Frankfurter-Kinder-Uni: So schützt uns ein "Piks" vor Krankheiten

Prof. Sandra Ciesek (Biontech) erklärt Kindern das Spannende einer Myokarditis und ande­re lus­ti­ge "Nebenwirkungen":

kin​der​uni​.uni​-frank​furt​.de

Eine Auswahl wei­te­rer Beiträge zu Sandra Ciesek:

Spritzen-Professur: Ex-Charité-Chef ver­sorgt Ciesek mit Millionen

Frau Ciesek ist nicht besto­chen. Ihre Forschung wird nur gut drittmittelfinanziert

Auch Sandra Ciesek von Quandt-Stiftung gesponsert


Insgesamt war Frau Ciesek fast immer auf Kurs:

Ciesek: Auch mit Schnelltest kei­ne “Freiheiten” gewähren

Wieler weiß nichts, Ciesek noch weniger

Virologin Ciesek: Corona-Impfung auch bei Schwangerschaft oder Kinderwunsch

Frau Ciesek über Pferde, Zahlen und Weihnachtskontakt-Pfuschereien

Weitere oft amü­san­te Beiträge sind zu fin­den über https://​www​.coro​dok​.de/​?​s​=​s​a​n​d​r​a​+​c​i​e​sek.

7 Antworten auf „Frankfurter-Kinder-Uni: So schützt uns ein "Piks" vor Krankheiten“

  1. https://​www​.bz​-ber​lin​.de/​m​e​i​n​u​n​g​/​n​i​e​-​w​i​e​d​e​r​-​b​e​s​u​c​h​s​v​e​r​b​o​t​-​i​m​-​k​r​a​n​k​e​n​h​aus
    https://​twit​ter​.com/​S​o​n​i​a​M​a​r​i​m​a​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​7​4​7​4​1​0​4​4​3​4​7​9​3​6​771
    Liebe Leute,

    "da immer noch kei­ne Bewegung in die abso­lut grau­en­haf­ten Besuchs- und Hygieneregeln der deut­schen Krankenhäuser gekom­men ist, möch­te ich Euch bit­ten, unter die­sem Tweet die schlimms­ten aktu­el­len Regelungen zu dokumentieren.

    Ich hof­fe Sie lesen das @MarcoBuschmann"

    und auch hier…Unikliniken wie­der dabei..

    für die dort Arbeitenden wer­den die Arbeitsbedingungen noch schlimmer…die Testeritis (man braucht für die REHA einen nega­ti­ven PCR Test, und bekommt Ausgangs und Besuchsverbot – NRW- ) Gesundheitsamt hat schon ein­mal die gan­ze Klinik geschlos­sen, das soll nicht noch­mal passieren…Essen auf dem Zimmer…Langeweile und Maskenpflicht.

    1. Daumen hoch. Wir dür­fen nicht igno­rie­ren was die Schweine mit unse­rem Gesundheitspersonal machen (spe­zi­ell mit dem Teil der nicht 28 Euro für eine Spritze abrech­net). Wenn man wie ich davon nicht akut betrof­fen ist, ver­gisst man das schnell.

  2. Dass ein Piks vor Krankheiten schützt gilt nur für Staaten mit der Todesstrafe und einer Durchführung mit­tels Giftinjektion und dass dort sol­che Impfbefürworter rechts­staat­lich dazu ver­ur­teilt wur­den. Mithin unwahr­schein­lich und auch nicht wünschenswert.

  3. Aus Anlass sei­nes 20. Jubiläums lädt das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) am 7. Oktober 2022 Schülerinnen und Schüler zur 3. BfR-Schüleruniversität nach Berlin-Marienfelde ein.

    Worin liegt der Unterschied zwi­schen Gefahr und Risiko? Welche gesund­heit­li­chen Risiken gehen von Tätowierungen aus? Und wie wird die Intelligenz von Mäusen gemessen?

    https://​bier​mann​-medi​zin​.de/​j​u​g​e​n​d​l​i​c​h​e​-​e​r​l​e​b​e​n​-​g​e​s​u​n​d​h​e​i​t​l​i​c​h​e​n​-​v​e​r​b​r​a​u​c​h​e​r​s​c​h​u​t​z​-​a​m​-​b​u​n​d​e​s​i​n​s​t​i​t​u​t​-​f​u​e​r​-​r​i​s​i​k​o​b​e​w​e​r​t​u​ng/

  4. @aa
    Er oder sie weißt dar­auf hin, dass "Pieks" Fehlinformation ist.
    Den armen Kinder wird der Aberglaube ver­mit­telt, dass sie sich nur häu­fig piek­sen müs­sen, dann sind sie gesund.

    Er/sie weißt außer­dem dar­auf hin, dass die Information von Menschen wie Sandra Ciesek gesund­heits­ge­fähr­dend ist.

    Mit dem letz­ten Satz distan­ziert er/sie sich von jeder Gewalt.

    Diese Art der Kommunikation und die dazu­ge­hö­ren­de Kunst der Interpretation sind seit letz­ter Zeit überlebenswichtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.