Merkel redet mit dem Virus Tacheles

Die Zeit der Verhandlungen mit den Mutanten ist vor­bei. Jetzt wird zurück­ge­schos­sen, Gefangene wer­den nicht gemacht. Oder, wie Frau Merkel meint:

»Merkel beton­te, die Pandemie habe gezeigt, dass das Virus kei­ne Halbherzigkeiten ver­zei­he. „Es ver­zeiht auch kein Zögern, das Virus ver­steht nur die Sprache der Entschlossenheit.“«

So ist es zu lesen in der Zusammenfassung "Heftiger Streit über neu­es Bevölkerungs­schutzgesetz" des Bundestags vom 19.4.. Und weiter:

»Merkel beton­te: „Die Intensivmediziner sen­den einen Hilferuf nach dem ande­ren“ und füg­te hin­zu: „Wer sind wir denn, wenn wir die­se Notrufe über­hö­ren würden?“«

Mit "den Intensivmedizinern" meint sie die bei­den Scharfmacher an der Spitze von DIVI, die ihre eige­nen Zahlen ver­ge­wal­ti­gen (s. DIVI-Präsident gibt den Goebbels und das heu­ti­ge Diagramm unten).

Frau Göring-Eckardt leg­te noch einen drauf (s. auch Göring-Eckardt: Nur mit einer fes­ten Person Kontakt erlau­ben):

»Den für Schulen gel­ten­den Inzidenzwert von 200 lehn­te sie auch ab. Man dür­fe nicht war­ten, bis die Schulen „in Flammen“ stün­den, zumal sich durch die Mutationen vie­le Kinder infizierten. 

Göring-Eckardt rüg­te, dass der Entwurf nicht im Eilverfahren durch das Parlament geht und mahn­te. „Es kommt jetzt auf jeden Tag an.“«


https://www.intensivregister.de/#/aktuelle-lage/zeitreihenDie Zahl der mit "Covid-19-Fällen" beleg­ten Intensivbetten liegt um ca. 700 unter dem Stand von Anfang Januar. Die Notfallreserve von über 10.000 Betten ist noch nicht ein­mal ange­tas­tet. Für heu­te wer­den knapp 3.000 freie Betten gemel­det. Im August hat­te man die Zahl der ver­füg­ba­ren Betten dras­tisch reduziert.

https://www.intensivregister.de/#/aktuelle-lage/zeitreihen

8 Antworten auf „Merkel redet mit dem Virus Tacheles“

  1. MFG-Österreich – neue Partei mit ande­rer Corona Politik

    "Mit weni­gen Ausnahmen wird auch in Österreich die poli­ti­sche Landschaft prak­tisch von einer Corona-Einnheitspartei domi­niert, wäh­rend die FPÖ doch der Mehrheit in ande­ren Fragen als nicht wähl­bar erscheint. Einen neue Partei namens MFG-Österreich (Menschen – Freiheit – Grundrechte) will da nun dage­gen­hal­ten und eine Alternative anbieten."

    https://t.me/tkp_news/557

    https://tkp.at/2021/04/20/mfg-oesterreich-neue-partei-mit-anderer-corona-politk/

  2. Das Gerücht der treu­sor­gen­den Mutti wird immer alber­ner und unglaubwürdiger. 

    Je mehr die wis­sen­schaft­li­chen Beweise gegen die Politik über­hand neh­men, des­to irrer das Getue.

    Ich ahne mal, es könn­te im Sommer zusam­men­klap­pen, wenn die töd­li­chen Wirkungen der mRNA-Behandlungen sicht­ba­rer wer­den und die Knappheiten exis­ten­zi­el­ler Art – ich mei­ne nicht Geld, son­dern Inflation und rea­le Knappheit.

    Immer deut­li­cher wer­den die Polizisten als Prügeltrupps gegen Bürger auftreten.

    Die Zeit zeigt ihr wah­res häss­li­ches Gesicht und Gesetze bewei­sen ihre Machtlosigkeit gegen­über der Gewalt.

    In Kreisen wird gera­de Jacques Attali, Berater frz. Präsidenten und Philosoph, hef­tig gebasht mit fal­schen Zitaten über geplan­te Eugenik (sie sind falsch, ich habe das Buch, in dem die­se Aussagen defi­ni­tiv nicht ste­hen). Wahr ist, dass er in sei­ner "Zukunft von mor­gen" die dro­hen­de Entwicklung eines Hyperimperiums hell­sich­tig vor­her­sah (nicht wünschte).

    1. @some1

      "Je mehr die wis­sen­schaft­li­chen Beweise gegen die Politik über­hand neh­men, des­to irrer das Getue."

      es gab bereits im letz­ten Sommer Beweise zur Genüge, aber die­se wer­den von den "Rechtgläubigen" und deren Hohepriestern NIEMALS akzep­tiert. Deswegen gibt es nach deren Lesart kei­ne. Teil des "irren Getue"s.

      "Ich ahne mal, es könn­te im Sommer zusammenklappen (…)" 

      den Konjunktiv tei­le ich, bei den "wenn"s wage ich kei­ne Prognose (selbst WENN "mRNA-Todesfälle sicht­ba­rer wer­den" soll­ten – so wer­den sie "geleug­net" bis zum letz­ten Genschnipsel. Und falls "Inflation und rea­le Knappheit" über­hand neh­men, so wer­den sie von Hohepriestern und Rechtgläubigen eben­falls nicht auf "ver­fehl­te Corona-Politik" zurück­ge­führt, son­dern eher auf jene "Ketzer" in der Bevölkerung, die sich nicht an "ein­fa­che Regeln" gehal­ten und damit den frü­hen "Endsieg" ver­hin­dert haben).
      Meine Prognose ist eher, dass spä­tes­tens Mitte Juni die Mehrheit der Volljährigen das "Impfangebot" ange­nom­men hat und kei­nen Grund mehr sieht, dass man ihnen ihr "altes Leben" wei­ter vor­ent­hält (bereits jetzt in mei­nem recht­gläu­bi­gen Bekanntenkreis wahrnehmbar)

      "Immer deut­li­cher wer­den die Polizisten als Prügeltrupps gegen Bürger auftreten." 

      Geht "noch deut­li­cher"? Wenn ich mich so umhö­re und ‑sehe, so gibt es immer noch eine abso­lu­te Mehrheit, die dem auch noch zustimmt.

      "Die Zeit zeigt ihr wah­res häss­li­ches Gesicht und Gesetze bewei­sen ihre Machtlosigkeit gegen­über der Gewalt."

      War (fast) immer so. Vor allem wenn die Gewalt (auch) vom Volke (s.o.) ausging.

  3. Ich kann es wei­ter­hin nicht fas­sen, dass die gro­ße Masse die­se unfass­bar unge­nieß­ba­re und dum­me Scheiße wei­ter­hin frisst. Aber was will man von einem Volk von GZSZ-DSDS-GNTM-Guckern und Frau-Aktuell-Das-Goldene-Blatt-Die-Aktuelle-Supper-Illu-LeserInnen auch groß erwarten?

    1. @DS-pektiven: Wäre ich ein Troll der Gegenseite, wür­de ich genau so abtör­nend agie­ren wie in den Kommentaren von DS-pek­ti­ven seit Wochen zu lesen. Nichts für ungut!

    2. @DS-pektiven

      Auch die gro­ße Masse ist zuneh­mend verunsichert.

      Das eigent­li­che Problem ist, dass das egal ist – es inter­es­siert nie­man­den, die zie­hen das Ding durch.

  4. @DS-pektiven :Sie ver­ga­ßen den "Playboy" und wei­te­re Magazine,
    zB. "Auto , Motor +Sport", "Kicker" , usw., usw., usw in die­sem Zusammenhang zu erwähnen.….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.