Kommt ungeimpftes Palästina besser davon als Israel?

Die Hälfte der schwe­ren Fälle in Israel ent­fällt auf "Geimpfte".

graphics.reuters.com (4.7.)

graphics.reuters.com (4.7.)

Trotz eines kata­stro­pha­len Gesundheitssystems in den paläs­ti­nen­si­schen Gebieten scheint die Entwicklung im Vergleich mit Israel anders zu ver­lau­fen. Am 4.7. berich­tet haaretz.com:

»COVID in Israel: Schwere Fälle steigen mit dem Vormarsch der Delta-Variante

Auch in Israel ist die durch­schnitt­li­che Zahl der täg­li­chen COVID-Neuinfektionen seit letz­ter Woche um mehr als 50 Prozent gestie­gen ■ Vierzehn der 35 als schwer­wie­gend defi­nier­ten Fälle haben zwei Dosen des Impfstoffs von Pfizer erhalten

Die Zahl der schwe­ren Coronavirus-Fälle in Israel ist seit letz­ter Woche um fast 50 Prozent gestie­gen, wie Daten des Gesundheitsministeriums am Sonntag zeig­ten, da sich die Delta-Variante wei­ter­hin im Land ausbreitet.

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums wur­den am Freitag 326 und am Samstag 185 neue COVID-Fälle dia­gnos­ti­ziert, wobei die Zahl der schwe­ren Fälle der­zeit bei 35 liegt – 11 mehr als am ver­gan­ge­nen Sonntag gemel­det. Innerhalb die­ser Gruppe befin­den sich 17 in kri­ti­schem Zustand und 16 sind an Beatmungsgeräten.

Vierzehn der 35 als schwer­wie­gend defi­nier­ten Fälle haben zwei Dosen des Pfizer-BioNTech Coronavirus-Impfstoffs erhalten…

Israel hat die Zahl von 100.000 Coronavirus-Impfungen bei 12- bis 16-Jährigen über­trof­fen, teil­te das Gesundheitsministerium am Samstag mit. Sowohl das Ministerium als auch die israe­li­schen Gesundheitsorganisationen äußer­ten sich zufrie­den über die Impfquote der letz­ten Tage. Es wur­de jedoch von einer gro­ßen Kluft zwi­schen der ultra-ortho­do­xen und ara­bi­schen Bevölkerung und dem Rest der Bevölkerung gesprochen…«

Ein Zusammenhang wird nicht diskutiert.

21 Antworten auf „Kommt ungeimpftes Palästina besser davon als Israel?“

  1. Ob sich das Schadensungleichgewicht irgend­wann demo­gra­fisch aus­wir­ken wird (Unfruchtbarkeit der Gengespritzen Israelis) und so das Ende des Staates Israel ein­läu­tet? «Ein Zusammenhang wird nicht dis­ku­tiert.» Wen die Götter ver­der­ben wol­len, den schla­gen sie mit Blindheit.

    1. @ Unpassende Verlinkung

      Ach, Genitalverstümmelung bei Männern ist doch kein Thema, da sie aus­gie­big von zwei soge­nann­ten Weltreligionen prak­ti­ziert wird. Das wäre anti­se­mi­tisch und islamophob.

      Und wenn sie dann noch von der WHO emp­foh­len und finan­ziert wird, wo kämen wir hin?!

  2. Ein paar Daten dazu:
    https://ourworldindata.org/explorers/coronavirus-data-explorer?zoomToSelection=true&time=2021–07-03&pickerSort=desc&pickerMetric=population&Metric=People+vaccinated+%28by+dose%29&Interval=Cumulative&Relative+to+Population=true&Align+outbreaks=false&country=PSE~ISR
    Einwohner:
    8,66mio Israel
    5,1mio Palestina
    Prozente:
    65,02% 1 Spritze Israel
    10,12% 1 Spritze Palestina
    59,78% 2 Spritze Isreal
    7,29% 2 Spritze Palestina

    Eine wich­ti­ge Frage bleibt weit­ge­hend unbe­ant­wor­tet. Wieviele waren nicht geimpft? Ein Indiz:
    "Vierzehn der 35 als schwer­wie­gend defi­nier­ten Fälle haben zwei Dosen des Pfizer-BioNTech Coronavirus-Impfstoffs erhalten…"
    35–14=21
    Es gibt noch ande­re Hersteller.
    65,02%-59,78%=5,24%
    Wieviele waren nur ein­mal gespritzt?
    (mehr schlau machen­de Fragen, bitte)

    Welche Relation zu vor­an­ge­gan­ge­nen Jahren gibt es? Abweichungen? usw. Beste Zeit zum Modellieren. Worst case UND, zur Abwechslung mal, auch Best case. Einen, nur, all­ge­mei­nen Mittelwert errech­net. Den an die Wirklichkeit gehal­ten. Wo lagen die Fehler. usw. Verpasste Grundlagenforschung nachholen.
    DIesen stumm­pfsin­ni­gen RT-PCR-Test end­lich mal standa­di­siert. Wenigstens um kor­rekt schät­zen zu kön­nen. Nicht mehr.

    Zeit, mal wie­der, nicht zu forschen.

  3. Vielleicht soll­te man auch erwäh­nen, dass in Israel seit über einer Woche kein ein­zi­ger Mensch an Covid gestor­ben ist? Das passt natür­lich weder ins Narrativ der Impfverweigerer, noch in das der Panikmacher.

      1. Das spricht dafür, dass die Impfungen wirk­sa­men Schutz gegen (tat­säch­li­che) Erkrankung mit und Tod durch Covid bie­ten. Sieht man ja auch in England (UK): PCR-Inzidenz über 200, den­noch weni­ger als 20 Tote pro Tag.

        1. @NW: Aber ist es nicht so, daß die Zahl der "Coronatoten" im Sommer fast flä­chen­de­ckend welt­weit sinkt, unab­hän­gig von "Impfungen"? Daß also wie bei ande­ren Atemwegserkrankungen die Saisonalität wirkt? Und haben wir in Südafrika mit stei­gen­den Zahlen nicht gera­de Winter?

          1. Man müss­te jetzt im Hochsommer den Impflingen zwei Dosen der nächs­ten Generation des "Impfstoffs" ver­pas­sen. Dann kann man, wenn man als Experimentator Glück hat, zwei Wellen erken­nen: Zuerst regis­triert man eine erhöh­te Sterblichkeitsrate unmit­tel­bar nach dem Spritzen und spä­ter mit Einsetzen der Erkältungszeit. Wichtig ist, dass jetzt in mög­lichst kur­zer Zeit mög­lichst vie­le Leute gespritzt wer­den, damit man die Effekte mit mög­lichst wenig Aufwand beob­ach­ten kann. Und dabei mög­lichst effek­tiv Geld macht …

          2. Eben,Und wie sieht es in UK aus?In Deutschland hat man doch die Zyklen beim PCR Test für geimpf­te auf 25 reduziert,oder?Das dann weni­ger "gefun­den" wer­den ist wohl logisch.

          1. Am bes­ten alle Sorten zusam­men­mi­schen und dann ver­sprit­zen. 50,00 € wer­den das begünstigen.
            Und ein schi­ckes Pflaster dazu mit einem ent­spre­chen­den Logo.
            Vielleicht ein vier­blätt­ri­ges Kleeblatt.
            Die Leute wer­den glück­se­lig sein.

        2. @NW:
          Wenn es an der Impfung liegt, daß in Israel nie­mand mehr an Corona stirbt, wie­so stirbt dann auch kei­ner von den Ungeimpften?

          Schlüssiger wäre die Erklärungen, daß die Delta-Variante ein­fach ungefährlich(er) ist und kaum jemand tötet.

    1. Hypothese: In Israel ist Sommer, da ist das viro­lo­gi­sche Geschehen nicht all­zu intensiv…

      Interessant wer­den, nach Auskunft von Wodarg, Bhakdi/Reiss, Hockertz u.a., Herbst und Winter, wegen der mög­li­chen Immunüberreaktion. 

      Es bleibt spannend…

        1. @ Dummer deut­scher Michl

          Das kann ich Ihnen sagen, da die GröKaZ die Marschroute schon vor­ge­ge­ben hat: Schuld wer­den dann die aso­zia­len Impfverweigerer sein, weil sie angeb­lich Mutanten und Varianten her­vor­brin­gen, obwohl das immu­no­lo­gisch (und auch logisch) voll­kom­me­ner Schwachsinn ist. Immunflucht wirkt, wenn sie über­haupt wirkt, genau anders­rum. Aber wen inter­es­sie­ren schon immu­no­lo­gi­sche Erkenntnisse und logi­sche Zusammenhänge?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.