Irre sind menschlich

Ver­mut­lich ken­nen die meis­ten die­sen Auf­tritt der Ärz­tin Anke Rich­ter-Scheer bei "Hart aber fair" vom 10.1. Es gibt aber wei­te­re High­lights dort.

Zum Bei­spiel mit Thors­ten Frei, Par­la­men­ta­ri­scher Geschäfts­füh­rer der CDU-Bun­des­tags­frak­ti­on. Und dem Jäger­meis­ter selbst:

49 Antworten auf „Irre sind menschlich“

  1. ot
    ( – oder viel­leicht doch nicht?)

    End­lich kann die Geschichts­frak­ti­on auch mal zur aktu­el­len Seu­chen­be­kämp­fung beitragen:

    "Zacki@FrankfurtZack

    1597: Hexen­ver­bren­nun­gen sind das wirk­sams­te Mit­tel, dass wir gegen die Pest haben. Nur des­halb ist die Wel­le rück­läu­fig. Ande­re Graf­schaf­ten ohne Hexen­ver­fol­gung haben die­se inner­lich vor­weg­ge­nom­men. Und da wo es nicht geklappt hat, wur­den fal­sche Hexen ermit­telt. Ihr Inquisitor."

    https://​twit​ter​.com/​F​r​a​n​k​f​u​r​t​Z​a​c​k​/​s​t​a​t​u​s​/​1​3​3​2​9​5​1​4​1​0​9​3​8​4​1​7​1​5​9​/​p​h​o​t​o/1

    Hät­te man pro­phyk­tisch regel­mä­ßig Hexen ver­brannt, hät­te man viel­leicht die nächs­te Wel­le ver­hin­dern können.
    Lasst uns mal im Her­best schauen…

    1. @ FÜR SIE gelesen.
      "… Hät­te man pro­phyk­tisch regel­mä­ßig Hexen ver­brannt, hät­te man viel­leicht die nächs­te Wel­le ver­hin­dern können. .."
      Dann gäbe es die­se Abge­ord­ne­ten-Dar­stel­ler im Bun­des­tag jetzt nicht, denn deren bereits deren Vor­fah­ren im Mit­tel­al­ter wären bereits "über die Wup­per" gegangen.

  2. Die­ses dum­me Gewäsch ist nur äußerst schwer zu ertra­gen, aber ich möch­te trotz­dem kurz auf eine Aus­sa­ge von Frau Rich­ter eingehen.

    Das wehe­men­te Drän­gen nach einer 4. Imp­fung um die vul­ner­ablen Grup­pen "wie­der" zu schüt­zen, wird durch die bis­he­ri­gen des­taströ­sen Miss­erfol­ge dahin­ge­hend voll­stän­dig torpediert.

    Ich kann nur noch ein­mal dar­auf hin­wei­sen, dass NACH Beginn der "Imp­fun­gen" und in nah­zu ALLEN Land­krei­sen (cir­ca 95%) in Deutsch­land DEUTLICH mehr Men­schen über 80 Jah­ren AN oder MIT Covid-19 ver­stor­ben sind als vor­her. Teil­wei­se las­sen sich sogar Erhö­hun­gen um den Fak­tor 5 fest­stel­len. (1)

    Also was zur Höl­le redet die­se schein­bar noto­risch inkom­pe­ten­te Per­son, und war­um dür­fen sol­che offen­sicht­li­chen Unwahr­hei­ten unwi­der­spro­chen im öffent­lich-recht­li­chen Rund­funk aus­ge­spro­chen werden? 

    Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wie­der­ho­le, aber die­se soge­nann­ten "Impf­stof­fe" kön­nen schon allein auf­grund ihres feh­ler­haf­ten Wirk­prin­zipes nicht schüt­zen und wer­den dies auch zukünf­tig NICHT leis­ten kön­nen!!! Das Her­um­ge­rei­te auf diver­sen Vari­an­ten als Ursa­che für die­ses Ver­sa­gen ist und bleibt grund­sätz­lich nichts wei­ter als eine absur­de und unwis­sen­schaft­li­che Scheindiskussion.

    (1) >>> https://​coro​na​-kar​ten​.com/​a​c​h​t​z​i​g​/​i​n​d​e​x​.​p​h​p​?​e​x​t​e​r​n​=​1​9​7​0​016

    1. "… Also was zur Höl­le redet die­se schein­bar noto­risch inkom­pe­ten­te Per­son, und war­um dür­fen sol­che offen­sicht­li­chen Unwahr­hei­ten unwi­der­spro­chen im öffent­lich-recht­li­chen Rund­funk aus­ge­spro­chen werden? …"
      Viel­leicht wird die­se Dame von Drit­ten, wie das RKI, für ihre öffent­lich getä­tig­ten Aus­sa­gen bezahlt?

      1. Viel­leicht ist sie ein glü­hen­der KaLau­er- Fan und hat ihn über eine Dating- App für Ärzte+/-Hochstapler ken­nen gelernt‼️ Die wür­den doch auch per­fekt zusam­men­pas­sen, oder? Und vllt hat er sie dann für die Sen­dung als geeig­ne­te Exper­tin aus der Impf­pra­xis empfohlen!

  3. Logik einer Ärz­tin (!): Zwei­fa­che Imp­fung gegen Coro­na schützt nicht vor Tod, drei­fa­che Imp­fung mit dem glei­chen Stoff soll davor schüt­zen. Mich wür­de inter­es­sie­ren, ob sie den glei­chen Stuss auch erzäh­len wür­de, wenn sie für die soge­nann­ten "Imp­fun­gen" kein Hono­rar bekä­me. Es geht hier schließ­lich um Soli­da­ri­tät und nicht um Pro­fit! Dr. Marl­bo­ro hat auch behaup­tet, dass Rau­chen nicht gesund­heits­schäd­lich sei. Ich kann mich aber nicht dar­an erin­nern, ob er auch behaup­tet hat, dass je mehr man raucht, des­to gesün­der ist man. Unser aller Kal­le ist doch lt. eige­ner Aus­sa­ge aktu­ell ergeb­nis­of­fen mit jeder und jedem in Kon­takt. Viel­leicht fin­det er sogar Zeit, um bei Haaa­watt nach­zu­fra­gen, ab der wie­viel­ten "Imp­fung" die Unsterb­lich­keit ein­tritt. Soll­te dies grund­sätz­lich mög­lich sein, dann bräuch­ten wir lang­fris­tig kei­ne Ärz­te und Medi­ka­men­te mehr. Und Dr. Marl­bo­ro hät­te recht!

  4. Was ist am fol­gen­den Satz schwer zu ver­ste­hen? DIE IMPFUNG WIRKT NICHT! Kann das mal einer nach "Aus­sen" über­set­zen, wo immer das sein mag?

  5. Ach, was kann Herr Plas­berg hart aber fair nach­boh­ren, wenn es um die Rechts­kräf­tig­keit der Ver­ord­nun­gen geht. Ein wah­rer Verbraucherschutzengel.

  6. Der wich­tigs­te Arti­kel seit lan­gem, betrach­te ich den "Jour­na­lis­mus" als Syn­ap­se zur Gesell­schaft. In all­ge­mein ver­ständ­li­chem Deutsch:

    https://​2020​news​.de/​w​i​e​-​s​c​h​l​i​m​m​-​i​s​t​-​d​e​i​n​e​-​c​h​a​r​ge/

    Eine "his­to­ri­sche" Wendung ??? :
    Vie­len Dank, auch an Fir­ma Bay­er für eine unge­wöhn­lich deut­li­che Wort­wahl! Wie ungewöhnlich!

  7. Nach 4 min haben 252 die­sen Tweet gelik­ed… Obwohl das Gespräch 30 min dau­ert.… Das sagt alles über die Intel­li­genz und Qua­li­tät der Fol­lo­wer­schaft von @c_drosten…

    Das dürf­te bei Reit­schus­ter-Lesen zwar nicht anders sein, aber gerecht­fer­tigt ist der Hin­weis dennoch.

    https://​twit​ter​.com/​b​o​s​a​i​b​o​t​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​8​1​6​2​4​3​2​3​4​8​4​0​0​0​2​6​1​?​s​=21

    1. @ Peter Pan:
      "vi fej­le­de" heißt kor­rekt über­setzt: "Wie feh­ler­ten". Das Verb steht im Aktiv.
      Genau­so wie "Vi hyg­ger os." – "Wir gemüt­li­chen uns."

      Med ven­lig hilsen.
      Mit freund­li­chem Gruß,

      En Ber­li­ner.
      Ein Berliner.

  8. Ver­dacht auf fal­schen Impf­pass – Haus­durch­su­chun­gen und Blu­te­nah­me Ange­ord­net vom Amts­ge­richt Augsburg
    VERÖFFENTLICHT AM 13. Jan 2022

    Aber nicht genug mit der Hausdurchsuchung:
    Den Beschul­dig­ten wur­de nun Blut abge­nom­men, um ihren Impf­sta­tus zu überprüfen. 

    Die Staats­an­walt­schaft Augs­burg hat­te die Durch­su­chun­gen beantragt,
    das Amts­ge­richt Augs­burg hat­te dar­auf­hin beschlos­sen, dass den ver­däch­tig­ten Per­so­nen auch Blut abge­nom­men wer­den darf. 

    „Mit der Blut­ent­nah­me will die Poli­zei offen­bar über einen Anti­kör­per-Test nach­wei­sen, dass die Ver­däch­ti­gen nicht geimpft sind.“

    https://​reit​schus​ter​.de/​p​o​s​t​/​v​e​r​d​a​c​h​t​-​a​u​f​-​f​a​l​s​c​h​e​n​-​i​m​p​f​p​a​s​s​-​h​a​u​s​d​u​r​c​h​s​u​c​h​u​n​g​e​n​-​u​n​d​-​b​l​u​t​e​n​a​h​me/

    1. @Schwere Gehirn­schä­den…: Schä­den lie­gen auch bei Reit­schus­ter vor. Dem fällt nichts bes­se­res als bil­li­ges Migran­ten­bas­hing dazu ein.

      1. @aa: Hal­lo Artur, ich weiß nicht, ob man Herrn Reit­schus­ter hier gleich "Schä­den" andich­ten muss. Gera­de im Zusam­men­hang mit dem Pseud­onym des Kommentators.
        Mei­nes Erach­tens über­trei­ben Sie da etwas.

      2. @aa
        Ich weiß nicht, ob das absicht­li­ches Migran­ten­bas­hing ist. Herr Reit­schus­ter benutzt ein Bei­spiel, bei dem er davon aus­ge­hen kann, dass es den Lese­rin­nen noch aus­rei­chend prä­sent ist ( und, zuge­ge­ben, wel­ches sie aus­rei­chend emo­tio­nal involviert).
        Bei den weni­gen Alter­na­ti­ven, die mir als ver­gleich­ba­re Über­grif­fe aus Vor-Coro­no­ia-Zei­ten ein­fal­len, haben auch alle (absur­der­wei­se) an irgend­ei­nem Punkt einen Bezug zu Migrationshintergründen.
        Es ist ver­mut­lich schwie­rig, die Viel­zün­gig­keit der Ein­bil­dungs­bür­ger anhand eines bekann­ten Bei­spiels zu gei­ßeln, ohne irgend­wie mit die­sem The­ma in Kon­takt zu kom­men. Und das sagt eini­ges über die gesell­schaft­li­che Debat­ten­kul­tur aus.

        1. @Rocku o’Roll: R. ist lan­ge genug Jour­na­list, daß ihm bei­spiels­wei­se die von Olaf Scholz zu ver­ant­wor­ten­de zwangs­wei­se Ein­füh­rung von Brech­mit­teln bei Dro­gen­ver­däch­ti­gen hät­te ein­fal­len kön­nen. Bei R. fin­den sich sol­che Anspie­lun­gen immer wie­der, was a) sein gutes Recht ist und ihn b) als guten Rech­ten aus­weist. Das heißt kei­nes­wegs, daß ich sei­ne Auf­klä­rung in Sachen Coro­na gering achte.

      3. @aa
        Das war auch mein ers­ter Impuls. Aber: Eigent­lich wehrt er sich nur gegen die, die mit zwei­er­lei Maß mes­sen. Viel­leicht sind sowohl Rönt­gen als auch Blut­ab­nah­me über­grif­fig? Und: "Auch les­bi­sche schwar­ze Behin­der­te kön­nen Arsch­lö­cher sein" singt Fun­ny van Dan­nen. War­um setzt sich nie­mand für unge­impf­te Betrü­ger ein?
        Ich hät­te mir nicht träu­men las­sen, dass ich mal Reit­schus­ter ver­tei­di­ge. (Lie­ber nicht ver­öf­fent­li­chen. Viel­leicht täu­sche ich mich gerade.)

      4. @aa: Ich emp­fin­de den Ver­gleich als berech­tigt und Ihre Zuschrei­bung "Migran­ten­bas­hing" als hys­te­risch, zumal ja noch nicht mal Migran­ten, son­dern die bös­ar­ti­ge Dop­pel­mo­ral der schon immer hier ein­sit­zen­den Woke­ria kri­ti­siert wird. Man soll­te sich nicht per neo­li­be­ra­lem pc-Wahn sei­ne Wahr­neh­mung ver­ne­beln las­sen, zumal uns die ver­lo­ge­ne und pseu­do­mo­ra­lis­ti­sche pc-Ideo­lo­gie genau dahin gebracht hat, wo wir heu­te sind.

        1. @Tricouleur: Natür­lich fin­den Rech­te es pc, ihre Wut auf Geflüch­te­te zu rich­ten. "Man wird doch noch mal sagen dür­fen", fei­ert da fröh­li­che Urständ. Lei­der paßt das nicht zu der Empö­rung gegen Aus­gren­zung. Es muß hier nie­mand mei­ne Mei­nung tei­len, aber die besteht nun mal dar­in, auch gegen Aus­gren­zung von Min­der­hei­ten anzu­ge­hen, denen wegen eines fal­schen Pas­ses (!), ihrer "nicht zu Deutsch­land gehö­ren­den" Reli­gi­on usw. Rech­te strei­tig gemacht werden. 

          Wenn ich Ihr "Woke­ria" rich­tig über­set­ze mit BLM, Frau­en­quo­te, Umwelt­po­li­tik…, dann ist mir nicht klar, wie sie uns in die Coro­na-Situa­ti­on gebracht hätte.

          1. Wokis­mus = Aus­prä­gung der pc-Ideo­lo­gie = schein-/pseu­do­lin­kes "Wer­te­sys­tem" zur Umge­hung "ech­ter" lin­ker Wer­te (eman­zi­pa­to­ri­sche Chancengerechtigkeit/system. För­de­rung der gesellsch. Durchlässigkeit/Nein zur Ver­er­bung von Pri­vi­le­gi­en rsp. Benach­tei­li­gun­gen, Begren­zung von obzö­nem Reichtum/Umverteilung nach unten statt nach oben, Ver­hin­de­rung von Armut, spez. Kin­der­ar­mut, pro­gres­si­ve Lohn-und Ren­ten­po­li­tik etc., etc.), die es im Neo­li­be­ra­lis­mus alle­samt nicht geben darf, da er eine zutiefst hier­ar­chi­sche (und damit rech­te) Geis­tes­hal­tung ist und das gan­ze Wokis­mus-Lamet­ta ledigl. dazu dient, die­sem bös­ar­ti­gen Dreck einen "mora­li­schen" Anstrich zu verleihen.

          2. @aa: Hat­te noch den akt. Bezug zur C‑Krise ver­ges­sen ( kom­me erst jetzt dazu):
            Durch die mit der pc-Ideo­lo­gie ein­her­ge­hen­den Denk‑, Sprech- und Ver­hal­tens­ver­bo­te und ‑gebo­te, die sei­tens der im Zuge der jah­re­lan­gen Gro­Ko streng homo­ge­ni­sier­ten Mas­sen­me­di­en """mora­lisch""" inten­diert entspr. rigo­ros "ver­mit­telt" (auf­ok­troy­iert) wur­den und wer­den, wur­den wei­te Tei­le der Bevöl­ke­rung sys­te­ma­tisch verunsichert/embrouilliert und letzt­end­lich steu­er­bar gemacht, was jetzt in der C‑Krise destruk­tivst genutzt wird.

  9. Unser Krank­heits­mi­nis­ter! Er hat sich heu­te (10. Janu­ar 2022) kun­dig gemacht, sagt er, und nun spricht er fol­gen­des: "daß bei vie­len die drit­te Imp­fung sechs Mona­te zurück­liegt" (sie­he Video 1, 2. Minu­te) – ich habe mich jetzt nicht kun­dig gemacht, glau­be mich aber ziem­lich sicher zu erin­nern, daß im Sep­tem­ber 2021 das soge­nann­te Boos­tern anfing, zuerst nur für Alten- und Pfle­ge­hei­me. Von Anfang Sep­tem­ber bis 10. Janu­ar sind also sechs Mona­te vergangen?

  10. u.a.
    Lafontaine:
    Die Impf­pflicht-Befür­wor­ter sei­len sich ab
    Der Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de der LINKE fragt sich wäh­rend der Pres­se­kon­fe­renz, war­um zwei Jah­re nach Beginn der Pan­de­mie immer noch kei­ne ver­läss­li­chen Daten vorliegen.
    Quel­le: Saar News, 10.01.2022
    https://www.youtube.com/watch?v=Fn-bMKtvP‑g

    Anmer­kung des Zuschau­ers Peter Len­ker: Man ist es gar nicht mehr gewohnt, Poli­ti­ker so seri­ös reden zu hören. 

    https://​www​.nach​denk​sei​ten​.de/​?​p​=​7​9​684

  11. Dan­ke, Anke. Wie war denn die Zeit als Lei­te­rin des Impf­zen­trums? Erzähl' doch mal, wie das mit den eigent­lich nicht mög­li­chen uner­wünsch­ten Neben­wir­kun­gen war. Na auf, raus mit der Spra­che. Was habt ihr mit den Simu­lan­ten gemacht?

    Ihr habt doch auch am Bade­see mit dem mobi­len Gen­the­ra­pie­team the­ra­piert. Habt ihr den Rest ver­senkt? Nicht, dass die Fische jetzt toxisch sind.

  12. Wer die als Ärz­tin hat, soll­te bes­ser gesund blei­ben! Halleluja!
    Hat jemand mit­ge­zählt, wie oft der Kal­le an dem Abend „also“ gesagt hat? Mit die­sem Deutsch wäre ver­mut­lich die Ver­set­zung aus der 4. Jahr­gangs­stu­fe gefähr­det, zum Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter reicht es aber. Lächer­lich. Wenn er schon inhalt­lich nichts wahres/korrektes sagen kann, wäre zumin­dest die Aus­drucks­wei­se und Rede­ge­wandt­heit wich­tig. Oder anders gesagt – ein ori­gi­na­ler Nichtskönner!

  13. In mei­ner Bun­des­wehr­zeit hat­ten wir eine Ärz­tin in der Kaser­ne, die alle nur "Frau Dr. Schnell­tod" nann­ten. Habe ich nie per­sön­lich ken­nen­ge­lernt, war aber aber wahr­schein­lich auch wie die­se Frau Dok­tor hier.

  14. Ja, "nicht so über­zeu­gend, wie man gehofft hat­te" – aber nichts dar­aus gelernt, außer dass es die nächs­te Vari­an­te des glei­chen Feh­lers­prin­zips rich­ten soll. Immer nur Unter­stel­lun­gen und Behaup­tun­gen, wel­che die Fak­ten­la­ge nicht erklä­ren und kei­ner­lei Bewei­se lie­fern, immer offen­sicht­li­cher nur ein wis­sen­schafts­be­trü­ge­ri­sches Irre­füh­rungs­pro­gramm, das im fal­schen Ver­trau­en auf fal­sche und natur­wid­ri­ge phar­ma­zeu­ti­sche Kon­zep­te zwecks dahin­ter lie­gen­der Len­kungs­in­ter­es­sen durch spe­ku­la­ti­ve Panik­ma­che initi­iert wur­de, und das den Mit­tä­tern auch durch die Reak­tio­nen in ande­ren Län­dern nun hof­fent­lich immer häu­fi­ger die ver­dien­te Ent­lar­vung beschert …

  15. Ich bin nicht mehr in der Lage und wil­lens, mir solch ein dum­mes ver­lo­ge­nes Geschwätz bis zum Schluss anzu­hö­ren. Unmög­lich und unem­pa­thisch, die­se däm­li­che Ärztin.

  16. Sehe mir gera­de die Sen­dung in der Media­thek an. Das ist ja fürch­ter­lich. Gibt es in Deutsch­land kei­ne nor­ma­le Leu­te mehr zum Ein­la­den. Die For­de­rung nach einer "Coro­na-Impf­pflicht" ist eine rechts­extre­me Posi­ti­on. Muss ich mich von einer brau­nen Zicke als einen der Ihren, einen Drecks­na­zi schel­ten las­sen? Mei­ner Auf­fas­sung nach nicht. Wenn unser­ei­ner angeb­lich mit "Nazis marchiert/spaziert", stellt sich mir die ent­ge­gen­kom­men­de Fra­ge "Ja, Wer denn nicht?"
    Die "Coro­na-Impf­pflicht" ist ein repres­si­ves Instru­ment. Nichts wei­ter. Das ist faschis­tisch. Ist das schwer zu verstehen?

  17. @Alf: Wenn Repres­si­on aus­reicht als Kri­te­ri­um für Faschis­mus, dann hat die Mensch­heit ganz über­wie­gend im Faschis­mus gelebt.

    1. @aa: Ihr seht das mei­ner Auf­fas­sung nach etwas zu unbe­darft. Eine Imp­fung mit­tels Sprit­ze stellt im juris­ti­schen Sin­ne eine Kör­per­ver­let­zung dar. Wir haben den Sach­ver­halt des Men­schen­ex­pe­ri­ments. Zudem ist die­se "Ein­dring­lich­keit in den Kör­per" die Vor­aus­set­zung Kul­tur­gü­ter nut­zen zu dür­fen und gesund­heits­för­der­li­che Akti­vi­tä­ten zu unter­neh­men. Es wird mit Bewe­gungs­ein­schrän­kun­gen ver­knüft. Die "Impf­mit­tel" vari­ie­ren und sind nicht aus­rei­chend beschrie­ben. Der Bezug zur "Repres­si­on" ist somit ver­harm­lo­send – gegen­über bekann­ten "Gewalt­mass­nah­men". Das ver­hält sich im Zusam­men­hang mit bis­he­ri­gen "Repres­sio­nen" anders. Hier­bei sind Gewalt­de­lik­te im direk­ten Zusam­men­hang stets strit­tig geblie­ben. Den­noch – "Ja", faschis­tisch sind anzu­neh­men­der­wei­se vie­le Repres­sio­nen vor Coro­na gewe­sen. Und "Ja" in vie­len Tei­len der Welt regie­ren faschis­ti­sche Macht­ha­ber, das Recht nur auf dem Papier führend.

      Mit die­ser Imp­fung ohne ver­bürg­te Inkre­di­en­zen, haben Sie stets das Mes­ser an der Keh­le. Sein Recht zu nut­zen soll­te sich dann jeder zwei­mal über­le­gen. Was ver­ste­hen Sie unter Faschis­mus? Mei­ner Auf­fas­sung nach das Feh­len der Rechts­ver­bind­lich­keit.- offen oder ver­deckt!. Die­se Repres­si­on betrifft jeder­mann. Nicht nur eine oder weni­ge Gruppen.

    2. @aa: Kurz drü­ber nach­ge­dacht, mei­ne Definition:
      F. ist wenn Exe­ku­ti­ve und Recht von­ein­an­der ent­kop­pelt sind. Dabei spielt es eine unter­ge­ord­ne­te Rol­le ob ein Recht im aus­führ­li­chen Rah­men über­haupt exis­tiert. Dem wür­de ich aber was hin­zu­fü­gen. Der F. ist gewollt, und nicht Fol­ge eines Notstandes.

      So ist's gemeint.

      Man kann zB die "his­to­ri­schen" F‑Systeme Deutsch­land, Spa­ni­en, Rumä­ni­en, Ita­li­en etc. nicht direkt mit­ein­an­der ver­glei­chen. Sehr spe­zi­fisch, sehr verschieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.