Italien wegen fehlenden Gesundheitspersonals alarmiert

Auf orf​.at ist am 11.12. zu lesen:

»Die vier­te Coronavirus-Welle belas­tet Italien und setzt die Krankenhäuser unter Druck. Viele Gesundheitseinrichtungen sind durch den Personalmangel schwer belas­tet. Wegen der seit März gel­ten­den Impfpflicht für Sanitäterinnen und Sanitäter wur­de eini­ges an Personal suspendiert.

Tests als Alternative zu Impfpflicht gefordert

Angesichts des star­ken Personalmangels, der sich über die Weihnachtsfeiertage zu ver­schär­fen droht, wächst die Forderung nach einer Rückkehr unge­impf­ter Sanitäter auf den Arbeitsplatz mit einer ein­fa­chen Form der Kontrolle: Tests alle 24 bzw. 48 Stunden. Das ist der Vorschlag des Chefs der Vereinigung der Krankenhausleiter (ANPO), Giampiero Avrucio, Leiter der Angiologie-Abteilung am Krankenhaus von Padua.

„Mit die­ser neu­en Welle von Krankenhauseinweisungen sind wir am Ende unse­rer Kräfte. Die para­do­xe Situation ist, dass die Entfernung der unge­impf­ten Kollegen noch stär­ker auf uns las­tet, auf den Menschen, die jeden Tag gegen die Epidemie kämp­fen müs­sen“, sag­te Avrucio.

Allein im Krankenhaus von Padua wur­den 200 nicht geimpf­te Fachkräfte sus­pen­diert. Laut Avruscio soll­te die Suspendierung der Impfverweigerer aus­ge­setzt wer­den. „Mit sys­te­ma­ti­schen Tests könn­te man die Ansteckung unter Kontrolle hal­ten. Das nicht geimpf­te Personal könn­te auf die Stationen zurück­kom­men und alle 24 bzw. 48 Stunden einem Speichelabstrich unter­zo­gen wer­den“, beton­te Avruscio.

Dieser Vorschlag wur­de von Francesco Vaia, Chef des auf Infektionskrankheiten spe­zia­li­sier­ten römi­schen Krankenhauses Spallanzani zurück­ge­wie­sen. „Krankenhäuser müs­sen sicher sein. Ginge es nach mir, soll­te eine all­ge­mei­ne Impfpflicht für die gan­ze Bevölkerung ein­ge­führt wer­den“, sag­te Vaia im Gespräch mit der römi­schen Tageszeitung „La Repubblica“ (Samstag-Ausgabe).«

13 Antworten auf „Italien wegen fehlenden Gesundheitspersonals alarmiert“

  1. Was #Log4j angeht:

    Ja Leute, die Scheisse brennt Lichterloh!
    Quote Tweet
    BSI
    @BSI_Bund
    · Dec 11
    Das BSI stuft sei­ne Warnmeldung zu #log4j auf Warnstufe Rot hoch. Unternehmen und Organisationen soll­ten Abwehrmaßnahmen schnellst­mög­lich umset­zen und Detektions- und Reaktionsfähigkeiten erhö­hen. Mehr dazu unter: https://​bsi​.bund​.de/​D​E​/​S​e​r​v​i​c​e​-​N​a​v​i​/​P​r​e​s​s​e​/​P​r​e​s​s​e​m​i​t​t​e​i​l​u​n​g​e​n​/​P​r​e​s​s​e​2​0​2​1​/​2​1​1​2​1​1​_​l​o​g​4​S​h​e​l​l​_​W​a​r​n​s​t​u​f​e​R​o​t​.​h​tml
    #DeutschlandDigitalSicherBSI #log4shell
    8:17 PM · Dec 11, 2021

    https://​twit​ter​.com/​H​o​n​k​H​a​s​e​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​6​9​7​6​3​4​1​3​3​2​0​5​5​2​454

    dazu auch

    Manuel Atug
    @HonkHase
    Hier ne Liste von #log4j betrof­fe­nen Herstellern und Anbietern.

    Ja, die Liste ist echt(!) lang! Confused face
    #Log4Shell
    gist​.git​hub​.com
    BlueTeam CheatSheet * Log4Shell* | Last updated: 2021-12-11 0040 UTC
    BlueTeam CheatSheet * Log4Shell* | Last updated: 2021-12-11 0040 UTC – 20211210-TLP-WHITE_LOG4J.md
    2:31 PM · Dec 12, 2021
    https://​twit​ter​.com/​H​o​n​k​H​a​s​e​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​7​0​0​3​8​7​2​0​8​5​8​4​4​7​876

  2. "Laut Avruscio soll­te die Suspendierung der Impfverweigerer aus­ge­setzt wer­den. „Mit sys­te­ma­ti­schen Tests könn­te man die Ansteckung …"

    Die Realitätsverweigerer wol­len es ein­fach nicht wahr­ha­ben: Die Pandemie ist eine Pandemie der Testerei.

    1. Suspendierung aus­set­zen? Wie wäre es mit ganz rück­gän­gig machen. Wenn viel los ist, dür­fen sie gern zurück­kom­men, sonst sol­len sie gefäl­ligst zu Hause sit­zen? Lächerlich. Mal sehen, wie es in Deutschland kommt.

  3. Was in Italien geschiet ist auch im Rest von Europa in gan­ge. Das ist gut so.
    Ich bin wirk­lich gespannt wann die rich­ti­ge Geschichte hin­ter die­sem gro­ben Unfug raus kommt … um Gesundheit geht es hier doch schon lan­ge nicht mehr.

    1. @ Klabauterbach

      Das ist eine wich­ti­ge Information.

      Ich möch­te trotz­dem noch­mals dar­auf hin­wei­sen, dass der logi­sche Fehler des gesam­ten Lügenkonstrukts dar­in besteht, dass die nicht "Geimpften" angeb­lich die "Geimpften" gefährden.

      Dies bedeu­tet, dass die "Impfung" nicht schützt. Wenn die "Impfung" nicht schützt, kann es aber über­haupt kei­nen Grund geben, sich "imp­fen" zu lassen.

      Wieso führt Starvirolügner Pfosten eigent­lich noch immer sei­nen Doktortitel? Habilitiert hat er sich ja gar nicht, der Laborassistent zwei­ter Klasse.

  4. Na da wer­den sich die sus­pen­dier­ten Arbeitnehmer aber freu­en, wenn sie wie­der kom­men dür­fen und bestimmt in Scharen und auf den Knien dan­kend ihre Arbeit wie­der aufnehmen.

  5. Habe etwas Lustiges zu erzäh­len: Lebe in Frankreich und mein Mann hat Parkinson. Aufgrund die­ser Erkrankung haben wir einen pri­va­ten Pflegedienst. Einmal in der Woche kommt jemand zum put­zen. Jetzt habe ich einen Brief erhal­ten mit neu­en Coronaregeln.
    Darin steht, bei Anwesenheit der Reinigungskraft müs­sen wir in unse­rem eige­nem Haus Masken tra­gen, Fenster öff­nen (Winter), kein Staubsauger darf mehr benutzt wer­den und einen spe­zi­el­len Müllbeutel für die gebrauch­ten Masken bereit hal­ten. Habe sofort gekündigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.