Intensivstationen "ideal ausgelastet"?

Das DIVI Inten­siv­re­gis­ter mel­det für heu­te als "Gesamt­zahl aktuell
betreib­ba­rer Inten­siv­bet­ten" 27.154. Davon sind 4.656 frei.

Von den 22.482 beleg­ten Bet­ten sind 4.339 mit "COVID-19-Fäl­len" belegt. Das sind 19,3 %.

Inter­es­sant ist ein Ver­gleich mit dem Jahr 2018. Am 15.3.2018 war auf swr​.de zu lesen: "In rund 1.100 Kran­ken­häu­sern ste­hen 27.000 Inten­siv­bet­ten bereit." In den ver­gan­ge­nen zwei­ein­halb Jah­ren ist die­se Zahl also nicht wei­ter aus­ge­baut wor­den. Auf­hor­chen läßt auch der Umstand, daß DIVI für den 3. August 2020 noch 32.601 Inten­siv­bet­ten ins­ge­samt auf­zähl­te, am Fol­ge­tag dage­gen nur noch 30.952.

https://​www​.inten​siv​re​gis​ter​.de/​#​/​a​k​t​u​e​l​l​e​-​l​a​g​e​/​z​e​i​t​r​e​i​hen

Im SWR-Bericht von 2018 wur­de erwähnt: "Des­halb brau­chen Inten­siv­sta­tio­nen heu­te immer mehr Platz für Not­fäl­le. Die idea­le Aus­las­tung liegt bei 80 Pro­zent." Die aktu­el­le Aus­las­tung beträgt 82,9 %.

5 Antworten auf „Intensivstationen "ideal ausgelastet"?“

  1. "Auf­hor­chen läßt auch der Umstand, daß DIVI für den 3. August 2020 noch 32.601 Inten­siv­bet­ten ins­ge­samt auf­zähl­te, am Fol­ge­tag dage­gen nur noch 30.952"

    "Mit der Zwei­ten Ver­ord­nung zur Ände­rung der Pfle­ge­per­so­nal­un­ter­gren­zen-Ver­ord­nung vom 16. Juli 2020 wur­den die Pfle­ge­per­so­nal­un­ter­gren­zen in den pfle­ge­sen­si­ti­ven Berei­chen Inten­siv­me­di­zin und Ger­ia­trie ab dem 1. August 2020 wie­der in Kraft gesetzt."
    https://​www​.bun​des​ge​sund​heits​mi​nis​te​ri​um​.de/​p​e​r​s​o​n​a​l​u​n​t​e​r​g​r​e​n​zen

    (sie­he auch das am 9,12, hier ein­ge­stell­te Video von Breitenbach)

  2. Das ist doch klar, Anfang des Jah­res wur­den Inten­si­vier­ten geschaf­fen und seit dem 24.07.2020 bis heu­te, sind mehr als 5600 Inten­siv­bet­ten abge­baut worden.

    Das geht aus den DIVI-Tages Repor­ten hervor.

    Man rech­net ein­fach die Beleg­ten ITS plus die Frei­en ITS Bet­ten zusam­men und schon hat man die Gesamt­zahl der ITS-Betten.

    Also was soll die­ser Quark?

    1. Coro­na ist kein Kil­ler Virus, weil es eben nur eine Erkäl­tung aus­lö­sen kann und bei ent­spre­chen­den Vor­er­kran­kun­gen es zu schwe­re­ren Ver­läu­fe aus­ar­tet, wie bereits die ande­ren bekann­ten Coro­na Viren die unter den Men­schen Zirkulieren.

    2. Damit der Pan­de­mi­sche Not­stand von Natio­na­ler Trag­wei­te, wei­ter auf­recht erhal­ten wer­den kann, daher muss ein Künst­li­cher Eng­pass erzeugt wer­den, weil eben nicht so vie­le Men­schen dar­an erkran­ken, wie es zuerst gedacht oder erhofft war, was aber umge­kehrt bedeu­tet und somit zu Punkt 1 zurückführt.

  3. Wenn das Ver­sa­gen der Poli­tik nicht auf ALLEN Fel­dern erkenn­bar wäre – hier ist es prä­gnant und unwiederlegbar.

    Was sich heu­te als angeb­li­cher Jour­na­lis­mus gebär­det ist schlicht und offen­sicht­lich Rei­chen- und Phar­ma- und Kon­zern-PR wenn die nicht ein­mal so einen ekla­tan­ten Skan­dal (kein Auf­bau von Inten­siv­bet­ten ange­sichts einer behaup­te­ten gefähr­li­chen Seu­che) aufgreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.