Die RKI-Akte

Im August letz­ten Jahres wur­de hier in Wie war das noch… mit dem Schock-Papier des Innenministeriums? über das lan­ge geheim­ge­hal­te­ne Papier aus dem Innenministerium berich­tet. Zur Entstehungsgeschichte sie­he u.a. Schock-Papier- ver­faßt von Lobbyisten und ver­stö­ren­dem Sprachlehrer und Schockpapier Innenministerium: Verfasser plau­dert Interessantes aus.

Auf clubderklarenworte.de wur­de nun der Email-Verkehr zu die­sem Vorgang ver­öf­fent­licht. Er muß­te im Zuge einer Auskunftsklage gegen die Bundesrepublik Deutschland vom Ministerium her­aus­ge­ge­ben wer­den. Auf der Seite gibt es eine Einschätzung durch Dr. Marion Rosenke, die dies erzwun­gen hat­te. Das gesam­te Dokument kann hier als PDF(ca. 50 MB) gela­den werden.

4 Antworten auf „Die RKI-Akte“

  1. Auch sehr emp­feh­lens­wert sich anzu­hö­ren ist die neue Ausgabe von "in dubio" (122) mit dem Epidemiologen Knut Wittkowski, der auch schon mehr­fach bei yt zen­siert wur­de. Er beschreibt nach­voll­zieh­bar, wes­halb Lockdowns den gegen­tei­li­gen als den (angeb­lich) gewünsch­ten Effekt erzie­len, näm­lich die Epidemie ver­län­gern oder eher erneu­ern. Seiner Thesen gemäß sind wir nicht in der drit­ten Welle son­dern in der drit­ten Epidemie durch ver­wand­te Viren, die sich über die Erzeugung von Resistenzen, aus­ge­löst durch die Eindämmung per Lockdowns ent­wi­ckelt haben, also mutiert sind.
    https://www.achgut.com/artikel/indubio_folge_121_lockdowns_erzeugen_mutanten

  2. Diese Frau spielt eine Schlüsselrolle im BMI, das Ding zu orga­ni­sie­ren, den Lockdown mit der erfun­den Wuhan Story. sie­he emails:
    Hanna Katharina Müller: Drehbuch Koordinatorin für den Lockdown, Verbindungs Frau, auch über das Aspen Institut, für den CIA.
    Hanna Müller ist seit Januar 2019 im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat beschäf­tigt und lei­tet dort das Referat „Politische Ordnungsmodelle und wehr­haf­te Demokratie“.

    Nennen wir es Total Pleite, des BND, Auswürtigem Amtes, was nur mit Vorsatz zu erklä­ren ist, das die Wuhan Story ein Fake ist

    Das Aspen Institut, gab die Befehle, also CIA für die Deutschen Deppen: Zeitgleich mit der WEF Übung, dem EVENT 201

    Brown Bag Lunch: „Made in China? Von der neu­en Marktordnung zu einer neu­en Weltordnung“

    Am 14. Oktober 2019 ver­an­stal­te­te das Aspen Institute Germany einen Brown Bag Lunch zum Thema “Made in China? Von der Marktordnung zu einer neu­en Weltordnung” mit Dr. Theo Sommer, Autor und ehe­ma­li­ger Chefredakteur und Herausgeber DIE ZEIT und Hanna Katharina Müller, Leiterin des Referats “Politische Ordnungsmodelle und wehr­haf­te Demokratie”, Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat. Im Mittelpunkt der Diskussion stan­den die ver­schie­de­nen Implikationen des zuneh­mend offen­siv for­mu­lier­ten inter­na­tio­na­len Ordnungsanspruchs der Volksrepublik. 

    https://www.aspeninstitute.de/de/events/brown-bag-lunch-made-in-china-von-der-neuen-marktordnung-zu-einer-neuen-weltordnung/

  3. Wie man wis­sen­schaft­li­ches Arbeiten und
    die Evidenzbasierung abschafft und
    damit bes­tens verdient!
    Corona – als Bewährungsprobe?
    Mit dabei:
    RKI, Fraunhofer, Helmholtz, TUM u.v.m.

    Wiederholung einer Recherche:
    Betrug statt Spitzenforschung
    – Wenn Wissenschaftler schummeln

    Planet Schule . 19.11.2018. 58:46 Min.. UT.
    Verfügbar bis 19.11.2023. WDR.

    Eine harm­lo­se Recherche zu Superfoods ent­puppt sich völ­lig uner­war­tet als Wissenschaftsskandal, in den Top-Universitäten, Spitzenforscher und sogar eine Wissenschaftsministerin ver­strickt sind. Immer häu­fi­ger ver­öf­fent­li­chen Wissenschaftler ihre Forschungsergebnisse in Open Access Magazinen, die ohne Qualitätskontrolle auch "Schrottstudien" abdrucken.

    https://www1.wdr.de/fernsehen/planet-schule/videos/video-betrug-statt-spitzenforschung—wenn-wissenschaftler-schummeln-104.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.