Muß Til Schweiger jetzt büßen?

»Til Schweigers selt­sa­mer „Held“

Der Kinostar zeigt sei­ne Bewunderung für den Journalisten Boris Reitschuster. Der ist beliebt bei Querdenkern. NDR plant nun die­ses Jahr kei­nen „Tatort“ mehr
Berlin. Schauspieler und Filmemacher Til Schweiger gilt als streit­bar und sagt ger­ne sei­ne Meinung, auch in der Corona-Pandemie: Im März 2020 reg­te sich der 57-Jährige noch in einem Instagram-Beitrag dar­über auf, dass die Menschen im Park nicht auf den Mindestabstand ach­ten wür­den – lan­ge her. Jetzt hat Schweiger einen Journalisten aus dem „Querdenker“-Umfeld als sei­nen Helden bezeichnet…

Reitschuster, ehe­mals „Focus“-Journalist und heu­te Betreiber einer Online-Plattform, macht vor allem mit Kritik an den Corona-Maßnahmen auf sich auf­merk­sam. Er zwei­felt den Nutzen von Masken an, kri­ti­siert die Corona-Impfungen hef­tig, nennt Deutschland auf sei­nem Twitter-Account gern „Absurdistan“ und Befürworter der Kanzlerin „Merkelianer“. Sein Blog gilt als belieb­te Plattform für Querdenker.

Das Recherchezentrum correctiv.org hat meh­re­re sei­ner Aussagen nach umfas­sen­der Prüfung als falsch bewertet…

Der (öffent­lich recht­li­che) NDR teil­te die­ser Redaktion nur knapp mit: „In die­sem Jahr gibt es kei­ne Pläne für einen ,Tatort’ mit Til Schweiger.“ Dabei hieß es noch vor Tagen, ein neu­er Hamburger Fall für „Tschiller“ wer­de bereits ent­wi­ckelt und sol­le ab 2022 lau­fen…«
WAZ (Druckausgabe 15.6.)

In einem Online-Artikel, eben­falls vom 15.6. fehlt der letz­te Absatz…

11 Antworten auf „Muß Til Schweiger jetzt büßen?“

    1. Das war infam von der Ärztebank. Immerhin wur­de die Bank von Ärzten für Ärzte gegrün­det und der Verein ist ein ärzt­li­cher Verein. 1933 läßt grü­ßen. ein­fach nur widerlich.

  1. ;P @ aa viel­leicht soll­te der Text ein wenig ange­passt wer­den, sie oller Verschwöhrungstheoretiker, sie.
    "Hier fin­den sich ver­öf­fent­lich­te, aber irgend­wie wenig sicht­ba­re Informationen.
    Nein, kei­ne in der Art:
    Verschwörer in der Wall Street oder im Mossad oder beim Bilderberg hät­ten ein Virus in die Welt gesetzt, um sich die­se unter­tan zu machen.
    Keine ras­sis­ti­schen Dummheiten wie die vom "chi­ne­si­schen Virus".
    Keine Behauptungen, wir hät­ten es gera­de mit einem simp­len Schnupfen zu tun."

  2. Ehrlich gesagt ver­mis­se ich den Tatort mit Till nicht. Ich den­ke Till wird die Hetzjagd ver­kraf­ten, jetzt kann er mal in der Realität die Bösen jagen!

    1. @Dieter Müller:
      Wo ist jetzt der Zusammenhang zwi­schen Boris Reitschuster/Till Schweiger und den Reichsbürgern?
      Man kann aus vie­len Gründen auf sei­nen Fernseher ver­zich­ten, oder ihn mei­net­we­gen auch aus dem Fenster wer­fen – aber auch da ver­ste­he ich jetzt den Zusammenhang nicht?

  3. Wenn man sich mal im Jahresverlauf anschaut, was cor­rec­tiv alles als falsch bewer­tet hat und was mitt­ler­wei­le Konsens gewor­den ist, dann spricht das eher für Reitschuster, als gegen ihn.

  4. Also jetzt mal ehr­lich, auch wenn's kei­nen inter­es­siert und unwich­tig ist: ich hat­te in mei­nem Leben aus­ser für ein paar Wochen nie einen Fernseher und sehe prak­tisch nie fern, auch nicht im Hotelzimmer.

    Und das ist ein Mitverdienst der TV-Krimis wie Tatort…

    Weil mich als Jugendlicher bzw jun­ger Erwachsener das frei­tag­abend­li­che deut­sche Ritual des Krimisehens in der Familie – man sitzt vor dem Fernseher im Wohnzimmer und sieht schlecht gemach­te TV Filme dar­über wie Menschen mor­den, steh­len, betrü­gen und wo fik­ti­ve Polizisten in der Hauptrolle sind – so befrem­det und ange­wi­dert hat­te, dass ich mich dazu ent­schloss, 'hier abzuschalten'.

    Nur eben, dass alle mög­li­chen Schauspieler beim TV Krimi lan­den, das hal­te ich für kul­tu­rell tief­ste­hend. Das ist durch nichts 'ent­schuld­bar'.

    Jemand wird 'dort' aus­ge­tauscht? Was dach­ten Sie, womit wir es hier zu tun haben? Eben. Und 'so what'?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.