Millionen Querdenker fallen auf russischen Deepfake herein

Wie "Volksverpetzer" ent­hüllt, stam­men die Aufnahmen aus dem sibi­ri­schen Severo-Sibirskaya Nizmennost; es ist es auch gelun­gen, den Ton zu rekon­stru­ie­ren, mit dem die Hunde in die Flucht geschla­gen wur­den (s.u.)

Mit die­sem Sound konn­ten die Hunde nicht anders, als das Weite zu suchen:

"WER AUSSER VÖLLIG VERSTRAHLTEN QUERDENKERN UND PUTINBRIGRADISTEN", fragt der "Volksverpetzer", "SOLLTE GLAUBEN, DASS HUNDE IN LGBTQ-KLEIDCHEN SICH AUSSERHALB DES GULAGS SO VERHALTEN?".
volkspatzer.de

Videoquelle: twitter.com (4.7.)

3 Antworten auf „Millionen Querdenker fallen auf russischen Deepfake herein“

  1. Puh. … ich gehör nicht zu den Millionen Verstrahlten. .. habe Video weder damals noch jetzt gesehen/wahrgenommen …
    Bin ich jetzt eine Vollsverpetzerin?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.