Laut CovPassCheck-App: Lauterbach zuletzt vor 271 Tagen geimpft

Ach was, die­se Fake-Behauptung auf ber​li​ner​-zei​tung​.de vom 12.8. ist doch längst wider­legt! Es ist nur ein klei­nes tech­ni­sches Problem…

»…Woher stammt die Information? Der Gesundheitsminister hat­te sei­nen digi­ta­len Impfpass samt QR-Code am Freitag auf einer Pressekonferenz in die Kameras gehal­ten und wur­de dabei offi­zi­ell und aus­gie­big gefilmt und foto­gra­fiert. Auf vie­len der Fotos ist das Zertifikat des Ministers zu sehen. Es lässt sich wie Millionen ande­rer Zertifikate mit weni­gen Clicks ganz legal per CovPassCheck überprüfen…

Zuletzt woll­te die Journalistin Janina Lionello des Nachrichtenformats „Achtung, Reichelt!“ wis­sen, wie lan­ge die letz­te Impfung von Lauterbach zurück­liegt. Das Bundesgesundheitsministerium ver­wei­gert die­se Auskunft nach Lionellos Angaben. Sie zitiert einen Sprecher des Ministeriums: „Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nicht in Details zu medi­zi­ni­schen Angelegenheiten gehen kön­nen.“«

twit​ter​.com (12.8.)

32 Antworten auf „Laut CovPassCheck-App: Lauterbach zuletzt vor 271 Tagen geimpft“

    1. Die Fische sind viel­leicht an den mRNA-Ausscheidungen der Geimpften kaputt gegan­gen, die zusam­men mit dem Pestizid- Spritmittelanteil aus Pflanzenschutzmitteln – in zusätz­lich höhe­rer Konzentration durch Wassermangel – einen töd­li­chen Cocktail erge­ben könnten.….

  1. „Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nicht in Details zu medi­zi­ni­schen Angelegenheiten gehen können.“

    Ach ja natür­lich. Erst alle mög­li­chen Behauptungen in die Welt hecken und dann den Schwanz ein­zie­hen wenns kon­kret wird. Ach wis­sen Sie was? Sie haben über­haupt kei­ne Ahnung. Und wie oft die­ser Kasperkopf geimpft wur­de, wel­che Krankheiten der hat oder hat­te und wel­che Drogen der ein­wirft inter­es­siert kei­ne Sau.

        1. @EF: Nix gegen Oskar, bit­te‼️ Dessen Nase war von Geburt an mar­kant. Lügen und sich ver­bie­gen liegt ihm nicht!
          Der Oskar Lafontaine hat immer sei­nen gesun­den Menschenverstand ein­ge­setzt, der ihn davor bewahrt hat, sich von Fraktions- oder Parteizwängen den Schneid abkau­fen zu las­sen! Er hat die­sen Konflikt nicht gescheut, wenn es um wich­ti­ge gemein­sa­me Ziele ging.
          Darum hat er auch für ihn selbst schmerz­li­che Konsequenzen gezo­gen, wenn es in wich­ti­gen Dingen kei­nen Konsens mehr gab; ohne Rücksicht auf Verlust von Amt und Würden hat er damals die SPD und vor Kurzem die Linke ver­las­sen. Aber er kann noch ohne Scham in den Spiegel sehen.

  2. Karlemann der Große hat also wie­der mal alles rich­tig gemacht.
    Der bes­te BGM aller Zeiten im bes­ten Deutschland, wel­ches es je gab…

      1. Ich gehe seit 21 Jahren nicht mehr zum Frisör. Nach Einführung des Euro habe ich damals bei mei­nem Frisör für den ers­ten Haarschnitt exakt 1:1 den Betrag in Euro gezahlt, den ich bis­lang in DM bezahlt hab. Ein paar Minuten spä­ter hab ich mir in einem Kaufhaus neben dem Frisörladen eine Haarschneidemaschine gekauft und bis heu­te etwa 5000 Taler gespart.

  3. … die Impfung ist in der App nicht registriert……nee is klar…. lol
    Ist echt dumm wenn man so offen­sicht­lich beim Lügen ertappt wird… würd ich auch sagen um mei­nen Arsch zu retten :))

    1. Haha welch ehr­lo­ser Hund wäre er, wür­de er es wagen zu lügen.

      Nein, nicht unser Lauti. Das macht sein Schutzschild aus wei­test­ge­hend anony­men Propagandisten

  4. Warum emp­fahl Lauterbach eine Impfung aller und mach­te Druck auf die STIKO?
    ——————————————————————————-
    1. Weil ein Arzt der Lauterbauch mit 59 off-Label impft selbst haf­ten muss
    2. Weil es eine Durchfürungsverordnung der Europäischen Kommssion
    zu Covid-Certifikaten gibt:
    ———————————————————————
    in Erwägung nach­ste­hen­der Gründe:
    (1)
    Gegenstand der Verordnung (EU) 2021/953 ist das digi­ta­le COVID-Zertifikat der EU, das als Nachweis dafür die­nen soll, dass eine Person eine COVID-19-Impfung oder ein nega­ti­ves Testergebnis erhal­ten hat oder von einer Infektion gene­sen ist; hier­durch soll für den Inhaber des Zertifikats die Ausübung des Rechts auf Freizügigkeit wäh­rend der COVID-19-Pandemie erleich­tert werden.
    —- Bedeutet:
    Damit es etwas zu erleich­tern gibt, muss man die Freizügigkeit erstein­mal beschränken
    Ohne Beschränkung = Keine Notwendigkeit für DIGITALE Zertifikate
    —- wei­ter im Text der EC:
    (8)
    Besondere Aufmerksamkeit soll­te der Situation vul­nerabler Gruppen gel­ten, die vor­ran­gig zusätz­li­che Dosen erhal­ten kön­nen. Beschließt ein Mitgliedstaat, zusätz­li­che Dosen nur bestimm­ten Gruppen der Bevölkerung zu ver­ab­rei­chen, so könn­te er erwä­gen, Impfzertifikate über die Verabreichung solch zusätz­li­cher Dosen nur auf Antrag und nicht auto­ma­tisch aus­zu­stel­len, da die Mitgliedstaaten gemäß Artikel 5 Absatz 1 der Verordnung (EU) 2021/953 die Wahl zwi­schen die­sen bei­den Optionen haben. Solange zusätz­li­che Dosen nur einer bestimm­ten Bevölkerungsgruppe ver­ab­reicht wer­den, soll­ten Angehörige die­ser Gruppe nicht ver­pflich­tet sein, bei der Ausübung ihres Rechts auf Freizügigkeit wäh­rend der COVID-19-Pandemie das Zertifikat über die Verabreichung einer zusätz­li­chen Dosis vor­zu­le­gen; statt­des­sen könn­ten sie das nach Abschluss der ers­ten Impfserie erhal­te­ne Zertifikat verwenden.
    —- Quelle: https://​eur​-lex​.euro​pa​.eu/​l​e​g​a​l​-​c​o​n​t​e​n​t​/​D​E​/​T​X​T​/​H​T​M​L​/​?​u​r​i​=​C​E​L​E​X​:​3​2​0​2​1​D​2​0​1​4​&​f​r​o​m​=DE
    Eine Erleichterung für 4‑fache modRNA Versuchsteilnehmer soll nur dann erfolgen,
    wenn die Empfehlung für 4x für alle gilt

    Wenn die STIKO stand­haft bleibt kei­ne 4x Injektion für alle empfiehlt,
    ver­stößt Lauterbach mit sei­ner Maskengängelung und Befreiung für "gehor­sa­me"
    gegen die Durchführungsverordnung der EC …

  5. KL hat­te also Zeit für die vier­te Spritze. Ist aber noch nicht dazu gekom­men, sie in sei­ner App zu regis­trie­ren. Ja, doch. Klingt total glaubwürdig.

      1. @André B.:
        Wenn diese Seite der CDC noch aktuell ist, dann reicht bisher zur Einreise sogar "nur" eine 2-fach "Impfung". Selbst einen Booster bräuchte es nicht.

        Are you Fully Vaccinated for Air Travel to the United States?

        You are considered fully vaccinated:

        - 2 weeks (14 days) after your dose of an accepted single-dose vaccine

        - 2 weeks (14 days) after your second dose of an accepted 2-dose series

        - 2 weeks (14 days) after you received the full series of an accepted COVID-19 vaccine (not placebo) in a clinical trial

        - 2 weeks (14 days) after you received 2 doses of any “mix-and-match” combination of accepted COVID-19 vaccines administered at least 17 days apart*

        If you don’t meet these requirements, you are NOT considered fully vaccinated. A booster dose is not needed to meet this requirement.

        A person who has received only one dose of an accepted 2-dose series and has recovered from COVID-19 does not meet this definition, and therefore is NOT considered fully vaccinated for travel to the United States.

        *CDC has not recommended the use of mix-and-match COVID-19 vaccine primary series. However, such strategies are increasingly common in many countries outside of the United States. Therefore, for the purpose of interpreting vaccination records for travel to the United States, CDC will accept combinations of accepted COVID-19 vaccines.

        https://www.cdc.gov/coronavirus/2019-ncov/travelers/proof-of-vaccination.html

        1. @King Nothing

          Ich dan­ke für Ihre zuträg­li­chen Information bzw. die inhalt­li­che Korrektur mei­nes Beitrags!

          Bei genaue­rer Inaugenscheinnahme der Aussnahmen für eine Einreise in die USA wird ersicht­lich. dass spe­zi­ell Herr Lauterbach auch als ganz und gar "unge­impf­te" Person hät­te ein­rei­sen dürfen.

          "Categories of non­ci­ti­zen nonim­mi­grants that meet the cri­te­ria for an excep­ti­on under the Proclamation and CDC’s Amended Order include:

          - Persons on diplo­ma­tic or offi­cial for­eign government travel

          - Persons who­se ent­ry would be in the natio­nal inte­rest, as deter­mi­ned by the Secretary of State, Secretary of Transportation, or Secretary of Homeland Security (or their desi­gnees)" (1)

          - (.….)

          (1) Requirement for Proof of COVID-19 Vaccination for Air Passengers >>> https://​www​.cdc​.gov/​c​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​/​2​0​1​9​-​n​c​o​v​/​t​r​a​v​e​l​e​r​s​/​p​r​o​o​f​-​o​f​-​v​a​c​c​i​n​a​t​i​o​n​.​h​t​m​l​#​n​o​n​c​i​t​i​zen

      2. Der genießt als Minister doch noch eine ganz ande­re Immunität, die nur Diplomaten zusteht‼️ Insofern wird er ganz sicher nicht kon­trol­liert, egal wo er sich auf­hält, auch nicht am Flughafen und auch nicht in USA‼️

      3. Der genießt als Minister doch sowie­so noch eine ganz ande­re Immunität, die nur Diplomaten zusteht‼️ Insofern wird er ganz sicher nicht kon­trol­liert, egal wo er sich auf­hält, auch nicht am Flughafen und auch nicht in den USA‼️
        Welche MdBs über­haupt tat­säch­lich geimpft sind, wer­den wir nie erfahren.

    1. Wird der nicht sowie­so in der Regel von fäkal nach oral über­tra­gen? Also soll­te der dort nicht hei­misch sein?

      Ich ver­mu­te mal, es han­delt sich bloß zum den völ­lig unbe­denk­lich Impfstoffpolio. Aber wer weiß

      1. "Wird der nicht sowie­so in der Regel von fäkal nach oral über­tra­gen? Also soll­te der dort nicht hei­misch sein?"

        Es ist rich­tig, dass Polioviren haupt­säch­lich über Schmierinfektionen (Kot, Urin) über­tra­gen wer­den, aber auch Tröpfchenübertragungen sind möglich.

        Als etwai­ge "Hauptproblematik" wird hier übri­gens ange­ge­ben, dass poten­ti­ell "gefähr­li­che Mutationen" fest­ge­stellt wur­den, die eine Schutzimpfung bei Kindern unwirk­sam wer­den las­sen könn­te. Ein ver­stärk­tes Auftreten von Poliomyelitis wur­de dage­gen jedoch noch nir­gends beoba­chet. In London sol­len außer­dem seit 40 Jahren kei­ne Polioviren mehr im Abwasser auf­ge­fun­den wur­den sein.

        "Ich ver­mu­te mal, es han­delt sich bloß zum den völ­lig unbe­denk­lich Impfstoffpolio. Aber wer weiß"

        Die Frage ist, ob da nicht viel­leicht gewis­se Hersteller von expe­rie­men­tel­len mRNA-Präparaten sogar zukünf­tig und zeit­nah noch etwas "viel bes­se­res" aus dem Hut zau­bern können.

  6. In den letz­ten Jahren hat es ja vie­le Knüller gege­ben, aber die Nummer toppt so ziem­lich alles. Ich fra­ge mich ob das viel­leicht Absicht ist, oder kann man das wirk­lich der­ma­ßen ver­gei­gen? Die Satireblätter haben es wirk­lich schwer in die­sen Tagen, so etwas kann man sich nicht aus­den­ken. Auch dass das kei­ner­lei Konsequenzen zu haben scheint wirkt völ­lig irre­al. Man fühlt sich zuneh­mend wie in einer Gemeinschaftsarbeit von Kafka und Orwell, abge­schmeckt mit einer guten Prise Monty Python.

    1. Meine Worte: Sowas kann man sich nicht ausdenken…
      Karl lie­fert mehr an einem hal­ben Tag, wie Titanic, Postillon und Eulenspiegel in einem gan­zen Monat.

  7. Dass die­ser Verbrecher nach der PK, auf der er, neben­bei bemerkt, erschien, obwohl er offen­sicht­lich noch Erkältungssymptome hat­te und sich dem­nach, Test hin oder her, noch im Hausarrest hät­te befin­den müs­sen, noch im Amt ist, sagt alles über den Zustand die­ser Bananenrepublik. 

    Aber das kennt man aus dem Deutschlandistan der ver­gan­ge­nen zwei­ein­halb Jahre zur Genüge: Diejenigen, die die repres­si­ven Scheißgesetze erlas­sen, hal­ten sich selbst am wenigs­ten dar­an, oder über­haupt nicht. Die gel­ten nur für den Pöbel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.