KBV kriegt Schiß

»Angesichts der Freigabe von Astrazeneca-Impfungen an unter 60-Jährige in mehreren Bundesländern fordert die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) mehr Rechtssicherheit für Ärzte für den Fall von Nebenwirkungen. „Nun brauchen die niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen die Sicherheit, dass sie kein Haftungsrisiko eingehen, wenn sie Astrazeneca an unter 60-jährige Patienten verimpfen“, sagte der KBV-Vorsitzende Andreas Gassen den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Mehr Sicherheit böte nach seinen Worten etwa eine Änderung des Impfschutzgesetzes.

Seit Ende März wird der Impfstoff in der Regel nur noch bei Menschen ab 60 Jahren eingesetzt, nachdem vor allem bei jüngeren Geimpften in seltenen Fällen Blutgerinnsel in Hirnvenen aufgetreten waren.«
rp-online.de, 22.4.

Sie wollen möglichst viele Menschen überreden (lohnt sich finanziell ja), aber keine Verantwortung tragen.

11 Antworten auf „KBV kriegt Schiß“

  1. Nichts Neues unter der Sonne. Passt doch ins omni­prä­sen­te Erfolgsrezept des real­exis­tie­ren­den Kapitalismus: Gewinne pri­va­ti­sie­ren, Verluste sozialisieren.

    1. Endlich kom­men wir zur Sache: Berufsverbote für "Linksabweichler" rücken näher. Mal gucken, wann offen Lagerhaft für "anti-ari­sche" Umtriebe und "Impfgegner" gefor­dert wird, die das rei­ne Blut bedro­hen und "Rassenschande" über uns bringen.

      1. In den End-Vierziger und Fünfziger Jahren gab es in den USA den Ausschuß für uname­ri­ka­ni­sche Umtriebe in Repräsentantenhaus, dem vie­le, vor allem Künstler, wie z.B. Charlie Chaplin, zum Opfer fie­len. Wie sich die Methoden gleichen.

  2. Das wirk­lich dicke Ende sehen selbst die Covidioten nicht kommen.
    Nachdem nun erfolg­reich getes­tet und bewie­sen wur­de, dass selbst das Quälen von Kindern und Injizieren von fran­ken­stein­scher Sumpfsuppe kei­ne Widerstand her­vor­ruft, wird unter dem Deckmantel des Klimaschwindels der Rest abge­wi­ckelt werden.
    Schweinchengesicht Baerbock ist schon unterwiesen.

  3. Rechtssicherheit für ÄRZTE!! Ich glaub, ich hab nicht rich­tig gele­sen? Wer for­dert denn die SICHERHEIT DER GESUNDHEIT für Impflinge ein?? Ist der Schrott, den die Dänen Gott sei Dank nicht mehr verabreichen,denn da hat die mensch­li­che Gesundheit und Würde wohl noch Raum, jetzt nach Deutschland geschickt wor­den, oder wie ist das alles zu erklä­ren ? In die­sem heuchlerischen
    Land geht Macht vor Menschenschutz, wie lan­ge müs­sen wir die­se men­schen­ver­ach­ten­den Widerlichkeiten von der gefühl­lo­sen, macht­be­ses­se­nen, fern­ge­steu­er­ten , aber sicher doch "gott­be­gna­de­ten" Landesmutter noch ertra­gen? Einfach nur noch per­vers, die heuch­le­ri­schen Machenschaften die­ser Dame und ihrer Speichellecker!!!

  4. #arsch­of­fen
    Meine neu­es Projekt. Dazu suche ich: nicht geimpf­te, 50+, min­des­tens ein "Risikofaktor", die die­se "Grippe" über­lebt haben. Die Verbrecher müs­sen aus der Regierung, den Behörden, Gerichten und den Medien raus­be­för­dert wer­den. Ich weiß war­um es #arsch­of­fen benannt wer­den muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.