Die spinnen, die Amis!

»16.25 Uhr - Die US-Regierung will für rund 1,2 Milliarden Dollar ein Corona-Medikament des hei­mi­schen Pharmakonzerns Merck & Co kau­fen. Sollte sich das Mittel in einer lau­fen­den kli­ni­schen Studie als wirk­sam erwei­sen und von den US-Behörde zuge­las­sen wer­den, wür­den damit 1,7 Millionen Behandlungseinheiten erwor­ben, teilt Merck mit. Daten aus der Studie mit welt­weit rund 1850 Patienten wer­den im Herbst erwar­tet. In der Studie, in der Merck tes­tet, ob die Arznei das Risiko einer Krankenhauseinweisung oder eines Todesfalls ver­rin­gert, wird eine Dosis alle zwölf Stunden über fünf Tage ver­ab­reicht. Merck rech­net damit, bis Ende des Jahres mehr als zehn Millionen Behandlungseinheiten zur Verfügung zu haben.«
boerse-online.de (9.6.)

Auf der Basis einer ange­kün­dig­ten Studie mit 1.850 (!) TeilnehmerInnen welt­weit tut die US-Regierung 1,2 Milliarden Dollar an den Pharmakonzern raus.

https://www.boerse-online.de/aktie/merck-aktie (9.6.)

Eine wei­te­re Meldung des Portals:

»14.35 Uhr – US-Präsident Joe Biden will im Kampf gegen die Corona-Pandemie einen Impfplan für die gan­ze Welt vor­le­gen. "Ich habe einen, und ich wer­de ihn ver­kün­di­gen," sagt Biden, kurz bevor er an Bord der Air Force One geht, um zu sei­ner ers­ten Auslandsreise als Präsident nach Europa auf­zu­bre­chen.«

9 Antworten auf „Die spinnen, die Amis!“

  1. Das Fahrrad neu erfin­den. Was alles mög­lich ist in Zeiten dezen­tra­li­sier­ter Desinformationen. Die Wirksamkeit von Ivermectin ist doch schon längst bewie­sen, wenn man den ein­schlä­gi­gen Veröffentlichungen Glauben schen­ken mag. 

    https://tkp.at/2021/01/05/neue-who-gesponserte-metaanalyse-zeigt-hohe-wirksamkeit-von-ivermectin/

    Warum muss dann noch­mal ein Medikament her, das erst in eine Studie muss. Ich ver­ste­he die­ses Handeln nicht mehr. Bei soviel hart­nä­cki­ger Ignoranz kann es doch nicht mehr um Gesundheit gehen.

  2. Wie wir sehen, das System funktioniert.
    Komplett rund wird das Bild, soll­te sich irgend­wann her­aus­stel­len, daß das 'neue' Medikament ein alt­be­kann­tes mit neu­em Etikett wäre.

  3. Die Natur ist auf nie­mand ange­wie­sen, sie wech­selt irgend­wann ein­fach ein paar Arten aus und fer­tig.. scha­de für z.B Holland. Den Fischen ist das egal, end­lich raus aus den Grachten 

  4. Ich fin­de die­se Nachricht äus­serst erstaunlich!
    Bislang war die Strategie der ent­wi­ckel­ten Staaten sehr ein­sei­tig auf die Imfungen kon­zen­triert, wäh­rend man sich vor Eifer, die Entwicklung von Medikamenten zu för­dern, nicht eben überschlug.
    Bislang konn­te man fast der Meinung sein, dass die Imfung (oder der digi­ta­le Impfpass?) das eigent­li­che Ziel der Pandemieinzenierung wäre.
    Ist das jetzt ein Paradigmenwechsel?
    Teil einer Exitstrategie?
    Fragen über Fragen!

    1. @Mark Vielleicht wird denen doch ein wenig mul­mig bei der nicht aus­zu­schlie­ßen­den Gefahr von hef­ti­gen Erkrankungen der "Geimpften" beim nächs­ten Virenkontakt? Besser, dann ein wirk­sa­mes Medikament an der Hand zu haben. So habe ich die Strategie von Merck auch ver­stan­den, die sich ja rela­tiv schnell von einem eige­nen Impfstoff ver­ab­schie­det und sich unter ande­rem mit dem Kandidaten M5049 auf die Behandlung über­schie­ßen­der Immunreaktionen (Zytokinsturm) kon­zen­triert haben.

      https://www.vfa.de/de/arzneimittel-forschung/woran-wir-forschen/therapeutische-medikamente-gegen-die-coronavirusinfektion-covid-19

  5. https://sebastianrushworth.com/2021/05/09/update-on-ivermectin-for-covid-19/

    "Ich ver­ste­he, war­um Pharmaunternehmen Ivermectin nicht mögen. Es ist ein bil­li­ges gene­ri­sches Medikament. Sogar Merck, die Firma, die Ivermectin erfun­den hat, tut im Moment ihr Bestes, um den Ruf des Medikaments zu zer­stö­ren. Das kann nur damit erklärt wer­den, dass Merck gera­de zwei teu­re neue Covid-Präparate ent­wi­ckelt und nicht will, dass ein patent­frei­es Medikament, mit dem es kei­nen Gewinn mehr machen kann, mit ihnen konkurriert."

    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kos­ten­lo­se Version)

    Siehe auch:

    https://c19early.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.