13 Antworten auf „Hanns Zischler distanziert sich“

    1. ich kenn den typen nicht.…

      belei­digt noch im distan­zie­ren die Querdenker

      Fähnchen nach dem Wind und die­ses mal kommt ihr nicht davon

        1. Mag sein. Sie leben alle von dem Geld was sie aus dem Staatssäckel krie­gen. Ob Herr Zischler jetzt auch einen Rückzieher gemacht hat, weiß ich nicht.

          Natürlich wäre es gut, wenn sie nach einem Jahr end­lich aus den Löchern gekro­chen kämen, aber wie man sieht, tut das ein Großteil gar nicht. Möglicherweise war das auch schon wie­der so eine orga­ni­sier­te Kampagne

          Mir geht's seit heu­te wie­der bes­ser, weil ich die­sen Terrorismus/Faschismus nicht mit­tra­ge. Ich gehe. Ich habe nach mona­te­lan­gem Suchen eine Ecke gefun­den von der ich mei­ne, das könn­te passen

      1. Mal rich­tig hin­hö­ren. Mit etwas mehr Verstand vielleicht?
        Es wird nie­mand belei­digt. Sie sind nur selbst beleidigt.
        Über irgend etwas ande­res? Ein Art Grundstimmung in
        sich selbst? Dann mal schnell ab zum Seelendoktor. Der
        kann bestimmt helfen.

  1. Das hier ist sehr bedeu­tungs­voll. Neben der ton­nen­schwe­ren Präsenz der – gewollt- pro­mi­nen­ten Meinungsherrscher erscheint zum ers­ten Mal eine ‑ver­dient- pro­mi­nen­te Stimme , die sich im wahrs­ten Sinne des Wortes erhebt. Großartig. DANKE!

    1. Ja. Leider. Das ist scha­de. Und völ­lig unnö­tig. Sie wußten
      sehr wohl, dass es etwas aus­lö­sen wür­de. Nun müss­ten sie
      eigent­lich der auf­ge­bla­se­nen Windmenge aber auch stand­hal­ten. Es ist eine 'tol­le' Aktion. Nicht von allen mit gleich phan­tas­ti­scher Qualität zwar und viel zu spät. Was der Tatsache geschul­det bleibt, dass man selbst 'gut­be­zahlt' län­ger aus­har­ren konn­te, als die ande­ren in eigent­lich stän­dig schon pre­kä­rer Lage. Und die­se sind es eben auch.
      Schaupieler Sänger/Tänzer/Maler etc. sein ist ein SEIN und kein Job. Das gilt aus der Zunft für jeden, nicht nur für die 'Stars'. Aber immer­hin mal ein Protest.
      Ünrigens: Auch die Makkatsch geht kei­nes­wegs in der Sache auf Rückzieher, son­dern in ganz ande­rer Richtung.

  2. die­se akti­on war gross­ar­tig und längst überfällig.wie man dar­auf kommt ,das die schau­spie­ler die opfer verhöhnen,das ist völ­lig schleierhaft..anstatt soli­da­risch zu sein,fallen den akteu­ren kol­le­gen öffent­lich in den rücken.untalentierte selbst­dar­stel­ler ,wie tschirner,ulmen,böhmermann und kon­sor­ten gif­ten und hetzen.endlich mal gele­gen­heit den neid raus zulas­sen auf die bes­ser ver­die­nen­den und rich­tig drauf zu hauen.das ist der eigent­li­che skandal.ja, schä­men ist angesagt.aber nicht für die macher der vide­os. wo ist die demo­kra­tie blos geblieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.