"Initiative Wir testen" von Testanbieter betrieben

Die "Initia­ti­ve Wir tes­ten" wirbt auf ihrer Inter­net­sei­te etwa mit Ex-Ver­tei­di­gungs­mi­nis­ter Rudolf Schar­ping ("Tes­ten muss in Zei­ten von Coro­na so nor­mal wer­den wie Zäh­ne­put­zen"). "ENDLICH WIEDER SCHULE! CORONA-TESTS MACHEN ES MÖGLICH" ist einer der Hauptslogans.

Das ist selbst tages​schau​.de zu viel:

»Die Initia­ti­ve wirbt auf der Sei­te dafür, dass "jeder Mensch anlass­los, kos­ten­los und frei­wil­lig getes­tet wer­den kann"…

Medi­zi­ner hal­ten das für über­trie­ben. "Ich ken­ne nie­man­den, der das anlass­lo­se Tes­ten aus medi­zi­ni­scher Sicht für sinn­voll erach­tet", sagt Micha­el Mül­ler, Vor­stands­vor­sit­zen­der der Akkre­di­tier­ten Labo­re der Medi­zin (AML). «

Wei­ter heißt es: "Betrie­ben wird die Web­sei­te übri­gens von der Fir­ma Cen­to­ge­ne GmbH, einem Anbie­ter von PCR-Coronatests."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.