Eine Kreuzfahrt ist nicht lustig, eine Kreuzfahrt ist nicht schön… (II)

Auf faz.net ist am 19.7. zu lesen:

»PANDEMIE
Kreuzfahrtschiff mit mehr als 100 Corona-Fällen in Sydney angedockt

Auf einem aus­tra­li­schen Kreuzfahrtschiff haben sich min­des­tens 100 Menschen mit dem Coronavirus infi­ziert. Das Schiff Pacific Explorer mit 3000 Passagieren und Crew-Mitgliedern an Bord sei am Montag im White Bay Cruise Ship Terminal in Sydney ange­dockt, berich­te­ten aus­tra­li­sche Medien am Dienstag. Es war zuvor neun Tage vor der Küste von Queensland unter­wegs. Positiv Getestete müs­sen sich nun wei­ter in ihren Kabinen iso­lie­ren. Die Türen der Betroffenen sei­en wäh­rend der Reise rot mar­kiert wor­den, sag­ten Passagiere dem Sender 9News. Wer das Schiff ver­las­sen will, muss einen nega­ti­ven Antigen-Test vorweisen.

Erst vor weni­gen Tagen war ein ande­res Kreuzfahrtschiff, die Coral Princess, mit eben­falls mehr als 100 bestä­tig­ten Corona-Fällen in Sydney ein­ge­trof­fen. Die Corona-Zahlen in Australien sind zuletzt wie­der gestie­gen…«

So wirbt der Veranstalter:

pocruises.com.au

Zu wei­te­ren amü­san­ten Berichten über KreuzfahrerInnen sie­he https://www.corodok.de/?s=kreuzfahrt.

11 Antworten auf „Eine Kreuzfahrt ist nicht lustig, eine Kreuzfahrt ist nicht schön… (II)“

  1. Ja es gibt wun­der­hüb­sche Kajüten ganz ohne Fenster bzw. Bullaugen. Da gibts nach so einer Kreuzfahrt ne unglaub­li­che Menge zu erzählen 😉

      1. @ Marc Damlinger

        Das ist gruselig.

        Früher haben wir viel "Call of Cthulhu" gespielt. Die Kommentare erin­nern mich an die­se Zeit. Ich hät­te wegen die­ser Kultisten sicher­lich eine "Sanity- Probe" machen müssen.

  2. Die Icons mit den abge­spritz­ten Menschen (?) sind gru­se­lig. Fehlt nur noch ein Bluetooth oder Zigbee Symbol.
    Kreuzfahrten reiz­ten mich noch nie, jetzt sind die kom­plett raus. Lieber mit dem Klapprad an den Deininger Weiher.
    Auf dem Kutter sind ver­mut­lich auch die aktu­ells­ten Spritzen in der Vollpension inklu­diert? (Nur die, mit grü­nen Bändern). Aber es gibt sicher genü­gend soli­da­ri­sche und frei­heits­lie­ben­de Gutmenschen, viel Spaß wün­sche ich denen in der Quarantäne Koje.

    1. –Opel

      Kreuzfahrten sind natür­lich auch nur auf Profite aus­ge­rich­tet. Die Kreuzer haben mitt­ler­wei­le unvor­stell­ba­re Größen erreicht, die QM2 ist dage­gen win­zig. Und je grö­ßer des­to mehr Dreck den die­se Monster in die Umwelt schleudern.

      Die Motoren der QM2: Sie wer­den mit Schweröl (HFO) betrie­ben. Jeder Motor ent­wi­ckelt bei einer Drehzahl von 514/min (für 60 Hz Wechselstrom) eine Leistung von 16.800 kW. Der Kraftstoffverbrauch eines Motors bei Volllast wird mit 3,1 Tonnen pro Stunde ange­ge­ben. Man kann sich aus­rech­nen wie­vie­le Tonnen CO2 da rauskommen!

      Hinzu kommt der gan­ze Plastikmüll der bei der Verpackung von Trinkwasser und Lebensmitteln anfällt. Einfach Wahnsinn!

      Bei den Liften in Österreich konn­te ich das letz­te Woche auch beob­ach­ten daß die Gondeln grö­ßer wer­den. Beispiel Grünbergbahn am Traunsee: Vor 30 Jahren fuh­ren da noch meh­re­re klei­ne Gondeln für jeweils max 4 Personen im Gegenbetrieb. Heute hängt da nur noch eine Gondel am Seil wo 50 Personen reinpassen.

  3. Hmmm, Kajüten, bzw. deren Bewohner wer­den "mar­kiert"? An was könn­te das wohl erin­nern? Vielleicht an zwei Spitz über Basis über­ein­an­der­ge­leg­te Dreiecke an Fassaden von Häusern und Geschäften?
    "Der Schoß ist frucht­bar noch, aus dem das kroch.……"B.Brecht

  4. "Die Türen der Betroffenen sei­en wäh­rend der Reise rot mar­kiert wor­den, sag­ten Passagiere dem Sender 9News."

    The Walking Dead. 😉

  5. Wir lagen vor Madagaskar…

    Voll geimpft und fern der Heimat.

    Müssen sie auch die gel­be Fahne hissen?
    Geh'n täg­lich wel­che über Bord oder ist da viel Wind bzw. eine stei­fe Brise um nichts?
    Haben sie genug Buddeln voll Rum?

    Fragen über Fragen an die christ­li­che Seefahrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.