Millionenschweres Netzwerk des Charité-Partners Olfert Landt

Olfert Landt ist der von zahl­lo­sen Medi­en geprie­se­ne Wis­sen­schaft­ler, der seit Jah­ren damit Erfolg hat, bei Pan­de­mien Test-Kits auf den Markt zu brin­gen. Der jüngs­te der­ar­ti­ge Coup ist der aktu­el­le Coro­na-Test sei­ner Fir­ma TIB Mol­bi­ol. Wie in meh­re­ren Bei­trä­gen hier geschil­dert gab es oft eine enge Zusam­men­ar­beit mit Prof. Chris­ti­an Dros­ten und der Charité.

Weit­hin unbe­kannt ist, daß Landt noch auf zahl­rei­chen ande­ren Geschäfts­fel­dern höchst erfolg­reich tätig ist. Wer sich das Netz an Fir­men ansieht, die ihm gehö­ren und/oder für die er als Geschäfts­füh­rer tätig ist, wird sich fra­gen, wie der Mann 167 wis­sen­schaft­li­che Publi­ka­tio­nen (mit)verfaßt haben kann.

Das im Fol­gen­den Mit­ge­teil­te steht unter dem Vor­be­halt, daß die Quel­le nor​th​da​ta​.de kor­rek­te Infor­ma­tio­nen aus Han­dels­re­gis­tern und ande­ren Pflicht­ver­öf­fent­li­chun­gen von Fir­men zur Ver­fü­gung stellt.

Wenn das zutrifft, dann sieht das (unvoll­stän­di­ge) Netz­werk von Olfert Landt so aus:

Das Por­tal stellt dazu unter ande­rem die­se Zah­len zur Verfügung:

    • Für die TIB VERMÖGENSVERWALTUNGS GMBH, BERLIN Bilanz­sum­men zwi­schen 3 und 30 Mio. € in den Jah­ren 2013–2018. Für den Jah­res­ab­schluß 2018 wer­den 21,0 Mio. € Akti­va genannt.
    • Für die TIB VERMÖGENSVERWALTUNG 2 GMBH, BERLIN Ver­lus­te in Höhe von 1,5 bzw. 1,8 Tsd. € in den Jah­ren 2016 und 2017. Für den Jah­res­ab­schluß 2018 wer­den 1,3 Mio. € Akti­va genannt.
    • Für die TIB VERMÖGENSVERWALTUNG 3 GMBH, BERLIN ein Jah­res­fehl­be­trag von 2 Tsd. €. Für den Jah­res­ab­schluß 2018 wer­den 13,2 Mio. € Akti­va genannt.
    • Für die LANDT FUNDUS GMBH, BERLIN Bilanz­sum­men zwi­schen 25.000 und 1,4 Mio € in den Jah­ren 2016–2018. Für den Jah­res­ab­schluß 2018 wer­den 1,4 Mio. € Akti­va genannt.

Gegen­stand der Fir­men ist "die Ver­wal­tung eige­nen Ver­mö­gens" und/oder "die Betei­li­gung als (Mit-) Gesell­schaf­te­rin an ande­ren (Kapi­tal-) Gesellschaften."

    • Für die LAFLU BERLIN I GMBH, BERLIN Gewin­ne zwi­schen ‑380 Tsd. und 440 Tsd. € in den Jah­ren 2014–2018. Für den Jah­res­ab­schluß 2018 wer­den 14,0 Mio. € Akti­va genannt.
    • Für die K136 GMBH, BERLIN Ver­lus­te zwi­schen 167 und 440 Tsd. €. in den Jah­ren 2014–2016. Für den Jah­res­ab­schluß 2018 wer­den 16,8 Mio. € Akti­va genannt.

Gegen­stand der bei­den letzt­ge­nann­ten Fir­men ist "der Erwerb und die Ver­wal­tung von Grund­stü­cken und grund­stücks­glei­chen Rech­ten im eige­nen Namen und auf eige­ne Rech­nung, nicht für Dritte".

In den Über­sich­ten zu oben genann­ten Fir­men erschei­nen zudem:

    • PFALZBURGER 43/44 GRUNDSTÜCKS GMBH, LEIPZIG, eben­falls mit Landt als Geschäfts­füh­rer. Für die­ses Unter­neh­men wer­den Gewin­ne zwi­schen ‑63.000 und 130.000 € in den Jah­ren 2014–2018 aus­ge­wie­sen. Für den Jah­res­ab­schluß 2018 wer­den 11,3 Mio. € Akti­va genannt.
    • FLUCK & LANDT IMMOBILIEN GMBH, BERLIN mit Gewin­nen zwi­schen ‑23.000 € und 87.000 € in den Jah­ren 2015–2017. Für den Jah­res­ab­schluß 2018 wer­den 9,9 Mio. € Akti­va genannt.

Die letzt­ge­nann­ten Fir­men haben "Erwerb, die Ver­wal­tung und die Ent­wick­lung von Grund­stü­cken und grund­stücks­glei­chen Rech­ten im eige­nen Namen und auf eige­ne Rech­nung, nicht für Drit­te" als Gegenstand.

Hier wird zum Geschäfts­ge­gen­stand nichts mitgeteilt.


Der eigent­li­che Part­ner von Prof. Dros­ten und der Cha­ri­té ist das Unter­neh­men TIB MOLBIOL SYNTHESELABOR GMBH, BERLIN. Hier­für gibt das Por­tal an:

2 Antworten auf „Millionenschweres Netzwerk des Charité-Partners Olfert Landt“

  1. Wich­tig zu wis­sen wären die Gesell­schaf­ter Ver­hält­nis­se (Besitz­an­teil) der Fir­men und ob Herr Dros­ten hier im Inter­es­sen­kon­flikt zu sei­ner Tätig­keit der For­schung in der Cha­ri­té steht. In Deutsch­land gibt es lei­der kei­ne Ver­öf­fent­li­chungs­pflicht der Gesell­schaf­ter im Bun­des­an­zei­ger. Aber mit einer Schen­kung einer Immo­bi­lie am Bilanz­jah­res­en­de kann man ja ggf. auch bezahlt werden.

  2. Ich habe eben­so recher­chiert, schaut mal beim Bun­des­an­zei­ger vor­bei nur als Tipp.
    Da hat Landt am 11.11.2019 (!) einen Ver­mö­gens­wert von 20,4 Mios (!) zur Landt Fun­dus GmbH gescho­ben (Teil­über­nah­me).
    War­um und was wuss­te er zu die­sem Zeit­punkt oder doch alles nur "Zufall"?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.