Milliarden-Schaden für Lauterbach?
Millionen Impfdosen drohen zu verfallen

Auf plus​.tages​spie​gel​.de ist mit Datum vom 30.3. zu lesen:

»In Deutschland müs­sen bis zum Ende des Sommers zig Millionen Corona-Impfungen ver­ab­reicht wer­den, um die­se vor dem Verfall zu schüt­zen. Das geht aus Antworten des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) auf Schriftliche Fragen von Sepp Müller her­vor, die Tagesspiegel Background vor­lie­gen. Der Unions-Fraktionsvize ist im Bundestag für Gesundheit zuständig.

Die Antworten zei­gen zudem, dass der Bund kei­ne Übersicht dar­über hat, wie vie­le der über den Großhandel an nie­der­ge­las­se­ne Ärzte aus­ge­lie­fer­ten Impfdosen mitt­ler­wei­le ver­nich­tet wer­den muss­ten. Seit Amtsantritt des neu­en Bundesgesundheitsministers Karl Lauterbach (SPD) ver­öf­fent­licht das Ministerium kei­ne Zahlen mehr zu aktu­ell vor­rä­ti­gen und per­spek­ti­visch gelie­fer­ten Impfstoffdosen.

Bekannt ist, dass die alte Bundesregierung bis Ende ver­gan­ge­nen Jahres ins­ge­samt 554 Millionen Impfstoffdosen bestellt hat­te, die teils aber erst die­ses Jahr oder auch 2023 gelie­fert wer­den. Mit Antritt der neu­en Bundesregierung kün­dig­te Lauterbach eine mas­si­ve Impfkampagne an – und bestell­te im Dezember Millionen neu­er Impfstoffdosen…

Allein mit den im ers­ten Quartal gelie­fer­ten Dosen könn­ten also mehr als 100 Millionen Booster-Impfungen bei Erwachsenen durch­ge­führt wer­den – oder 81 Millionen Erstimpfungen bei Kindern und Erwachsenen. Laut Impfdashboard des Robert Koch-Instituts wur­den im ers­ten Quartal knapp 16 Millionen Erstimpfungen durch­ge­führt – Auffrischungs- und Boosterimpfungen gab es knapp sechs Millionen…

Laut der BMG-Antwort auf die Schriftliche Frage Sepp Müllers wei­sen „alle im Dezember 2021 an das zen­tra­le Lager des Bundes gelie­fer­ten“ BioNTech-Impfstoffe „eine Haltbarkeit von Mai und Juni 2022 auf“. Die 42,5 Millionen ab Januar gelie­fer­ten BioNTech-Dosen ver­fie­len im Juli und August, die Kinderimpfstoffe im Juni und Juli. Die ab Dezember nach Deutschland gelie­fer­ten und spä­ter von Lauterbach nach­be­stell­ten Moderna-Dosen ver­fal­len laut BMG von Juli bis Oktober die­ses Jahres…

Einen Großteil der gela­ger­ten und in Deutschland nicht nach­ge­frag­ten Impfstoffe wird die Bundesregierung aller Voraussicht nach ver­su­chen ins Ausland zu spenden…

Vor die­sem Hintergrund und ange­sichts der aktu­ell lau­fen­den Haushaltsverhandlungen könn­te sich Lauterbach dem­nächst ver­stärkt Fragen nach der Wirtschaftlichkeit sei­ner Impfstoffbestellungen aus­ge­setzt sehen. 6,2 Milliarden Euro sind im aktu­el­len Haushaltsentwurf für die Beschaffung von Impfstoffen vor­ge­se­hen; Mitte Dezember bekam Lauterbach von Finanzminister Christian Lindner (FDP) bereits 2,2 Milliarden Euro zusätz­lich bewil­ligt für die dama­li­ge Nachbestellung…«

17 Antworten auf „Milliarden-Schaden für Lauterbach?
Millionen Impfdosen drohen zu verfallen“

  1. "Milliarden-Schaden für Lauterbach?" … Wenn schon, dann für den Steuerzahler. Steuerverschwendung ist im bes­ten Deutschland aller Zeiten kein Straftatbestand.

  2. Kann man die­se Dosen nicht mit Cola befül­len, damit sie nicht sinn­los ver­fal­len, oder mit Bier, z.b. das gute Corona-Bier aus Mexiko ??? https://​coro​na​.de/
    somit wäre wenigs­tens der Bedruck nicht sinn­los ver­go­ide wenn schon de Inhalt. man kann es zugleich umbe­nen­nen in lauerbachsBier, so dass er (=kal­au­ter) mid­di Einnahmen wenigs­tens die ver­plem­per­te Imfenkohle wie­der rin (https://m.youtube.com/watch?v=2_NQNjLVpFI) hät­te ???

  3. Da das Ziel ja offen­bar eh ist, die ver­füg­ba­re Geldmenge hoch­zu­trei­ben und den Warenbestand nach unten, passt ja alles, um die Inflation wei­ter anzufachen. 

    Heute bei Netto: Toastbrot von 80 Cent auf 1,40 EUR (!!!) ange­ho­ben. Das sind 75% (!!!!!) Preissteigerung. Nur waren die Netto-Mitarbeiter mal wie­der zu lahm, es auch in die Kasse ein­zu­prei­sen, aber spä­tes­tens nächs­te Woche kos­tet mich die Scheibe bil­li­ges Toastbrot dann 7 Cent. Über eine Scheibe frisch geba­cke­nes Brot möch­te ich gar nicht nach­den­ken, wahr­schein­lich 50 Cent… das kau­fe ich seit Jahren schon nicht mehr wegen Wucherpreisen für einen Laib Brot.
    Außerdem waren bei Netto und Edeka der Reis aus­ver­kauft, das Mehl sowie­so. Kommt der Reis nun neu­er­dings auch aus­schließ­lich aus der Ukraine? Ich dach­te immer, Reis wächst in Asien?

    Ich glau­be, mit der Inflation kommt wirk­lich das Grauen auf uns zu. Besonders viel Luft hab ich nicht mehr nach oben mit Mietkosten und Nahrungsmitteln. Und bei Preissteigerungen von 75% muss ich über Alternativen nach­den­ken, nur welche?

  4. Schon der ers­te Satz zeigt die Irrationalität die­ser Durchdrehenden:

    Impfstoffe sind jetzt kein Mittel mehr zum Zweck des Schutzes von Menschen. Nein, die Menschen sind jetzt dazu da, Impfstoffe durch Inkorporation vor Erreichen des gesetz­li­chen Haltbarkeitsdatums zu schüt­zen. Wer wür­de es auch bei Strafe des ewi­gen Höllenbrennens wagen, Weihwasser in die Kloschüssel zu kippen ?

  5. Das BMG "muss" also den Verfall der Menschen beschleu­ni­gen, um die Impfdosen vor dem Verfall zu schützen.

    Die Antworten zei­gen zudem, dass der Bund kei­ne Übersicht dar­über hat, wie vie­le der über den Großhandel an nie­der­ge­las­se­ne Ärzte aus­ge­lie­fer­ten Impfdosen mitt­ler­wei­le ver­nich­tet wer­den mussten.

    Na sowas. Da ist die Bundesregierung schon so weit gekom­men bei der Wiedereinführung der Planwirtschaft in der Medizin, hat aber immer noch kei­nen Realtime-Zugriff auf die Lagerhaltung der Ärzte. Aber das wird noch.

    Steuerverschwendung ist im bes­ten Deutschland aller Zeiten kein Straftatbestand

    Veruntreuung, Vorteilsgewährung und Begünstigung sehr wohl. Es braucht nur (mög­lichst vie­le) Menschen, die für einen Anfangsverdacht hin­rei­chend begrün­det Anzeige erstatten.

  6. Nicht Milliardenschden für Lauterbach son­dern durch Lauterbach. Sicherlich wird er dafür kei­ne Konsequenzen tra­gen müs­sen. Anne Spiegel ist ja auch noch im Amt.

  7. Zu spät. Big Pharma hat die fet­te Beute (auch wenn die Datenernte eine bzw. die wesent­li­che wei­te­re "Goldgrube" wer­den soll). Unser Geld ist zum Fenster raus­ge­schmis­sen wor­den bzw. den COVAX-Investoren in den Rachen. 

    Alle "Geimpften" sind geschä­digt, unge­zählt vie­le sind krank, vie­le tot. Der jetzt noch ein­zig nen­nens­wer­te Schaden ent­stün­de durch wei­te­re Injektion der unnö­ti­gen expe­ri­men­tel­len Substanzen in die Körper der Menschen. 

    Die soge­nann­ten "Impfstoffe"—modRNA ("mRNA") u. dgl.—endlich als Sondermüll ver­bren­nen. Die Choreographen und Vortänzer der angeb­li­chen Viruspandemie gehö­ren vor Gericht.

  8. Ich den­ke mal in die­ser Sache ist die letz­te Anklage noch nicht verlesen.

    Es könn­ten ja mal zur Abwechslung eini­ge Herrschaften die Konsequenzen ihres Handelns tra­gen müssen.

    Ich weiss, hat­ten wir seit gut hun­dert Jahren nicht mehr.

    Nur sehe ich weder Merkel, noch Spahn und schon gar nicht Lauterbach in Holland beim Holzhacken. Vielleicht kön­nen sie sich im Gartenbau bewäh­ren wie der letz­te chi­ne­si­sche Kaiser.

  9. Die „Impfstoffe“ sind bereits vor­be­stellt (mit Abnahmepflicht) und wer­den gelie­fert und bezahlt wer­den müs­sen. Ob das Zeug dann auch wirk­lich ver­spritzt wird, ist der Pharmaindustrie doch egal.

    Wenn das aber dann alles in der Tonne lan­det, sind es Leute wie Lauterbach, die sich dafür recht­fer­ti­gen müs­sen, dass sie das Gift in rau­en Mengen ein­ge­kauft haben. Deswegen will KL um jeden Preis eine Impfpflicht. Er will nur sei­nen eige­nen Kopf aus der Schlinge ziehen.

  10. "In Deutschland müs­sen bis zum Ende des Sommers zig Millionen Corona-Impfungen ver­ab­reicht wer­den, um die­se vor dem Verfall zu schützen."

    Lesen die ihre Texte eigent­lich noch mal durch, bevor sie sie ver­öf­fent­li­chen?! Die Impfungen müs­sen geschützt wer­den? Vor dem Verfall? Irre!

    Meine Mutter sagt immer zum Trost, wenn man nicht alles essen kann, son­dern es weg­wirft: "Wenn wir es geges­sen hät­te, wäre es jetzt auch weg." Die Einstellung braucht man bezüg­lich der ver­fal­len­den Impfdosen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.