Machen wir es wie die Mainzer!

faz.net

»Pomadig im Spiel nach vorn und unvor­sich­tig bei ihren defen­si­ven Vorkehrungen, über­lie­ßen die Münchner den Rheinhessen jeder­zeit die Initiative, das eige­ne Spiel durch­zu­set­zen. Aggressiv, tem­po­ge­la­den und vor allem furcht­los setz­te sich der Außenseiter in der ers­ten Hälfte mit sei­nem gerad­li­ni­gen Konterspiel gegen Rekordmeister durch.«

Mit dem Außenseiter #alles­dicht­ma­chen gegen die poma­di­ge Bundesregierung auftrumpfen!

9 Antworten auf „Machen wir es wie die Mainzer!“

  1. Hier https://www.corodok.de/unabhaengige-ranga-yogeshwar/ kurz erwähnt:

    Zum Bertelsmann AG Dienstleister Arvato gibt es Interessantes anzumerken:

    "Lange ging man davon aus, dass sol­che Tätigkeiten vor allem von Dienstleisterfirmen in Schwellenländern erle­digt wer­den, etwa in Indien oder auf den Philippinen. Einer der gröss­ten Auftraggeber die­ser Firmen: Facebook. Das sozia­le Netzwerk mit 28 Millionen Nutzern in Deutschland und 1,8 Milliarden Nutzern welt­weit gibt so gut wie nichts dar­über bekannt, wie es gefähr­li­che Inhalte löscht, die dort jeden Tag mas­sen­haft hoch­ge­la­den werden.
    Erst im Januar die­ses Jahres wur­de öffent­lich, dass über den Dienstleister Arvato, eine Bertelsmann-Tochter, auch in Berlin mehr als hun­dert Menschen als Content-Moderatoren für Facebook arbei­ten. Wie viel Facebook Arvato für die­se Arbeit bezahlt oder nach wel­chen Kriterien die Mitarbeiter aus­ge­wählt wer­den – dazu macht das Unternehmen grund­sätz­lich kei­ne Angaben."

    https://www.hannesgrassegger.com/reporting/content-moderation-facebook

    Das ist bereits von 2016. Zu die­ser Zeit ging es dar­um, die Kontrolle über die Meinungen zur Flüchtlingskrise in den sozia­len Netzwerken zu behal­ten oder zumin­dest steu­ern zu kön­nen. Heute haben sie ande­re Schwerpunkte. Der ent­schei­den­de Punkt ist, dass Bertelsmann über sei­ne Unterorganisation Arvato ("Dienstleistungen") die Kontrolle dar­über hat, was in Deutschland bei Facebook und ande­ren sozia­len Medien ver­öf­fent­licht und was zen­siert wer­den darf. D.h. einer der größ­ten Player in Sachen Meinungsbildung, der auch in der Gesunheitspolitik ton­an­ge­bend ist, kon­trol­liert die Zulässigkeit der Kritik an sich.

    Es gibt viel­leicht bes­se­re Quellen, aber man hält sich bedeckt und gibt auch kei­nen Einblick in die Kriterien, nach denen zen­siert wird. Ich suche noch. Zusammen fin­det man ja viel­leicht mehr.

  2. Das Märchen vom Fußball: Bis vor 2 Jahren erzähl­te man uns, die Vereine und Fußballer ver­die­nen ihr Geld mit dem Verkauf von Eintrittskarten und Dopingstests die­nen nur dazu, Spieler gezielt auszuschalten.

    Seit einem Jahr spie­len Fußballer ohne Zuschauer und anstel­le der Dopingtests wird auf Corona getes­tet. Und obwohl gar kei­ne Eintrittskarten ver­kauft wer­den flie­ßen Gelder in Milliardenhöhe. Sehen Sie, mit dem BRD-Staat ist das ganz genauso.

  3. Hier hat ein wis­sen­schaft­li­cher Aussenseiter die natio­na­le Meganotlage nicht mal ansatz­wei­se erkannt:

    "Dr. Gerhard Scheuch
    @DrScheuch
    Geht an die fri­sche Luft. Lasst euch nicht ver­un­si­chern. Der Anstieg der Intensivpatienten mit Covid 19 ist abge­bremst, Inzidenz steigt nicht mehr. Der Frühling hilft uns, die Maßnahmen der Regierung kön­nen es noch nicht sein, scha­den aber nicht."

    https://twitter.com/DrScheuch/status/1386218709442826240

    DIVI-Halbgötter, hal­tet dagegen!

  4. 7.766 TOTE 330.218 VERLETZUNGEN: Europäische Datenbank für uner­wünsch­te Arzneimittelwirkungen für COVID-19 "Impfstoffe"

    "..Die euro­päi­sche Datenbank für Berichte über ver­mu­te­te Arzneimittelreaktionen ist EudraVigilance, die auch Berichte über Verletzungen und Todesfälle nach den expe­ri­men­tel­len COVID-19-"Impfstoffen" verfolgt. .."

    "..Ihr Bericht bis zum 17. April 2021 lis­tet 7.766 Todesfälle und 330.218 Verletzungen nach Injektionen von vier expe­ri­men­tel­len COVID-19-Impfungen auf: 

    COVID-19 MRNA IMPFSTOFF MODERNA (CX-024414)
    COVID-19-MRNA-IMPFSTOFF PFIZER-BIONTECH
    COVID-19 IMPFSTOFF ASTRAZENECA (CHADOX1 NCOV-19)
    COVID-19 IMPFSTOFF JANSSEN (AD26.COV2.S)"

    (Übersetzer)

    https://healthimpactnews.com/2021/7766-dead-330218-injuries-european-database-of-adverse-drug-reactions-for-covid-19-vaccines/

    Ich hab mir das ange­schaut, die Toten sind in EudraVigilance ziem­lich ver­steckt und müs­sen raus­ge­fil­tert wer­den. So kann man sie finden:

    https://dap.ema.europa.eu/analytics/saw.dll?PortalPages

    Reiter "Line Listing">"Reported Suspected Reaction">"More/Search">Name "Contains">"Death">"Run Line Listing Report"

  5. Ex-Pfizer, Yeadon:

    ‘Why is my government lying to me?’ Because ‘they are going to kill you.’

    “[And if you recognize that our governments are involved in a major verifiable lie], don’t just turn your computer off and go to supper. Stop. Look out the window, and think, ‘why is my government lying to me about something so fundamental?’ Because, I think the answer is, they are going to kill you using this method. They’re going to kill you and your family.

    “The eugenicists have got hold of the levers of power and this is a really artful way of getting you to line-up and receive some unspecified thing that will damage you. I have no idea what it will actually be, but it won’t be a vaccine because you don’t need one. And it won’t kill you on the end of the needle because you would spot that.

    “It could be something that will produce normal pathology, it will be at various times between vaccination and the event, it will be plausibly deniable because there will be something else going on in the world at that time, in the context of which your demise, or that of your children will look normal.

    “That’s what I would do if I wanted to get rid of 90 or 95% of the world’s population. And I think that’s what they’re doing.”

    “Now I don’t know [for certain] that they’re going to use that [system] to kill you, but I can’t think of a benign reason, and with that power they certainly could harm you, or control you, so you should object [and strenuously oppose it].”

    https://www.lifesitenews.com/news/exclusive-former-pfizer-vp-your-government-is-lying-to-you-in-a-way-that-could-lead-to-your-death

  6. Die haben nur ver­lo­ren, weil sie nicht woll­ten. Und sie konn­ten sich das leis­ten. Vielleicht sogar…

    Zuhause den Titel fei­ern macht ein­fach mehr Spaß. Saufen im Bus ist ein­fach ätzend. Dann noch die Ausgangssperre! Um 22.00 Uhr muss die Hose doch kalt über dem Bett lie­gen. 431 km sind es von Mainz nach München… Jetzt rech­nen wir mal…

    Oder gibt es eine Sonderregelung für die Herren Millionäre?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.