Gut gegeben!

»„Ich rate Dir, in Zukunft nicht ins Funkhaus zu kommen“
Trotz 2G-Regel fand bei einem Konzertbesucher im Funkhaus Berlin keine Kontrolle statt – als er den Veranstalter darauf ansprach, verlor der die Fassung. Von Julius Betschka

Apropos Meister der Selbstbeherrschung: Am 15. September war ein Checkpoint-Leser zu Gast im Funkhaus Berlin bei einem Konzert des DJs Nicola Cruz. Er ärgerte sich darüber, dass trotz 2G-Regel keine Kontrolle seines Impf-Status‘ stattfand. Er sei am Einlass angeschrien worden: „Der Scheiß interessiert mich nicht, ich will nur das Ticket sehen!” Der Gast schrieb eine enttäuschte, aber höfliche Mail an das Funkhaus-Team. 

Auf unsere Anfrage, ob 2G im Funkhaus kontrolliert werde, bekamen wir als Antwort nur eine Nachricht des Funkhauses an den Gast weitergeleitet. Darin heißt es, dass Kontrollen am Eingang stattgefunden hätten. Außerdem: „Dass es am Ticketeingang in der Hektik bei dem gestrigen Systemkollaps zu Stresssituationen kommt und nicht alle Leute immer freundlich reagieren: nicht schön, aber auch nicht ungewöhnlich.“ Die Mail endet mit den Worten: „Ich rate Dir, in Zukunft nicht ins Funkhaus zu kommen, es könnte ja sein, dass dich wirklich der Blitz auf dem Weg zum Funkhaus treffen könnte... und das wollen wir doch alle nicht. Viele Grüße, Dein Funkhaus.“ Dazu fällt mir nicht mal eine Pointe ein. Viele Grüße ans Funkhaus.«
checkpoint.tagesspiegel.de

12 Antworten auf „Gut gegeben!“

  1. Perfekt.
    Auf daß sie alle der Blitz beim Scheissen tref­fen möge.
    Hoffentlich mit Maulkorb.
    Danke an das Funkhaus.
    0 G, kein Maulkorb, kein Test, kei­ne blö­den Regeln.

    1. Kann man natür­lich so sehen.

      Die "infan­ti­len Hippster" wür­den "Gesundheit" (statt "Volks-" natür­lich "des Gemeinwesens") als Grund ihres Handelns angeben.
      Diskussion zwecklos. 

      Insofern ist die Antwort-Mail pass­ge­nau formuliert.

      Ich wür­de dem "infan­ti­len Hippster" das emp­feh­len, was ich selbst seit über 10 Jahren erfolg­reich prak­ti­zie­re: "Locations" in denen (trotz "Hygienekonzept", vul­go: Verbot) geraucht wird, wer­den ein­fach boy­kot­tiert. Basta.
      Wer will, kann sich ja trotz­dem hinbegeben.
      Und mög­li­cher­wei­se irgend­wann ein Intensivbett wegen Lungenkrebs ("auf mei­ne Kosten!") belegen?

      Hätte dafür so'n Modell in petto.
      Überzeugt sicher jeden tum­ben Bankkaufmann.

  2. Wie geil ist das denn ?
    Wenn das wirk­lich den Tatsachen ent­spre­chen soll­te, könn­te man
    fast den Eindruck bekom­men, daß es noch ver­nünf­ti­ge (bzw.
    nor­ma­le) Menschen da drau­ßen gibt…

  3. Es widert mich an, in welch unter­wür­fig vor­aus­ei­len­dem Gehorsam schon immer beim Betreten von Restaurants etc. mit dem Impfausweis (oder "3G Nachweis" gewe­delt wird. Der Türsteher hat natür­lich Recht, der Impfstatus geht eigent­lich nie­man­den etwas an, schon gar kei­ne Türsteher, Kellner, Ladeninhaber, Schwimmbadkassierer etc. Verrückte Zeiten.. .

  4. Ich war heu­te viel im Sportverein unter­wegs. Corona-Regeln? Ich bin rein ohne Maske, der Hallenwart begrüßt mich und sagt nichts. Obwohl wir 3G haben, wur­de ich nicht gefragt, ob eines der Gs zuträ­fe. Am Abend habe ich dann selbst noch Sport gemacht. Wir haben natür­lich Geimpfte, aber auch vie­le Ungeimpfte. Und es inter­es­siert kei­nen. Und das tut mir gut. Ich wer­de mir wahr­schein­lich am Freitag erst­mals einen Test im Testzentrum über mich erge­hen lassen. 

    Gestern bei McDonald's woll­te auch nie­mand was sehen, trotz der 3G-Regeln. Dass die Deutschen unsin­ni­ge Regeln miss­ach­ten, ist doch schön. Es wäre aber bes­ser, gäbe es die­se Regeln gar nicht erst.

  5. Kulturprogramm im Oktober
    "Orwell war ein Optimist"
    Mit "Orwell war ein Optimist"
    star­tet Ludger K.am 2. Oktober das Programm,
    der Anfang einer gan­zen Kabarettisten- und Comedian-Reihe,
    die in den Häusern des Kulturbüros Bremen-Nord

    für Stimmung sorgen.
    00:00 Uhr Von Iris Messerschmidt

    https://www.weser-kurier.de/bremen/stadtteil-vegesack/kultur-in-bremen-nord-ein-vielseitiges-kabarettprogramm-und-musik-doc7hd430vnm1sm1dwq1ij

Schreibe einen Kommentar zu Kassandro Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.