La science, c'est moi

»Lauterbach: "Die Luxusdiskussion, die wir in Deutschland füh­ren, gibt es in den USA nicht"
Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat sich in der ver­gan­ge­nen Woche mit Corona-Experten wie Anthony Fauci und dem US-Gesundheitsminister Xavier Beccera in den USA aus­ge­tauscht. "Wir haben vie­le genau ent­ge­gen­setz­te Probleme", sagt Lauterbach dem "Spiegel". In den USA pla­ne man eine gro­ße Impfkampagne für den Herbst und war­te noch auf eine kla­re Zusage für die Finanzierung durch den Kongress, es gebe kei­ne Lohnfortzahlung für Isolierte. "Bei uns ist es genau umgekehrt: 

Wir haben die Impfstoffe bereits bestellt, ein gutes sozia­les Netz und wir leis­ten uns aber eine Diskussion dar­über – zum Beispiel durch die Kassenärztliche Bundesvereinigung – ob wir das, was wis­sen­schaft­lich gesi­chert ist – die vier­te Impfung, Schutzmaßnahmen, Isolation – auch ein­set­zen wer­den. Die Luxusdiskussion, die wir in Deutschland füh­ren, gibt es in den USA nicht."…«
ndr.de (25.7.)

12 Antworten auf „La science, c'est moi“

  1. Wenn hier was wis­sen­schaft­lich gesi­chert ist, dann die Erkenntnis daß Ihr mit Eurer Profitgier ganz sicher kei­ne Elite der Menschheit dar­stellt. Und Euch von daher auch nicht die Zukunft gehört!

  2. Was wis­sen­schaft­lich gesi­chert sein dürf­te, ist die Idiotie, mit der Kalle die ideo­lo­gi­sche Verblendung nar­ziss­tisch ver­zückt durch die Welt trägt und die Menschheit an einer toxi­schen Impfbrühe "gesun­den" las­sen möch­te, deren Wirkungsspektrum auf Covid bezo­gen zwi­schen Schlangenöl und Voodoo lie­gen dürf­te. Im Hintergrund sind sanft die Kassen der Pharmaindustrie zu hören. Registrierkassen haben einen tol­len Klang!

    Vielleicht hat Kalle auch zu heiß geba­det. Nicht geduscht. Oder man hat Kalle als Kind mit dem Bade aus­ge­schüt­tet. Auf jeden Fall ist die Propaganda mit der Impfe dabei, baden zu gehen. 

    Isolation wäre schon age­zeigt. Ein klei­ner Raum, gut gepols­tert und mit einer schi­cken Jacke, bei der beson­ders die Ärmel modisch herausragen. 

    Vielleicht redu­ziert man die Betten der Intensivstationen mal wie­der ordent­lich. Belegungsraten von 99% müs­sen schon per Statistik her­aus­kom­men. Wenn die Realität eben nicht zur Ideologie passt, dann muss die Realität eben gebo­gen wer­den. Kalle ist der Realitäts-Bananenbieger. (Das ist jetzt die Überleitung zu den Affenpocken …)

    1. @ Clarence o'Micron:
      "… Was wis­sen­schaft­lich gesi­chert sein dürf­te, ist die Idiotie, mit der Kalle die ideo­lo­gi­sche Verblendung nar­ziss­tisch ver­zückt durch die Welt trägt und die Menschheit an einer toxi­schen Impfbrühe "gesun­den" las­sen möchte, …"

      Es ist schon komisch, dass einem psy­chisch der­ma­ßen Beeinträchtigten, der dazu noch mit sei­ner Psyche Dritte (wie mich) ver­bal drang­sa­liert und mit der "Impfe" seit zwei Jahren dau­er­be­dorht, nicht das Maul gestopft und der­je­ni­ge nicht auf sei­nen Geisteszustand hin unter­sucht wird. 

      Und merk­wür­dig ist, wie einem sol­chen Rattenfänger, wie KLauterbach noch immer Gehör und Vertrauen in dem, was der Typ sagt, geschenkt wird.

  3. Schau'n wir mal.

    Wenn in ein paar Wochen der Irre vom Dienst im BMG die Maskenpflicht ver­kün­det, könn­te es durch­aus sein, dass in den USA und unse­ren Nachbarländern tat­säch­lich kei­ne Diskussion statt­fin­det; aber nicht so wie es Lauterbach nun ver­kün­det. Stattdessen könn­te das Gelächter über Deutschland kaum noch zu über­hö­ren sein, mit Ausnahme der vom deut­schen zwangs­fi­nan­zier­ten Staatsfunk gesteu­er­ten Lautsprecher.

  4. "es gebe kei­ne Lohnfortzahlung für Isolierte "Bei uns ist es genau umgekehrt"
    Ich dach­te bei uns gäbe es kei­ne¹ Lohnfortzahlung für Ungeimpfte im Fall der Corona-Quarantäne!? In jedem Fall schüt­tet Lauterbach nur wenig sei­ner unmas­kier­ten Liebe über den unge­impf­ten Schmuddelkindern aus.

    ¹Teil des xten Impf-Überzeugungspakets

  5. Auf mich wirkt Gassen ja glaub­wür­di­ger, als unser obers­ter Kompetenz-Simulant und unan­ge­foch­ter­ner Twitter-König, der so ger­ne Selfies macht.

    Aber mich fragt ja nie­mand. Ich bin ja auch kein Pharmadrücker, wie der Herr Professor Dr. mit der Fliege.

    1. @ tap­sie: Kalle ist die kon­se­quen­te Beachtung der Adverse Selection. Übrigens: Wenn Kalle nicht schla­fen kann, dann zählt er sprin­gen­de Viren. 

      Man könn­te ja fast Mitleid mit jeman­dem haben, des­sen ein­zi­ger Lebensinhalt die Aufrechterhaltung einer "Seuche" ist. Wenn da nur nicht die Impfverkrüppelten und Impfleichen wären. 

      Die Chefetagen der Pharmaindustrie und Uncle Sam lachen sich wahr­schein­lich tot über soviel ideo­lo­gi­schen Eifer, der mit nar­ziss­tisch-gehetz­ter Stimme panisch-apo­ka­lyp­tisch dem inzwi­schen abge­stumpf­ten Pseudo-Seuchenopfer stünd­lich vor die Füße gerotzt wird. Und damit kei­ne Zweifel auf­kom­men: Der Rest der Maßnahmenfetischisten ist kei­nen Deut besser. 

      Corona war und ist und wird immer eine abso­lut tota­li­tä­re Ideologie sein. Jede Sekunde des Lebens, jede Handlung, jeder Gedanke – Corona!

  6. Wenn Ka-El mit Dr. Faustus, dem Stür…äääh, mit dem Spiegel und
    "dar­über, was wis­sen­schaft­lich gesi­chert ist", spricht, dann strotzt
    das so der­ma­ßen an Fehlern, daß man sich unwei­ger­lich an
    Schulzeiten erin­nert fühlt, in denen ein miß­ra­te­ner Text komplett
    mit dem Rotstift bear­bei­tet wurde.
    Und unse­re 'Experten' strot­zen ja alle nur so vor Glaub- und
    Vertrauenswürdigkeit…

  7. Die Luxusdiskussion, die wir in Deutschland füh­ren, gibt es in den USA nicht."…«

    ob wir das, was wis­sen­schaft­lich gesi­chert ist – die vier­te Impfung, Schutzmaßnahmen, Isolation –

    wis­sen­schaft­lich gesichert 

    Pillen wie­der vergessen?

  8. Wenn ich's rich­tig ver­stan­den habe, wer­den in den USA wenigs­tens die Nebenwirkungen der Genspritzen pro­fes­sio­nell erfasst.
    Vielleicht soll­te sich Dr. Klabuse dar­ob ein biss­chen bera­ten lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.