Nena solidarisiert sich mit Querdenkern

Und das geht gar nicht, fin­den die "Westfälischen Nachrichten" am 23.3. Lustigerweise ver­wen­det das Blatt für sei­nen Artikel die Methode "Brainwashing". Die Verwendung die­ses Begriffs wirft es Xavier Naidoo und damit Nena, vor, die sich bei Twitter auf einen Song von ihm bezieht. Ich bin weder Fan der Musik von bei­den noch tei­le ich ihre Aussagen im wesent­li­chen. Nena bleibt aber zu wün­schen, daß sie sich von die­ser plum­pen Rufschädigung nicht beein­dru­cken läßt. Wie geht der Artikel vor? Wie die Regierung, immer mehr vom Gleichen, stur wie­der­holt, jen­seits von Realitätsbezug. Das geht so:

      • »Die Sängerin Nena bedankt sich in ihrer Instagram-Story bei den Querdenkern und Corona-Leugnern, die am Wochenende in Kassel demons­triert haben.
      • Bei der Demonstration in Kassel sind zahl­rei­che Corona-Regeln miss­ach­tet wor­den, es kam teil­wei­se zu Gewalt. Insgesamt 20.000 Demonstranten waren in Kassel unterwegs.
      • Nena ("99 Luftballons") unter­mal­te ihre Posts mit Musik von Xavier Naidoo . Der gilt neben Attila Hildmann und Michael Wendler als einer der bekann­tes­ten Verschwörungstheoretiker.«

Das kann man durch­ge­hen las­sen, wo Physikerinnen als Pandemieexpertinnen gel­ten: daß Schlagersänger und Köche Theoretiker sind. Worum ging es in Kassel noch mal, und wozu kam es?

»Am Samstag (20.3.) waren rund 20.000 Demonstranten dem Aufruf von Corona-Leugnern gefolgt und demons­trier­ten in Kassel. Dabei wur­den zahl­rei­che Corona-Regeln miss­ach­tet, teil­wei­se kam es auch zu Gewalt.

Für die vie­len Protestler hagel­te es hin­ter­her Kritik und Spott – nicht aber von Sängerin Nena: Die Sängerin bedank­te sich bei Instagram bei den Teilnehmern der Demo. Sie pos­te­te ein Video der Demonstration bei Instagram und schrieb "Danke Kassel" – zusam­men mit einem Herz.«

Das, so lehrt uns Bodo Ramelow, ist so ziem­lich das Verfassungswidrigste, das sich den­ken läßt.

»Ihre Story in dem sozia­len Netzwerk unter­leg­te Nena mit einem neu­en Song von Xavier Naidoo. Der Sänger war schon in der Vergangenheit mit Verschwörungstheorien und hom­ofeind­li­chen sowie ras­sis­ti­schen Äußerungen auf­ge­fal­len. In sei­nem neu­en Song "Was stimmt nicht?", den Nena jetzt pos­te­te, wim­melt es eben­falls von frag­wür­di­gen Begriffen und Verschwörungstheorien. Von "Brainwashing", "per­fi­der Tour" und "glo­ba­lem Neustart als Vision" wird gesun­gen.«

Sagte ich bereits, daß ich Naidoos Ansichten im wesent­li­chen nicht nahe­ste­he? Beim schlech­tes­ten Willen fällt mir bei die­sen Begriffen aber kein Grund zur Distanzierung ein.

Gilt eigent­lich Naidoo schon seit län­ge­rem als bekann­ter Anhänger von Verschwörungstheorien? Und neben wem?

»Xavier Naidoo galt schon seit län­ge­rem, neben Attila Hildmann und Michael Wendler, als bekann­ter Anhänger von Verschwörungstheorien. Alle drei Männer wer­den auf­grund ihrer Aussagen von diver­sen Fernseh- und Radiosendern boy­kot­tiert. Nun scheint sich auch die Pop-Ikone Nena end­gül­tig mit den Gedanken der Querdenker und Corona-Leugner iden­ti­fi­ziert zu haben.«

Meinen sie infi­ziert? Sie ist doch Risikogruppe:

»Schon ver­gan­ge­nes Jahr war die Sängerin, die am Mittwoch (24.3.) ihren 61. Geburtstag fei­ert, mit kryp­ti­schen Posts in sozia­len Netzwerken auf­ge­fal­len . Außerdem kün­dig­te sie an, dass es kei­ne Impfpflicht für die Besucher ihrer Konzerte geben wird.«

Als Kinder pfleg­ten wir zu so etwas zu sagen: DBDDHKP.


Update

Diese Bildunterschrift fand der "Stern" dann doch wohl zu hei­kel. Sie ist nun ersetzt durch "Nena singt bei einem Konzert in der Frankfurter Festhalle 2019".

https://web.archive.org/web/20210323202245/https://www.stern.de/lifestyle/leute/saengerin-unterstuetzt-querdenker–sie-auch–nena–30448232.html

15 Antworten auf „Nena solidarisiert sich mit Querdenkern“

  1. Nena lebt gesund und will gesund blei­ben. Nix da mit „Great Reset“ der Finanzkriegs-Minister gegen jede Gesundheit und Vernunft.
    Bald wer­den die Straßen voll sein von Nenas.

  2. Herrlich!
    Ich moch­te Nena frü­her sehr ger­ne, bis sie sich poli­tisch von mei­nen Ansichten dras­tisch ent­fern­te. Dass aus­ge­rech­net sie sich jetzt "pro Kasseler Freiheits-Demo" posi­tio­niert, fin­de ich höchst bemer­kens­wert! Da hole ich zum fei­ern gleich mal wie­der ein paar mei­ner Schallplatten raus!
    Für die Millenials: Das sind so run­de Scheiben, die man sogar ganz ohne Strom abspie­len und Musik hören kann. Ein Wunder!
    Langsam begin­ne ich tat­säch­lich wie­der ein klit­ze­klei­nes biss­chen Hoffnung zu sehen.

    1. "ganz ohne Strom abspielen"
      Wie das? Mit Kurbel?
      Dann meinst du wohl eher Schellackplatten. Die wur­den aber selbst zu Nenas bes­ten Zeiten schon nicht mehr produziert. 😀

  3. Die Krönung dazu, ein Bild, wo Nena den rech­ten Arm aus­ge­streckt nach oben hält, unter­ti­telt mit:
    "Nena streckt bei einem Konzert in der Frankfurter Festhalle 2019 den Arm nach oben."
    Vermutlich war "er ist wie­der da" im Publikum oder so…

    https://www.stern.de/lifestyle/leute/saengerin-unterstuetzt-querdenker–sie-auch–nena–30448232.html

    Gehts niveau­tech­nisch eigent­lich noch tiefer?

    P.S. Vergeßt Jule Neigel nicht. Die hat auch was zum Thema zu sagen:-)

  4. Danke für die Erinnerung an DBDDHKP. Der Spruch ist viel­leicht nicht poli­tisch kor­rekt, aber Du schreibst ja extra dazu, dass wir das als Kinder so zu sagen pfleg­ten. Da kann nie­mand böse sein. Hoffentlich sprin­gen jetzt ein paar Kolleg*innen Nena bei und las­sen sie nicht im Regen der­je­ni­gen ste­hen, von denen wir als Kind DBDDHKP zu sagen pfleg­ten. (Bei der Samstagdemo in Kassel gab es eine Frau, die aus dem drit­ten Stock eines Wohnhauses Eimer Wasser über die Demonstranten aus­ge­schüt­tet hat … :-))

  5. Ja. Wunder gesche­hen. Und irgend­wie, irgend­wo, irgend­wann wird auch die­ser Wahnsinn zu Ende gehen, aber nur wenn man die 99 Impfminister und ihre Auftraggeber noch recht­zei­tig in ihrem Wahn stoppt. Sonst siehts am Ende so aus wie in dem Liedchen von Nena.

  6. Als beleg­te Tatsache gilt, dass in den Zeiten von Krise, Oppression und Widerstand Kunst und Kultur zu neu­er Blüte gelan­gen und krea­ti­ven Ausdruck fin­den. Beispiel dafür ist das klei­ne Volk der Iren, das nach Jahrhunderten bri­ti­scher Kolonisierung und deren Beseitigung die Welt mit reich­hal­ti­gen musi­ka­li­schen und lite­ra­ri­schen Schöpfungen berei­chert hat. Mein Eindruck in unse­rer der­zei­ti­gen Krisensituation ist, das ich bis­her in kei­ner poli­ti­schen Bewegung der deut­schen Nachkriegszeit, aus­ser viel­leicht in der ‘68er Zeit, so viel an über­ra­schend neu­en und gehalt­vol­len Darbietungen zu hören und zu sehen bekam wie in den letz­ten Monaten. Einer davon ist SchwrzVyce, der auch in Kassel einen Auftritt hat­te. Er bie­tet einen Song dar, der nicht gesun­gen kommt, son­dern eher an einen Rap erin­nert aus der Frühphase die­ser Musikrichtung, sehr ryth­misch gespro­chen. Wer sie kennt dürf­te sich dabei durch­aus an die „Last Poets“ erin­nert füh­len, die als Begründer des Rap gel­ten, aber viel mehr zu bie­ten hat­ten. Auch inhaltlich/textlich läßt er nichts zu wün­schen übrig.
    https://www.youtube.com/watch?v=2YPIB7mSDu8

    @Dr.MRH
    Ich wer­de direkt mal mei­ne alten Scheiben von den Last Poets ‘raus holen, muß aber vor­her den Plattenspieler ans Stromnetz hän­gen, sonst gibt es nix zu hören bei mir.

  7. Oh schaut mal wer hier sei­nen rech­ten Arm erhebt – auch wenn ich kein Wagner-Fan bin, hat alles dann doch wie­der sei­nen Sinn…unvergessen
    https://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/br-online-wie-merkels-fleck-weg-kam-a-367054.html
    oder anders:
    Angie, Angie
    When will tho­se clouds all disappear?
    Angie, Angie
    Where will it lead us from here?
    With no lovin' in our souls
    And no money in our coats
    You can't say we're satisfied
    Angie, Angie
    You can't say we never tried

  8. Ach und ja – noch wei­ter rechts im Bild Prof. Sauer, Gatte und seit 2007 Mitglied der Leopoldina, die 2008 zur "Nationalen Akademie der Wissenschaften" beru­fen wur­de – wel­che – wie Wikipedia "weiß", "unab­hän­gig von wirt­schaft­li­chen oder poli­ti­schen Interessen wich­ti­ge gesell­schaft­li­che Zukunftsthemen wis­sen­schaft­lich bear­bei­tet, die Ergebnisse der Politik und der Öffentlichkeit ver­mit­telt und die­se Themen natio­nal wie inter­na­tio­nal vertritt.[11]
    Finanziert wird die Einrichtung heu­te zu 80 Prozent durch den Bund und zu 20 Prozent durch das Land Sachsen-Anhalt. " (https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Akademie_der_Naturforscher_Leopoldina)

  9. Ein Hoch auf # nena ,
    sie ist mit sich im Reinen…tolle Frau , Mutter u Lebensgefährtin;

    Leute, merkt Ihr eigent­lich ..wohin wir abdriften??

    bin JG 1961 u fin­de es mittl.w. erschre­ckend , wer u wie vie­le sich anma­ßen.. zu beur­tei­len, wer sich zu wem äus­sern darf und auch zu wel­chem Thema. Leute , gehts noch?
    Ach, lobe hier­mit auch die­se tol­len Artikel auf Corodok, DANKE dafür

  10. Nicht nur Nena.
    Auch Nina.
    Hagen, natür­lich, soli­da­ri­siert sich mit Astrid Stuckelberger, die im Corona-Ausschuß eini­ges Enthüllendes über die kor­rup­ten Verbindungen zwi­schen der BMGF, der GAVI und Schweiz auf­ge­deckt hat.
    Ob es für die­sen soli­da­ri­schen Akt jetzt über die obi­ge Handlung hin­aus einen aktu­el­len Anlaß gibt kann ich ihrer Facebook-Äußerung auf die Schnelle nicht entnehmen.
    https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=285615773123761&id=100050260219213

  11. "Nena streckt bei einem Konzert den Arm nach oben", ahja, wie ver­werf­lich zudem dann ver­sucht wur­de die kom­plet­te Hand aus dem Bild zu neh­men, damit etwas sug­ge­riert wird.
    Die übli­che Medien Propaganda eben.

    Ich sag nur: Danke Nena!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.