4 Antworten auf „Kühbacher macht es spannend (Drosten-Dissertation)“

  1. Jedoch der schreck­lichs­te der Schrecken
    Das ist der Mensch in sei­nem Wahn.
    Weh' denen, die dem Ewigblinden
    Des Lichtes Himmelsfackel leihn!!!
    Leergebrannt
    ist die Stätte,
    Wilder Stürme rau­hes Bette,
    In den öden Fensterhöhlen
    Wohnt das Grauen,
    Und des Himmels Wolken schauen
    Hoch hinein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.