Massiver Druck auf Stiko zu "Kinder-Impfung"

Ohne ein ein­zi­ges neu­es Argument gegen die Bedenken der Ständigen Impfkommission wird aus allen publi­zis­ti­schen Rohren geschos­sen für den Endsieg im Krieg gegen das Virus. Der kann nur mit der "Impfung" von Kindern erreicht wer­den. Woher der Glaube kommt, daß immer vor­sich­ti­ger wer­den­de Erwachsene ihre Kinder dem immensen Risiko von Nebenwirkungen aus­set­zen soll­ten, bleibt unerfindlich.

Eine beson­ders pene­tran­te und von Faktenwissen Lichtjahre ent­fern­te "Expertenstimme" kommt von die­sem sich freund­lich geben­den Herrn:

Es han­delt sich um den Chef-Infektiologen des Uniklinikums Regensburg namens. Bernd Salzberger. "Jetzt müs­sen sich alle Menschen imp­fen las­sen", lau­tet sein Marschbefehl auf br.de am 5.7.

»Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) setzt im Kampf gegen die hoch anste­cken­de Delta-Variante des Coronavirus auf die Impfung von Schülern. "Die Stiko soll­te drin­gend über­le­gen, wann sie das Impfen von Jugendlichen emp­fiehlt", schrieb er auf Twitter. Das wür­de den Schutz für alle erhö­hen und einer Generation, die auf viel ver­zich­ten muss­te, wie­der Freiheiten zurückgeben.

Ähnlich äußer­te sich SPD-Chefin Saskia Esken. "Wir brau­chen drin­gend einen Impfstoff für Kinder, und ich hof­fe auch, dass die Stiko ihre ein­ge­schränk­te Impf-Empfehlung für Jugendliche bald über­denkt", sag­te sie der "Rheinischen Post".«

33 Antworten auf „Massiver Druck auf Stiko zu "Kinder-Impfung"“

  1. Auch in der säch­si­schen Freien Presse, Kinder-Impf-Propaganda auf Seite eins. Voll zwin­gen­der Logik kommt der Hinweis, dass sich in den Ländern mit höchs­ter Impfquote wie Israel und UK der Delta aus­brei­tet, wes­halb hier die Kinder geimpft wer­den müs­sen. Skrupelloser geht's nicht mehr.

  2. Die instru­men­ta­li­sie­ren Kinder für Ihre poli­ti­schen Karrieren. Es feh­len Fakten.
    Vor allem fehlt es die­sen Leuten an einem Gewissen, Verantwortungsbewusstsein, Ehrlichkeit und Realitätssinn.
    Die Schwächsten der Gesellschaft, Alte, Kranke und Kinder zu ter­ro­ri­sie­ren erscheint plötz­lich ganz nor­mal. Schlimmer noch, es wird als Notwendigkeit in die Köpfe gehämmert.
    Da wird es mir schlecht!

  3. Professor Salzberger schreibt im ört­li­chen Käseblatt einen Unfug zusam­men – da erge­ben die Sätze schon in sich kei­nen Sinn.
    Als ehe­ma­li­gem Lateinexperten wird mir die­se Verbaldiarrhoe zur Analyse vor­ge­legt. Ich kann ein­fach nicht mehr. Ich kann kann nur hof­fen, dass die nächs­te Sumpfung sei­nem Sendungsbewusstsein einen Dämpfer versetzt.

    1. Vielleicht wäre dem Herrn Professor Sulz-Berger ja ein klei­nes "Gehirnschlägle" zuträg­lich? Da wür­de Verrutschtes even­tu­ell wie­der geradegerückt? 🙂

  4. Es ist wirk­lich erstaunlich.
    Immer wenn man denkt, evi­denz­be­frei­ter und kin­der­feind­li­cher gehts nun wirk­lich nicht mehr, kommt von irgend­wo ein Apokalypsologe her.

    1. @fabianusI
      Laut Wikipedia. Ja, das ist die Distopie

      "Raymond „Ray“ Kurzweil [ˈkɜr­zwaɪl] (* 12. Februar 1948 in Queens, New York City) ist ein US-ame­ri­ka­ni­scher Autor, Erfinder, Futurist und Leiter der tech­ni­schen Entwicklung (Director of Engineering) bei Google LLC. "

      Ich fra­ge mich aller­dings, war­um irgend­je­mand das wol­len soll.

      Aus dem Link
      "In der Zukunft wer­den wir eine tech­no­lo­gi­sche Singularität in einer Gesellschaft erle­ben, die einst den Menschen vor­be­hal­ten war. Einige wer­den sich ent­schei­den, sie zu igno­rie­ren. Andere wer­den sie bekämp­fen. Beide wer­den zurück­blei­ben. Diejenigen von uns, die erken­nen, dass wir uns nicht auf unse­re eige­ne Gehirnleistung ver­las­sen kön­nen und die KI anneh­men, wer­den florieren."

      Meiner Beobachtung nach macht KI ihre Benutzer dumm. Es gibt da so unwich­ti­ge mensch­li­che Fähigkeiten wie Kreativität.
      Ich bin nicht die einzige.
      https://www.tagblatt.ch/leben/bildschirmfrei-ist-das-neue-bio-warum-die-programmierer-im-silicon-valley-ihre-kinder-computerfrei-erziehen-ld.1107643

  5. Merkel und Spahn und Söder. Ich fra­ge mich wirk­lich, was die Absicht hin­ter die­ser Konzentration auf Kinder ist.
    Die Produktionsanlagen für mRNA "Impfungen" sind errich­tet. Wir kön­nen uns auf per­ma­nen­te "Auffrischungsimpfungen" einstellen.

    1. Wie ver­su­chen Boxer einen Kampf zu gewinnen?
      Ohne jeg­li­che Empathie die emp­find­lichs­te Stelle des Gegners treffen.
      Mehr braucht es an inne­rer Grundhaltung nicht.

  6. Und die­se Person ist „ Chef-Infektiologe“?
    Unfassbar!
    Man weiß nicht, ob man sich mehr über kom­plet­te Inkompetenz, offen­sicht­li­che Korruption oder kri­mi­nel­le Energie auf­re­gen soll.
    Prof. Bakdhi hat das ja schön for­mu­liert (Kritik an allen „Ärzten“, die da mitmachen).

  7. Wir sind also GB 4 Wochen hin­ter­her? In GB sind die Infektionszahlen gestie­gen, die Zahl der Hospitalisierungen oder die Zahl der iin­ren­siv­me­di­zi­nisch behan­del­ten Covid-19 Patienten aber nicht. Wenn das bei uns genau­so lae­uft, haben wir doch ueber­haupt kein Problem (haet­ten das noch nicht ein­mal, wenn wir weni­ger imp­fen wuer­den). Wieso will uns dann die­ser Moechtgern Experte erza­eh­len, wir muess­ten Kinder imp­fen? >Den Zahlen nach sind wir doch laengst in der Endemie ange­kom­men (und waren das sogar schon letz­ten Sommer). 

    Warum machen wir die­sen gan­zen Mist eigent­lich? Wir haet­ten doch den Pharmakonzernen die Mrd auch ein­fach so in die Hofeinfahrt kip­pem koen­nen, ohne unse­re Bevoelkerung mit dem sprit­zen die­ses Drecks zu schaedigen …

    1. @ Jürgen Ilse

      Sülzberger ist ein Apparatschik, der wäh­rend sei­nes lan­gen kar­rie­re­ori­en­tier­ten Sozialisierungsprozesses gelernt hat, bloß nicht zu viel Nachzudenken, im Zweifel auch wider bes­se­res Wissen zu han­deln und den ein­ge­bil­de­ten oder tat­säch­li­chen Autoritäten als Stichwortgeber zu sekundieren.

      Das Gelernte wen­det er gera­de an, wobei man ihm zugu­te hal­ten muss, dass man im Rektum der Vorgesetzten ein­fach schlech­ter sieht.

  8. Soso, die Politiker hof­fen, dass die bock­bei­ni­ge Stiko ihre Empfehlungen über­denkt, ihre Erkenntnisse über Bord schmeißt und sich dem Wunsch der Politik fügt. Sich also prak­tisch selbst über­flüs­sig macht – wer braucht schon eine Stiko, die nur als Alibi her­hal­ten soll. 

    Wie wäre es denn zu Abwechslung mal, wenn die Politiker sich an Fakten ori­en­tie­ren und ihre eige­ne Einstellung über­den­ken würden?

  9. Wenn man die Bücher "Die Schockstrategie" von Naomi Klein und "Warum schwei­gen die Lämmer" von Rainer Mausfeld gele­sen hat, dann weiß man haar­ge­nau was sich seit 15 Monaten auf die­sem Planeten abspielt und mir graut davor was sich in den nächs­ten 48 Monaten abspie­len wird. Meine These lau­tet ja: frei nach der Aussage von Herrn Kurz (Kanzler von Österreich) Wir wer­den alle jeman­den ken­nen der an Covid gestor­ben ist, ich sage es ändert sich erst was, wenn wir alle jeman­den ken­nen der mit eine Impfung ver­stor­ben ist.

    1. Ich ken­ne zwar noch nie­man­den, der an der Impfung gestor­ben ist. Aber ich ken­ne ehr­lich gesagt auch nie­man­den, der ernst­haft an Covid erkrankt war (das kann und wird aber wahr­schein­lich auch durch Größe und Struktur mei­nes Freundes- und Bekanntenkreises gebi­ast sein, der nicht beson­ders groß, dafür aber eigent­lich alters­mä­ßig sehr hete­ro­gen ist; reprä­sen­ta­tiv ist mein Eindruck trotz­dem sicher nicht). Hingegen ken­ne ich etli­che, die nach der Impfung ein paar Tage flach­ge­le­gen sind. Und in mei­nem wei­te­ren Umfeld gibt es zumin­dest eine Person mit einem rela­tiv schwer­wie­gen­den throm­bo­ti­schen Ereignis im Zusammenhang mit der Impfung (Augeninfarkt).

      So unrea­lis­tisch ist es also in der Tat nicht, dass sich Kurz' Prognose bestä­ti­gen könn­te – nur anders­rum und im Hinblick auf die Impfung, nicht auf eine Covid-Erkrankung.

  10. Es ist ein Verbrechen, wenn eigent­lich gebil­de­te Menschen gegen ihr Wissen und ohne jeg­li­ches Gewissen, so einen Feldzug gegen die Kinder und gegen aller Vernunft füh­ren. Sei es um poli­ti­sche Karriere zu machen und oder beruf­lich Aufzusteigen. Es ist ein­fach nur verwerflich.

  11. Auf der einen Seite kreischen…nur auf die offi­zi­el­len Wissenschaftler hören, sagen die aber etwas was nicht in den Plan passt, genau das Gegenteil tun. Alter schlim­mer geht's kaum.

  12. Als viro­lo­gi­scher Laie denkt man da, dass offen­sicht­lich es der will­kür­li­chen Beurteilung des Untersuchenden zufällt, zwi­schen einer ursäch­li­chen vira­len Erkrankung unf einer ursäch­li­chen Impfnebenwirkung zu unterscheiden.

    "Derzeit gibt es kei­ne bekann­ten kli­ni­schen Befunde, immu­no­lo­gi­schen Tests oder Biomarker, die eine schwe­re Virusinfektion von einer immun­ver­stärk­ten Erkrankung
    unter­schei­den kön­nen, sei es durch Messung von Antikörpern, T‑Zellen oder intrinsischen
    Wirtsreaktionen" (Arvin et al. 2020; Liu et al.,2019)."

    https://ijvtpr.com/index.php/IJVTPR/article/view/23
    https://www.wodarg.com/app/download/9069003814/Schlimmer%20als%20die%20Krankheit%20-deutsche%20Vers..pdf?t=1622754730

    Schlimmer als die Krankheit?
    Übersicht über eini­ge mög­li­che uner­wünsch­te Folgen der mRNA
    Impfstoffe gegen COVID-19
    Stephanie Seneff 1 und Greg Nigh 2

    Und wofür wird sich der Wald- und Wiesenpathologe entscheiden?

  13. »Le Marquis Bavarois de Söde« setzt die STIKO also unter Dampf, die sich ohne­hin auf immer dün­ner wer­den­dem zuneh­mend schnel­ler abschmel­zen­dem Eis nicht bewe­gen will. Es wird also lei­der bald min­des­tens ein ertrun­ke­nes STIKO Mitglied geben wer­den müs­sen. Sie wur­den ja lan­ge genug gewarnt.

  14. https://www.youtube.com/watch?v=mD1e-zBydDQ

    Ehrlich gesagt rau­ben mir sol­che Interviews wie­der jeg­li­ches Hoffen auf mög­li­che Besserung der Lage. Die Pandemie der Dummheit scheint tat­säch­lich viel grö­ßer und hart­nä­cki­ger zu wüten, als ursprüng­lich auf­grund mei­nes ansons­ten opti­mis­ti­schen Naturells angenommen. 🙁

    Warum noch immer so vie­le auf das Narrativ der Regierenden rein­fal­len, und sich für das suk­zes­si­ve stren­ge­re fest dre­hen der Daumenschrauben qua­si auch noch bedan­ken, wird für mich als selbst­stän­dig den­ken­des und alles zunächst ein­mal hin­ter­fra­gen­des / ana­ly­sie­ren­des Individuum immer ein Rätsel bleiben.

    Fest steht für mich: Würde es lau­ter sol­che denk­fau­le Gestalten / Erscheinungen geben, wie im Video von oe24 gezeigt, wäre die Menschheit mit Sicherheit längst ausgestorben. 

    Wie auch immer
    MfG

  15. Wenn die Bevölkerung dras­tig redu­ziert wer­den soll (lt. BILLY) dann soll­te die nächs­te Generation mög­lichst kei­ne Kinder mehr bekom­me­nen. Hat wohl schon ein­mal durch Impfung geklappt. S. KENIA. Kenia: Kirche ver­mu­tet heim­li­che Sterilisation bei Tetanusimpfung
    Nairobi, 8.11.14 (Kipa) Die kenia­ni­schen Bischöfe haben ihren Verdacht bekräf­tigt, dass sich hin­ter einer Kampagne zur Impfung gegen Tetanus ein Programm zur heim­li­chen Sterilisierung von Frauen ver­ber­gen könnte.

  16. Es ist schon sehr ver­mes­sen von der Esken, der Stiko zu emp­feh­len, ihre Entscheidung "zu über­den­ken". Die Stiko beur­teilt die Faktenlagen, setz­ten Risiko und Nutzen ins Verhältnis. Hat Esken das auch gemacht? Warum lässt sie uns und der Stiko nicht an ihrer Analyse teilhaben?

    Wenn ein Arzt bei der Esken einen Tumor ent­deckt, dann sagt die Esken bestimmt auch noch mal: "Bitte über­den­ken Sie Ihre Entdeckung."

  17. Alles schon vergessen?
    Ihr lobt die Stiko über den grü­nen Klee.
    Wer hat, als alles los­ging, die Impf-Empfehlung ausgesprochen?
    Dieselben Personen.
    aa hat hier ihre "Interessenkonflikte" sicht­bar gemacht.
    Es ist nur Sommer-Theater. Ein Ventil.
    @Erfurt: Nicht die böse Börse drückt auf die Stiko; "man" läßt die Stiko jetzt mal an der lan­gen Leine, um etwas Druck rauszulassen.
    Die wah­ren Börsianer wis­sen, daß die Stiko emp­fe­hö­en kann, was sie will: Solange der sozia­le Druck auf Menschen vor­han­den ist, wer­den sie sich die­sem und nicht der Stiko beugen.
    Und der Druck nimmt ggw. enorm zu: Mit zuneh­men­dem Grad der Verharmlosung der Injektion wächst der Druck: Ist doch bloß ein klei­ner Pieks…
    Und genau das läuft hier­zu­lan­de der­zeit: Nicht nur, daß die Risiken her­un­ter­ge­spielt wer­den, es wird auch das "sich-Grundrechte-erimp­fen" als tri­via­le Selbverständlichkeit gepriesen.
    @B.M.Bürger: "die Absicht hin­ter die­ser Konzentration auf Kinder ist"
    1. Kinder sind unselb­stän­dig und beeinflußbar,
    2. sie sind dem Einfluß ihrer Eltern 8 h/d entzogen
    3. sie unter­lie­gen 8 h/d dem Einfluß einer nächst Militär und Polizei am bes­ten steu­er­ba­ren Menschengruppe: ver­be­am­te­ten Lehrern
    4. Nirgendwo ist sozia­ler Druck effek­ti­ver ( "Boah, die hat ja gei­le Jeans" )
    5. Kinder sind Träger der Zukunft und die Entscheider von morgen.
    6. Demographie: Nicht nur die böse böse böse Pharma kann lang­fris­tig denken;
    Regierungen haben das auch bewie­sen. Schon jetzt sind die Renitenten weni­ger die Jungen. Und dann wird "Neue Normalität" dominieren.
    @aa: Ich schät­ze Dich, Deinen Blog und die Kommentare sehr, aber wenn Du in Deiner Antwort auf Sanyana wirk­lich den Kernpunkt siehst… Da kön­nen viel­leicht Fertilitätssenker eine Rolle gespielt haben, aber mit sol­chen heim­li­chen Methoden wird das nichts. Wenn, so wie jetzt, die Leute es frei­wil­lig wol­len (war­um auch immer), dann hat das Aussicht auf Erfolg und kriegt auch Unterstützung.

    Schade

  18. Erfurt, hast recht – ent­schie­den wird an der Börse.
    Aber nicht nur. Man braucht auch die klei­nen Dämlacks, die Normalbürger, und die sind vor­han­den. Ich weiß nicht, wie vie­le Kinder es auf der Welt gibt, aber wenn sie nicht gespritzt wer­den, sin­ken die Börsenwerte.
    Und damit die künf­ti­gen Gewinne. 

    Die mora­li­sche Seite spielt im Zusammenhang mit dem Maximalgewinn natür­lich über­haupt kei­ne Rolle. Nicht in der Welt des Kapitals.

  19. Hier outen sich Inkompetenz, Opportunismus, Gewissen- und Verantwortungslosigkeit in Reinform! Söder + Esken soll­ten sich schä­men!!! Und der Chef-Infektiologe Salzberger soll von mir aus zur Salzsäule erstarren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.