Eigentlich ist das in Bamberg nicht erlaubt…

radio-bamberg.de (3.6.)

»Wie schon an den ver­gan­ge­nen Wochenenden ver­sam­mel­ten sich zumeist jun­ge Menschen, um Alkohol zu trin­ken und gemein­sam zu fei­ern. Und das bis weit nach Mitternacht. Abstand und Masken – Fehlanzeige, Corona scheint ver­ges­sen. Ein Anwohner sagt gegen­über Radio Bamberg die Situation [sic]:

„Wie erwar­tet war es das reins­te Besäufnis. Durchgehendes Geschrei, kei­ne Polizei. Im Grunde tota­ler Kontrollverlust der Stadt!“.

Die Polizei hat auf Nachfrage mit­ge­teilt: es gebe zu vie­le „Brennpunkte“ in der Stadt für zu wenig Einsatzkräfte.

Eigentlich ist es laut Stadtrecht nicht erlaubt, außer­halb der zuge­las­se­nen Freischank-Flächen… Alkohol zu trin­ken. Eigentlich.

Ähnliche Bilder, auch wenn bei wei­tem nicht so aus­ge­prägt wie in Bamberg, spiel­ten sich auch in ande­ren bay­ri­schen Städten ab. So ver­sam­mel­ten sich zahl­rei­che Menschen am glei­chen Abend auch an der Löwenbrücke und am Mainkai in Würzburg. Hunderte Menschen saßen am Main und genos­sen das schö­ne Wetter. Auch in Regensburg zog es vie­le Menschen ins Freie. Viele saßen auf der Wiese neben der Donau und genos­sen die letz­ten Sonnenstrahlen. In bei­den Städten waren zahl­rei­che Polizisten vor Ort, um das Geschehen unter Kontrolle zu hal­ten sowie die bestehen­den Corona-Schutzmaßnahmen zu kon­trol­lie­ren.«

14 Antworten auf „Eigentlich ist das in Bamberg nicht erlaubt…“

  1. Prost nach Oberfranken,liebe jun­ge Leute!

    Bamberg habe ich in sehr guter Erinnerung ,Anfang des Jahrtausends: Urige Wirtshäuser, def­ti­ges Essen und köst­li­ches Bier.

    Feiert, habt Spaß und igno­riert die plan­de­mi­sche Notlage bier­frei­er Tragweite. 

    Derweil trin­ke ich einen mit aus dem rhei­ni­schen Garten mit über zwan­zig nor­ma­len Menschen, alle +/- 50 mit ille­ga­lem Feuerwerk, guter Laune und der gemein­schaft­li­chen Überzeugung,dass das Leben zu scha­de ist, schwach­ma­ti­ge CoronaSchVOs zu beachten.

  2. Haben die Honks in Schwarz nichts bes­se­res tun? Statt sich um die Sicherheit der Bürger zu bemü­hen, gehen die suchend wie die preus­si­schen Kaffeeschnüffler zu Friedrichs des Zwoten Zeiten, durch die Stadt und suchen nach Ordnungswidrichkeitsverbrechern, die die Gesichtswindel nicht vor­schrifts­mäs­sig tra­gen. Lächerlich. Ich als Polizist wür­de mich schä­men oder eine Sonnenbrille auf­set­zen und nichts gese­hen haben. So einfach.

  3. Gena so muss es gemacht wer­den. Sich über­all in der Stadt zum Feiern ver­tei­len dann sind die guten Polizisten ein­fach nur Machtlos.

  4. Das ist die wich­tigs­te Nachricht zur “Impfung”:

    Fibrin-D-Dimere, wel­che die Blutgerinnung anre­gen, sind in ers­ten Stichproben nach einer “Covid-Impfung” in 100% der Fälle erhöht.

    Das teil­te Prof. Bhakdi am 27.05.21 auf einer Fachtagung in Hamburg mit.

    Das soll nun im gro­ßen Maßstab unter­sucht wer­den. Menschen, wel­che sich imp­fen las­sen wol­len, sol­len sich eine Woche vor und nach der “Impfung” Blut abneh­men las­sen und die­sen Wert bestim­men lassen.
    Wenn sich dies bestä­tigt, wäre das katastrophal!
    Die recht­li­chen Konsequenzen für die Impfärzte und ande­re Verantwortliche wer­den hier nicht außer Betracht gelassen.

    Dr. Professor Sucharit Bhakdi –
    Wie bit­te? Nach Impfung = 100% erhöh­te Blutgerinnung?

    https://www.bitchute.com/video/kLKhD9gRWJAr/

    1. Ja, es kommt bei der Impfung zu Entzündungen (die wer­den typi­scher­wei­se von einer D‑Dimer-Erhöhung/Erhöhung der Blutgerinnung beglei­tet – wo und wie gut der ein­zel­ne Körper das weg­steckt, ist Glücksache.
      Die Liste gemel­de­ter Nebenwirkungen in Ländern mit funk­tio­nie­ren­dem Reporting ist irre
      https://assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/990930/COVID-19_Pfizer_Vaccine_Analysis_Print_26.05.2021.pdf
      "Alle bri­ti­schen Spontanmeldungen, die zwi­schen dem 9.12.20 und dem 26.05.2021 für den mRNA-Impfstoff von Pfizer/BioNTech ein­ge­gan­gen sind. Eine Meldung einer ver­mu­te­ten UAW an das Yellow-Card-Schema bedeu­tet nicht unbe­dingt, dass sie durch den Impfstoff ver­ur­sacht wur­de, son­dern nur, dass der Meldende den Verdacht hat, dass sie es sein könn­te. Zugrundeliegende oder zuvor nicht dia­gnos­ti­zier­te Krankheiten, die nicht mit der Impfung zusam­men­hän­gen, kön­nen eben­falls Faktoren für sol­che Meldungen sein. Die rela­ti­ve Anzahl und Art der Meldungen soll­te daher nicht zum Vergleich der Sicherheit der ver­schie­de­nen Impfstoffe her­an­ge­zo­gen wer­den, da alle Meldungen stän­dig über­prüft wer­den, um mög­li­che neue Risiken zu identifizieren.
      Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kos­ten­lo­se Version)"

      Also – sub­jek­ti­ver Verdacht ist ziem­lich aus­sa­ge­kräf­tig. Aussagekräftiger als "objek­tiv mit wis­sen­schaft­li­chen Methoden" fest­ge­stellt: Das Verständnis für die Funktionsweise des Immunsystems ist nicht gut, das System ist ein­fach zu kom­plex und hat zu vie­le Einfluss-Faktoren. Wir pas­sen uns stän­dig an unse­re Umwelt an. Und wenn eine "zugrun­de­lie­gen­de Krankheit" getrig­gert wur­de, ist das, je nach Krankheit, ein ziem­li­cher Impfschaden, denn ohne Impfung wäre das even­tu­ell nie passiert.

  5. Das "reins­te Besäufnis" in den "Brennpunkten" von Bamberg scheint sich doch tat­säch­lich posi­tiv auf den "7‑Tage-Inzidenzwert" in der Stadt aus­zu­wir­ken, der am 28.5. bei 19,5 lag und heu­te am 4.6.21 bei 15,5.

    In Würzburg gilt trotz eines "7‑Tage-Inzidenzwertes" von 22,67:
    Die Stadt Würzburg hat die Allgemeinverfügung zur Maskenpflicht bis ein­schließ­lich 6. Juni 2021 ver­län­gert: Die Maskenpflicht besteht wei­ter­hin von 6.00 Uhr bis 22.00 Uhr auf der Alten Mainbrücke inklu­si­ve der Auf- und Abgänge. Dies gilt vor­erst befris­tet bis ein­schließ­lich 6. Juni 2021, dem Ende der Pfingstferien.

  6. "… tota­ler Kontrollverlust … "

    Ja, das ist natür­lich schreck­lich, für ordent­li­che Bürger, die sich unter Kontrolle haben.

    … zahl­rei­che Polizisten vor Ort, um das Geschehen unter Kontrolle zu hal­ten sowie die bestehen­den Corona-Schutzmaßnahmen zu kontrollieren.

    Kontrollekontrollekontrollekontrolle .….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.