Intensivmediziner sehen keine drohende Überlastung der Kliniken

»Die Kran­ken­häu­ser sind nach Ansicht der deut­schen Inten­siv­me­di­zi­ner gut auf den Win­ter vor­be­rei­tet. "Wir wer­den das mit Sicher­heit schaf­fen", sag­te Uwe Jans­sens, Prä­si­dent der Deut­schen Inter­dis­zi­pli­nä­ren Ver­ei­ni­gung für Inten­siv- und Not­fall­me­di­zin (DIVI). Panik­ma­che brin­ge über­haupt nichts…

Gleich­zei­tig tra­ge jeder ein­zel­ne Ver­ant­wor­tung dafür, Infek­ti­ons­ket­ten zu unter­bre­chen. Ziel sei es, das Infek­ti­ons­ge­sche­hen nicht in die Kli­ni­ken zu ver­la­gern, sag­te Cle­mens Wendt­ner, Chef­arzt der Infek­tio­lo­gie der Kli­nik Schwa­bing in Mün­chen. Ein Stress­test dür­fe nicht pro­vo­ziert werden.

Aller Vor­aus­sicht nach wer­de das Infek­ti­ons­ge­sche­hen die Kran­ken­häu­ser im Herbst und Win­ter for­dern, aber nicht über­for­dern, sag­te Rein­hard Bus­se, Lei­ter des Fach­ge­biets Manage­ment im Gesund­heits­we­sen von der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Berlin.

Nach Anga­ben der DIVI ste­hen bun­des­weit 30.000 Inten­siv­bet­ten für alle Kran­ken zur Ver­fü­gung. Auf dem Höhe­punkt der Epi­de­mie Anfang April sei­en zehn Pro­zent davon belegt gewe­sen.« zeit​.de

Eine Antwort auf „Intensivmediziner sehen keine drohende Überlastung der Kliniken“

  1. vgl. oben "Uwe Jans­sens, Prä­si­dent der Deut­schen Inter­dis­zi­pli­nä­ren Ver­ei­ni­gung für Inten­siv- und Not­fall­me­di­zin (DIVI)"

    06.11.2020

    DIVI for­dert Not­fall­mo­dus für Kli­ni­ken in Ballungsgebieten

    (…) Die For­de­rung der Deut­schen Inter­dis­zi­pli­nä­ren Ver­ei­ni­gung für Inten­siv- und Not­fall­me­di­zin (DIVI) ist des­halb unmiss­ver­ständ­lich: „Die Kran­ken­häu­ser mit einem hohen Auf­kom­men an COVID-19-Pati­en­ten müs­sen jetzt, umge­hend, aus dem Regel­be­trieb her­aus­ge­nom­men und auf Not­be­trieb umge­stellt wer­den!“ mahnt DIVI-Prä­si­dent Prof. Uwe Jans­sens (Foto), stell­ver­tre­tend für Ärz­te und Pfle­ger auf den Intensivstationen. (…) 

    Im Not­be­trieb wer­den vor allem alle Auf­nah­men und Ope­ra­tio­nen abge­sagt, die aus ärzt­li­cher, fach­spe­zi­fi­scher Sicht ver­tret­bar auf einen spä­te­ren Zeit­punkt ver­scho­ben wer­den können. (…) 

    https://​bier​mann​-medi​zin​.de/​d​i​v​i​-​f​o​r​d​e​r​t​-​n​o​t​f​a​l​l​m​o​d​u​s​-​f​u​e​r​-​k​l​i​n​i​k​e​n​-​i​n​-​b​a​l​l​u​n​g​s​g​e​b​i​e​t​en/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.