Lauterbach: Schulschließungen nicht gänzlich ausschließen

"Berlin (dpa) – Anders als der Kanzler und die FDP möch­te Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach bei der anste­hen­den Vorbereitung auf eine gro­ße Corona-Welle im Herbst auch Schulschließungen nicht völ­lig aus­schlie­ßen. «Ich hal­te sie für sehr,
sehr unwahr­schein­lich. Sie wären dann das aller­letz­te Mittel. Aber sie kate­go­risch aus­zu­schlie­ßen, da wäre ich vor­sich­tig, weil: Wir wis­sen ja nicht, wel­che (Virus-)Varianten kom­men», sag­te der SPD-Politiker am Sonntagabend in der ARD-Sendung «Anne Will» auf wie­der­hol­te Nachfrage…"
krankenkassen.de (4.7.)

Wir tra­gen auf Flugreisen künf­tig alle den Fallschirm auf dem Rücken, weil: Wir wis­sen ja nicht, wann das Flugzeug abstürzt.

9 Antworten auf „Lauterbach: Schulschließungen nicht gänzlich ausschließen“

  1. Liefert den Lauterbach ent­lich in die Klapse !!!!!!!!!!! Jeder Psychiater der Mut hat, müss­te es schon längst beantragen !!!!!!!!!!!!!!

    1. @ Erfurt: Natürlich nicht. Wo kämen wir auch hin, wenn dies wirlk­lich jemand die­ser Regime tun würde.

      Wichtig dürf­te sein, dass die Maßnahmen wie­der das Quasi-Verbot von Demonstrationen erlau­ben. Es könn­te ja sein – auch wenn es ob der Obrigkeitshörigkeit unwahr­schein­lich ist – dass sich doch mehr als ein oder zwei Personen in der Kälte und arbeits­los nicht so rich­tig wohl­füh­len. Natürlich alles Verschwörungstheorie …

  2. Wer in die­ser Chaos-Truppe, die unser Leben bestim­men will und es seit nun über zwei Jahren ver­saut, ist eigent­lich der Chef? Oder gibt's da jeman­den oder etwas, den oder das man um Erlaubnis fra­gen muss (das "Volk" ist es sicher nicht, wie es aussieht).

    Es ist doch voll­kom­men gleich­gül­tig, wel­che Variante über die­ses Land her­ein­bricht, da alle Varianten das Lauterbach-Apokalypse-Siegel besit­zen. Und Lockdown brau­chen wir nicht. Wenn man­gels Gas und Energie die Industrie dicht­macht, dann ist das min­des­tens ein Lockdown. Schulschließungen wird es wegen man­geln­der Heizgelegenheiten auch sicher geben. Nur der Lieferservice für Pizza und ande­re kuli­na­ri­sche Dinge wird schwie­ri­ger im Vergleich zum Corona-Lockdown. Da braucht man Energie dazu. Und ein Freedom Day gibt's wegen der "tot­ge­mach­ten" Industrie auch nicht so einfach.

    Kalle, emp­fiehlst du uns denn schon jetzt Brennholz und (oh Schreck!) Kohle zu orga­ni­sie­ren. Oder gar Campinggas zu bun­kern? Kalle, nun sag' doch mal was! Kalle!!

    1. Apropos Campinggas:

      Hast du gewußt, dass Robert Habeck gera­de durch Afrika tingelt?

      Nö, was tut er da?

      Naja, es scheint, er hat ein klei­nes unbe­kann­tes Land gefun­den, das uns hilft unser Gasproblem zu lösen.

      Ach was!

      Ja, es heisst Propaganda.

  3. "bei der anste­hen­den Vorbereitung auf eine gro­ße Corona-Welle im Herbst"
    Noch Fragen ?
    Das gibt wie­der eine hüb­sche Party…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.