Geimpfter steckt sich an bei Geimpftem, der von Geimpftem angesteckt wurde, der von…

Diese Story hät­te man sich als Skeptiker nie im Leben aus­den­ken können:

»Israel: Geimpfter Schüler steckt min­des­tens 83 ande­re an

Berlin. Ein Corona-Ausbruch unter Schülern nach einer Party in Tel Aviv beun­ru­higt die Gesundheitsbehörden in Israel. Wie der TV-Sender Channel 12 berich­tet, haben sich bei der Feier min­des­tens 83 jun­ge Leute das Virus ein­ge­fan­gen – alle beim sel­ben Mitschüler. Beunruhigend an dem Fall ist vor allem die Infektionskette, die zu dem Ausbruch führte.

Der "Times of Israel" zufol­ge war der jun­ge Mann, der das Virus auf der Party ver­teil­te, geimpft. Er wie­der­um hat­te sich bei einem eben­falls geimpf­ten Angehörigen infi­ziert, und die­ser Angehörige hat­te sich bei einer eben­falls geimpf­ten Person ange­steckt, die kürz­lich in London war. Um wel­che Variante des Coronavirus es sich han­delt, ist unklar. Zuletzt beschleu­nig­te die Deltavariante das Infektionsgeschehen in Israel…«
morgenpost.de (4.7.)

28 Antworten auf „Geimpfter steckt sich an bei Geimpftem, der von Geimpftem angesteckt wurde, der von…“

  1. … und eben frag­te ich mich noch, was aus den schon lan­ge nicht mehr erwähn­ten "Super-SpreaderInnen" gewor­den ist.
    Und jetzt sogar mit Impf-Variante!
    (Danke, @AA!)

  2. Den hohen Anteil an Doppelt-Geimpft-Toten in Britanien kann man sich ganz ein­fach von Christoph Rothe erklä­ren lassen:

    https://www.google.com/amp/s/amp.welt.de/wissenschaft/article232287025/Corona-Warum-unter-den-Toten-in-Grossbritannien-40-Prozent-doppelt-geimpft-waren.html

    Dazu passt Supertramp:
    "Dreamer, you know you are a dreamer
    Well, can you put your hands in your head? Oh no
    I said, "Dreamer, you're not­hing but a dreamer"
    Well, can you put your hands in your head?"

  3. Boah!
    "min­des­tens 83 jun­ge Leute das Virus ein­ge­fan­gen – alle beim sel­ben Mitschüler"!
    Unterstellt man einen ähn­li­chen Wert bei den bei­den ande­ren erwähn­ten "Infektionskette"ngliedern, "die zu dem Ausbruch" bei­tru­gen, so wäre bei 83x83x83=571787
    – muta­tis mutan­dis – bereits (fast) ganz Tel Aviv "infi­ziert".

  4. Geiler Scheiß. Bin schon gespannt, wel­che Erklärung sich die Wissenschaftsjournalisten wie etwa der Spektrum-"Fachmann" von neu­lich dafür ein­fal­len las­sen (sofern sie – was am wahr­schein­lichs­ten ist – das gan­ze nicht ein­fach igno­rie­ren). Ich tip­pe mal auf: Das gan­ze ist eine unglück­li­che Aneinanderreihung von Zufällen. Oder: Die geimpf­ten Superspreader kön­nen gar nicht geimpft gewe­sen sein.

  5. Corona-Kontaktverfolgung
    Chaos Computer Club kri­ti­siert Quasi-Zwang zur Luca-App
    Chaos Computer Club [hält] das Erfolgskonzept der App für »zwei­fel­haft«.
    Von Jörg Breithut
    03.07.2021, 12.51 Uhr

    Laut CCC-Sprecher Linus Neumann haben die Entwickler die Schwachstellen immer wie­der geleug­net und
    »zum Teil ehr­ver­let­zen­de Behauptungen«
    über die Sicherheitsforscher verbreitet.
    »Diese Kombination aus Inkompetenz und Unverschämtheit ist mir bis­her nicht untergekommen.«
    Neumann sagt:
    »Die Qualität der App, die Unaufrichtigkeit der Betreiber im Umgang damit und die frag­wür­di­ge Vergabepraxis sind nichts ande­res als ein hand­fes­ter Skandal.«

    https://www.spiegel.de/netzwelt/apps/corona-kontaktverfolgung-chaos-computer-club-kritisiert-quasi-zwang-zur-luca-app-a-a90dee1b-dc58-449d-919a-0f3515ac0808

  6. Wer tes­tet denn die­sen Irrsinn?
    https://www.haaretz.com/israel-news/covid-in-israel-number-of-serious-cases-surges-as-delta-variant-advances‑1.9967203
    "Am Freitag ver­stärk­te Israel sei­nen Versuch, einen wich­ti­gen Vektor der Coronavirus-Übertragung zu stop­pen, indem es begann, ein neu­es Testgelände am inter­na­tio­na­len Flughafen Ben-Gurion ein­zu­rich­ten, das bis zu 2.500 Tests pro Stunde auf­neh­men kann. Die Initiative des Verteidigungs- und des Verkehrsministeriums wird vor­aus­sicht­lich Anfang nächs­ter Woche in Betrieb genom­men, nach­dem Premierminister Naftali Bennett das inter­na­tio­na­le Tor als "eine gro­ße natio­na­le Schwachstelle" bezeich­net hatte."
    Ebenfalls Israel
    https://www.haaretz.com/israel-news/covid-in-israel-number-of-serious-cases-surges-as-delta-variant-advances‑1.9967203
    "Auch in Israel ist die durch­schnitt­li­che Zahl der täg­li­chen COVID-Neuinfektionen seit letz­ter Woche um mehr als 50 Prozent gestie­gen ■ Vierzehn der 35 als schwer­wie­gend defi­nier­ten Fälle haben zwei Dosen des Impfstoffs von Pfizer erhalten"
    Spannenderweise hat Israel eine ech­te Kontrollgruppe
    https://graphics.reuters.com/world-coronavirus-tracker-and-maps/countries-and-territories/palestinian-territories/
    "Die paläs­ti­nen­si­schen Gebiete haben bis­her min­des­tens 887.855 Dosen COVID-Impfstoff ver­ab­reicht. Wenn man davon aus­geht, dass jede Person 2 Dosen benö­tigt, ist das genug, um etwa 9,5 % der Bevölkerung des Landes zu impfen."
    Ich ver­ste­he die dazu­ge­hö­ri­ge Grafik so, dass die West Bank bes­ser dasteht als das durch­ge­impf­te Israel (Total per population/total per mil­li­on people)
    Dazu passt die fol­gen­de Meldung
    https://www.bbc.com/news/world-middle-east-57525252
    Covid: Palästinenser kün­di­gen Impfstoff-Tauschgeschäft mit Israel

    1. @B.M.Bürger
      Danke für die Recherche, auf die man als DrOsten (und/oder KL und/oder Melanie und/oder Priesefrau…)-Fan natür­lich den Einwand parat hät­te, dass die paläs­ti­nen­si­schen Gebiete natür­lich nicht als "ech­te Kontrollgruppe" bezeich­nen wer­den dür­fen (sei's aus reli­giö­sen, eth­ni­schen, sozio­öko­no­mi­schen Gründen oder der Bevölkerungsdichte).
      Und: dass man die (hohe!) Dunkelziffer bei den Palästinensern (wegen weni­ger Tests) mit ein­be­rech­nen müs­se (dumm nur: wie berech­net man die Dunkelziffer bei Krankenhausaufenthalten?).

      Derartige Berichte (und die Statistiken auf die sie sich bezie­hen) wären im Grunde eine wun­der­ba­re Gelegenheit, man­gels Aussagekraft der "Fallzahlen" (da es offen­sicht­lich weder in UK, Portugal noch in Israel signi­fi­kan­te Zunahmen an Hospitalisationen und Todesfällen gibt und sich damit "das Virus" tat­säch­lich auf die Gefahr eines Schnupfens run­ter­ge­dimmt zu haben scheint)
      den Wahn(un)sinn kom­plett zu beenden: 

      - kei­ne Tests mehr bei Asymptomatischen (erst recht nicht in Kranken- und Leichenhäusern)
      – weg mit sämt­li­chen "Maßnahmen" (incl. "Impfempfehlungen")

      Als Hauptproblem, dies durch­zu­füh­ren sehe ich weni­ger die Regierenden, son­dern eher deren Angst vor jenen, die sich um ihre eige­nen Ängste und Wahnvorstellungen betro­gen füh­len könnten.

      So regiert man lie­ber wei­ter im Konjunktiv.

  7. Die Meldungen aus Israel und GB von den neu „Infizierten“ (nicht ver­ges­sen: nur PCR pos. ohne den Ct-Wert zu ken­nen und daher wert­los in Bezug auf Viruslast und ‑vari­an­te) nach dem 2. gen­tech­ni­schen Eingriff kann eigent­lich nicht über­ra­schen, denn die­se Spritzen machen ja etwas mit unse­rem natür­li­chen Immunsystem, wel­ches man ja wohl in nächs­ter Zeit durch ein bio­ge­ne­ti­sches Impfregime lahm­le­gen und erset­zen will. Begründung: in allen Debatten und Diskussionen zum Krieg gegen das Virus fin­det unser natür­li­ches Immunsystem als intel­li­gen­tes­te Waffe bei den Expert*innen-Lieblingen*Innen unse­rer Medienkreuzer kei­ne Beachtung.
    Zwei Zitate von Karl Kraus (1874–1936) sei­en an die­ser Stelle gestattet:
    „Das Geheimnis des Agitators ist, sich so dumm zu machen, wie sei­ne Zuhörer sind, damit sie glau­ben, sie sei­en so gescheit wie er.“ (Eine hoch­ran­gi­ge deut­sche Politikerin verkörpert‑e die­sen Satz per­fekt, wie ich meine)
    „Es gibt Dinge, die sind so falsch, dass noch nicht ein­mal das abso­lu­te Gegenteil rich­tig ist.“

  8. "Der "Times of Israel" zufol­ge war der jun­ge Mann, der das Virus auf der Party ver­teil­te, geimpft. Er wie­der­um hat­te sich bei einem eben­falls geimpf­ten Angehörigen infi­ziert, und die­ser Angehörige hat­te sich bei einer eben­falls geimpf­ten Person ange­steckt, die kürz­lich in London war."

    Person 1 saß, bei sei­ner Heimreise, im Flugzeug, zusam­men mit vie­len Anderen. (Die höchst­wahr­schein­lich auch aktiv sind. Aber das mal unbe­ach­tet.) Verließ das Flugzeug über einen Flughafen und kehr­te zu sei­ner Familie zurück. Wie lang auch immer der Weg dabei war. (Oder nur am Flughafen kurz begrüßt und für nächs­te Woche, oder so verabredet.)
    Dort über­trug er das Virus auf Person 2. Hier schein­bar wich­tig als Trennung zwi­schen Person 1 und Person 3. Person 1 geht sei­nes Weges. Höchstwahrscheinlich wird auch Person 2 etwas aktiv sein und sei­nen Weg zu Person 3 gehen. Und danach noch weiter.
    Person 3 geht auf besag­te Party und, mehr durch Zufall, wird das Virus ertes­tet. Ob inzwi­schen alle mit Fieber im Bett lie­gen, bleibt unklar.
    Das in der Zwischenzeit das Virus so ziem­lich über­all ist und nichts davon bemerkt wur­de, scheint irrele­vant. Erst die Entdeckung durch den Test bringt die Panik.

    ("Knapp an der Zombieapokalypse vorbeigekommen.")
    ("Wie schon zu Grippezeiten")

  9. Ich stell mir ja immer­noch die Frage: Wie man jetzt weiß ist der PCR ja nicht aus­sa­ge­kräf­tig genug. Wie man weiß ist auch nicht jedes Labor auf die Auswertung von höhe­ren CT Zyklen ausgerichtet.
    Wie kommt man als so schnell auf die Delta Variante? Müsste die­se nicht geson­dert in (einem anderen/weiteren) Labor unter­sucht bzw aus­ge­wer­tet wer­den? Wenn ja, wie kann es sein das von Überlastung kei­ne Rede ist wo doch die Delta Variante auf dem Vormarsch ist?
    Ich kann ein­fach nicht glau­ben das nach so lan­ger Zeit die Menschen immer­noch nicht gewillt oder in der Lage sind die (rich­ti­gen) Fragen zu stellen. 

    Oh und by the way.… Warum wird, wur­de oder muss ein psy­cho­lo­gi­scher Plan erstellt wer­den um gegen die Zögerlichkeit von Impfungen erstellt werden?

    1. Die Studie der Uni Tübingen von 09/20 hat­te bei über 80% der Probanden ein T‑Zellen Abwehrpotential (Teil der Immunabwehr) fest­ge­stellt, ohne das je mit Covid19 Kontakt bestand. Die Regierung reagier­te auf die von ihr finan­zier­te Studie NICHT. Vier neue Studien aus 06/21 haben dies jetzt bestä­tigt und zusätz­lich eine Antikörperantwort fest­ge­stellt. Reaktion NULL.
      Prof. Bergholz hat vor dem Bundestagsausschuß für Gesundheit Schullockdown, Masken- und Testpflicht sowie Abstand als über­flüs­sig dar­ge­legt sowie Normierung der will­kür­li­chen zu 90% feh­ler­haf­ten PCR Tests und R‑Werte gefor­dert. Der Bundestag reagier­te NICHT. Noch irgend wel­che Fragen? Es geht nicht um Gesundheit.

    1. @fabianus:
      zu Hubi: den habt "Ihr" vergrämt!
      zu DrOsten: egal. Vielleicht isser ja schon vor Ort und wird in sei­nem nex­ten Pestcast aus­führ­lich über den Ernst der Lage und die Perkolation über eth­ni­sche Mauern hin­weg berichten?

  10. Länder ohne Corona-Impfung wie Vietnam, Sechellen, Kenia oder Tanzania hat­ten kaum Covid-Tote. Seit sie ange­fan­ge­nen haben zu imp­fen, schie­ßen die Fall- und Todeszahlen nach oben. Ähnlich Indien, das zusätz­lich noch HCQ und Ivermectinbehandlung ein­ge­stellt hat. Den Trend nach Impfbeginn konn­te man auch bei allen west­li­chen Impfweltmeistern fest­stel­len. Die US Staaten ohne Lockdown, Masken und Impfpflicht ste­hen am bes­ten da. Sehe ich einen Zusammenhang wo kei­ner ist?

  11. Wie vie­le die ange­steckt wur­den, waren denn unge­impft? Der Witz wäre es ja, wenn sich die Geimpften nun schnel­ler unter­ein­an­der anste­cken, wäh­rend die Ungeimpften zynisch gesagt Mund-zu-Mund Beatmung am Geimpften vor­neh­men müss­ten, um sich anzustecken. 

    Es sieht ja momen­tan wirk­lich so aus, als hät­ten sich die Geimpften ihre natür­li­che Abwehr gegen Erkältungsviren zer­schos­sen. Das sol­che Infekte wich­tig sind, um das Immunsystem über­haupt aktiv und reak­ti­ons­fä­hig zu hal­ten, dass hat wohl kei­ner bedacht?

    Wenn das Immunsystem da aber nicht mehr reagiert, dann bal­lern die Spikes durch den Körper und statt der Viren zer­stört man sich nach und nach auch bei klei­ne­ren Infekten inne­re Organe. Mindestens die Thromboseneigung wird fort­an bestehen blei­ben und wie man so sagt…Steter Tropfen höhlt den Stein.

  12. Israel als das Labor von Pfizer, wie deren CEO in Israel zum Stolz von Netanjahu ver­kün­det hat. Was nun, wenn Israel nur die Kontrollgruppe ist, d.h. alle nur Kochsalzlösung bekom­men haben? 😀

  13. Wenn es ein Mädchen gewe­sen wäre, hät­te ich ja eine Theorie wie sich so schnell 83 ande­re genau bei ihr anste­cken konnten.
    Das mona­te­lang unter­drück­te Küssen muss ja viel­leicht nach­ge­holt werden.

    Aber in Zeiten von Regenbögen und SuS als Bezeichung für Schüler ist die Theorie viel­leicht trotz­dem haltbar 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.