"Drohende Impfapartheid": 1000 Betriebe wollen sich Maßnahmen widersetzen

»Vor den Öffnungen spinnt sich auf einer Webseite ein Netz aus hei­mi­schen Betrieben, die bewusst auf die Maßnahmen wie Eintrittstests und Kontrolle eines Impfnachweises ver­zich­ten wol­len. Rechtlich mehr als heikel.

Auf einer Internetplattform kön­nen sich hei­mi­sche Betriebe ein­tra­gen, die sich bewusst gegen die Covid-Maßnahmen stel­len und aktiv gegen die nach eige­nen Angaben „dro­hen­de Impfapartheid und vor­an­schrei­ten­de Zweiklassengesellschaft zur Wehr“ setzen.

„Mit dem geplan­ten Impfpass wer­den in naher Zukunft all jene Menschen benach­tei­ligt und aus­ge­grenzt, wel­che sich aus gesund­heit­li­chen Bedenken kei­nen die­ser uner­forsch­ten Covid-19-Impfstoffe sprit­zen las­sen wol­len“, schrei­ben die Betreiber der Onlineplattform animap.at.«

Der Rest steht hin­ter der Bezahlschranke am 19.5. auf diepresse.com ("Online-Ausgabe der über­re­gio­na­len, bür­ger­lich-kon­ser­va­ti­ven öster­rei­chi­schen Tageszeitung Die Presse." – Wikipedia).

Update: https://animap.info/ ist die deut­sche Variante.

14 Antworten auf „"Drohende Impfapartheid": 1000 Betriebe wollen sich Maßnahmen widersetzen“

  1. Die Betriebe tun gut dar­an, sich gegen den "Impfpass" zu weh­ren. Sie wer­den näm­lich nicht nur zu Helfershelfern eines tota­li­tä­ren Regimes. Sie wer­den Stück für Stück in ein System aus Zertifikaten, Datenhehlerei und Kontrolle inte­griert und somit zum "Partner" von Unternehmen wie das des Kinderfickerfreunds Bill Gates. Inzwischen soll­te jeder Unternehmer wis­sen, was ein Partner von Microsoft (*) ist: Ein Organspender. Derselbe Kontrollmechanismus, mit dem alle Bürger kon­trol­liert wer­den, kann eben­falls gegen die Unternehmer ein­ge­setzt wer­den. Wer bei­spiels­wei­se kein "Partner" mehr ist, bekommt kei­ne Möglichkeit mehr Zertifikate zu über­prü­fen und somit Handel zu betrei­ben und Dienstleistungen anzubieten.

    (*) Neben Microsoft sind auch Unternehmen wie Rockefeller und Google (dar­um die Zensurmaßnahmen von denen) an der Better Than Cash Alliance betei­ligt. Man soll­te sich gut über­le­gen, ob man sich mit einer sol­chen Verbrecherbande einlässt.

    PS: Die WHO rich­tet laut Berichten aus der Qualitätspresse ein gro­ßes Rechenzentrum zur Verfolgung von Corona in Berlin ein. Mit der Datenhehlerei hat das ganz bestimmt nicht zu tun. Niemand käme auf die Idee über die WHO unse­re Daten an die Verbrecherbande wei­ter­zu­lei­ten – und wenn, dann nur zur Forschung, ist doch klar.

  2. Ich habe kei­ne Ahnung was gesche­hen ist, aber Israel schafft die Impfapartheid und den grü­nen Pass wie­der ab.
    Rückkehr zur Normalität für nächs­te Woche geplant !

    https://m.jpost.com/breaking-news/green-passports-purple-note-restrictions-to-expire-june-1-edelstein-668924/amp?__twitter_impression=true

    In den USA kommt A. Fauci (Dorsten Pendant) immer wei­ter unter beschuss – mög­li­cher­wei­se kommt erheb­lich mehr her­aus als erwartet !
    Es ist zwar Fox News, aber heut­zu­ta­ge ist nichts mehr unmöglich,
    Gibt es eine Verbindung zu den aus mensch­li­chen Föten gewon­ne­nen Stammzellen, die in die­sem mRNA Dreckszeug ent­hal­ten sind? 

    https://twitter.com/TTrotha/status/1396512664436805637

  3. Gesund ist das neue Krank. Perverse Welt. Da war ich seit der Wende nur 2 x krank und bin und blei­be eine Gefährdung für die Menschheit.

  4. Hallo AA,
    es gibt die­se Seite auch für Deutschland und lässt sich über https://animap.info/ errei­chen. Der klei­ne Unterschied liegt dar­in, dass die Firmen hier auch aus­drück­lich auch auf einen Testnachweis verzichten.

  5. »Vor den Öffnungen spinnt sich auf einer Webseite ein Netz aus hei­mi­schen Betrieben, die bewusst auf die Maßnahmen wie Eintrittstests und Kontrolle eines Impfnachweises ver­zich­ten wol­len. Rechtlich mehr als heikel.

    Was heißt hier spinnt sich zusammen ? 

    Ich fin­de das völ­lig rich­tig. Schon vori­ge Woche habe ich geschrie­ben, daß alle Menschen die sich die­sen experimentellen
    gen­ba­sier­ten Injektionen als Versuchsobjekt zur Verfügung gestellt haben, haben für mich den Anspruch als Mensch zu gelten
    voll­kom­men ver­lo­ren. I
    Obwohl ich nicht christ­lich bin, glau­be ich an Gott. DasGöttliche ist für mich die Natur. Für mich ist die Natur und die Evolution heilig.

    Keine Eltern ‑und Großelterngeneration in der gan­zen Menschheitsgeschichte hat sich so an den nach­fol­gen­den Generationen ver­sün­digt, in dem sie die­se Experimente zuge­las­sen haben. 

    Wer weiß, ob sich der Mensch nicht dadurch aus­rot­tet und vorher
    Generationen von chro­nisch Kranken und Leidenden hervorbringt. 

    Der Mensch kann nicht alles beherr­schen. Er wird nie­mals klü­ger sein, als Viren, Bakterinen und Pilze oder die Evolution selbst.

    Diese haben Milliarden von Jahren an Interaktion untereinander
    und mit der Natur voraus.

    Wenn der Mensch nicht erkennt, daß alles mit­ein­an­der ver­bun­den ist, nur in Symbiose exis­tie­ren kann, dann hat die Menschheit das
    Leben auch nicht verdient.

  6. Ich fin­de die Initiavie gut, nur fra­ge ich mich, wie das funk­tio­nie­ren soll, wenn die­se Maßnahmen gesetz­lich fest­ge­legt sind?
    Dann macht sich eine Betrieb der dar­auf ver­zich­tet doch einer Ordnungswidrigkeit oder sogar einer Straftat schul­dig? Oder hab ich das was falsch verstanden?

  7. Dass dies schwer funk­tio­niert, sieht man an den weni­gen Ein
    trä­gen bei "Gastronomie", für Berlin gera­de mal zwei. Klar, das Damoklesschwert der Schließung durch die Ordnungsämter steckt dahinter.
    Aber die Wirklichkeit sieht dif­fe­ren­ziert aus: man muss vor Ort sehen, wie das von den Gastronomen tat­säch­lich gehand­habt wird. Draußen einen Tisch zu bekom­men ohne "3G"-Nachweis ist oft mög­lich. Drinnen aber schwieriger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.