Karlshure, Kalle das Kamel, der schmalkrempige Herrenhut Karl aus Biberfilz…

Wäre Lauterbach im September schon Minister gewe­sen, hät­te das zu diplo­ma­ti­schen Verwicklungen füh­ren kön­nen; oder han­delt es sich um die Verunglimpfung des BVerfG?

bnn.de (18.5.)

"Maul bespiel­bar" (ideeundspiel.com)


»Das legen­dä­re Mühlbauer-Modell Karl ist eine schmal­krem­pi­ge Herrenhutform, die Trilby genannt wird. Trilby heißt die Heldin einer Novelle des eng­li­schen Schriftstellers George du Maurier (ca. 1890), die die­sen Hut getra­gen hat. Karl ist aus Biberfilz, der Königsklasse aller Filze. Die feins­ten, weichs­ten und dich­tes­ten Hutfilze bestehen aus 100% Biberhaar – einer Qualität, die an Komfort und Griff durch nichts zu über­bie­ten ist. Der Hut ist mit einem Seidenripsband gar­niert. Dessen Abschluss auf der lin­ken Seite bil­det eine spe­zi­el­le Masche, die nur von Mühlbauer so gebun­den wird – die "Mühlbauer-Masche". Karl wird von Damen und Herren getra­gen. Prominenter Träger die­ses Modells ist Brad Pitt.«
muehlbauer.at


»Fertigmodell. Eines der berühm­tes­ten Abbilder des gro­ßen Herrschers mit sei­nen Insignien, dem Reichsapfel und dem Schwert, erschaf­fen von dem Bildhauer Johann Nepomuk Zwerger im Jahr 1843. Maße: L 1,3 x B 1,5 x H 4,3 cm.«
lokschuppen-berlinski.de


Das sind nur eini­ge Ergebnisse der uner­müd­li­chen Recherchen von corodok-LeserInnen.

Das hin­ge­gen ist ein Fake:

Quelle: youtube.com

2 Antworten auf „Karlshure, Kalle das Kamel, der schmalkrempige Herrenhut Karl aus Biberfilz…“

  1. Bei dem Franzosen ist das kei­ne Beleidigung. Ausserdem sagt der ja "Ure". Ein Schelm wer hier boes­wil­lig-en Vor-Satz ver-müh-tet. 😀 – Ein rech­ter Schelm, der Als-assie(l)n. [reim­ge­bun­de­ne schreibfrei-eit]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.