Mehrere tausend BerlinerInnen gegen US-Rassismus

Am frü­hen Abend ver­sam­mel­ten sich meh­re­re tau­send Menschen vor der US-Botschaft, um gegen die Ermordung von George Floyd in Minneapolis zu protestieren.

Gleichzeitig ging die Zahl der TeilnehmerInnen an den Demos zu den Corona-Maßnahmen deut­lich zurück. Es sieht so aus, als habe sich deren Thema durch die Straßenaktionen zu ver­schie­de­nen Politikbereichen überholt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.