Du Heuchler, zieh am ersten den Balken aus deinem Auge

"dar­nach sie­he zu, wie du den Splitter aus dei­nes Bruders Auge ziehst!" (Matthaeus 7:5)

faz​.net (25.5.)

Oder wie Costa Cordalis und ande­re sangen:

»Du hast ja Tränen in den Augen
Ich weiß die gel­ten mir allein
Mir sagt das Lächeln dei­nes Mundes
Es müs­sen Freudentränen sein«

Quelle: https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​i​E​g​6​S​y​W​x​Z18

Das kommt natür­lich nicht an das Original von Elvis ran: (Update: Ich wer­de zu Recht kor­ri­giert. Der Komponist ist Charles Artice „Artie“ Glenn.)

Quelle: https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​Y​8​0​n​_​o​k​H​uCM

Zurück zu Montgomery:

»Deswegen sei Prävention so wich­tig. Die ers­te Prävention sei Impfen, die zwei­te Abstandsregeln und das Tragen von Masken. "Das kann man ja wei­ter wirk­lich machen", sag­te Montgomery. Das Maske-Tragen sei ja nun nicht gera­de ein so dra­ma­ti­scher Grundrechtseingriff, dass er die Leute kom­plett schädige.«

Wie wir das von der Grippe ja auch ken­nen. Holzauge, sei wachsam!

Update: Ein Leser erin­nert daran:

aerz​te​zei​tung​.de

24 Antworten auf „Du Heuchler, zieh am ersten den Balken aus deinem Auge“

  1. Deutschland hat voll­kom­men beklopp­te Vertreter in allen Verbänden. Gut bezahl­te Pharma Vertreter und Super geschmiert. Das sind Impfstoffe nur mit Notfall Zulassungen, die nicht ein­mal in den USA ver­mark­tet wer­den dür­fen. Der tota­le Schrott wie immer

  2. Echte und sehr wich­ti­ge Präventionen sind:
    Die ers­te Prävention ist die kom­plet­te Abschaffung sämt­li­cher Corona-beding­ten frei­heits­be­schrän­ken­den Maßnahmen. Die zwei­te Prävention ist die ersatz­lo­se Abschaffung der berufs­stän­di­schen Mitläuferorganisationen, die es schlicht nicht braucht. Die drit­te Prävention ist die Zerschlagung der die Gentherapeutika her­stel­len­den Unternehmen und ein Verbot sämt­li­cher "Impfungen" und des Quasi-Impfzwanges. Die vier­te Prävention ist die ersatz­lo­se Abschaffung jeg­li­cher digi­ta­ler Impfpässe und die Nichteinführung sol­cher, wo bereits exis­tent. Die fünf­te Prävention ist die ersatz­lo­se Beseitigung des Infektionsschutzgesetzes, da die­ses einen Willkürstaat ermög­licht. Die sechs­te Prävention ist die Rücknahme sämt­li­cher Sicherheits- und Überwachungsgesetze, die seit Beginn der Corona-Veranstaltung ver­ab­schie­det wur­den. Sofern dies mit euro­päi­schen Vorgaben und Beschlüssen kol­li­diert, müs­sen die­se eben geän­dert wer­den. Sie sind unter fal­schen Voraussetzungen vor­sätz­lich geschaf­fen worden. 

    Dies ist kei­ne abschlie­ßen­de Präventionsliste. Sie ist ent­spre­chend erweiterbar.

  3. Hm, wenn er das so gesagt hat. Klingt irgend­wie alko­ho­li­siert. Wenn ich Telemediziner wäre, wür­de ich ihm anhand der Gesichtsfarbe eine Hypertonie vermuten.
    Auf alle Fälle stark fremd­ge­se­tu­ert, was ja Sinn der Aktion ist.
    Hat er sich eigent­lich auch schon einer Gentherapie unter­zo­gen. Das könn­te auch eini­ges erklären.

  4. Das Geschwätz von ges­tern: https://​www​.aerz​te​zei​tung​.de/​P​o​l​i​t​i​k​/​M​o​n​t​g​o​m​e​r​y​-​h​a​e​l​t​-​M​a​s​k​e​n​p​f​l​i​c​h​t​-​f​u​e​r​-​f​a​l​s​c​h​-​4​0​8​8​4​4​.​h​tml
    Meanwhile hat er wohl einen Einlauf, Anteile von Giftpanschern, einen AR-Job oder die Erleuchtung bekom­men. Oder alles zusammen.
    Soll er sich sei­ne Hackfresse zuhän­gen, am bes­ten noch mit tape Luft- und schall­dicht. Solche Typen kann ich nicht ertragen.

  5. Satire dazu bei wiki­pe­dia genau in der Reihenfolge:
    'Montgomery enga­giert sich auch für ein Verbot der Euthanasie oder des ärzt­lich assis­tier­ten Selbstmords. An den Richtlinien zur Sterbebegleitung der Bundesärztekammer wirk­te er als Vorsitzender des "Ausschusses Medizin-juris­ti­sche Grundsatzfragen" mit. Im Mai 2020 sprach er sich für eine obli­ga­to­ri­sche Corona-Impfung aus, sofern es eines Tages einen Impfstoff gegen SARS-CoV‑2 gebe.'
    Keine wei­te­ren Fragen…

  6. Die wich­tigs­te Prävention ist das Stärken des Immunsytems. Warum spricht er nicht davon?
    Und statt ein expe­ri­men­ti­el­les Gentechnikmedikament zu ver­sprit­zen, soll­ten die Therapiemethoden wei­ter erforscht werden.

    Aber man tut lie­ber so, als wäre Covid19 etwas, wo kein Immunsystem hilft und auch kei­ne bekann­te Therapie- statt des­sen ver­setzt man die Menschen lie­ber wei­ter in Angst und Schrecken.
    https://​alsch​ner​-klar​text​.de/​2​0​2​1​/​0​5​/​2​1​/​d​i​e​-​w​h​o​-​w​i​r​d​-​f​u​e​r​-​u​n​w​i​s​s​e​n​s​c​h​a​f​t​l​i​c​h​e​-​z​i​e​l​e​-​v​e​r​e​i​n​n​a​h​mt/

    https://​covi​d19cri​ti​cal​ca​re​.com/​w​p​-​c​o​n​t​e​n​t​/​u​p​l​o​a​d​s​/​2​0​2​0​/​1​2​/​F​L​C​C​C​_​A​l​l​i​a​n​c​e​-​I​-​M​A​S​K​p​l​u​s​-​P​r​o​t​o​c​o​l​-​D​E​U​T​S​C​H​.​pdf

    1. @Warum: Montgomery ver­tritt eben­falls eine Lobbyistenbande: Es gibt vie­le Ärzte auf der Welt, die sich jetzt ein fet­tes Zubrot mit den Impfungen ver­die­nen (kön­nen). Und zur Wahrung des eige­nen Standes und des­sen Reichtum wech­selt man dann halt von einer anfangs sach­li­chen Auffassung in das Lager der Korrupten.

      Er kann von mir aus sei­nem Masken- und Impffetisch auf dem Südpol frö­nen, aber hält hier sei­ne Klappe.

  7. Ich schrei­be etwas für die, die Umgang mit Gespritzten haben/haben müs­sen und sich vor deren abge­son­der­ten Spike-Proteinen schüt­zen wollen.
    Es klingt sehr viel­ver­spre­chend, aber ich wei­se dar­auf hin, dass ich kei­ne aus­rei­chen­den Informationen habe, ob die Schutzwirkung auch wirk­lich für die neu­en Spike-Proteine gege­ben ist.
    Es geht um Suramin.
    Suramin ist ein Analogon von Trypan Blau, wel­ches ein Derivat von Toluol ist.

    Toluol ist in Teilen vie­ler Nadelbäume ent­hal­ten und wurde
    erst­mals von Pierre-Joseph Pelletier und Filip Neriusz Walter 1837 iso­liert. Pelletier fand die Verbindung in dem Gas, das von der Rinde der See-Kiefer.
    In der eng­li­schen Wikipedia steht:
    "was first iso­la­ted in 1837 through a distil­la­ti­on of pine oil by the Polish che­mist Filip Walter".
    Es ist also im Öl der Kiefer enthalten.
    Es wird emp­foh­len als Prophylaxe/"Antidot" gegen die Spike-Proteine einen Tee von Kiefernnadeln zu trinken.
    Ich ken­ne mich mit Chemie nicht gut aus und muss anmer­ken, dass die Struktur/Summenformel von Tuolol sehr ein­fach ist im Vergleich zu Suramin.
    Es wird gesagt ein Auszug/Tee aus Kiefernnadeln sei sogar noch bes­ser als rei­nes Suramin, wegen der mil­den Art der Extraktion.

    Ich kann jetzt gera­de auf kei­ne wis­sen­schaft­li­chen Studien oder
    Ähnliches hinweisen.
    Auch kann ich nicht ein­fach emp­feh­len einen Tee aus Kiefernnadeln zu trinken.
    Wer das hier liest muss sel­ber recher­chie­ren und ent­schei­den was er damit anfängt oder nicht.

    Und jetzt zum eigent­li­chen Knackpunkt war­um es sich loh­nen könnte:

    Von Suramin weiß man, dass es die Aktivitäten einer gro­ßen Anzahl von Enzymen ver­min­dert, die in der Synthese und Veränderung von DNS und RNS ver­wi­ckelt sind:

    Suramin fur­ther decre­a­ses the acti­vi­ties of a lar­ge num­ber of enzy­mes invol­ved in DNA
    and RNA syn­the­sis and modi­fi­ca­ti­on: DNA poly­me­ra­ses (103, 104), RNA
    poly­me­ra­ses (103, 105, 106), rever­se tran­scrip­ta­se (18, 103), telo­me­ra­se (67), and
    enzy­mes invol­ved in winding/ unwin­ding of DNA (107, 108) are inhi­bi­ted by suramin,
    as well as histone­ and chromatin­modifying enzy­mes like chro­mo­box pro­te­ins (109),
    methyl­trans­fera­ses (110), and sir­tu­in histone deace­tyla­ses (111)

    Das klingt sehr vielversprechend.
    Ich blei­be am Ball und geh jetzt erst­mal in den Wald.
    Gruß

        1. Mögliche Nebenwirkungen von Kieferbestandteilen:

          Bei Überdosierungen kann es zu all­er­gi­schen Reaktionen kom­men. Achtung: Sie dür­fen kei­ne Heilmittel aus Kiefer ver­wen­den, wenn sie an Keuchhusten oder Asthma bron­chia­le lei­den. Bäder mit Kiefernöl soll­ten sie nicht neh­men, wenn sie unter Bluthochdruck lei­den, unter einer Herzschwäche oder offe­nen Wunden. Kleine Kinder dür­fen kein Kiefernöl inhalieren.

    1. Suramin und (wenn auch gerin­ger) Toluol sind gefähr­li­che Substanzen, mit denen man kei­nes­falls Selbstversuche anstel­len sollte.
      In die DNS-Synthese des Körpers ein­zu­grei­fen ist übri­gens stets von Übel, egal ob dies durch einen Impfstoff oder einen Kräutertee geschieht.

      1. an Mark:
        Absolut rich­tig ihr ers­ter Satz!
        Ich habe aber ledig­lich von der mög­li­chen Wirksamkeit von Kiefern-Tee gespro­chen und eine Verbindung zu Suramin aufgezeigt.
        Von einer Verwendung von Suramin war nie die Rede.

        Ihr 2. Satz ist zu pauschal.
        Pflanzenheilkunde ist so alt wie die Menschheit und in der Pflanzenheilkunde wur­den die Kiefer und ihre Bestandteile eben­so­lan­ge verwendet.

        Blos weil etwas pflanz­lich ist, ist es aber nicht gleich ohne Risiken.
        Aber ich den­ke, dass man sich ziem­lich schnell eigen­stän­dig kun­dig machen kann, wie ris­kant der Konsum von Kiefernadel-Tee für einen selbst ist.
        Und das habe ich auch angeraten.

    2. @V :
      "Ich ken­ne mich mit Chemie nicht gut aus und muss anmer­ken, dass die Struktur/Summenformel von Tuolol sehr ein­fach ist im Vergleich zu Suramin."

      Da haben Sie das Wesentliche bereits erkannt.
      Die vor­ste­hen­den Ausführungen sind, neh­me ich an, nicht von Ihnen, und eben­so unverstanden?

      Ich ken­ne mich mit Chemie aus, daher vor­ab: Die Summenformel ist im Bereich der orga­ni­schen Chemie fast irrele­vant, da sie kaum in der Lage ist, eine Substanz zu iden­ti­fi­zie­ren. Bei Mineralien geht das eher.
      Entscheidend sind die Strukturformeln.
      Ich habe mir die der drei genann­ten Stoffe angeschaut. 

      "Suramin ist ein Analogon des Trypanblau" soll ver­mut­lich aus­drü­cken, dass sei­ne phy­sio­lo­gi­sche Wirkung ähn­lich ist. Die Molekülgerüste bei­der Substanzen zei­gen nur ober­fläch­li­che Ähnlichkeit, sowohl hin­sicht­lich des Zentralkörpers wie der ter­mi­na­len Gruppen sind sie grund­sätz­lich verschieden.

      "Trypanblau [ist] ein Derivat von Toluol"
      Diese Aussage ist in etwa so sinn­voll wie "Alkohol ist ein Derivat von Wasser" – nicht falsch, da Ethanol auch als Hydroxyethan bezeich­net wer­den kann, also als Anlagerung von Wasser an Ethan – aber irre­füh­rend. Der Wasser-Rest ist nicht ent­schei­dend für das Molekül, und die Eigenschaften des Stoffes.

      Die ent­schei­den­de Ausgangssubstanz für Azofarbstoffe wie das Trypanblau ist Anilin (C6H5-NH2); Sie erken­nen es in dop­pel­ter Ausführung im Zentrum des Moleküls, in der Variante des ortho-Toluidins (syn. 1,2 Methylanilin / oder 1,2 Aminotoluol, wenn man die Methylgruppe zur Grundbenennung her­an­zie­hen möch­te). Eine Azo-Bindung (N=N) fin­det sich im Suramin nicht, und auf Grundlage von Toluol könn­te sie nicht her­ge­stellt werden.
      Anilin ist übri­gens wesent­lich gif­ti­ger als Toluol.

      Meine Einschätzung: Ihre Quelle ist Halb- bis Pseudowissenschaft.
      Dem Genuss von Koniferentee steht aller­dings nichts im Wege – solan­ge Sie Eiben ver­mei­den, sind schwer­wie­gen­de Folgen nicht zu erwarten.

      1. an Boris Büche:
        Vielen Dank für die ela­bo­rier­te Stellungnahme!
        Auch wenn ich nun etwas ent­teuscht bin, so klingt das von ihnen gesag­te sehr fach­kun­dig und einleuchtend.

        Und ja, die Sache hab ich mir nicht aus­ge­dacht und wegen man­geln­der Kenntnis nicht bei der dadurch beding­ten ober­fläch­li­chen Betrachtung nicht wider­le­gen können.
        Da mir aber bewusst ist, dass Fichtenbestandteile schon ewig in der Phytotherapie genutz wer­den und die Risiken mini­mal sind, so habe ich mich getraut es hier zu schreiben.

    1. Montgomery ist kein Arzt , son­dern ein A…ch [Zensur zu unser bei­der Schutz, AA].
      Aber da befin­det er sich ja in bes­ter Gesellschaft.

  8. "Das Maske-Tragen sei ja nun nicht gera­de ein so dra­ma­ti­scher Grundrechtseingriff, dass er die Leute kom­plett schä­di­ge." Herr, erbar­me Dich. Dieser Mensch weiß nicht, was er sagt. Das Verbot, frei ein- und aus­zu­at­men, ist einer der schwer­wie­gends­ten Grundrechtseingriffe, die sich über­haupt den­ken lassen.

    1. @Ehrlicher Handwerker: Das emp­fin­de ich auch so! Es ist ein­fach sinn­los und schäd­lich eine Maske zu tra­gen und es ist ein sicht­ba­rer Ausdruck von Unterdrückung und Gehorsam! Die Mimik von Menschen spie­gelt schon bei win­zi­gen Veränderungen Stimmungen wider – das fällt im Kontakt mit ande­ren ein­fach weg und distan­ziert uns damit von ande­ren Menschen, weil wir sie schlecht ein­schät­zen kön­nen. Und das trau­rigs­te sind alte Menschen mit Rollator, die vor lau­ter Angst im Freien mit Maske spa­zie­ren gehen! So etwas kann man mei­ner Meinung nach in einer Demokratie nicht straf­be­wehrt anord­nen, son­dern maxi­mal auf frei­wil­li­ger Basis anraten!

  9. Frank Ulrich Montgomery …
    Wer braucht einen "Weltärztepräsident" , und wozu ?
    Eine Art Sepp Blatter der Impfmedizin , der sozu­sa­gen aus dem Off Direktiven der Pharmakonzerne ver­brei­tet – und ehr­li­che Ärzte , die sich eige­ne Auffassungen zum Thema Impfen leis­ten , ver­sucht , ein­zu­schüch­tern ( Approbationsentzug ) .
    Man ahnt , daß die Verbände und Gremien im medi­zi­ni­schen Sektor dazu die­nen , die prak­ti­zie­ren­den Ärzte auf Linie zu bringen/zu halten .

    Wieder eines der vie­len Beispiele dafür , wel­che Macht der Medizinisch-Industrielle Komplex sich anmaßt .
    Nur durch die Pharmahörigkeit zahl­lo­ser "Mediziner" konn­te es gelin­gen , fast die gan­ze Welt in die irre Situation hin­ein­zu­ma­nö­vrie­ren , mit der wir alle uns immer noch her­um­pla­gen müssen .

    Ich fin­de das erschre­ckend , wer soll die­sem Duckmäuser – und zur Korruption berei­ten System "Medizin" noch vertrauen ?
    Und : Was wird durch wen eigent­lich an den medi­zi­ni­schen Hochschulen ver­brei­tet , bei­spiels­wei­se zum Thema Impfen ?

  10. Relativierend muss ange­merkt wer­den, dass Monty Gommery ledig­lich das Tragen von Stoff- aka Community-Masken als nutz­los kri­ti­siert hat­te. Medizinische Masken hat er auch letz­tes Jahr schon gepredigt.
    Solange es "die Leute nicht kom­plett schä­digt…" ist ja alles cool.

  11. Folgendes habe ich gera­de "gefun­den":

    "Kein Maskenzwang in 28 US-Bundesstaaten

    Bereits in 28, zumeist repu­bli­ka­nisch regier­ten US-Bundesstaaten, gibt es kei­nen Corona-Maskenzwang (mehr) in Innenräumen. Begonnen damit hat Florida, gefolgt von Texas und Mississippi. Als die Corona-Fälle in die­sen Staaten trotz­dem nicht stie­gen, kam es zum Domino-Effekt: auch ande­re Bundesstaaten folg­ten. In über 10 Staaten gibt es zudem ein Impfpass-Verbot. „In einem frei­en Land, wür­de man anneh­men, dass die Menschen es schät­zen, ihre eige­nen Entscheidungen bezüg­lich medi­zi­ni­scher Behandlung zu tref­fen, und nicht, dass ein „Big Brother“ vor­gibt, was zu tun ist“, sag­te er. Die mas­si­ve Impfkampagne inter­pre­tiert er als Versuch, die Zustimmung für noch mehr Machtübernahme „her­zu­stel­len“. Rand ist damit der ers­te Senator, der offen die Impfung ablehnt."

    Viele Grüße,
    Der Ösi

  12. Wenn in sei­nen Augen die Pandemie nie zu Ende eht, ist er woemoe­g­lich blind wie ein Maulwurf und soll­te das lie­ber jeman­den beur­tei­len las­sen, der zumin­dest noch ein bischen brauch­ba­re Sehkraft besitzt …
    Und zu den Masken: die psy­chi­schen Folgen sind fuer sehr vie­le Buerger erheb­lich, und es gibt auch reich­lich Personen, fuer die die Maske auch koer­per­lich schwer belas­tend ist. Die Wirksamkeit von Masken zur Veringerung der Verbreitung von Covid-19 ist dage­gen alles ande­re als gut belegt son­dern eher ziem­lich frag­wu­er­dig. Was wuer­de unter die­sen Randbediungen ein ratio­nal den­ken­der Mensch empfehlen?
    Abe rviel­leicht ist der Mann kein ratio­nal den­ken­der Mensch? Woran fehlt es dann wohl am ehes­ten: Rationalitaet oder denken?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.