"Ich werde also wie bisher keine Kinder unter 16 und ab sofort auch keine Schwangeren mehr impfen."

Das sagt Dr. med. Jürgen Fehr aus Karben in einem "per­sön­li­chen Fazit" vom 17.8.

»Ich bin nur Ihr Hausarzt und nicht Ihr Vormund. Ich muss nicht mit all Ihren Entscheidungen ein­ver­stan­den sein, so lan­ge ich sie mit mei­nem Gewissen und mei­ner mora­li­schen und reli­giö­sen Grundüberzeugung ver­ein­ba­ren kann. Aus die­sem Grund bie­te ich Ihnen also wei­ter­hin an, sich von mir imp­fen zu las­sen. Ich respek­tie­re Ihre Lebensumstände, die Ihnen oft kei­nen ande­ren Ausweg las­sen und wer­de Ihnen also helfen.
Nur – raten kann ich zu der Impfung aus vol­lem Herzen und mit guter Überzeugung nur im hohen Lebensalter und bei schwe­ren Krankheiten. Und sonst eben eigent­lich nicht.«

Auf der Seite gibt es die aus­führ­li­che Begründung.

2 Antworten auf „"Ich werde also wie bisher keine Kinder unter 16 und ab sofort auch keine Schwangeren mehr impfen."“

  1. @ J.S, Naja, Die J.W.Goethe Uni ist nmeE ein Massenbetrieb. Auch die Mediziner, und die waren/sind auch mM zgT auch sini­stro­vi­rid gefärbt. Ein ech­tes Haifischbecken, va. auf pro­fes­so­ra­ler und CA- Ebene, wo natür­lich auch iS des Parteiproporz sich bekämpft/koaliert wurde/wird.
    Dr.Osten wird sich da vllt. gut durch­gew­wursch­telt haben, wäh­rend aber Kollegen, wie der og., sich im pral­len wah­ren Leben bewäh­ren und wirken.…
    Glück auf, Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.