Kein Schimpfen übers Impfen

Meinungsfreiheit ist die Freiheit der wirt­schaft­lich Mächtigen. Kritische Stimmen? Danach ver­lan­gen Demokratie-Träumer und Verschwörungs-Schwurbler. Knallharte Realität bringt dage­gen der Bambi-Preisträger 2008 in der Kategorie Moderation:

Die rich­ti­gen ExpertInnen, unab­hän­gig und streit­freu­dig, waren so kri­ti­sche Menschen wie der NRW-Gesundheitsminister sowie Boris Palmer und Ranga Yogeshwar (s. a. Der net­te unab­hän­gi­ge Ranga Yogeshwar). Das voll­stän­di­ge Video gibt es hier.

6 Antworten auf „Kein Schimpfen übers Impfen“

  1. Gesundheitsminister, Stiko, Psychopathenspezialistin … ich habe 7 Minuten des Originals "ertra­gen". Denen aus den ers­ten 7 Minuten ist klar, dass "durch­ge­impft" wer­den MUSS und dass die meis­ten auch "ver­nünf­tig" sind. Boris Palmer als leben­der "Beweis", wie harm­los das ist.… was ist das für ein Land, in dem sol­che Shows durch­ge­führt wer­den? Sollte man das wis­sen, oder kann man es vergessen?

  2. Gruseliges Intro. Eine Operation. Heilt Corona.

    Anne Will von allem was: AstralZeckena, Modernda, BeyondTech, CureDead.

    Viel hilft mehr. Risiken sind Chancen. Nebenwirkungen sind Hoffnung.

    Nein, kann das gan­ze Video nicht anse­hen wegen Allergien.

  3. Corona-Leugner haben in Plasbergs Sendung natür­lich kei­nen Platz.

    Andere Leute hin­ge­gen schon:

    Vor ein paar Jahren war ein­mal die Schweinegrippe Thema der Sendung. Da durf­te der Beitrag eines Kollegen über ein angeb­lich von der Pharma-Industrie unter­drück­tes Wundermittel gegen Neurodermitis nicht fehlen:

    https://www.arznei-telegramm.de/html/2009_11/0911099_01.html
    https://zeitsturmradler.de/2009/10/21/hart-aber-fair/

    Seither bin ich Plasberg-Leugner.

  4. Die bei­läu­fi­ge Bemerkung kei­ne berufs­mä­ßi­gen Impfgegner ein­ge­la­den zu haben fin­de ich sehr bezeich­nend und zwar für die Denkweise die­ses Herren. Wenn er vor­aus­setzt das es berufs­mä­ßi­ge Impfgegner gibt, die es nach mei­nem Wissensstand nicht gibt, gibt es in sei­ner Welt auch berufs­mä­ßi­ge Impfbefürworter, die es in mei­ner Welt gibt.

  5. Wenn Platzberg sei­ne Fragen an den Mann bringt, ist die Sendung von sei­ner eige­nen Firma "Ansager und Schnipselmann GmbH & Co.KG" pro­du­ziert. Die ARD ist nicht betei­ligt, weder inhalt­lich noch bei der Auswahl sei­ner Gäste. Die wer­den ein­zig und allein von sei­ner Produktionsfirma bestimmt. Platzbergs Privatveranstaltung kos­te­te den GEZ-Michel schon im Jahre 2011 2954 Euro/Minute (Seliger, I have a stream, S. 90). Ihm wer­den auch bes­te Verbindungen mit dem bran­den­bur­gi­schen Junker Jauch nach­ge­sagt, der mit Abstand am meis­ten abzockt, und sei­ne Kohle in Schlösser und ande­re Immobilien investiert.
    Da ist nichts öffent­lich, geschwei­ge denn recht­lich, son­dern wir haben es hier mit staat­lich finan­zier­ter Propaganda durch aus­häu­si­ge Herstellung zu tun. So ent­zieht man sich der jour­na­lis­ti­schen Aufsicht und der öffent­li­chen Kontrolle, so wie es jeder anstän­di­ge Mafia-Staat auch tun würde.

    1. Brums Brums, Schokoladenpudding.

      Jaja, die ver­su­chen rela­tiv sicher zu wirken,
      doch Ihre Koerperhaltung und Mimik zeigt doch
      wie sie nur Stolpervoegel auf sehr duen­nem Eis sind .

      Und es wird nach­ge­scho­ben: Impf Du Dich fuer die anderen.
      Super.

      Schade, natu­er­lich wur­de nicht auf den RNA Impfstoffversuchen vor 11+ Jahren gezeigt, wo die Tierversuche ein fata­les Ergebnis hatten.

      Auch gera­de­zu eine Unverschaemtheit: Ohne genaue Angabe der MoA der Impf-RNA kann kei­ne Aussage gemacht wer­den ob die­se im Koerper ver­bleibt (qua­si infek­ti­ös ist durch Vermehrung) oder nicht.
      Sozusagen ein geimpf­ter Virus.
      Ein sol­ches Verhalten wuer­de erst am Ziel, im Zellkern, in Erscheinung tre­ten wo die 'payload' pro­du­ziert wird. Hier die Corona-Proteine.
      D.h. auch Sicherstellung, das eben die RNA Produktionsanweisung sel­ber ver­schwin­det (nach einer kur­zen Zeit), so wie es ein Vektorimpfstoff an sich tut. Letzteres ist ein Virus, wel­cher sel­ber sei­nen Weg zum Ziel fin­det fuer sei­ne 'payload' – was auch immer das ist.

      Und so wird klar, wenn die­se Diskussion gemacht wer­den wuer­de – mit den ent­spre­chen­den RNA papers, ren­nen alle schon weg 🙂
      Amen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.