11 Antworten auf „FFDP‑2“

  1. Spiegelt nicht meine persönliche Meinung wider, aber dennoch interessant:

    Five Finger Death Punch – Living The Dream, Bekenntnis nach Rechts?
    Sind FFDP eine rechtskonservative Band?

    11. Dezember 2020

    https://heavystageforce.rocks/five-finger-death-punch-living-the-dream-bekenntnis-nach-rechts/

    „Five Finger Death Punch sind in den letzten Jahren zu einer der bekanntesten Bands des Modern Metals geworden. Ihr Merch kann bei den großen Online Händlern erworben werden, sie spielen große Festivals und sie haben vor allem in der jüngeren Szene und selbst im Mainstream eine große Fanbase. Doch mit ihrem neuen Video zum Song “Living The Dream” scheinen sie die Grenze von Patriotismus zum rechtskonservativen Nationalismus zu überschreiten.

    In einem offiziellen Statement unter dem “Living The Dream”-Video bei YouTube verteidigt Báthory das Video, indem er davon redet, dass das Ganze als Metapher zu verstehen sei. Es gehe um Heuchelei, da Regeln für die Bevölkerung erstellt werden, die allerdings nicht für die Politiker gelten. Allerdings wird hier eindeutig auf eine Politikerin der Demokratischen Partei angespielt. Und der Fakt, dass das Verweigern von Masken von den Republikanern und insbesondere dem noch amtierenden US-Präsidenten Trump ausgeht. Des Weiteren stellt er klar, dass sich Amerika dagegen wehren müsse, wenn schleichend die Grundrechte abgeschafft werden. Dass diese Einschränkungen nur vorübergehend und weltweit vorhanden sind, erwähnt er jedoch nicht.

    Das Statement an sich macht für mich einen ähnlichen Eindruck, wie die Behauptungen der Anti-Hygiene-Demonstranten hierzulande. Wenn man dazu noch die eingangs erwähnte pro militärische Haltung der Band dazu nimmt, hinterlässt das Ganze einen bitteren Beigeschmack. Wie man auch zu diesem Thema stehen mag. Klug war es nicht, gerade in dieser Zeit ein solch provokantes Video zu veröffentlichen. Klar, man hat sich in den Fokus der Öffentlichkeit katapultiert. Aber zu welchem Preis?

    Ich habe das Video übrigens auch in meinem engeren Kreis verschickt und nach der allgemeinen Meinung gefragt. Ein sehr großer und überwiegend junger Anteil sieht dieses Video sehr kritisch und würde es sogar in Richtung der QAnon-Bewegung verorten. Lediglich zwei Personen der älteren Generation sahen das Video als Amerika-kritische Satire. Letztendlich muss jeder selber entscheiden, was er davon hält. Für mich persönlich ist diese Band damit einen großen Schritt zu weit gegangen. Aber seht selber.„

    Five Finger Death Punch -
    Living The Dream
    https://youtu.be/eOkkWIOkWl8

    1. Danke für den Link.
      A bad ass mask par­o­dy sage ich dazu nach dem ers­ten Ansehen. Ich kann­te die­se Band bis­her nicht und bin auch kein Metal Fan.
      Für Amerikaner, ob sie Fan sind oder nicht, ist das in ers­ter Linie eine kras­se Gesellschaftsparodie mit typi­schen Metaphern und patrio­ti­scher Überzeichnung zumal der Bandleader angibt als Immigrant, als Neu-Amerikaner, beson­ders patrio­tisch zu sein.
      Wie Konvertiten die päpst­li­cher als der Papst sein wollen.
      Damit ist eine Q‑anon Grenzüberschreitung qua­si gesetzt.
      Wenn man den patrio­ti­schen Überschwang denn bier­ernst nimmt und nicht in ers­ter Linie als gutes Marketing. Schon Rock&Roll leb­te von Grenzüberschreitung, des­halb der Name den anstän­di­ge Bürger nicht wag­ten vor Mom&Dad auszusprechen.
      Wie im Paten lau­tet der Leitsatz für Amerikaner seit jeher it´s $trict­ly Business und für Neu-Amerikaner: Welcome to it´s $trict­ly Business!

      Here goes:
      Die brav mas­kier­ten ame­ri­ka­ni­schen Bürger im Video krie­gen alle einen Gehorsamsbutton mit Hammer und Sichel (sic!) verpasst.
      Malocher in einer Mine tra­gen einen Fetzen mit einem Logo drauf: Volksrepublik Amerika ( People's Republic of America)
      Kann sein dass der Bandleader als unga­ri­scher Amerikaner eine Kommunismus Aversion hat, kennt man nicht nur von Osteuropäern als Doppelpack mit Russenhass, oder dass er weiß in the land of the free als eine Art Coronakritischer Reitschuster Musiker beson­ders anzukommen.
      Jedenfalls hat er damit Erfolg.
      Im Video bekom­men die Gehorsamkeitsbutton die lini­en­treu­en, in Reih und Glied ste­hen­den bra­ven Bürger von der Elite des Landes, reprä­sen­tiert als eine Madame mit Perlenkette, an die Brust gepinnt. Die elti­tä­re Bürger:in trägt aber ihrer­seits einen Button mit der Aufschrift: exempt (befreit).
      Die Elite, die Madame, führt die Leute wei­ter an der Hunde-Leine und kriegt einen Wutanfall als sie das Sternenbanner, die ame­ri­ka­ni­sche Flagge, erblickt.
      Daraufhin legen die zuvor bra­ven ame­ri­ka­ni­schen Bürger ihre Gehorsamkeitsmasken der Reihe nach ab.
      Die Elite ist nicht für uns-the peop­le- sie hal­ten sich nicht an ihre eige­nen Regeln. Warum soll­ten dann-we the peop­le- das tun? ( Nur in der Schweiz sagt man Volk, aber nie­mals nicht in Deutschland beson­ders unter Linken, des­halb steht hier the people)
      Es fol­gen Bürgerkriegsszenen mit Sternenbanner und die Elite, ( die Madame mit Perlenkette) wird davon gejagt.
      Der Held des Volksaufstands ist die ein­zi­ge Figur aus die­sem iko­ni­schen ame­ri­ka­ni­schen Hero Versatz Kabinett der nicht sicht­bar dege­ne­riert oder ver­fet­tet ist. Dieser Held der Neuzeit, des Aufstands erwacht als his­to­ri­scher Held der vor 300 Jahren die ame­ri­ka­ni­sche Verfasung,“ We The People“, mit-unter­zeich­net hat. Dieser Hero in his­to­ri­scher Perücke erwacht aus einem Albtraum des zwangs­mas­ken Amerikas die­ser Tage.
      ( nach Recherche ist das Musikvideo ein Jahr alt und die Zwangsmaßnahmen sind in den USA fast ganz ver­schwun­den, im Gegensatz zum Ewig-Grüßt-das Murmeltier im Maskentragenden Deutschland )
      Unter dem Eindruck die­ses Alptraums zukünf­ti­ger gemass­re­gel­ter unfrei­er Bürger einer real­exis­tie­ren­den Coronoia Republik, unter­zeich­net der Hero dann die ame­ri­ka­ni­sche Verfassung.
      Der Unterzeichner ist nach ame­ri­ka­ni­schem Selbstverständnis kein ande­rer als der Superpatriot John Hancock. Dieser setz­te sei­ne Unterschrift damals in gro­ßen Buchstaben mit einem rie­si­gen Unterstrich in der MITTE des Unterschriftenteils, als einen rie­si­gen Mittelfinger an den König in England. Alle ande­ren Patrioten unter­schrie­ben ihre Namen klein und fein säu­ber­lich in Spalten. Einige hat­ten Angst und unter­schrie­ben ihre Namen so klein, dass sie kaum les­bar waren. Hancock woll­te aber dass der König wuss­te, he means business.
      ‑er meint es Ernst-.
      Zu sei­nem Unterschriftsstil soll er gesagt haben: Nun, dann braucht der König kei­ne Brille auf­zu­set­zen damit er mei­nen Namen lesen kann und das Lösegeld das er auf mei­ne Person aus­ge­setzt hat kann er dann ver­dop­peln. Das ist bad ass!

      Zu Anfang des Videos sieht man die halb­to­ten Pandemiebürger wie bekloppt Klopapier horten.
      In Deutschland ist das neue Klopapier der elek­tri­sche Heizlüfter.
      Ab Herbst dürf­te es inter­es­sant wer­den, wenn Corona für die gehor­sa­me Masse kein Thema mehr ist das gegen die real­exis­tie­ren­de Kälte im Land anstin­ken kann. Kalt duschen ist im Sommer was ande­res als im Winter. 

      Die FDP als Die Partei der Eigenverantwortung“ mit dem Elite Hochzeiter Lindner dar­an wird sich das deut­sche peop­le mit den Tipps von der Sanktionselite, wie stin­ke ich gegen Putin an und wie­viel Körperteile kann ich wie oft waschen damit der Planet geret­tet und Russland rui­niert wer­den kann, beson­ders erinnern.

      1. @Kontext gefäl­lig?
        Danke für den Kontext. 😉

        Nur eine klei­ne Anmerkung:
        Das Video muss schon älter sein. Der ver­link­te Artikel dazu ist vom 11. Dezember 2020. Der Autor schreibt außer­dem: "Noch zur Info: Als ich die­sen Text am 03.11.2020 begon­nen habe, befan­den wir uns mit­ten in den US-Wahlen."

    2. Ich bin auf Five Finger D P auf­merk­sam gewor­den, weil sie ein sehr gutes Cover des 70er Jahre Songs "Bad Company" gemacht haben. Eindrucksvolle Stimme, tol­len Gitarren. Leider habe ich dann sehr schnell gemerkt, dass die Band den Militarismus der USA glo­rif­ziert, was in ihren Videos auf YT zu sehen ist.

      1. @Zaphod B:
        Das stimmt lei­der. Ich hat­te es weni­ger schnell gemerkt, weil ich mir gene­rell sehr sel­ten Musikvideos anse­he. Bei US-ame­ri­ka­ni­schen Bands ver­mei­de ich es sogar regel­recht, weil mich auch schon der oft vor­han­de­ne Patriotismus nervt.

        Leider ist die Glorifizierung des US-Militärs in der ame­ri­ka­ni­schen Pop-Kultur sehr prä­sent. Nicht nur in der Musik, son­dern auch in Filmen und Serien. Auch wenn dort oft sub­ti­ler vor­ge­gan­gen wird als in den Videos von 5FDP. 😉

  2. Korrektur:
    ich mein­te Kopfgeld, nicht Lösegeld

    Zu sei­nem Unterschriftsstil soll er gesagt haben: Nun, dann braucht der König kei­ne Brille auf­zu­set­zen damit er mei­nen Namen lesen kann und das Lösegeld das er auf mei­ne Person aus­ge­setzt hat kann er dann ver­dop­peln. Das ist bad ass

  3. Wirklich schlimm, wenn die Verschurblungstheoretiker immer wie­der Recht behalten.
    Maskenzwang wegen der Grippe, wer hät­te damit rech­nen können:(

  4. Für den hei­ßen Herbst wenn die Warmmieten für vie­le nicht zu stem­men sind und die Buden so oder so kalt blei­ben und die Banken kei­nen Kredit geben und die Wärmezelte über­voll sind so vor­han­den, trifft ein vor­aus­schau­en­des Ärtztelein mit­ten im Hochsommer schon mal Vorsorge-für ein Erkältungsvirus.^^

    Als Notfall-Maßnahme im Herbst Montgomery for­dert Möglichkeiten für Lockdowns

    "Wer von vorn­her­ein Maßnahmen wie Kontaktbeschränkungen oder Lockdowns kate­go­risch aus­schließt, hat weder den Sinn des Gesetzes ver­stan­den noch den Ernst der Lage begrif­fen", sag­te Montgomery den Zeitungen der Funke Mediengruppe. "Ein Infektionsschutzgesetz soll Chancen eröff­nen und Leben ret­ten." Deswegen müs­se es den "Instrumentenkasten" ent­hal­ten, aus dem sich die Politik bedie­nen kön­ne, wenn die Situation es erfor­de­re. "Ob man die Instrumente spä­ter anwen­det, hängt von der jewei­li­gen Lagebeurteilung ab. Dass man sie braucht, soll­te aber unstrit­tig sein."

    https://www.n‑tv.de/politik/Montgomery-fordert-Moeglichkeiten-fuer-Lockdowns-article23475345.html

  5. Stimmt. Interessant. Auch die­ses Magazin der HardRock Szene hat zu die­sem Zeitpunkt nichts ande­res als 99% der Presse gemacht: Rechts, rechts, rechts, Nazi, Nazi, Nazi zu rufen sobald Kritik an den Maßnahmen geäu­ßert wurde.

    Der US patri­ot act ist dem­nach auch nur vor­über­ge­hend in Kraft. Beruhigend zu wis­sen. Allerdings dau­ert die­ses Vorübergehen schon mehr als 20 Jahre und gilt soweit und solan­ge die USA die Macht haben es duch­zu­setz­ten. (Im übri­gen ist Q‑Anon eine CIA PsyOp. – Man muss nicht jeden (soge­nann­ten gehei­men) Verschwörungsquark glau­ben, viel­leicht schaut man sich doch eher das Offensichtliche an. Das Lesen von WikiLeaks Veröffentlichungen hät­te hel­fen können )
    Vielleicht hat­te der ver­ant­wort­li­che Redakteur aber sein Näschen gera­de in der glei­chen line wie Hunter Biden (alle­go­risch).

  6. Die soge­nann­te FDP ist nichts ande­res als eine Splitterfraktion der Konsens-Einheitspartei. Ab und an mei­nen soge­nann­te Führungsfiguren die­ser Splitterfraktion, dass sie die Mäulchen auf­rei­ßen müss­ten, um wie ein Baby-Löwe zu brül­len. Nur lei­der kommt außer Gequieke nicht viel dabei her­aus. Ver.…… kann sich das Volk allein, da braucht es kei­ne Splitterfraktion. 

    Wie sind eigent­lich die win­ter­li­chen Temperaturen auf Sylt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.