Lauterbach läßt lesen. Das macht es nicht besser

twit​ter​.com (6.5.)

Topol ist mit Abstand der belieb­tes­te Stichwortgeber von KL. Hier zitiert er eine nicht begut­ach­te­te Studie, die zeigt, wie schlecht die "Impfstoffe" wirken:

»Zusammenfassung

Nach einem Anstieg der Fälle auf­grund der Delta-Variante und Hinweisen auf eine nach­las­sen­de Immunität nach zwei Dosen des BNT162b2-Impfstoffs begann Israel im Juli 2021 mit der Verabreichung einer drit­ten BNT162b2-Dosis (Booster). Jüngste Studien haben gezeigt, dass die drit­te Dosis einen wesent­lich gerin­ge­ren Schutz gegen eine Infektion mit der Omicron-Variante als mit der Delta-Variante bie­tet und dass die­ser Schutz schnell nach­lässt. In die­ser Studie haben wir Daten aus Israel ver­wen­det, um den Schutz der 3. Dosis vor schwe­ren Erkrankungen bis zu 7 Monate nach Erhalt der Auffrischungsdosis abzu­schät­zen. Die Analyse zeigt, dass der Schutz durch die 3. Dosis gegen die Omikron-Variante über einen Zeitraum von 7 Monaten nicht nach­lässt und dass eine 4. Dosis den Schutz wei­ter erhöht, wobei die Rate schwe­rer Erkrankungen etwa drei­mal nied­ri­ger ist als in den 3‑Dosis-Kohorten.«

Eigenartige Definition

Die sehr restrik­ti­ve Definition von schwe­rer Erkrankung wirkt wie das Studiendesign gewöhnungsbedüftig:

»… Schwere Erkrankung auf­grund von Covid-19 inner­halb von 14 Tagen nach einer bestä­tig­ten Infektion (defi­niert nach der NIH-Definition als eine Atemfrequenz in Ruhe von mehr als 30 Atemzügen pro Minute, eine Sauerstoffsättigung von weni­ger als 94 % beim Atmen von Umgebungsluft oder ein Verhältnis von Partialdruck des arte­ri­el­len Sauerstoffs zum Anteil des ein­ge­at­me­ten Sauerstoffs von weni­ger als 300).…

Die Studie schloss Personen ein, die 60 Jahre oder älter waren, die ihre zwei­te Dosis min­des­tens vier Monate vor Ende der Studie erhal­ten hat­ten, die vor dem Studienzeitraum nicht mit SARS-CoV‑2 infi­ziert waren, die über ver­füg­ba­re Daten zu Geschlecht und demo­gra­fi­schem Sektor ver­füg­ten, die sich wäh­rend des gesam­ten Studienzeitraums nicht im Ausland auf­ge­hal­ten hat­ten und die vor dem Studienzeitraum nicht mit einem ande­ren Impfstoff als BNT162b2 geimpft wor­den waren.«

Vergleichsgruppe überflüssig

Es wer­den wie so oft ledig­lich "Geimpfte" in ver­schie­de­nen Stadien ihres Spritzzyklus ver­gli­chen. Für Topol ist es ein Erfolg, daß die vier­te Dose weni­ger wir­kungs­los ist als die zweite:

Bei die­ser Erfolgsgeschichte wer­den die Raten für eine schwer­wie­gen­de Erkrankung (seve­re dise­a­se) noch nicht ein­mal als Denkfigur mit den "Impfungen" in Verbindung gebracht.

Verstörend bei einer israe­li­schen Studie wirkt die sepa­ra­te Auswertung nach Glaubens- bzw. eth­ni­schen Kriterien:

Hier ist übri­gens zu erken­nen, daß die Gruppe der 80+ den schlech­tes­ten Wirkungsgrad aufweist.

(Hervorhebungen nicht im Original. Fußnoten wur­den weggelassen.)

9 Antworten auf „Lauterbach läßt lesen. Das macht es nicht besser“

  1. hen­ning rosenbusch
    @rosenbusch_
    ·
    2h
    Die BILD mit einem inter­es­san­ten Artikel. Habt ihr alles schon mal gese­hen und gele­sen, wenn auch teils in ande­ren Farben 😉

    „Ebenso das Anti-Lockdown-Land Schweden (56). Selbst Portugal (100), Großbritannien (109) und Spanien (111) schnei­den bes­ser als Deutschland ab.“ 1/4
    Image
    hen­ning rosenbusch
    @rosenbusch_
    ·
    2h
    2/4 „Das ist das Gegenteil von dem, was Gesundheitsminister #Lauterbach (59, SPD) wie­der und wie­der behaup­tet hat­te: Nämlich, dass Deutschland im Vergleich mit unse­ren Nachbarländern beim Thema Sterblichkeit beson­ders gut durch die Pandemie gekom­men sei“

    Oder #dros­ten…
    hen­ning rosenbusch
    @rosenbusch_
    ·
    2h
    3/4„ – zuletzt beim Ludwig-Erhard-Gipfel Ende April.“

    https://​bild​.de/​p​o​l​i​t​i​k​/​i​n​l​a​n​d​/​p​o​l​i​t​i​k​-​i​n​l​a​n​d​/​c​o​r​o​n​a​-​z​e​u​g​n​i​s​-​d​e​r​-​w​h​o​-​d​e​u​t​s​c​h​l​a​n​d​-​s​c​h​l​e​c​h​t​-​d​u​r​c​h​-​d​i​e​-​p​a​n​d​e​m​i​e​-​g​e​k​o​m​m​e​n​-​8​0​0​0​2​0​4​8​.​b​i​l​d​.​h​tml

    http://t.me/Rosenbusch
    bild​.de
    Corona-Zeugnis der WHO – Deutschland schlecht durch die Pandemie gekommen!
    Das zeigt eine Auswertung der Übersterblichkeit in Deutschland in den Jahren 2020 und 2021.
    hen­ning rosenbusch
    @rosenbusch_
    Oder 4/4:

    „Konkret: Während in Deutschland die Lebenserwartung vom Vor-Pandemie-Jahr 2019 von 81,16 Jahren auf 80,67 Jahre um rund 4 Monate gesun­ken ist, ist sie in Schweden um eini­ge Wochen auf 83,22 Jahre gestiegen.“
    2:44 PM · May 9, 2022
    https://​twit​ter​.com/​r​o​s​e​n​b​u​s​c​h​_​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​2​3​6​7​5​2​1​3​3​0​0​6​2​9​5​0​4​?​c​x​t​=​H​H​w​W​g​I​D​Q​n​Z​S​i​l​6​U​q​A​AAA

  2. "Eric Topol, MD, is an Executive Vice President at Scripps Research and the Founder and Director of the Scripps Research Translational Institute. " (1)

    "Scripps Research recei­ves $50 mil­li­on (von der Gates Foundation) to advan­ce the­ra­pies for tuber­cu­lo­sis, mala­ria and other glo­bal health chal­len­ges" (2)

    (1) >>> https://​con​sor​ti​um​.umn​.edu/​p​e​r​s​o​n​a​l​-​p​r​o​f​i​l​e​/​e​r​i​c​-​j​-​t​o​pol

    (2) >>> https://​www​.scripps​.edu/​n​e​w​s​-​a​n​d​-​e​v​e​n​t​s​/​p​r​e​s​s​-​r​o​o​m​/​2​0​2​0​/​2​0​2​0​0​1​2​9​-​c​a​l​i​b​r​-​g​a​t​e​s​-​f​o​u​n​d​a​t​i​o​n​.​h​tml

    1. @Anybody: Bin ja kein Fan von Herrn Jörges, aber in dem Fall muss auf einen Klotz wie KL wohl ein Keil wie Herr Jörges ein­ar­bei­ten. 🙂 Geschieht ihm wohl Recht!

  3. Die mas­sen­wei­se Ausbringung von Pflanzenschutzmitteln aus rei­ner Profitgier führt auch zu chro­ni­schen Erkrankungen. Erst ges­tern habe ich wie­der einen toten Feldhasen gefun­den. Und bei den Hundeführern die am Feldrand ihre Runde gehen gibt es auch schon Beschwerden daß ihre Hunde Haarausfall und Hautausschlag bekom­men nach­dem die sich in der fri­schen Saat gewälzt hatten.

    Das lan­det übri­gens auch alles im Trinkwasser, in der Luft und in unse­rer Nahrung. Die machen Profite auf Kosten unser aller Gesundheit, ist das etwa Demokratie?

  4. "zeigt noch ein­mal ganz klar"
    Herr Lauterbach, wo sind die unab­hän­gi­gen Kohortenstudien seit Beginn 2020?
    Wo sind die Protokolle für alle Teilnehmer des gen­tech­ni­schen Experiments?

  5. wor­an sieht man, wie schlecht die impf­stof­fe wir­ken, wenn die 4. dosis nicht so wir­kungs­los wirkt, wie die zweite?
    ich kann lau­ter­bach nicht wider­le­gen, weil ich mir eine tabel­le anse­he, weil die stu­die ein ein­gen­wil­li­ges design hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.