»Inzwischen häufen sich Erkenntnisse über Falschinformationen im „Fakten-Booster“«

So heißt es im Artikel "Ärger um den Corona-„Fakten-Booster“ der Bundesregierung" auf welt​.de am 22.9. (Bezahlschranke).

»Corona-Informationen im Radio, Kacheln für die sozia­len Netzwerke, Grafiken in Zeitungen und Anzeigenblättern – für den soge­nann­ten „Fakten-Booster“ lässt das Bundesgesundheitsministerium eine statt­li­che Summe sprin­gen. Knapp 27 Millionen Euro, genau gesagt: 26.883.234,41 Euro hat die Kampagne bereits gekostet…

Der „Fakten-Booster“ wur­de schon vier­mal bun­des­weit für jeweils rund fünf Millionen Euro als ganz­sei­ti­ge Anzeigen, soge­nann­te „Advertorials“, in regio­na­len Tageszeitungen und kos­ten­lo­sen Anzeigenblättern geschal­tet. Die rest­li­chen Kosten ent­fie­len auf drei soge­nann­te „Radio-Flights“ – also drei Zeitfenster, über die sich die Werbung erstreckt. Diese sind in sie­ben 30-sekün­di­ge Audiospots unter­teilt. Hinzu kom­men drei Anzeigen in tür­kisch­spra­chi­gen Zeitungen…

Doch inzwi­schen häu­fen sich Erkenntnisse über Falschinformationen im „Fakten-Booster“. So muss­te das Ministerium nach Presseanfragen die Aussage, wonach zehn Prozent aller Corona-Erkrankten hos­pi­ta­li­siert wür­den, off­line neh­men. Das RKI schät­ze den Wert aktu­ell auf „vier bis fünf Prozent“ ein, teil­te das Ministerium mit – zehn Prozent waren es zuletzt Anfang 2021…

Auf die münd­li­che Frage des Abgeordneten Andrej Hunko (DIE LINKE) ant­wor­te­te der Parlamentarische Staatssekretär Edgar Franke (SPD) ledig­lich abs­trakt: „Die Aussage des Bundesgesundheitsministers stützt sich auf Ergebnisse meh­re­rer Studien, die den Zusammenhang zwi­schen Covid-19-Schutzimpfung und Long Covid unter­sucht haben. Die Ergebnisse die­ser Studien legen nahe, dass eine Covid-19-Impfung mit Auffrischimpfung vor Infektion schützt und damit auch das Risiko von Langzeitfolgen einer Covid-19-Erkrankung, ins­be­son­de­re bei einem schwe­ren Verlauf, redu­ziert.“ Es lägen ers­te Erkenntnisse dazu vor, „dass auch Demenz zu den neu­ro­lo­gi­schen Langzeitfolgen einer SARS-CoV-2-Infektion zäh­len könnte“.

Hunko erklärt dazu gegen­über WELT: „Die Antwort der Bundesregierung steht sinn­bild­lich für die Corona-Politik Lauterbachs in den letz­ten Monaten. Gefragt nach wis­sen­schaft­li­cher Evidenz ver­liert sich das Gesundheitsministerium in Konjunktiven.“…

Die Opposition äußert hef­ti­ge Kritik an dem „Fakten-Booster“. Der gesund­heits­po­li­ti­sche Sprecher der CDU, Tino Sorge, sprach von einer „geschei­ter­ten Informationskampagne“, die das Gegenteil der seriö­sen Kommunikation sei, die der Expertenrat der Bundesregierung ange­mahnt hat­te: „Ein Fakten-Booster mit Falschinformationen erweist dem Ziel der Information einen Bärendienst“, sag­te Sorge WELT. Darüber hin­aus ver­brei­te „die fal­sche und alar­mie­ren­de Zahl mit dem Konterfei des Ministers wie­der ein­mal Angst“, wäh­rend der Rest der Welt längst prag­ma­tisch mit dem Virus umge­he, kri­ti­sier­te Sorge. Er for­dert eine öffent­li­che Richtigstellung durch den Minister. Die Kampagne habe ihre Glaubwürdigkeit im Kern ver­lo­ren: „In der aktu­el­len Form scha­det sie mehr, als sie nützt.“

Auch Kathrin Vogler, Abgeordnete der Linksfraktion, äußer­te Kritik. „Ein Fakten-Booster darf kein Fake-Booster sein“, sag­te sie WELT. ..

Der gesund­heits­po­li­ti­sche Sprecher der AfD-Fraktion im Bundestag, Martin Sichert, monier­te vor allem die hohen Kosten…«

16 Antworten auf „»Inzwischen häufen sich Erkenntnisse über Falschinformationen im „Fakten-Booster“«“

  1. Wie jetzt? Ich dach­te Falschinformationen kom­men immer nur von Querdenkern, Rechten oder Putintrollen?

    Alleine schon die Wortkreation Fakten-Booster zeigt ja, wie absurd das alles ist. Aber merkt ihr sel­ber, oder?

  2. Na, geht doch! Lügenregime bleibt Lügenregime. Immer dreis­ter, immer absur­der, immer sichtbarer.

    Komm schon, Kalle! Da geht noch was. Das kann doch nicht alles gewe­sen sein! Komm schon, lüg' uns die Hucke voll! Ver.….' uns so rich­tig dreist!

  3. Anna Kröning
    @Annaliejulia
    Die Radio-Spots des „Fakten-Boosters“ des @BMG_Bund
    und dazu­ge­hö­ri­ge Untersuchung/Preprint-Studie. Stimmt‘s?
    https://​pbs​.twimg​.com/​m​e​d​i​a​/​F​d​Q​q​Q​p​e​X​E​A​E​E​I​a​i​?​f​o​r​m​a​t​=​j​p​g​&​n​a​m​e​=​s​m​all
    https://​pbs​.twimg​.com/​m​e​d​i​a​/​F​d​Q​q​Q​p​e​X​E​A​E​E​I​a​i​?​f​o​r​m​a​t​=​j​p​g​&​n​a​m​e​=​s​m​all
    12:39 PM · Sep 22, 2022
    ·Twitter for iPhone
    4
    Retweets
    2
    Quote Tweets
    19
    Likes
    Torsten Exo
    @TorstenExo
    ·
    1h
    Replying to
    @Annaliejulia
    and
    @BMG_Bund
    Das ist alles so schwam­mig. Klar kann man sich nach einer Infektion wie­der ante­cken, nach einer Impfung aber auch. Klar kön­nen nach einer Infektion Herzprobleme auf­tre­ten, nach der Impfung aber auch usw. Und das ist ja alles durch Studien belegt.
    https://​twit​ter​.com/​A​n​n​a​l​i​e​j​u​l​i​a​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​7​2​9​2​8​6​4​2​7​8​2​7​3​6​385

  4. Das Geld ist ja nicht weg, es haben nun ande­re. Unter ande­rem gab im Kontrafunkpodcast und/oder in Indubio wur­de der "Fakten-Booster" auch geschal­tet, ohne Schaden bei den Hörern anzu­rich­ten. Ist doch nennt, wenn die Opposition finan­ziert wird.

  5. COVID com­pli­ca­ti­ons push Australian deaths to hig­hest num­bers in 40 years
    By Dana Daniel
    Updated September 21, 2022—6.23 pm first publis­hed at 6.17pm

    The alarm has been sound­ed about COVID-19’s hid­den impact as new data shows that the hig­hest num­ber of peop­le have died in the March quar­ter of 2022 than in any of the past 41 years.

    Australian Bureau of Statistics popu­la­ti­on data publis­hed on Wednesday shows an 18 per cent incre­a­se in deaths in the quar­ter com­pa­red with the same peri­od a year ear­lier, rising from 36,100 to 46,200 deaths.

    https://​www​.smh​.com​.au/​p​o​l​i​t​i​c​s​/​f​e​d​e​r​a​l​/​c​o​v​i​d​-​c​o​m​p​l​i​c​a​t​i​o​n​s​-​p​u​s​h​-​a​u​s​t​r​a​l​i​a​n​-​d​e​a​t​h​s​-​t​o​-​h​i​g​h​e​s​t​-​n​u​m​b​e​r​-​i​n​-​4​0​-​y​e​a​r​s​-​2​0​2​2​0​9​2​1​-​p​5​b​j​t​m​.​h​tml

    1. Höchste Zahl an Todesfällen seit 40 Jahren… Aber es liegt natür­lich nie, nie, nie, nie, nie­mals an der Impfung. Selbst wenn 99% der Bevölkerung nach den Impfungen das Zeitliche seg­nen wür­den, wür­den die­se Wortverdreher und Kopf-in-den-Sand-Stecker noch für die Impfung wer­ben, denn dar­an ist ja ihr eige­nes Fortkommen, ihr Geld und ihre Macht gekop­pelt. Ich fra­ge mich echt, wann die Leute end­lich aufwachen…
      Auch fra­ge ich mich, ob die hohe Zahl der Todesfälle in den Medien über­haupt ankommt. Vermutlich nicht. Und wenn in den Familien mehr gestor­ben wird, heißt es ver­mut­lich "ihn hat Corona weggerafft…"
      Na ja. Ich fra­ge mich, wie das alles wei­ter­ge­hen soll, aber die Verantwortlichen sind ja kaum noch fähig, den Deckel auf den bro­deln­den Kochtopf zu drü­cken. Es kom­men immer und immer mehr Informationen nach oben. Entweder sie zie­hen sich jetzt zurück oder die Wahrheit wird sich ihren Weg bah­nen. Das wird sie so oder so auf lan­ge Sicht. Man weiß eben nur nicht, wie lan­ge es dau­ern wird.

      Erstaunlicherweise ges­tern erneut nur noch weni­ge Maskierte in dm. Im Laden kann ich mich an gar kei­nen Maskierten erin­nern, auch nicht die 20–25-Jährigen, bei denen das ja mal in war und auch kei­ne Streber-Grünen-Wählerinnen zwi­schen 30 und 40, wobei ich davon wenig im Laden gese­hen habe, war viel­leicht nicht deren Einkaufszeit. Vor dem Laden bin ich einer älte­ren Dame begeg­net, die sich pflicht­schul­dig ihre bun­te Maske über die Fratze gezo­gen hat.
      Interessanterweise sehe ich zu einem gro­ßen Prozentsatz Maskierte her­um­lau­fen, die noch ande­re Gebrechen haben, z. B. Omas am Rollator oder Leute, die erkenn­bar geis­tig behin­dert sind oder die ein­fach mehr­fach ver­sehrt sind, wie z. B. im Rollstuhl sit­zend oder an Krücken gehend. Ich fra­ge mich, wie­so aus­ge­rech­net die­se Leute nicht aus dem Maskenwahn auf­wa­chen? Haben die nichts ande­res im Leben, dass sie sich so an ihre Masken klam­mern? Fühlen sie sich bei all den ande­ren Gebrechen dann siche­rer, als ob die Maske den kaput­ten Fuß oder Rücken wie­der heil machen könn­te? Wobei ich bei Rollator-Omis ja tat­säch­lich der Meinung bin, dass die nur des­halb am Rollator gehen, weil sie Aufmerksamkeit brau­chen. Ich sehe da ganz, ganz sel­ten wel­che, wo man meint, dass die wirk­lich Gehprobleme haben. Die meis­ten Omis schie­ben ihren Rollator eher wie einen Kinderwagen vor sich her. Davon geht doch der Rücken auch kaputt. Vielleicht ist bei die­sen Leuten der Rollator genau­so wie die Maske eher ein Instrument, um die Psyche zu sta­bi­li­sie­ren? Seltsamerweise sieht man hier so gut wie kei­ne männ­li­chen Rollator-Schieber. Die Männer sit­zen dann eher in elek­tri­schen Gefährten, aber machen auch eher den Eindruck, als könn­ten sie wirk­lich nicht mehr laufen. 

      Ich fin­de es ein­fach sehr inter­es­sant, wel­che Personengruppen an den Masken fest­hal­ten. Man hät­te wirk­lich mehr Befragungen machen müs­sen bzw. soll­te das noch nach­ho­len. Wobei die­se Leute wohl kaum zuge­ben wür­den, dass sie sich an die Masken aus den sel­ben Gründen fest­klam­mern, wie an ihren Rollatoren.…

  6. Jonas Schmidt-Chanasit Retweeted
    Pedram Emami
    @emami_p
    Ende des #Gesundheitskiosk in #Hamburg? Und das mit dem aus­drück­li­chen Verweis auf das Vorhaben des @BMG_Bund
    begründet?

    Das Chaos, das Minister @Karl_Lauterbach
    seit Monaten über­all anrich­tet, ist unerträglich.

    @vdek_HH
    @melanieleonhard
    @sozialbehoerde
    @TschenPe
    Quote Tweet
    Ärzte Zeitung
    @aerztezeitung
    ·
    2h
    #Gesundheitskiosk: Ersatzkassen zie­hen sich aus Finanzierung zurück: Gesundheitsminister @Karl_Lauterbach ist ein Fan der Gesundheitskioske – die #Ersatzkassen sind dies nicht mehr: Sie been­den die Zusammenarbeit mit dem Kiosk in #Hamburg-Billstedt https://​tinyurl​.com/​2​m​y​u​a​5fr
    1:21 PM · Sep 22, 2022
    https://​twit​ter​.com/​e​m​a​m​i​_​p​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​7​2​9​3​9​2​0​0​6​9​2​9​9​4​0​5​0​?​c​x​t​=​H​H​w​W​h​I​C​-​6​d​D​3​m​d​Q​r​A​AAA

  7. Tim Röhn

    „Die #Stiko emp­fiehlt den neu­en Impfstoff gegen Omikron BA.5. @AlexanderKekule
    wun­dert sich, dass das Vakzin über­haupt zuge­las­sen wur­de. Ob es schwe­re Verläufe ver­hin­dert, ist unklar. Und dann ist da noch das Problem der mys­te­riö­sen Nebenwirkungen.“

    https://t.co/wJQ4KMKaXH

    —————————————————————————

    https://​test​.rtde​.life/​m​e​i​n​u​n​g​/​1​4​9​5​3​2​-​b​u​n​d​e​s​m​i​n​i​s​t​e​r​i​u​m​-​f​u​r​-​f​a​k​e​-​n​e​w​s​-​b​o​o​s​t​er/

    ——————————————————————————-

    https://​rtde​.life/​m​e​i​n​u​n​g​/​1​4​9​5​8​0​-​l​o​y​a​l​i​t​a​t​-​l​o​h​n​t​-​b​i​l​l​-​u​n​d​-​m​e​l​i​n​da/

    —————————————————————————

    https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​7​Z​b​e​C​1​a​Q​18k

  8. 27 Millionen für Regierungs-Propaganda, die offen­bar nicht mal stimmt, aber der nor­ma­le Bürger kann sei­ne Heizkosten nicht mehr bezah­len und muss sich über­le­gen, ob er sich das Stück Butter für 3 Euro und den Laib Brot für 6 Euro noch leis­ten kann.… Ich wür­de mich als Verantwortlicihe wirk­lich zu Tode schämen.

    Die Regierungsvertreter haben dem Volk zu die­nen und nicht Informationen zu ver­brei­ten, die der Pharmalobby die Milliarden in die Taschen spielen.

  9. 'Ne Menge Holz für etwas, was Dreijährige im Kindergarten besser
    und krea­ti­ver hin­be­kom­men würden.
    Was die v.a. die Politik betrifft, heißt's wohl : Infantiler geht immer.

  10. Und wie­der ein genia­ler Spin:

    es wird belegt, dass offi­zi­ell falsch infor­miert wird –—den Rest macht dann die offen­sicht­li­che Wirkungslosigkeit die­ser Belege:

    kei­ner­lei Änderung in der öffent­li­chen Darstellung und bei dem Maßnahmenirrsinn:

    Ergebnis: jede Hoffnung auf Einsicht wird im Keim erstickt. Resignation. Rückzug. Demotivierung. Frust.

    Beste PsyOp aller Zeiten. Danke ARD. Danke AA. Danke CIA. Danke "Antifa".

    ;-(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.