Montgomery fordert Impfpflicht für Kinder

Von Gustav Noske, dem sozi­al­de­mo­kra­ti­schen Schlächter der Novemberrevolution, sind aus dem Jahr 1919 die Worte über­lie­fert "Meinetwegen, einer muß der Bluthund wer­den"*. Für die "Impfkampagne" hat der "Weltärztepräsident" sich offen­bar die­se Rolle zuge­legt. Am 4.12. ist auf faz​.net zu lesen:

»Der Vorstandsvorsitzende des Weltärztebunds, Frank Ulrich Montgomery, sieht kei­nen Grund gegen eine Corona-Impfpflicht auch für Kinder – falls die Ständige Impfkommission die­sen eine Impfung emp­fiehlt. „Solange es von der Ständigen Impfkommission kei­ne ein­deu­ti­ge Empfehlung für die Impfung von Kindern gibt, kann es natür­lich nur eine Impfpflicht für Erwachsene geben“, sag­te er dem Nachrichtenportal ZDFheute​.de. „Wenn die Stiko aller­dings die Impfung von Kindern emp­feh­len soll­te, gäbe es kei­nen Grund, nicht auch Kinder in die Impfpflicht einzubeziehen.“

„Wir imp­fen 98 Prozent der Neugeborenen mit den Grundimpfungen und da ist sehr viel mehr drin­nen als in dem einen Impfstoff gegen Corona“, argu­men­tier­te Montgomery. „Ich ver­ste­he den Aufstand gar nicht.“…«

Aufstandsbekämpfung war auch Noskes Aufgabe. Wer so redet wie Montgomery, will die Radikalisierung. Er setzt auf Gewalt, auf die am Ende die immer mehr im zivi­len Leben ein­ge­setz­te Bundeswehr "reagie­ren" soll. Man soll­te ihm den Gefallen nicht tun, dar­auf her­ein­zu­fal­len. Es fällt schwer, ange­sichts sol­cher eska­lie­ren­der Aussagen einen küh­len Kopf zu bewah­ren. Dabei kann hel­fen, sich klar­zu­ma­chen: Es sind vie­le Millionen Menschen in die­sem Land, die bewußt eine Entscheidung gegen die gen­ba­sier­te "Impfung" getrof­fen haben. Sie wer­den nicht unter­zu­krie­gen sein.


* Darüber, wie 1988 eine Arbeit des Historikers Wolfram Wette, bei­lei­be kein Linker, zu die­sem Thema vom dama­li­gen Bundesverteidigungsminister Manfred Wörner und der Bundeswehrführung unter­drückt wer­den soll­te, ist in einem "Spiegel"-Artikel vom 27.3.1988 zu lesen.

21 Antworten auf „Montgomery fordert Impfpflicht für Kinder“

  1. Kontinuitäten: Mediziner, Juristen, Sozialdemokraten. Wolfgang Pohrt hat aller­dings beob­ach­tet, dass Gestalten wie Noske oder Ebert ihre Rolle bei den Sozialdemokraten (schon vor 1914) nicht hät­ten ein­neh­men kön­nen, ohne eine brei­te Zustimmung in ihrer Partei. (*) So gese­hen ist die Grundkontinuität die des "Volksgeistes" (s.a. H. Mann, "Der Untertan").

    (*) Ich glau­be in "Kapitalismus fore­ver", 2012. Hab's aber grad nicht zur Hand.

  2. Na, da ver­sucht sich doch wie­der ein Berufsbonze mit­tels ideo­lo­gi­scher Keule dem System der Neuen Realität anzu­bie­dern. Widerlich. Aber dies war nicht anders zu erwarten.

  3. Ich erin­ne­re mich noch. Montgomery hat sich im Frühjahr 2020 gegen Masken aus­ge­spro­chen. Ich fra­ge mich schon, was so manch einem von "Amt und Würden" zu Aussagen bewegt.

  4. Es völ­lig evi­dent und nicht mehr zu leug­nen, die Corona-Spritze hat die furcht­ba­re Fähigkeit zu wirken!
    Wenn sie wirkt, bewirkt sie in vie­len Fällen offen­sicht­lich eine Wesensveränderung.
    Personen haben kein Gespür und kei­ne Einfühlungsgabe mehr, der Verstand setzt aus.
    Niedere Instinkte und düs­te­re Triebe bre­chen sich Bahn.
    Die Menschlichkeit entschwindet.
    Dr. Jekyll ver­wan­delt sich in Mr. Hyde.
    Natürlich nicht bei allen. Aber die unheil­vol­le Entwicklung ist nicht mehr zu übersehen.

  5. Prof. Dr. Walter Lang hat heu­te in der Pathologie-Konferenz, Montgomery der Korruption bezich­tigt, wie kann man nur einen der­art hono­ri­gen und ver­dien­ten Mediziner in ver­ruf brin­gen? Also wirk­lich, Monty ist doch einer der ange­nehms­ten Menschen, vol­ler Fürsorge und Empathie.

      1. @aa: Herr Aschmoneit,

        ent­schul­di­gen Sie bit­te, ich war von den Berichten so ver­stört das ich mir die Seite gar nicht näher ange­schaut hatte.

        Bei der Gelegenheit möch­te ich Ihnen für ihren sehr infor­ma­ti­ven Blog danken.

        LG Oliver

    1. @Petra S.: Ich weiß schon, war­um ich vor­sich­tig bin, wenn Nachrichten mit "SHOCKING" auf­ge­macht wer­den. Denn dum­mer­wei­se sagt von der Leyen im ange­ge­be­nen BBC-Interview nichts davon.

  6. Im Juli mein­te er noch:
    "Die Delta-Variante sei für Kinder hin­ge­gen weit­ge­hend harm­los, so Montgomery. So dass es vor­aus­sicht­lich bei der Einschätzung blei­be, dass man für Kinder die Impfung nicht emp­feh­len könne:"
    https://​www​.zdf​.de/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​p​a​n​o​r​a​m​a​/​c​o​r​o​n​a​-​d​e​l​t​a​-​v​a​r​i​a​n​t​e​-​i​m​p​f​u​n​g​e​n​-​m​o​n​t​g​o​m​e​r​y​-​d​r​o​s​t​e​n​-​1​0​0​.​h​tml

  7. Ist das eigent­lich ein Wahlamt, das der Mann beklei­det? Ich mei­ne Welt-Ärzte- bla­bla­bla – Wer hat den wann gewählt, dass der sol­che vor Inhumanität trie­fen­den Ansichten von sich geben darf, ohne den schö­nen Titel zu verlieren?

  8. "11:10 Australien lässt Biontech-Impfstoff für Kinder ab fünf zu +++
    In Australien hat die Arzneimittelbehörde den Corona-Impfstoff von Biontech und Pfizer nun auch für Kinder von fünf bis elf Jahren zuge­las­sen. Die Impfungen in die­ser Altersgruppe kön­nen somit am 10. Januar begin­nen, wie Gesundheitsminister Greg Hunt mit­teilt. Nach anfäng­li­chen Verzögerungen wur­de Australien schnell zu einem der Länder mit der höchs­ten Impfquote welt­weit: Fast 88 Prozent der Australier über 16 Jahren sind bereits zwei­mal geimpft."

    https://www.n‑tv.de/panorama/11–26-Handelsverband-Verschaerfte-Massnahmen-belasten-Weihnachtsgeschaeft-massiv–article21626512.html

    x mein­te in der Überschrift natür­lich Führungsschaft. Sorry!

  9. und ich for­de­re eine monat­li­che Corona-"Impf"-Pflicht für Montgomery ab sofort
    Bitte um Entschuldigung für den zyni­schen Kommentar, aber was er abson­dert, ist ein­fach nicht mehr tragbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.