Dreifache Dosierung bei Kindern nicht weiter schlimm

Zu dem Vorfall, über den hier in Impf-Panne in Hannover: 42 Kinder erhal­ten Erwachsenen-Dosis berich­tet wur­de, läuft aktu­ell eine Verharmlosungskampagne:

rnd.de (4.1.)

»Hannover. Was pas­siert, wenn Kindern die Erwachsenendosis eines Impfstoffes gespritzt wird? Diese Frage stel­len sich wohl nun Eltern von 42 Jungen und Mädchen, denen in Hannover ver­se­hent­lich eine weit­aus höhe­re Dosis des Biontech-Vakzins gegen das Coronavirus ver­ab­reicht wur­de. Mit schlim­men Nebenwirkungen sei jedoch eher nicht zu rech­nen, erklä­ren Fachleute gegen­über der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ (HAZ). Nach mensch­li­chem Ermessen sei nicht davon aus­zu­ge­hen, dass es zu schwe­ren Nebenwirkungen kom­me, sag­te Kinderarzt Thomas Buck, der Mitglied im Vorstand der nie­der­säch­si­schen Ärztekammer ist, auf Anfrage der HAZ…

Die höhe­re Dosis bezeich­net der Arzt als „über­flüs­sig, aber nicht schäd­lich“. Auch könn­ten die betrof­fe­nen Kinder nach eini­gen Wochen – wie im Impfschema vor­ge­se­hen – die zwei­te Spritze bekommen…

Im Impfzentrum am Zoo in Hannover hat­ten 42 Jungen und Mädchen Impfstoff mit der höhe­ren Konzentration für Erwachsene gespritzt bekom­men. Sie haben also die drei­fa­che Dosis des für die­se Altersgruppe bestimm­ten Biontech-Vakzins erhal­ten: 30 statt zehn Mikrogramm.«
Der Direktor der Klinik für Pneumologie an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) wird so zitiert:

»„In den Zulassungsstudien ist es eben­falls bei eini­gen Kindern zu Überdosierungen gekom­men, ohne dass etwas pas­siert ist“, sagt der Wissenschaftler gegen­über der HAZ. Er emp­fiehlt, die Kinder in den kom­men­den Tagen zur Kontrolle zum Kinderarzt zu bringen.

Die lei­ten­den Fachärztin des Gesundheitsamts Hannovers, Marlene Graf, schließt sich dem Urteil ihrer Kollegen an. Es sei­en kei­ne gra­vie­ren­den Folgen zu erwarten…«

19 Antworten auf „Dreifache Dosierung bei Kindern nicht weiter schlimm“

  1. Es ist alles mög­lich… Egal, was pas­siert, „is ja nicht schlimm“ – wird haben es sowie­so mit einem „Impfstoff“ zu tun, der gar kei­ner ist. Was soll daaaaaaa schon schief gehen? Hauptsache die Kohle stimmt.

    1. Die erwar­te­ten Folgeerkrankungen von Prof. Dr. Kämmerer, sind der HIV Erkrankung ähn­lich. Der Expertenrat im Bund hat davon offen­sicht­lich noch nix gehört oder gelesen…
      hier:
      https://2020tube.de/video/prof-ulrike-kaemmerer-sitzung-82-es-gibt-kein-kostenloses-mittagessen/

      Dr. Schmidt-Krüger hat erläu­tert, dass die Substanzen zum Zelltod füh­ren etc.
      hier: ca. 3 h 40 Min.
      https://2020tube.de/video/sitzung-37-die-abrechnung-rechtssystem-und-mrna-technologie/

  2. Was nicht sein darf, kann nicht sein. Ganz ein­fa­che Argumentation. Und vie­le schlu­cken es.

    Immer wie­der inter­es­sant, dass es wie­der 42 Kinder waren, ges­tern wur­de die Zahl auf 21 kor­ri­giert. Da die Kinderzahl genau hal­biert wur­de, kommt doch der Verdacht auf, ob da noch mehr Datenpannen im Spiel sind und ver­sucht wird, aus der Anzahl der Dosen auf die Kinder zu schlie­ßen, die Kinder aber gar nicht erfasst wur­den. Und weil man schon zu dumm ist, von der Anzahl der Dosen auf die Kinder umzu­rech­nen, sind es mal 42, mal 21 Kinder. Anders ist das schwer zu erklä­ren, denn "42" oder "21" kann kaum auf einen Schreibfehler zurück­zu­füh­ren sein, auch nicht auf einen Tippfehler und sich mal eben um 50% ver­zäh­len ist auch äußert unwahr­schein­lich. Also wird es doch irgend­ein Umrechnungsfehler sein.
    Hat jemand eine Packungsanleitung, wie die Kinderdosis zu errech­nen ist? Das scheint ja unglaub­lich kom­pli­ziert zu sein.
    Was soll man in die­sem Land über­haupt noch glau­ben bei so viel Unfähigkeit.

  3. Nicht Schlimm .… und wenn etwas pas­siert … nicht Schlimm.… die Verantwortlichen sind fein raus … und medi­al wird es nicht erwähnt. Super .… das ist doch der gute alte Anstand der da um die Ecke kommt.

  4. Wo fan­den denn die Impfungen statt? Im Affenhaus?? Und die drei­fa­che Überdosierung wirk­lich ein Versehen oder eine genau geplan­te Kinderversuchs-Studie???

    1. Das war auch mein ers­ter Gedanke .
      Der 2. war:
      Wer impft denn da ? Der Heizungstechniker? Die Sekretärin vom Chef?
      Oder tat­säch­lich „Ärzte“ ?

    1. Hm. Wenn sie die drei­fa­che Dosis sprit­zen, hat man dann gleich alle und kata­pul­tiert sich direkt auf den Booster-Level? Fragen über Fragen.

  5. https://www.corodok.de/vietnam-kinder-krankenhaus/

    "Wir müs­sen die Impflücken schließen."

    Wo habe ich den schon mal gele­sen, die­sen Satz?

    ————————————————————–

    Sehr geehr­te Damen und Herren,
    lie­be Eltern, 

    bit­te haben Sie Verständnis für den bedau­er­li­chen Irrtum der fal­schen Dosierung bei der Impfung Ihrer Kinder. Wenden Sie sich wegen Schadenersatzforderungen an den zustän­di­gen Ansprechpartner vor Ort und nut­zen Sie den Entschädigungsfond für Impfopfer.

    https://www.europarl.europa.eu/doceo/document/B‑9–2021-0475_DE.pdf

      1. https://www.corodok.de/anspruch-jaehrigen-bund/

        Die Zahlen aus dem Entschließungsantrag sind frag­wür­dig. Mag sein. Die Impflicht ist frag­wür­dig, der lan­ge geplan­te Betrug an der Weltbevölkerung "Corona-Pandemie" ist auch mini­mal frag­wür­dig, maxi­mal jedoch ein Verbrechen an der gesam­ten Menschheit.

        Impfzentren sind frag­wür­dig, sämt­li­che Corona-Verordnungen fin­de ich frag­wür­dig, vie­le Zahlen aus dem RKI sind fragwürdig.

        "Die Pandemie ist erst been­det, wenn alle Menschen geimpft sind." – ist auch fragwürdig.

        Zur Entschädigung für Opfer habe ich hier bei corodok.de nur den Beitrag gefunden.

  6. Dann ist es auch egal, ob bei einer Operation das rech­te Bein ampu­tiert wur­de, anstatt des linken.
    Oder, es ist auch egal, wenn nach einer Operation das Operationsbesteck im Bauch ver­ges­sen wurde.
    OK, die­se Beispiele sind ein biss­chen krass.
    Aber ein­fach so zu tun, als sei qua­si nichts pas­siert, weil mög­li­che schäd­li­che Folgen nicht sofort sicht­bar wer­den, ist verantwortungslos.
    Es muss ja wohl einen Grund geben, wes­halb die "Dosierung und Art der Anwendung" genau so fest­ge­legt wurde.

    Wenn die Damen und Herren schon zu dumm sind, die Spritzen rich­tig zu dosie­ren, soll­ten sie wenigs­tens bei ihren Erklärungsversuchen nicht so schlam­pig sein.
    Es geht nicht nur um eine "höhe­re Dosis", son­dern auch um eine erhöh­te Konzentration.
    "Der Kinderimpfstoff hat eine nied­ri­ge­re Konzentration und das Injektionsvolumen ist gerin­ger."
    https://www.pei.de/DE/newsroom/hp-meldungen/2021/211210-anwendung-comirnaty-kinder-impfstoff-hinweise.html

    Ich bezweif­le stark, dass die han­deln­den Ärzte intel­lek­tu­ell in der Lage sind, die Anweisungen, Hinweise und Erläuterungen, die im fol­gen­den Dokument ab Seite 42 beschrie­ben sind, zu ver­ste­hen und rich­tig anzuwenden.
    https://www.ema.europa.eu/documents/product-information/comirnaty-epar-product-information_de.pdf
    Wahrscheinlich wer­den nur die wenigs­ten Zwischenfälle und Pfuschereien im Zusammenhang mit den mas­sen­haf­ten "Impfungen" bekannt.
    Am bes­ten die C‑Spritzerei wird sofort ein­ge­stellt, um kei­nen wei­te­ren Schaden mehr anzurichten.

  7. Ist ganz bestimmt nicht schlimm.
    Was wis­sen wir aus der Pfizer-Studie, als sie die Dosierung aus­ge­tes­tet haben: je höher die Dosis, umso mehr und schlim­me­re Nebenwirkungen. Die gewoll­te Wirkung (Antikörper) war dage­gen so gut wie gleich bei den 3 Dosierungen (10, 20, 30 µg).

  8. https://www.t‑online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_91400724/si_0/corona-auf-diese-impfreaktionen-sollten-sie-sich-einstellen.html

    Juchhu!! Gelungener Warnhinweis! Noch bes­ser als "Rauchen tötet". Wie ekel­er­re­gend absto­ßend die Bilder schon auf mich als Erwachsene wir­ken! Und das jetzt mul­ti­pli­ziert mit der drei­fa­chen Dosierung bei einem 6jährigen Kind?!? Impfpflicht mit so einem Zeug? Werde ich dann auch als Nichtraucherin zum Rauchen gezwun­gen, obwohl die Warnungen im Supermarktregal bekannt sind?!?

    Das ist absicht­li­che Körperverletzung! Über Kindesmisshandlung müs­sen die Juristen mal einen Blick drauf wer­fen, ich den­ke an Netzwerk Krista.

    ~ ~ ~

  9. Die Strahlungsmenge, so belehrt
    ein schlau­es Institut,
    sei kei­nes­wegs direkt verkehrt,
    wenn auch wohl kaum so gut.

    Hochoffiziell schien sowieso,
    wie kei­nem Schelm entging,
    das grob­ge­schätz­te Risiko
    so gut wie fast gering.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.