Maskenpflicht: Lehrerverband am Ende

War nur Spaß. Der Chef heißt auch nicht Meineidinger.

»Lehrerverband ist gegen Ende der Maskenpflicht an Schulen

Berlin Der Deutsche Lehrerverband ist gegen eine schnel­le Aufhebung der Maskenpflicht an den Schulen. Zuvor hat­te sich Gesundheitsminister Spahn für eine schritt­wei­se Aufhebung der Maskenpflicht ausgesprochen.

Verbandspräsident Heinz-Peter Meidinger sag­te der Deutschen Presse-Agentur am Montag in Berlin, er rate ins­be­son­de­re wäh­rend des Unterrichts zu „größt­mög­li­cher Vorsicht“. „Das Virus ist ja noch nicht von der Bildfläche ver­schwun­den.“ Maskenpflicht und auch regel­mä­ßi­ge Tests soll­ten im aus­lau­fen­den Schuljahr blei­ben. Wegen der stark gesun­ke­nen Corona-Zahlen wird in Deutschland ver­stärkt über die Maskenpflicht dis­ku­tiert, ins­be­son­de­re auch an Schulen.

Meidinger sag­te, alle freu­ten sich sehr über die fal­len­den Inzidenzen und die Rückkehr zum Präsenzunterricht. Es gebe aber noch immer erhöh­te Infektionszahlen in der Gruppe der Kinder und Jugendlichen, die bis­her kaum geimpft sei­en. „Auch rund 50 Prozent aller Lehrkräfte ver­fü­gen noch nicht über einen voll­stän­di­gen Impfschutz.“ Zudem sei die Gefahr einer vier­ten Welle wegen der zunächst in Indien ent­deck­ten Delta-Variante des Virus auch für Deutschland nicht völ­lig auszuschließen.«
rp-online.de (14.6.)

Bisher stan­den Ethikratsmitglieder ganz oben auf mei­ner Haßliste. Lehrerverbandspräsidenten lie­fern sich inzwi­schen eine Kopf-an-Kopf-Rennen mit ihnen.

40 Antworten auf „Maskenpflicht: Lehrerverband am Ende“

  1. Ihre Liste ergibt Sinn.
    Allerdings nähern sich aus dem Pulk im Mittelfeld ein­zel­ne bein­har­te, vor­aus­ei­lend gehor­sa­me Schuldirektoren, die sich anschi­cken, schon bald zur Verfolgergruppe aufzuschließen.
    Dieses Rennen ist noch nicht entschieden.

    1. @Weißer Rabe, "Was für Irre sind da am Werk": Kriminelle Irre. Das sind kei­ne gewöhn­li­chen Irren, das sind Irre, die sich schul­dig machen. Irre, die ein Verbrechen an unse­ren Kindern bege­hen. Irre, die sich eines Tages vor Gericht für ihre Verbrechen wer­den ver­ant­wor­ten müssen.

  2. Man muss ja nur die paar Wochen bis zum kom­plet­ten Einsetzen der vier­ten Welle mit ihren ful­mi­nan­ten Zahlen über­brü­cken und mit Argumenten bele­gen, wie z.B.:
    – immer neue Varianten, die noch töd­li­cher sind
    – Kinder als Infektionstreiber in den Schulen
    – hohe Auslastung der ITS mit Kindern
    – Unmengen sym­ptom­lo­ser Kinder usw.

    Mit der Herbstwelle schlie­ßen ja die Schulen sowie­so wie­der und der Lockdown wird vor­be­rei­tet bzw. nach Androhung voll­zo­gen. Steigende Testzahlen las­sen auch die sog. "Inzidenz" dann steigen.
    Die Maulkörbe haben doch nur Vorteile – sonst wären ja schließ­lich schon alle tot oder zumin­dest auf der ITS – haben wir das ver­ges­sen? In Bayern ist es beson­ders schlimm, da hel­fen nur FFP2, vor allem bei 30 °C im Sommer ent­fal­ten die erst rich­tig ihre Schutzfunktion.

    Das Theater wird doch nie ein Ende haben…

  3. Meidinger möge das tun, was Lehrer stän­dig als Kulthandlung anprei­sen: Er möge Selbstreflektion tätigen. 

    Ist der Funktionär Meidinger eigent­lich durch­ge­impft? Dann hat er doch kei­nen schwe­ren Verlauf zu fürch­ten. So die Impfpropaganda. Und was die Schüler anbe­trifft: Er mag es den Schülern und Erzeihungsberechtugten selbst überlassen.

  4. Ich kann mir das nur so erklä­ren, dass im Lehrerverband die Lehrer arbei­ten, die Kinder has­sen und die sich des­halb ein ande­res Aufgabengebiet suchen mussten.

    1. @ B.M.Bürger: Aus Erfahrungen, die ich in der Vor-Corona-Zeit machen konn­te, soviel hier­zu, obwohl dies sicher nicht immer zur­ef­fen muss, aber bei den mir bekann­ten Lehrern durch­ge­hend der Fall war: Lehrer hal­ten sich selbst für eine über nahe­zu allen ande­ren Berufen ste­hen­de "Kaste". Das Wort, das in jedem drit­ten Satz gebraucht wird, ist Selbstreflektion. Nur weden die­se Personen Selbstreflektion meist nicht an. Kritik an ihrem Verhalten und ihren Anichten ist unge­heu­er­lich aus ihrer Perspektive. Und die­ses eli­tä­re Bewusstsein wird in den ver­schie­de­nen Berufsorganisationen gepflegt. Die Mitgliedschaft und irgend­ein dritt­klas­si­ger loka­ler Posten für irgend­et­was gehö­ren zum Sebstverständnis zwin­gend dazu.

      1. @Clarence: Vor allem das mit dem eli­tä­ren Bewusstsein stimmt genau. Dazu passt gut die sicher bekann­te Frage, was den lie­ben Gott und Lehrer unter­schei­det. Antwort: Der lie­be Gott weiß alles – Lehrer wis­sen alles besser!

  5. Unsere Gesellschaft steht seit jeher unter dem Verdacht, nicht beson­ders kin­der­freund­lich zu sein.
    Das es aber so schlimm ist hät­te ich nicht gedacht.
    Die Kinder ste­hen unter der Fuchtel indok­tri­nier­ter, ver­ängs­tig­ter, impf­be­ses­se­ner Maskenfanatiker, schlim­mer geht's kaum.

  6. Ich war­te noch auf die Mutante, sie spe­zi­ell Lehrkörper 'infiziert'…was ja wohl aus­ser einem posi­ti­ven PCR Test in >99% der Fälle kei­ne wei­te­ren nen­nens­wer­ten Auswirkungen haben wird, genau­so wie bei irgend­ei­nem ande­re­ren der bis zu 200 bekann­ten respi­ra­to­ri­schen Viren…

    Lehrerverband…da fällt einem nichts mehr ein. Da gab es doch mal einen Beitrag über sich häu­fen­de Schulbrände…

    Dazu noch die­ser Nachtrag: https://www.youtube.com/watch?v=Ibuw9NphX5M
    Extrabreit – Hurra,Hurra die Schule brennt (1982) HD 0815007

  7. Die Verbandsfunktionäre der Lehrer und ihre Klientelversorgungsvereine, egal ob GEW, BLLV, Philologenverband etc. haben außer mehr oder weni­ger brauch­ba­rer Lehrerkalender nie etwas Vernünftiges pro­du­ziert. Startklötze für Posten in Regierung und Verwaltung, mehr nicht.

  8. Schon vor 15 Jahren war ich dank­bar in den 80ern gebo­ren zu sein.
    Obwohl auch ich Opfer von Propaganda in der Schule war, so war ich doch im Vergleich zu heu­ti­gen Schulrealitäten auf Rosen gebettet.
    Beneiden tu ich die Nachkriegsgeneration, die den Mangel noch erlebt hat­ten und dann ins Wirtschaftswunder hin­ein­ge­glit­ten sind.
    Da konn­te man sich als allein­ste­hen­der unge­lern­ter Arbeiter ein Haus leisten.
    Meine Generation zahlt zwar kräf­tig in die Rentenkasse ein , wird aber nie wirk­lich Rente bekommen.
    Einen Generationenvertrag kann man mit die­ser ver­stüm­mel­ten, ver­dumm­ten und indok­tri­nier­ten "Jugend" vergessen.
    Die ganz Kleinen tun mir tat­säch­lich Leid, aber die etwas älte­ren, die an der Bushaltestelle auf ihrem Telefon rum­wi­schen anstatt mit Gleichaltrigen zu spie­len und sich zu unterhalten.…

  9. Und sol­che Psychos sol­len unse­re Kinder lehren?
    Als Eltern muss man jetzt über Alternativen zum Staatsterror nach­den­ken. Jeder Lehrer, der nicht remons­triert – und das haben weni­ge in mei­nem Umfeld – muss zur Rechenschaft gezo­gen wer­den. Elendes Pack!

  10. In Deutschland kann jeder Vollidiot ohne päd­ago­gi­sche Ausbildung Lehrer werden. 

    Das ist in ande­ren Ländern anders und funk­tio­niert des­halb dort auch.

    Also: Sowas kommt von sowas. Und ist auch so gewollt.

    Bei einem übli­chen Lehrer han­delt es sich in aller Regel um einen gut­bür­ger­li­chen Hosenscheißer, der Herrschaftswissen ver­mit­telt und Herrschaft nicht in Frage zu stel­len in der Lage ist.

    Ich ken­ne vie­le (min­des­tens 10) per­sön­lich und kei­nen Einzigen, der von die­sem Muster abweicht. 

    Besonders gut ver­in­ner­licht ist die Feindgenese bei die­sen Systemzwergen. Und oben steht immer der größ­te der Zwerge.

  11. Ich möch­te als Teil der betrof­fe­nen Berufsgruppe erwäh­nen, dass nicht alle Lehrer der Meinung von Meidinger sind.
    Leider muss­te aber auch ich fest­stel­len, dass die Panik und Angst bei ver­meint­lich doch nicht so dum­men Menschen sehr groß ist. Ich bin in einem gro­ßen Kollegium fast allei­ne mit mei­ner „Querdenker“-Auffassung zu Corona. Gerade bei Kolleginnen und Kollegen, die in ihrem Geschichts- oder Politikunterricht über die Nazizeit oder Propaganda und Framing spre­chen, erken­nen letz­te­res nicht selbst!

    1. @NJ

      Natürlich sind bei wei­tem nicht alle Pädagogen an all­ge­mein­bil­den­den Schulen auf der Linie von Meidinger und co.
      Aber die­se Funktionärs-Platzhirsche haben eine abschre­cken­de Wirkung auf all die­je­ni­gen Lehrerinnen und Lehrer, wel­che sich einen dif­fe­ren­zier­ten und ein­fühl­sa­men Blick auf Kinder und Jugendliche erhal­ten konnten…

      …man traut sich weit ver­brei­tet nicht, zu sei­nen Ansichten und Intuitionen zu ste­hen, zumal auch der Anteil von Eltern, wel­che wei­ter­hin für rigi­de Maßnahmen plä­die­ren, nicht zu unter­schät­zen ist.

      Im frei­be­ruf­li­chen Sektor (Instrumental- , Gesangs- , Tanz- und Sportlehrer) ist nach mei­ner Erfahrung der Anteil der kri­ti­sche­ren und weit­sich­ti­ge­ren Pädagogen deut­lich höher, weil in indi­vi­du­el­len Gesprächen und Übereinkünften mit Eltern und Schülern deut­lich per­sön­li­che­re Abmachungen getrof­fen wer­den kön­nen, ger­ne auch an der offi­zi­ell gel­ten­den Verordnungslage vorbei. 

      M. E. liegt ein Hauptgrund für die "preu­ßi­sche Maßnahmentreue" eines Großteils der Schulmeisterschaft im Berufsbeamtentum begrün­det: Man kann/soll sich immer staats­treu gerie­ren, ohne sein indi­vi­du­el­les Verhalten ethisch und mora­lisch abwä­gen zu müs­sen. Nicht ohne Grund haben in bei­den deut­schen Diktaturen, aber auch schon davor schwar­ze Pädagogiken rei­bungs­los funktioniert.

  12. Es ist total unfair! Lehrer*innen sind schon die gan­ze Zeit die Gelackmeierten der Pandemie schlecht­hin. Viele haben noch gar kei­ne Chancen für die Impfung gehabt, und die Schulen sind schon wie­der im Regelbetrieb. Die flä­chen­de­cken­den Impfungen für die wenigs­tens über 12jährigen kön­nen wir uns jetzt auch abschmin­ken. Stiko warnt und bedient BLÖDzeitungsniveau. Die ger­man Angst eben!

    Keine Abstandsmöglichkeiten bei 30er Klassen, da müs­sen Masken- und Testmandate strikt beach­tet werden!
    Es ist skan­da­lö­ser Dauerzustand, dass Schüler*innen die Tests in der Klasse machen, statt zu Hause. Denn so müs­sen die Masken im Klassenraum abge­nom­men wer­den und die Infektionsgefahr ist wei­ter­hin immens.
    Besser soll­ten die Tests in den Bürgerzentren von geschul­tem Personal durch­ge­führt wer­den, mög­lichst täglich. 

    Wenn jetzt die Maskenmandate und dem­nächst auch noch die Testpflichten obso­let wer­den, dann gute Nacht Deutschland! Die vier­te Welle wird rol­len, und wie­der wer­den alle ganz über­rascht tun.
    Wo blei­ben die ange­kün­dig­ten Raumluftfilter eigent­lich? Da wird wie­der gegeizt auf Teufel kom­me raus, als hät­te es Corona nicht gegeben.
    Wenn nach den Sommerferien Masken und Tests gestri­chen sein soll­ten, wer­den ich und zehn­tau­sen­de Kolleg*innen in NRW remons­trie­ren und unse­re Dienste verweigern.
    Wir haben offi­zi­ell fast 90000 Corona-Tote. Die Dunkelziffer wird auf das Drei- bis Zwölffache geschätzt. Es ist ein kalt­blü­ti­ger und ego­is­ti­scher Tanz auf den Gräbern unse­rer Kolleg*innen und Mitmenschen, der hier auf­ge­heizt und per­fi­de durch rechts­of­fe­nes, ver­schwö­rungs­ideo­lo­gi­sches und quer­den­ke­ri­sches Schwurbel-Gedankengut unge­niert und unge­straft ver­brei­tet wird. 

    Widerlich und über­grif­fig das Ganze!

      1. aa@, in wel­cher Verschwörungsbubble leben Sie!?!

        SIE und Pandemieleugner wie die Herren Reitschuster und Komplizen sind es, die das Öl ins Feuer gie­ßen. SIE zeich­nen maß­geb­lich­für die teil­wei­se Spaltung der Gesellschaft!

        Immer wie­der tau­chen die­se Namen bei ver­wirr­ten Jugendlichen in der Oberstufe auf, ange­sta­chelt von im Quersumpf ver­lo­re­nen Eltern und IHREN Portalen mit geziel­ter Desinformation ohne Rücksicht auf Gemeinsinn und Bürgerpflichten!
        Der hane­bü­che­ne Schwachfug, den SIE und Komplizen hier abson­dern, ist eine Gefährdung der inne­ren Sicherheit auf den letz­ten Kilometern der Pandemie. 

        Alle wei­te­ren Todes- und Krankheitsopfer im Zuge der Coronapandemie gehen auch auf Ihre Konten dank Ihrer Unverfrorenheit, die Notlage nebst Maßnahmen zu baga­tel­li­sie­ren und dar­über noch rechts­of­fe­ne Witze zu machen.

        Sollte Ihr Blog nicht inner­halb der nächs­ten 48 Stunden geschlos­sen sein, wer­den Sie straf­recht­li­che Konsequenzen zu tra­gen haben, die SIE noch bereu­en werden.

        1. @Carmen Ramona: Auch wenn ich immer noch nicht glau­ben mag, daß es sich bei Ihrem Kommentar nicht um eine Satire han­delt, um die AnhängerInnen der Maßnahmen zu ver­un­glimp­fen, ver­su­che ich es im Ernst:
          Könnten Sie ein Beispiel nen­nen, wo auf die­sem Blog etwas Falsches behaup­tet wird?
          Ist Ihnen bekannt, wo etwas zu erfah­ren sein könn­te über die Zahl der ver­stor­be­nen oder schwer erkrank­ten LehrerInnen?
          Ansonsten freue ich mich natür­lich dar­über, daß sich immer mehr Jugendliche, die Ihnen ver­wirrt erschei­nen, sich auch jen­seits der zu oft gleich­lau­ten­den Medien informieren!

          1. Wer den anti­fa­schis­ti­schen Schutzwall vor dem Mund ablehnt, der schän­det die Gräber von Wilhelm Pieck und Ernst Thälmann!

          2. Ich glau­be und hof­fe immer noch, die Kollegin ver­bin­det höchst geschickt die Frankfurter Schule alter Prägung (Kritische Theorie) mit der Neuen Frankfurter Schule (radi­ka­le Satire und dop­pel­bö­di­ger Humor zur Entlarvung von Unerträglichem), um die "kol­lek­ti­ve Zwangsneurose" (RPP-Institut Wien) in Corona-Zeiten erbar­mungs­los auf die Spitze zu treiben.

            Zu Ihren Fragen, @aa: Martin Kulldorff, der nach Karl Lauterbach wich­tigs­te Epidemiologe der Welt (Zwinkersmiley), hat für die GefährderInnen der inne­ren Sicherheit in Schweden bis Herbst 2020 EINE ver­stor­be­ne Lehrkraft aus­ge­macht, bei dau­er­haft voll­stän­dig geöff­ne­ten Schulen von Klasse 1 bis 9, wobei die Quelle der Ansteckung nach mei­ner Erinnerung unklar war. 

            Aber natür­lich müs­sen wir Nasos (Nationalsolidarischen) den Hungertod von Zigmillionen im glo­ba­len Süden eben­so in Kauf neh­men wie die Traumatisierung unzäh­li­ger Kinder, weil jedes Leben zählt, vor­aus­ge­setzt, es ist ein pri­vi­le­gier­tes Leben mit Anspruch auf Ruhe- und Versorgungsbezüge (Doppelzwinkersmiley).

          3. Werte @ Carmen Ramona

            https://lehrerfortbildung-bw.de/u_matnatech/bio/gym/weiteres/fb5/viren/ab1c/
            Bei die­ser Lehrer/innenfortbildung aus Baden-Würtemberg han­delt es sich zwar um eine Fortbildung zur Schweinegrippe, aller­dings greift sie unter ande­rem auch das Thema Viren auf.

            Die Größe von Viren wird so angegeben.
            ( https://lehrerfortbildung-bw.de/u_matnatech/bio/gym/weiteres/fb5/viren/ab1c/ )
            "Viren: 15 bis 400 nm (Nanometer)
            Bakterien: 0,3 bis 1 µm (Mikrometer)
            Mensch: 1,5 bis 2 m (Meter)"
            Zu "Größe von Staub" fand ich dieses:
            https://www.maus24.at/mundschutz/

            https://lehrerfortbildung-bw.de/u_matnatech/bio/gym/weiteres/fb5/schuetzen/
            "Mundschutz tra­gen hilft eher, wenn man sel­ber krank ist, um ande­re zu schüt­zen, als sich selbst zu schützen."
            Aus dem Grund tra­gen auch Chirurgen Masken. Nicht pri­mär als Schutz vor Viren, son­dern um kei­ne grö­ße­ren Tröpchen in die offe­ne Wunde zu atmen, in denen natür­lich auch vie­le Viren sind, die sich dann in der Maske sammeln.
            Dazu: "Arbeitskreis "Krankenhaus- & Praxishygiene" der AWMF"
            "Leitlinien zur Hygiene in Klinik und Praxis"
            "OP-Kleidung und Patientenabdeckung"
            "3.4 Mund-Nase-Schutz (MNS)
            Der MNS soll die Verbreitung von Tröpfchen aus dem Nasen-Rachen-Raum ver­hin­dern und gleich­zei­tig den Träger vor Verschmutzung der Gesichtshaut mit Körperflüssigkeit oder Aerosolen des Patienten schützen.
            Die Maske muss aus­rei­chend groß sein, Mund und Nase voll­stän­dig bede­cken und eng am Gesicht anlie­gen. Barthaare müs­sen voll­stän­dig abge­deckt sein. Nur eine mehr­la­gi­ge MNS kann die­se Funktion gewähr­leis­ten (1, 7).
            Bei einer Durchfeuchtung/Verschmutzung muss der MNS gewech­selt wer­den. MNS soll­ten im Sinne eines Atemschutzes durch einen ent­spre­chen­den Steg eine sta­bi­le Anpassung an die Form des Gesichts (Nasenrücken) erlau­ben. Wache Patienten, bei denen der ope­ra­ti­ve Eingriff in Regionalanästhesie erfolgt, soll­ten eben­falls einen MNS tra­gen, um beim Sprechen und Atmen die Verbreitung von Aerosolen zu vermeiden."
            Nichts zu Viren.
            https://www.awmf.org/fileadmin/user_upload/Leitlinien/029_AWMF-AK_Krankenhaus-_und_Praxishygiene/HTML-Dateien/029–012l_S1_OP-Kleidung_und_Patienenabdeckung.htm

            https://lehrerfortbildung-bw.de/u_matnatech/bio/gym/weiteres/fb5/schuetzen/ab3c/
            Hier wird die Immunisierung durch eine her­kömm­li­che Impfung ver­deut­licht. Bei dem, der­zeit ver­wen­de­ten Verfahren zur Immunisierung gegen Covid wird eine ande­re Strategie und eine ande­re Technologie ver­wen­det. Daher ist sie nicht in dem her­kömm­li­chen Sinne eine Impfung.
            sie­he "Lösung zu Arbeitsblatt 3d"
            https://lehrerfortbildung-bw.de/u_matnatech/bio/gym/weiteres/fb5/schuetzen/ab3d/lsg/
            Nochmals aus­führ­lich in allen Unterpunkten auf­ge­führt zur "6+7 Stunde".
            https://lehrerfortbildung-bw.de/u_matnatech/bio/gym/weiteres/fb5/immun/

            Werden bei Ihnen auch Themen wie zu "Lösungen zu Arbeitsblatt 3e" bespro­chen? Dann haben sie hier auf https://www.corodok.de/ eine gute Quelle für Hintergrundinformationen.

            Zur "8+9 Stunde" bin ich ger­ne bereit, mich mit Ihnen auseinanderzusetzen.
            https://lehrerfortbildung-bw.de/u_matnatech/bio/gym/weiteres/fb5/krank/
            Hinsichtlich der "98%-100% Sensitivität" bezüg­lich des PCR-Testes hege ich star­ke Zweifel an den der­zei­ti­gen Anwendungspraktiken.

            Bitte wer­fen Sie mir nicht Ihre Unwilligkeit, sich kun­dig machen zu wol­len, vor.

        2. @CarmenRamona – falls Sie es ernst mei­nen – und ja, ich ken­ne Lehrer die das, was Sie schrei­ben wirk­lich mei­nen, vor allem die soge­nann­ten "Vertreter" – in der Bubble leben Sie.
          https://www.news4teachers.de/2019/12/schock-studie-keine-berufsgruppe-hat-nach-ansicht-der-buerger-so-viel-an-respekt-verloren-wie-lehrer/
          "Das Ergebnis ist aus Lehrersicht erschüt­ternd. In die­ser Rangliste des Ansehens ste­hen – nicht über­ra­schend – die Politiker hin­ten. Nur sie­ben Prozent der Befragten mei­nen, dass Politikern „sehr viel“ Respekt ent­ge­gen­ge­bracht wird, wei­te­re 18 Prozent, dass sie „viel“ Anerkennung genie­ßen. Journalisten schnei­den mit sie­ben bzw. 25 Prozent nur wenig bes­ser ab. Auch Gewerkschaftern schrei­ben nur weni­ge Bürger „sehr viel“ (10 Prozent) oder „viel“ (23 Prozent) Ansehen zu. Dann – auf dem vier­ten Platz von unten – kom­men schon die Lehrer mit ledig­lich 14 bzw. 23 Prozent. Acht wei­te­re Berufsgruppen, vom Pfarrer über den Unternehmer bis hin zum Hausarzt, ran­gie­ren zum Teil deut­lich darüber."
          Fakt ist – die Müllabfuhr ist ange­se­he­ner als Lehrer.
          https://www.capital.de/karriere/das-sind-die-angesehensten-berufe
          Erzieher in Kitas auch. Die ver­lan­gen auch kei­ne Masken für die Kinder.

        3. @Carmen Ramona, falls Sie dies noch lesen soll­ten: Sie schei­nen wirk­lich Angst zu haben. Das tut mir leid für Sie. Aber zwei Dinge soll­ten Sie wis­sen: (1) Ihre Angst hat einen Namen. Sie nennt sich Mysophobie und ist the­ra­pier­bar. Und (2): Die Virenphobie einer Lehrer*in berech­tigt nicht dazu, die ihr/ihm anver­trau­ten Schüler*innen zu mal­trai­tie­ren. Mit die­ser Einstellung machen Sie sich mitschuldig. 

          Sie und gleich­ge­sinn­te Kolleg*innen soll­ten sich in Behandlung bege­ben. Wirklich. Das wäre sowohl für Sie selbst als auch für unse­re Kinder die mit Abstand bes­te Lösung.

        4. auweia, da ist aber jemand ganz ganz tief in einer Blase. Hier darf man sei­ne Meinung sagen. Wenn's nicht genehm ist, dann blei­ben Sie doch ger­ne bei den alt­be­währ­ten Medien, die wol­len natür­lich nur das Beste. Frage ist für wen.… Der Ton macht auch bei Ihnen die Musik. Wenn Asien also Tote zäh­len wol­len dann bit­te auch die Toten aus den Kollateralschäden der Maßnahmen, dar­un­ter auch Kinder. Ich emp­fin­de dir Aie ganz tie­fes Mitgefühl, es wird wohl sehr schwer wer­den, für Sie und ihr Weltbild.

        5. Wenn die imp­fung doch vor Erkrankung schützt, was haben Sie da zu befürch­ten? Mein Gott was bin ich froh das ich einen ver­nünf­ti­gen Geschichtslehrer hat­te, ich füh­le tie­fe Dankbarkeit, dass er uns gelehrt hat, alles zu hin­ter­fra­gen. Immer! Gerade Geschichtsbücher, denn Geschichte wird bekannt­lich von den Siegern geschrieben.

          Ich bit­te Sie, machen sie ihre Drohung wahr und blei­ben sie dem Dienst fern.

      2. Missglückter Versuch der Persiflage. 

        Über eine Millionen Covid-Tote ("geschätz­te zwölf­fa­che Dunkelziffer") wären mehr Covid-Tote als abso­lu­te Sterbefälle in Deutschland ins­ge­samt. (https://de.statista.com/statistik/daten/studie/156902/umfrage/sterbefaelle-in-deutschland/)

        Dann wie­der­um sind nicht alle Lehrer in Mathe gut, und die­se Lehrerin mit dem Namen eines Fitness-Models hat ihre Qualifikation viel­leicht in einem ande­ren Fach.

    1. @ Carmen Ramona … 

      ,, Wenn nach den Sommerferien Masken und Tests gestri­chen sein soll­ten, wer­den ich und zehn­tau­sen­de Kolleg*innen in NRW remons­trie­ren und unse­re Dienste verweigern."

      … falls Sie wirk­lich "dazu" gehö­ren : Das wür­de mich für alle Kinder in NRW freuen …

      ,, Wir haben offi­zi­ell fast 90000 Corona-Tote. Die Dunkelziffer wird auf das Drei- bis Zwölffache geschätzt. Es ist ein kalt­blü­ti­ger und ego­is­ti­scher Tanz auf den Gräbern unse­rer Kolleg*innen und Mitmenschen, der hier auf­ge­heizt und per­fi­de durch rechts­of­fe­nes, ver­schwö­rungs­ideo­lo­gi­sches und quer­den­ke­ri­sches Schwurbel-Gedankengut unge­niert und unge­straft ver­brei­tet wird. "

      Gestatten sie mir noch eine ernst­haf­te Frage ? Gehören Sie wirk­lich zum Lehrkörper oder oder ver­kör­pern Sie ein­fach nur Leere ?

      Mit freund­li­chen Grüßen 

      Günter Adams

      1. @ Carmen Ramona … (… sor­ry, mitt­ler­wei­le sorgt Ihr "Name" für mehr als Unbehagen … )

        Noch 'ne klit­ze-klei­ne Nachfrage : Waren Sie zufäl­lig am Sonntag im Köln-Mülheimer Kulturbunker ? Dort hat der Pils-Kalle wohl so 'ne Art SM-Party (Stadtteil-Mütter-Party / sie­he Pils-Kalles Zwitscherseite / Gestern kurz vor Mitternacht) mit ganz viel Drogen von Johnson&Johnson veranstaltet …

        (… er sel­ber drückt sich wohl eher so Drogen wie Johnny Walker … Ein paar Gläser spä­ter, so nach Mitternacht ist ihm sogar die neue "Uganda-Mutante" erschie­nen … Zur Erklärung für Leerkörper : Das ist eine Gemarkung in Afrika, also "unten", geo­gra­phisch zwi­schen den Füßen … Diese "German Angst" soll­ten Sie durch­aus noch schnell, vor der "gro­ßen Remonstration", in den Leerplan Ihrer "NRW-Bildungseinrichtungen" injizieren …) 

        Keine Ursache und noch­mals freund­li­che Grüße

        Günter Adams

    2. Da wer­den inzwi­schen schon die glei­chen Methoden wie bei Telepolis angewandt:

      völ­lig abstru­se Mainstream-Hörigkeits-Pseudodeppen-Demonstration um die Aufrichtige-Empörungswelle hoch­schau­keln. Und wie­der ist das Publikum eupho­ri­siert begeistert.

      Glaubt hier ernts­haft jemand, dass so was echt wäre?

      Glaubt hier ernts­haft jemand, dass bei sol­chen Meldung auch nur ein Gedanke, ein Hinweis, ein Pieps als Reaktion dar­auf Sinn macht?

      Wahrscheinlich gin­gen die Alexa-Scores von die­ser Pseudokrittel-aber-Hauptsache-gegen­rechts-Webseite gera­de etwas runter …

      Als nächs­tes wie­der irgend­was mit: "Ich habe einen rech­ten Furz gehört. Alerta! Antifaschista!"

  13. "Meineidinger" ist eine unschlag­ba­re Formulierung. Für Schulen und tat­säch­lich gefähr­de­te Lehrkräfte hat der Harvard-Epidemiologe Martin Kulldorff prak­ti­ka­ble und vor allem Kinder vor der Paranoia der Erwachsenen schüt­zen­de Vorschläge gemacht, die Lehrerverbände in ihrer Menschen- und Wirklichkeitsferne nicht ein­mal dann zur Kenntnis neh­men wür­den, wenn ihre "Qualitätsmedien" dar­über berichteten.

    Adorno wie­der­um hat bereits vor lan­ger Zeit fast alles Wesentliche gesagt, was man über den Habitus mei­nes Berufsstandes wis­sen muss. Es ist kein Zufall, dass die intel­li­gen­tes­ten kri­ti­schen Fragen und Anmerkungen meist von SchülerInnen aus sog. "bil­dungs­fer­nem Milieu" kom­men und eben nicht von denen, die sie angeb­lich auf's Leben vorbereiten.

  14. Stoppt Tierversuche! Nehmt Verbandspräsidenten!

    Nein, mal im ernst: Es ist doch ein sozio­lo­gisch inter­es­san­tes Phänomen, dass aus­ge­rech­net Hypochonder in so gro­ßer Zahl in lei­ten­de Funktionen gespühlt wer­den. Oder täuscht die­se Einschätzung?

    1. Wenn du es nicht schaffst, mit ande­ren Menschen von gleich zu gleich (oder lie­be­voll) zu kom­mu­ni­zie­ren, brauchst du die Hierarchie (und den Abstand).

Schreibe einen Kommentar zu Claudia Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.