Geplantes Gesetz von Rockefeller-Foundation vorgedacht

Wäre es eine Verschwörung, wür­de es im Geheimen ablau­fen. Doch der "National Covid-19 Testing Action Plan" der Rockefeller Foundation ist ein öffent­lich ver­füg­ba­res Papier. Zwar bezieht er sich auf die USA, doch hat er offen­bar eben­so Geltung für unser Land. Wie auf konjunktion.info dar­ge­legt wird, sieht er drei Phasen vor, von denen zwei ent­spre­chend umge­setzt wur­den und die drit­te geplant ist:

»Diese drei Phasen umfas­sen dabei:

Der "1–3‑30”-Plan
Die Covid-19-Gesundheitstrupps
Die Errichtung einer Echtzeit-Datenplattform

Der "1–3‑30”-Plan
Wir schla­gen vor, dass sich unse­re Nation um das küh­ne, ehr­gei­zi­ge, aber erreich­ba­re Ziel zusam­men schart, die Testkapazität in den nächs­ten sechs Monaten rasch auf 30 Millionen Tests pro Woche zu erwei­tern. Dieser "1–3‑30”-Plan wür­de fol­gen­der­ma­ßen erreicht werden: 

(1) die Schaffung eines Notfallnetzwerks für Covid-19-Tests, um den Testmarkt zu koor­di­nie­ren und zu sichern, (2) die Einleitung einer acht­wö­chi­gen natio­na­len Initiative zur Optimierung von Testlabors, um die Produktion von der­zeit einer Million auf 3 Millionen Tests pro Woche zu erhö­hen, und (3) die Investition in einen Testtechnologie-Beschleuniger, um die Testkapazität in den USA von 3 Millionen auf 30 Millionen Tests pro Woche wei­ter auszubauen.

Die Covid-19-Gesundheitstrupps
Der Plan schließt auch ein: einen Covid-Gemeinschafts­gesundheits­pflege-Trupp zu schaf­fen, damit jeder Amerikaner leicht mit­tels pri­vat­sphä­ren­zen­trier­ter Kontaktverfolgung getes­tet wer­den kann; eine digi­ta­le Testdaten-Plattform, um den Covid-19-Status nach­zu­ver­fol­gen, die Betriebsmittel und wir­kungs­vol­le Behandlungsprotokolle über den Status auf­zu­spü­ren und ein Clearinghaus für Daten über neue Technologien zu wer­den … min­des­tens 100.000 Leute und mög­li­cher­wei­se 300.000 müs­sen ein­ge­stellt wer­den, um eine enor­me Kampagne der Testverwaltung und der Kontaktverfolgung einzurichten.

Die Errichtung einer Echtzeit-Datenplattform
Integration und Erweiterung Bundes‑, staat­li­cher und pri­va­ter Datenplattformen, um das gesam­te Spektrum der Daten abzu­de­cken, die zur Überwachung der Pandemie, zur Bereitstellung von Ressourcen und zur Beseitigung von Engpässen erfor­der­lich sind … eine Echtzeit-Datenplattform zu ent­wi­ckeln und zu inte­grie­ren … die Überwachung der Pandemie und die Anpassung der sozia­len Distanzierungsmaßnahmen erfor­dern die Einführung des größ­ten Testprogramms im Bereich der öffent­li­chen Gesundheit in der ame­ri­ka­ni­schen Geschichte … die Koordinierung eines solch enor­men Programms soll­te als Kriegsanstrengung behan­delt wer­den.«

Der Artikel weist nach, daß die drit­te Phase Bestandteil des "Entwurfs eines Dritten Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epi­de­mi­schen Lage von natio­na­ler Tragweite" ist.

Siehe auch Gesetz zur "epi­de­mi­schen Lage" soll durch­ge­peitscht wer­den. Dort gibt es auch einen Link zum Gesetzestext.

2 Antworten auf „Geplantes Gesetz von Rockefeller-Foundation vorgedacht“

  1. Ein irrer Plan für die Welt, der schei­tern wird, weil die damit ver­bun­de­nen poli­ti­schen Maßnahmen ver­fas­sungs­wid­rig sind, Frau Merkel. Die Demokratie bringt es an den Tag: die Regierung hat gar kei­ne Begründung für ihr Tun vor­ge­legt. Tausend Dank den Rechtsanwälten für Grundrechte in Österreich und Ihren Bericht dazu. Von dort hat nun der Anfang vom Ende die­ses über­ris­se­nen Angsttheaters begon­nen. Klasse!

  2. Die pla­nen, dass bald welt­weit der größ­te Industriekomplex aus ima­gi­nä­rem mili­tä­risch-dik­ta­to­ri­schem Seuchenmanagement mit Massenüberwachung, Surveillance, und den ange­glie­der­ten Quarantänelagern besteht. Diese wer­den von Privatfirmen betrie­ben, wie jetzt schon in USA die Gefängnisse. Da kön­nen dann die Seuchenleugner ihr Leben beenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.