Kinokarte als Beweis für Zugehörigkeit zu auserwählten Gruppen

Es blickt ja kein Mensch mehr durch, was wo wie lan­ge gilt. Gut, daß wir den NDR haben, der uns auf dem Rennenden hält. Am 25.7. auf ndr.de sind die Horrorbilder denen vom Schnupfen gewi­chen. Mir gefällt, daß es auch in der Gruppe der U‑50 noch ana­lo­ge Wecker gibt. Allerdings läßt die Entsorgung von Papiertaschentüchern epi­de­mio­lo­gisch zu wün­schen übrig:

»Wer bekommt noch einen kos­ten­lo­sen oder bezu­schuss­ten Schnelltest?
Kostenlose Antigen-Schnelltests auf Staatskosten gibt es nach der seit dem 30. Juni gel­ten­den Testverordnung nur noch für Risiko- und wei­te­re aus­ge­wähl­te Gruppen… Auch für die bezu­schuss­ten Bürgertests mit einer Eigenbeteiligung von drei Euro ist es not­wen­dig, den Anspruch nach­zu­wei­sen. Das geht etwa mit der Eintrittskarte für eine Veranstaltung, dem Vorzeigen der Corona-Warn-App oder bei Kontakten zu Risikopatienten mit einer Selbstauskunft. Ob ein Anspruch auf einen kos­ten­lo­sen oder bezu­schuss­ten Test besteht, müs­sen Apotheken und ande­re Teststellen prü­fen. Bürgerinnen und Bürger müs­sen ent­spre­chen­de Nachweise vorlegen.«

Wissen ist oft unmöglich. Zwangsmaßnahmen in der Regel schon

»Wie vie­le Menschen kom­men der­zeit wegen einer Corona-Erkrankung ins Krankenhaus?
Im Moment kom­men deutsch­land­weit rund 2.000 Covid-Infizierte täg­lich ins Krankenhaus. Insgesamt sind gera­de etwa 18.000 Menschen hos­pi­ta­li­siert, die posi­tiv auf Sars-CoV‑2 getes­tet wur­den. Dabei wird aller­dings nicht unter­schie­den, ob jemand expli­zit wegen Covid-19 ins Krankenhaus kommt oder Corona nur als Nebendiagnose gestellt wird. Denn die­se Unterscheidung ist laut Deutscher Krankenhausgesellschaft oft nicht mög­lich. Etwa 1.300 Menschen lie­gen der­zeit mit einer Covid-19-Erkrankung auf der Intensivstation. Auch hier wird nicht zwi­schen Haupt- und Nebendiagnose unter­schie­den, da das oft nicht mög­lich ist.«

Damit ist das eine glat­te Lüge:

»Wie vie­le Menschen ster­ben an Sars-CoV‑2?
In der ver­gan­ge­nen Woche wur­den je nach Meldetag zwi­schen null am Montag und 177 Todesfällen am Donnerstag gemel­det. Montags lie­gen die Zahlen vom Wochenende oft noch nicht vor.«

Die fol­gen­de Warnung kann ich natür­lich nur anek­do­tisch als "unge­impf­ter" Starkraucher über 60 nicht bestätigen:

»Für wen ist eine Infektion gefährlich?
Besonders gefähr­det sind unge­impf­te Menschen ab 60 Jahren, Raucherinnen und Raucher und Menschen mit Vorerkrankungen.«

Für mich per­sön­lich ist also voll­kom­men uninteressant:

»Wer soll­te eine zwei­te Booster-Impfung bekommen?
Die Europäische Union emp­fiehlt Menschen über 60 Jahren eine zwei­te Corona-Auffrischungsimpfung. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) sprach sich vor eini­gen Tagen dafür aus, auch Menschen unter 60 Jahren ein vier­tes Mal zu imp­fen. Thomas Mertens, der Chef der Ständigen Impfkommission (Stiko) in Deutschland, kri­ti­sier­te dies und sag­te, er ken­ne kei­ne Daten, die einen sol­chen Ratschlag recht­fer­tig­ten…«

Nichts wissen bei Q&A ist so eine Sache

»Wie lan­ge hält der Impfschutz an?
Es ist schwie­rig pau­schal zu sagen, wie lan­ge die Impfung vor einem schwe­ren Verlauf schützt – zum einen wegen mög­li­cher­wei­se auf­tre­ten­den neu­en Virusvarianten. Aber auch, weil die Immunabwehr der Menschen sich indi­vi­du­ell unter­schei­det, je nach Alter, Geschlecht und auch Impfstoff. Expertinnen und Experten rech­nen aber damit, dass die Wirksamkeit gegen einen schwe­ren Verlauf nach drei Impfungen mit den Impfstoffen von Biontech und Moderna auch nach sechs Monaten noch hoch ist.«

Schwierig zu sagen, mög­li­cher­wei­se rech­net man, und es gibt Hinweise:

»Zudem gibt es Hinweise, dass die Covid-19-Impfung das Risiko, an Long Covid zu erkran­ken, verringert…

Bis jetzt gab es in Deutschland fast 30 Millionen gemel­de­te Covid-Infektionen, rech­ne­risch könn­ten also drei Millionen Menschen von Long Covid betrof­fen sein. Da die Dunkelziffer der Infizierten sicher­lich höher ist, lei­den wahr­schein­lich auch mehr Menschen an Long Covid.«

5 Antworten auf „Kinokarte als Beweis für Zugehörigkeit zu auserwählten Gruppen“

  1. Wo wer­den die KH-Patienten gezählt, die nach 5 Tagen Untätigkeit wegen coro­nabe­ding­tem Personalmangel, plötz­lich einen posit­ven Test mit 2 Tage leich­tem Husten und Heiserkeit haben?

  2. "Da die Dunkelziffer der Infizierten sicher­lich höher ist, lei­den wahr­schein­lich auch mehr Menschen an Long Covid."

    Sie sind krank und mer­ken nichts davon?
    Das muss (Long-)Covid sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.