"Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern". Vorbild für Weimarer OB

An die­sen Worten des gewähl­ten Präsidenten des Evangelischen Kirchtages und dama­li­gen Innenministers anläß­lich eines angeb­lich geplan­ten Terroranschlags 2015 ori­en­tiert sich offen­bar das Gesundheitsamt in Weimar. Es will die Zahlen "geimpf­ter" KrankenhauspatientInnen verschweigen.

»Das Weimarer Gesundheitsamt regis­trier­te ges­tern 43 neue Infektionen mit SARS-CoV‑2 im Stadtgebiet. Weimar befin­det sich seit heu­te in Warnstufe 2 (oran­ge), da der Anteil an COVID-19-Patienten auf den Intensivstationen thü­rin­gen­weit den drit­ten Tag in Folge über dem Wert von 6% liegt und die 7‑Tages-Inzidenz in Weimar seit min­des­tens drei Tagen in Folge den Wert von 100 über­schrit­ten hat…

Wichtige Hinweise: Durch das hohe Infektions-Aufkommen ver­zö­gert sich der­zeit die Kontaktaufnahme des Gesundheitsamtes mit den posi­tiv getes­te­ten Personen. Diese bege­ben sich bit­te auch ohne Kontaktaufnahme durch das Gesundheitsamt unver­züg­lich in häus­li­che Isolation und infor­mie­ren Kontaktpersonen, sowie den Kindergarten oder die Schule des Kindes, falls die­ses ein posi­ti­ves Testergebnis erhal­ten hat. Kontaktpersonen mel­den sich bit­te per E‑Mail an: gesundheitsamt@stadtweimar.de. Es kann aktu­ell mehr als 48 Stunden dau­ern, bis das Gesundheitsamt Sie zurückruft.

Darüber hin­aus wird die Zahl der Personen, die mit voll­stän­di­gem Impfschutz in Kliniken behan­delt wer­den, künf­tig nicht mehr ange­ge­ben. Oberbürgermeister Peter Kleine stellt dazu klar: „Wir wol­len in unse­rer Zahlenmeldung so trans­pa­rent wie irgend­wie mög­lich sein. Die Angabe der Personen, die mit Impfung im Klinikum behan­delt wer­den, ver­zerrt die Realität jedoch deut­lich und spielt damit Corona-Leugnern und Impfgegnern in die Hände. Ich möch­te beto­nen, dass es aktu­ell tat­säch­lich so ist, dass ein feh­len­der Impfschutz eher zu schwe­ren Verläufen im Krankenhaus führt. Patientinnen und Patienten mit voll­stän­di­gem Impfstatus wer­den i.d.R. nicht WEGEN, son­dern MIT Corona im Klinikum behan­delt, fal­len aber den­noch in die Statistik und ver­zer­ren die­se damit. Wir möch­ten ver­mei­den, dass ein fal­scher Eindruck ent­steht und haben uns daher ent­schlos­sen, die Zahl künf­tig nicht mehr anzugeben.“

Die aktu­el­len Weimarer Zahlen (Stand 22.10.2021, 00:00 Uhr):

        • Zahl der seit Beginn der Pandemie posi­tiv Getesteten: 3.107 (Veränderung zum Vortag: +43)
        • Zahl der aktu­ell Infizierten: 226 (+15)
        • Zahl der Genesenen: 2.776 (+28)
        • Zahl der Verstorbenen: 105 (0)
        • Zahl der sta­tio­när in Kliniken Behandelten: 5 (-1)
        • Personen in Quarantäne: 455 (+62), davon 6 von einer Reise zurückgekehrt
        • 7‑Tage-Inzidenz (lt. RKI): 246,83/100.000 Einwohner (Berechnungsbasis: 161 Neuinfektionen auf 65.228 Einwohner)
        • Hospitalisierungsinzidenz (lt. TLV): 3,07 (Berechnungsbasis: 2 hos­pi­ta­li­sier­te Person auf 65.228 Einwohner, umfasst Hospitalisierte von den Neuinfektionen der letz­ten 7 Tage)
        • Schnelltests in den städ­ti­schen Schnelltestzentren am Vortag: 178, davon 0 posi­tiv«
          stadt.weimar.de (22.10.)

Würde der Oberbürgermeister so reagie­ren, wenn die fünf (!) PatientInnen tat­säch­lich "unge­impft" wären?

Quelle für das Video: welt.de (18.11.2015).
(Hervorhebungen nicht im Original.)

20 Antworten auf „"Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern". Vorbild für Weimarer OB“

  1. "Darüber hin­aus wird die Zahl der Personen, die mit voll­stän­di­gem Impfschutz in Kliniken behan­delt wer­den, künf­tig nicht mehr ange­ge­ben. Oberbürgermeister Peter Kleine stellt dazu klar: „Wir wol­len in unse­rer Zahlenmeldung so trans­pa­rent wie irgend­wie mög­lich sein. Die Angabe der Personen, die mit Impfung im Klinikum behan­delt wer­den, ver­zerrt die Realität jedoch deut­lich und spielt damit Corona-Leugnern und Impfgegnern in die Hände. Ich möch­te beto­nen, dass es aktu­ell tat­säch­lich so ist, dass ein feh­len­der Impfschutz eher zu schwe­ren Verläufen im Krankenhaus führt"

    Ähmmm .…. ach so is das also. Transparenz durch Weglassen hat in die­sen Zeiten augen­schein­lich Hochkonjunktur.

  2. Konsequent wäre es ja, die voll­stän­dig Geimpften, die die Statistik angeb­lich ver­zer­ren, weil sie nur „mit Corona“ im Krankenhaus sind, weg­zu­las­sen. Aber Logik oder Konsequenz spie­len ja längst kei­ne Rolle mehr.

  3. Niemand hat die Absicht, Fakten zu ver­ste­cken… Das letz­te mal (nach einer ähn­li­chen Äußerung) hats's 30 Jahre gedau­ert, bis der Unsinn wie­der auf­ge­hört hat. Diesmal soll­te es zügi­ger gehen…

  4. "Darüber hin­aus wird die Zahl der Personen, die mit voll­stän­di­gem Impfschutz in Kliniken behan­delt wer­den, künf­tig nicht mehr angegeben.(…)
    Patientinnen und Patienten mit voll­stän­di­gem Impfstatus wer­den i.d.R. nicht WEGEN, son­dern MIT Corona im Klinikum behan­delt, (…)
    "

    Ist alles rich­tig, sie wer­den wegen der Impfschäden behan­delt.

    Dass die Personen dop­pelt geimpft waren,
    besagt die Formulierung "voll­stän­di­ger Impfschutz".
    – – –

    @aa und alle: Statt "tat­säch­lich 'unge­impft'" soll­ten wir "nicht geimpft" sagen.

    Denn "unge­impft" wur­de per Verordnung zum ter­mi­nus tech­ni­cus, der die man­geln­de Schutzwirkung/Nebenwirkungen verschleiert.

  5. Super, die­ser Bürgermeister!
    Er hilft uns unge­mein. Denn des­sen argu­men­ta­ti­ons­lo­gi­sche Verdrehungen und Verrenkungen wer­den eini­ge bis­lang regime­treue Weimarer BürgerInnen auf­hor­chen las­sen, z.B. so:

    "Wegen" oder "mit" C. in Behandlung – aha, da gibt's einen Unterschied? – Augen reib.
    Aber der gilt dann doch eigent­lich für alle Krankenhauspatienten? Kopf kratz.
    Warum gibt man dann nicht ein­fach für alle, egal ob geimpft oder unge­impft, an, ob sie "wegen" oder "mit" C. in Behandlung sind?

    (Wunschdenken mei­ner­seits?)

    1. Wie wahr… in Österreich wird unter­des­sen wei­ter dar­an gear­bei­tet die Kontrollgruppe (der Nicht-ge*mpften) auszulöschen…

      https://orf.at/stories/3233853/

      Dazu feh­len mir die Worte. Die ZIB-Sondersendung dazu habe ich mir lei­der ange­schaut – scha­de um die Zeit. 🙁

      Viele Grüße,
      Der Ösi

      P.S.: Im Gleichschritt marsch… im Gleichschritt marsch…im Gleichschritt marsch…im Gleichschritt marsch…

        1. @aa: bit­te mich nicht wört­lich neh­men. Ich mein­te das im mathe­ma­ti­schen Sinne, dass die Kontrollgruppe auf nahe­zu 0 redu­ziert (also so qua­si aus­ge­löscht) wird, durch Anhebung der Gruppe der Ge*mpften auf 100%.

          So hat es Pfizer mit sei­ner Placebogruppe gemacht, indem sie ihnen ein Impfangebot unter­brei­tet haben.

          Viele Grüße,
          Walter aka Der Ösi

    2. @ DS-pek­ti­ven

      Verdammt, den woll­te ich gera­de in ande­rer Form brin­gen. Orwell passt gera­de ein­fach immer: Intransparenz ist Transparenz (und Stärke)!

  6. Personen mit voll­stän­di­gem Impfschutz bei Hospitalisierung in Bezug auf COVID-19 wer­den doch wohl gemel­det werden?
    Oder stellt jetzt ein Oberbürgermeister fest, wer wann war­um ins Krankenhaus gekom­men ist und ob eine Meldepflicht vorliegt?

    Beim Meldeformular, das auf die­ser Seite her­un­ter­ge­la­den wer­den kann, steht bei 'Meldende Person' nur Ärztin/Arzt, Praxis, Krankenhaus. Von Bürgermeistern ist nicht die Rede.
    https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/IfSG/Meldeboegen/Arztmeldungen/arztmeldung_vorschlag_rki.html

  7. Das gan­ze Weimarer Gesundheitsamt ist voll­kom­men inkom­pe­tent. Die Leiterin hat kei­ner­lei Berufserfahrung. Die Zahlen wer­den hoch und run­ter mani­pu­liert. Eigene Erfahrung, Anruf bei Fieber und Husten beim Gesundheitsamt, blei­ben sie zu Hause. Hatten sie Kontakt zu einem posi­tiv Getesteten? Nein? Dann haben sie auch kein Corona. Außerdem in die­sem Gesundheitsamt wer­den Ärzte mit PCR Tests beauf­tragt die PCR Tests nur bar abrech­nen und eine Rechnung bekommt man nicht. Nur eine Quittung auf Nachfrage. Ein kor­rup­ter und unfä­hi­ger Haufen einer Provinzstadt!

  8. @Helmut Adams,
    Sie spie­len auf den Mauerbau der DDR an, neh­me ich an. Der resul­tier­te aus dem Systemkonflikt der Siegermächte nach WK 2, wel­cher an der inner­deut­schen Grenze gefähr­lich eskalierte.
    Was wir heu­te erle­ben, ist m. A. n. die Verschleierung und Verschleppung der Insolvenz des gegen­wär­ti­gen Wirtschaftssystems.
    Diese bei­den his­to­ri­schen Entwicklungen haben nicht all­zu­viel gemein­sam, den­ke ich.

  9. "Darüber hin­aus wird die Zahl der Personen, die mit voll­stän­di­gem Impfschutz in Kliniken behan­delt wer­den, künf­tig nicht mehr angegeben. "

    Genau, damit man wei­ter­hin behaup­ten kann, dass nur Ungespritzte "wegen" und "mit" Covid die Stationen über­schwem­men. Schließlich sind Gespritzte ja ste­ril immun und Impfdurchbrüche bzw. Impfversager sind nur eine Erfindung der Corona-Leugner.

    Damit läßt sich UN-Wirksamtkeit der Spritzmittel, zumin­dest län­ge­re Sicht ja bes­ser nicht ver­schlei­ern. In Niederbayern wären etli­che Landkreisebei 100 % ITS-Auslastung, aber nur 4(!) WEGEN Covid dar­un­ter. Da es in den Nachrichten des BR ver­kün­det wur­de, möch­te ich das nicht anzweifeln.

    Auch die Angabe "seit Beginn der Pandemie posi­tiv Getesteten" ist Idiotie. Zählt man Verkehrstote auch seit 100 Jahren fortlaufend?

  10. Es wird immer schlimmer. 🙁
    Auf gut deutsch sagt die­ser Idiot: "Wir lügen und fäl­schen lie­ber, weil wir nicht aus­hal­ten, dass die kri­ti­schen Menschen Recht haben".
    So lang­sam hof­fe ich drauf, dass ein Meteorit ein­fach die gesam­te Erde aus­löscht. Die Bösartigkeit der Menschen ist kaum noch zu ertragen.

  11. +++brea­king News+++
    Wie soeben bekannt wur­de haben Vernunft und Logik heu­te Morgen wegen die Erde mit einer Falco Heavy Rakete verlassen.
    Beide befin­den sich der­zeit auf einem Kurs Richtung Andromeda-Galaxis, in der Hoffnung dort bei intel­li­gen­ten Lebewesen Asyl zu finden.

  12. Zum Verständnis:
    Wenn ein voll­stän­dig geimpf­ter bspw Düsseldorfer bei Weimar auf der Autobahn einen schwe­ren Verkehrsunfall hät­te und des­we­gen im Weimarer Klinikum auf Intensiv behan­delt wer­den müss­te, gin­ge er als "voll­stän­dig geimpft auf Intensivstation" in die Statistik ein, rich­tig? Und zack, gin­ge das Geschwurbel los. Weil lei­der kei­ner mehr rich­tig dif­fe­ren­ziert. Sieht man ja schon an dem Bericht hier. Armes Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.