Gebührt dem Lauterbacher Strolch das zuchthausz?

lauterbach-vogelsberg.de
lauterbach-vogelsberg.de

Das Marketing für den Lauterbacher Strolch ist umfassend.

Einige Beispiele:

lauterbacher-strolch.com

»Wieder mal unnö­tig Staub auf­ge­wir­belt und die Zeichen ste­hen auf Sturm? Die gute Nachricht kommt aus dem Lauterbacher „design­bü­ro“. Es gibt jetzt eine Möglichkeit auf char­man­te Art alle Wogen zu glät­ten und den Frieden in kur­zer Zeit wie­der­her­zu­stel­len. Das Wundermittel für ein sau­be­res und bes­se­res Miteinander ist so ein­fach in der Handhabung. Mann, Frau ver­schenkt einen Gegenstand, der mit einem Satz mehr als tau­send erklä­ren­de Worte sagt. Die Botschaft lau­tet: Mach rei­nen Tisch mit dem „Schwamm-drü­ber-Strolch“. Wenn mal wie­der die Zunge schnel­ler als das Hirn… …Schwamm drüber!…

„Der Strolch ist genau das, wor­auf die Werbung seit Jahrzehnten ihr Augenmerk rich­tet: Humor gepaart mit einer Portion Sympathie“, erklärt die Grafikerin und nennt Meister Propper, Clementine oder das HB-Männchen – im glei­chen Atemzug. Das sind gute Beispiele, die sich über meh­re­re Generation in den Köpfen fest­ge­setzt haben. Meister Proper«

lauterbacher-strolch.com

16 Antworten auf „Gebührt dem Lauterbacher Strolch das zuchthausz?“

    1. Dies Posting muß doch auch ein Lauterbacher sein…? Zutrauen würd ich es ihm glatt. Wahrscheinlich hin­term Steuer beim Fahren getippt…?
      Am köst­lichs­ten fin­de ich den Camembert.
      Da noch einen aktua­li­sier­ten Lauterbach rein­mon­tiert, und dann liegt es auf der Hand: ALLES KÄSE!
      Lieber Herr Aschmoneit: Übrigens vie­len Dank, daß Sie den Galgenhumor nicht ver­lie­ren!!! Das sind immer klei­ne Lichtblicke…

  1. Die Grillzange ist aus dem Holz der Fichten gemacht, hin­ter die uns Lauterbach immer locken will. Bei einem quan­ti­ta­tiv nicht unbe­deu­ten­den Teil der Bevölkerung gelingt ihm das auch immer wieder.

    1. Die Sprecherin hat sich ver­spro­chen: Sie sag­te (an Stelle Karl Lauterbach) Heiner Lauterbach.
      Ganz davon abge­se­hen: Klabauterbach hat kein Wissen dar­über, wie und dass Meersalz wich­tig für den Körper ist.
      Und die­se Figur ist Politiker.

    2. Heiner Lauterbach frisst Obstsalz aber kein Konservensalz und kein kom­mer­zi­el­les Brot.
      und der Salzstreuer ?
      der Salzstreuer ist mehr poli­tisch attrak­tiv (Min 4:30) !!!

    3. @Ps ? ->xkst­szpst­szksxxxksxxksxxt­szzzzt­szzzzts ! PS??
      (wer­ter aa, tschul­di­gung für den post)

      Der Steilpass ist unmög­lich nicht zu verwandeln.

      "19.12. 2013- 2020 stell­ver­tre­ten­der Fraktionsvorsitzender der SPD.

      Politische Schwerpunkte
      Gesundheitspolitik
      Finanzierung sozia­ler Sicherungssysteme
      Makroökonomie
      Pflegeversicherung
      Zusammenhang zwi­schen Gesundheit und Bildung

      Wissenschaftliche Schwerpunkte
      Entstehung und Vorbeugung chro­ni­scher Krankheiten
      Qualität in der Medizin
      Epigenetik

      Politischer Werdegang
      Seit 2001 Mitglied der SPD
      Seit 2005 Mitglied des Deutschen Bundestags
      Seit 2009–2013 Gesundheitspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion
      Seit 05.06.2013 Mitglied im Kompetenzteam des SPD Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück, ver­ant­wort­lich für die Bereiche Gesundheit und Pflege (immer noch? 🙂 )
      Seit 19.12.2013 stell­ver­tre­ten­der Fraktionsvorsitzender 

      Mitgliedschaft in Bundestagsgremien (19. Legislaturperiode)
      Gemeinsamer Ausschuss – ordent­li­ches Mitglied
      Ausschuss für Gesundheit – stellv. Mitglied ab 13.01.2014 (seit der 18. Legislaturperiode anhaltend)
      Finanzausschuss – stellv. Mitglied ab 13.01.2014 (seit der 18. Legislaturperiode anhaltend)
      Petitionsausschuss – stellv. Mitglied ab 13.01.2014 (seit der 18. Legislaturperiode anhaltend)
      Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung – stellv. Mitglied"

      Herr Lauterbach,
      der Sie nun "seit 2005 Mitglied des Deutschen Bundestags" und seit "19.12. 2013 stell­ver­tre­ten­der Fraktionsvorsitzender der SPD" sind und sich "Politische(n) Schwerpunkte(n)", wie der "Gesundheitspolitik" oder den "Zusammenhang zwi­schen Gesundheit und Bildung" wid­men und "Wissenschaftliche Schwerpunkte", auf die "Entstehung und Vorbeugung chro­ni­scher Krankheiten" oder die "Qualität in der Medizin" setzen,
      wäre es Ihnen mög­lich gewe­sen als "Mitglied im Kompetenzteam des SPD Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück, ver­ant­wort­lich für die Bereiche Gesundheit und Pflege" "seit 05.06.2013" oder in "18. Legislaturperiode(n,) anhal­tend" als "stellv. Mitglied ab 13.01.2014" im "Ausschuss für Gesundheit" oder "18. Legislaturperiode(n,) anhal­tend" als "stellv. Mitglied ab 13.01.2014" im "Petitionsausschuss"
      oder son­stir­gend­wo und irgend­wann, auf ein paar der größ­ten Bettenbelger im Gesundheitswesen, Zucker, Fett und Salz, im Sinne des Volkes, legis­la­tiv, einzuwirken?

      Aber schön, dass Sie es für sich ent­deckt haben.

  2. Die Merchandising-Artikelpalette soll­te noch zeit­ge­mäß erwei­tert werden:
    – Schallschluckende Lalle Kauterbach-Knebel
    – Cannabis-Raucherset "Kalle Legalizer"
    – Impfset "Kalle" mit tie­r­az­t­ge­rech­ter Nadel und Kanüle für nied­rig­schwel­li­ge Impfdrohungen
    – Heulboje "Kalle"
    – Kalle Lobby-Monopoly (gehe über los und zie­he nicht erklär­te Nebeneinkünfte ein; gehe in das Gefängnis; gehe in Quarantäne). Statt Straßen mit Gesundheitsämtern und Impfzentren.
    – Tweety (auto­ma­ti­sier­ter Kalle-Studienüberschriften-Tweetgenerator)

  3. @aa: Oh, jetzt wird die Stadt sicher was sprin­gen las­sen, nicht wahr? Sind wir dann aber auch noch unvor­ein­ge­nom­men genug?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.