Und ist es auch Irrsinn, so hat's doch Methode

https://www.hamburg.de

Immer häu­fi­ger muß hier betont wer­den: Das ist kei­ne Satire! ndr.de infor­miert heute:

»Seit heu­te gilt auf eini­gen Hamburger Wegen, Straßen und Plätzen eine Maskenpflicht. Dort muss auch im Freien ein Mund-Nasen-Schutz getra­gen werden.

An die­sen Orten darf der Mund-Nasen-Schutz nicht abge­nom­men wer­den – auch nicht zum Essen, Trinken oder Rauchen. Gesichtsvisiere wer­den nicht mehr als Mund-Nasen-Schutz aner­kannt, weil sie die Verbreitung des Virus über Aerosole nicht ver­hin­der­ten, erklär­te die Sozialbehörde. Bei Verstößen gegen die Maskenpflicht droht nach Angaben von Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD) künf­tig ein Mindest-Bußgeld von 150 Euro.«

Es folgt eine Hausnummer-genaue Beschreibung der Örtlichkeiten wie:

»Altona
Alma-Wartenberg-Platz: Einschließlich der Bahrenfelder Straße im Bereich zwi­schen und ein­schließ­lich den Hausnummern 135 bezie­hungs­wei­se 146 und den Hausnummern 183 bezie­hungs­wei­se 188, der Kleinen Rainstraße im räum­li­chen Bereich bis zu und ein­schließ­lich den Hausnummern 3 bezie­hungs­wei­se 6, der Nöltingstraße im Bereich bis zu und ein­schließ­lich den Hausnummern 5 bezie­hungs­wei­se 12, der Friedensallee im Bereich bis zu und ein­schließ­lich den Hausnummern 7 bezie­hungs­wei­se 14 sowie der Bergiusstraße im Bereich bis zu der Hausnummer 7, frei­tags und sonn­abends von 19 Uhr bis 3 Uhr am Folgetag.«

Hier ein Gespräch zur Aufklärung. Original hier zu finden.

(Hervorhebungen nicht in den Originalen.)

5 Antworten auf „Und ist es auch Irrsinn, so hat's doch Methode“

  1. Das RKI rät dem Hamburger Senat drin­gend, die Hausnummernangaben den exak­ten Infektionsherden anzu­pas­sen. Da Infektionszahlen mitt­ler­wei­le mit einer Genauigkeit von klei­ner 0.05 orts­nah ange­ge­ben wer­den kön­nen, soll­te dies eben­so auf die Beschreibung von Risikogebieten abge­bil­det wer­den. Die Technik dafür steht bereit, da die GPS Genauigkeit zumeist in metro­po­len Gegenden auf 10 Meter prä­zi­se ist. Dies erleich­tert uns allen die Erkennung von neu­en Infektionen und die Strafverfolgung von Subjekten, die sich den ange­ord­ne­ten Massnahmen zu wider­set­zen suchen. Und dient damit zum unbe­ding­ten Erhalt der Gesundheit von uns allen.

  2. "An die­sen Orten darf der Mund-Nasen-Schutz nicht abge­nom­men wer­den – auch nicht zum Essen, Trinken oder Rauchen. "

    Wo steht das – bit­te mit Link
    Ich hab's nicht gefunden.

    Vielen Dank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.