Giftmischer am Werk

Diesmal ris­kie­re ich mit dem Begriff den Vorwurf der Verschwörungstheorie-Bildung. Dies ist heu­te auf spie​gel​.de zu erfahren:

»Test von Kombi-Impfungen gegen Corona
Das Beste aus zwei Welten

Anfang kom­men­den Jahres will Großbritannien ver­schie­de­ne Corona-Impfstofftypen in Kombination tes­ten. Die Prüfung könn­te auch das Rätsel um eine AstraZeneca-Studie lösen.

Am Dienstag hat Großbritannien als ers­tes Land der west­li­chen Welt begon­nen, sei­ne Bevölkerung mit einem regu­lär zuge­las­se­nen Impfstoff zu ver­sor­gen. Um mög­lichst schnell vie­le Menschen immu­ni­sie­ren zu kön­nen, wird es aber meh­re­re Impfstoffe brau­chen. Eine kom­bi­nier­te Anwendung ver­schie­de­ner Impfstofftypen könn­te zudem hel­fen, die Impfwirkung zu verbessern.

Großbritannien hat jüngst ange­kün­digt, den AstraZeneca-Impfstoff Freiwilligen nach sei­ner Zulassung zusam­men mit der Biontech/Pfizer-Vakzine ver­ab­rei­chen zu wol­len, berich­tet der »Guardian«. Der Test könn­te auch Hintergründe zu einem rät­sel­haf­ten Teilergebnis aus der Zwischenprüfung klären.

In dem Test wür­den Probanden im ers­ten Schritt das AstraZeneca-Produkt erhal­ten und als zwei­te Dosis die Biontech-Vakzine. In bis­he­ri­gen Tests wur­de das glei­che Produkt zwei­mal ver­ab­reicht. Sollte auch der Moderna-Impfstoff bis zum Studienbeginn zuge­las­sen sein, kön­ne auch er in die Studie auf­ge­nom­men wer­den, heißt es…

Vorstellbar wäre auch, dass der Impfschutz durch die kom­bi­nier­te Impfung län­ger bestehen bleibt. Bislang ist noch nicht klar, wie lan­ge die Corona-Impfstoffe vor Covid-19 schützen.

Getestet wer­den könn­te das neue Impfschema ab Januar, falls der AstraZeneca-Impfstoff bis dahin eine Zulassung in Großbritannien habe. Man wer­de den Test nur mit zuge­las­se­nen Impfstoffen durch­füh­ren, so die Taskforce. Noch ist aller­dings unklar, wie Prüfbehörden die bis­he­ri­gen, vor­läu­fi­gen Daten von AstraZeneca bewer­ten, zumal es eine Panne bei der Prüfung gab.

Halbe Dosis wirk­te bes­ser als gan­ze Dosis
Für die Immunisierung gegen Covid-19 sind stets zwei Impfungen nötig. AstraZeneca hat­te einer klei­nen Gruppe von Freiwilligen in Großbritannien bei der ers­ten Impfung aller­dings ver­se­hent­lich nur eine hal­be Impfdosis ver­ab­reicht. Später stell­te sich her­aus, dass die­ses Impfschema in vor­läu­fi­gen Ergebnissen über­ra­schend zu einem bes­se­ren Covid-19-Schutz führ­te als zwei vol­le Impfdosen…«

(Und dann heißt die Autorin auch noch Julia Merlot…)


»Verwendungsbeispiele für ›Giftmischer‹
maschi­nell aus­ge­sucht aus den DWDS-Korpora

Jetzt wur­de der Giftmischer ver­haf­tet, sein Opfer behält blei­ben­de Schäden.
Bild, 05.04.2004

Milch ist ein unter Giftmischern belieb­tes Getränk, da es den Geschmack von Quecksilber über­deckt und die Wirkung leicht verzögert.
Süddeutsche Zeitung, 18.05.2004

Sie wehrt sich vehe­ment gegen das weit ver­brei­te­te Bild vom Rattentotschläger und Giftmischer.
Süddeutsche Zeitung, 09.08.2002

Dazu müss­te die EU aller­dings Giftmischern ein Berufsverbot ertei­len, wenn sie erwischt werden.
Der Tagesspiegel, 17.07.2002

Polizisten nah­men die Fabrikbesitzer vor­läu­fig fest, die bei­den Giftmischer sind auf der Flucht.
Bild, 09.08.2001«

Quelle: dwds​.de

10 Antworten auf „Giftmischer am Werk“

  1. Zitat: "Und dann heißt die Autorin auch noch Julia Merlot…"

    hehe…, Merlot ist ja in ver­nünf­ti­gem Maß kein Gift 😉
    Wenn die Double- und wer weiß Triple-Impfungen dem­nächst emp­feh­len, dann hat der Goldesel Junge bekom­men und jeder in der Impfindustrie bekommt einen ab.
    Das Risiko, des vor­zei­ti­gen Ablebens die­ser Goldesel muss mit allen Kräften mini­miert wer­den, also wer­den sicher­lich aus­schließ­lich gesund­heits­för­den­de Vitaminpräperate ver­impft. Keine Nebenwirkungen, sogar gesund­heit­lich posi­ti­ve Wirkungen dank Vitamin D etc…
    WIN-WIN für die Pharmaindustrie und ihre poli­ti­schen Handlanger 🙂

    1. Wenn ich mir Wolfgang Wodargs Warnung zur Impfaktion ( https://​www​.wodarg​.com/​i​m​p​f​en/ ) anse­he… Die KÖNNEN die­se Risiken ZUNÄCHST aus EIGENNUTZ nicht eingehen… 

      Zitat: "Beschlussentwurf für die STIKO durchgesickert
      Das Papier war ver­trau­lich, hat 62 Seiten und wur­de vor Zulassung der Impfstoffe verfaßt.
      Die in mei­ner Petition an die EMA ent­hal­te­nen Bedenken wer­den von der STIKO offen­bar ignoriert. "

  2. Wie dich­te­te noch der Pumuckl so schön:

    Hier war die Arzeney, die Patienten starben,
    Und nie­mand frag­te: wer genas?
    So haben wir, mit höl­li­schen Latwergen,
    In die­sen Thälern, die­sen Bergen,
    Weit schlim­mer als die Pest getobt.
    Ich habe selbst den Gift an Tausende gegeben,
    Sie welk­ten hin, ich muß erleben
    Daß man die fre­chen Mörder lobt.

  3. Matt Hancock hat sich ange­sichts der erfolg­rei­chen Propaganda und ver­brei­te­ten Verblödung auch schon schlapp­ge­lacht, wie auf die­sem irre­füh­ren­der­wei­se mit dem Titel "Matt Hancock tear­ful on live TV as first Britons recei­ve Covid vac­ci­ne" über­schrie­be­nen Beitrag zu sehen ist:

    https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​a​p​p​=​d​e​s​k​t​o​p​&​a​b​_​c​h​a​n​n​e​l​=​T​h​e​I​n​d​e​p​e​n​d​e​n​t​&​f​e​a​t​u​r​e​=​y​o​u​t​u​.​b​e​&​v​=​M​n​V​9​L​u​m​D​xZk

  4. Bilanz von ein paar Monaten hat Regierung und Medien fol­gen­des geschafft:

    - Vertrauen in Regierung und Politik nach­hal­tig zerstört
    – Vertrauen in Medien nach­hal­tig zerstört
    – Vertrauen in Rechtsstaat weg
    – Vertrauen in Polizei erheb­lich geschwächt
    – Vertrauen in die Ärzteschaft erheb­lich geschwächt
    – Vertrauen in das Gesundheitssystem zerstört
    – Vertrauen in die Mitmenschen erheb­lich geschwächt
    – Vertrauen in die Wissenschaft erheb­lich geschwächt
    – Vertrauen in die sog. Intellektuellen des Landes, Totalausfall

    Jau, was fehlt jetzt noch um nicht auszuwandern?

      1. Ich tei­le die­se Zuversicht nicht, ich glau­be die Menschheit ist immer­noch zu doof für tat­säch­li­chen Fortschritt. Zu Zeiten der NS-Diktatur hat­ten die Leute kaum eine Möglichkeit sich ander­wei­tig zu infor­mie­ren, das kann noch als Entschuldigung die­nen, damals nicht zu wis­sen, was wirk­lich abläuft bzw. abge­lau­fen ist.
        HEUTZUTAGE kann es nicht mehr als Entschuldigung die­nen, aber es ist den­noch SCHON im Gange, dass man unser­eins denun­ziert, mund­tot und ver­ächt­lich macht (und es läuft ja gera­de sehr inten­siv). Ich habe kei­ne Zweifel, dass die nächs­ten Schritte fol­gen und die Mehrheit genuß­voll ihren inqui­si­to­ri­schen Neigungen nach­gibt 😉 Aber mir egal, ich hat­te schon immer behaup­tet, ich wäre im 3. Reich an die Wand gestellt worden…

    1. @Salvador
      "was fehlt jetzt noch um nicht auszuwandern?"
      Das Zielland, hombre! (nur mal ein paar Beispiele, wo nicht schon vor­her das Vertrauen nicht existierte)
      Schweden? zu kalt
      Uruguay? zu weit
      Tansania? hm. Muss mal an mei­nem Kisuaheli arbei­ten und dor­ti­ge Einheimische befragen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.