7 Antworten auf „#nichtmeinaerztetag​“

  1. Danke an die­se ech­te Ärztin. Würde ich von allen die­ser Sparte erwar­ten, aber auch dort sind die Opportunisten, Mitläufer und Jasager gleich­ver­teilt. Dieses Land hat fer­tig und wird extrem hart lan­den. Die Schlafschafe wer­den das erst­mal gar nicht mer­ken, dann aber umso stär­ker – gut so, sol­len die­se Schmarotzer für ihr Wegschauen bezahlen!

  2. ding­d­ing­d­ing
    Ladys and Gentlemen!
    die 2. Runde
    Heiß ersehnt, lang vermisst.
    – DIE DEBATTE -
    in der einen Ecke Ärztinin und Ärzte, direkt von der vor­ders­ten Front. Gebildet, erfah­ren, fach­lich kompetent.
    in der ande­ren Ecke Ärztinin und Ärzte, direkt von der vor­ders­ten Front. Gebildet, erfah­ren, fach­lich kompetent.
    Ein Schlagabtausch auf Augenhöhe. Zum Glück für alle Laien hier auf https://www.corodok.de/

  3. Aktion #nicht­meina­erz­te­tag

    Mit der gemein­sa­men Aktion #nichtmeinaerztetag​von Ärzte für indi­vi­du­el­le Impfentscheidung haben sich Ärzte aus ganz Deutschland zusam­men­ge­fun­den, um etwas gegen den Beschluss der Bundesärztekammer vom 124. Deutschen Ärztetag (4. und 5. Mai 2021) zu tun. 

    In die­sem Beschluss heißt es unter anderem: 

    »Das Recht auf Kita und Schulbesuch kann im Winter 2021/2022 nur mit einer recht­zei­ti­gen COVID-19-Impfung gesi­chert wer­den. Ohne Impfung, ins­be­son­de­re auch für jün­ge­re Kinder, führt ein erneu­ter Lockdown für die­se Altersgruppe zu wei­te­ren, gra­vie­ren­den nega­ti­ven Folgen für die kind­li­che psy­chi­sche Entwicklung. Die gleich­be­rech­tig­te gesell­schaft­li­che Teilhabe erlan­gen Familien mit Kindern nur mit geimpf­ten Kindern zurück.« 

    YouTube hashtag/nichtmeinaerztetag

    https://www.youtube.com/hashtag/nichtmeinaerztetag

    .

    11.05.2021 • Aktion Nicht mein Ärztetag​• Ärzte für indi­vi­du­el­le Impfentscheidung

    .

    #nichtmeinaerztetag​Dr. med. Tina Lindermaier

    Dr. med. Tina Lindermaier ist Ärztin und Homöopathin in Hallbergmoos. 

    "Mit Erschrecken habe ich den Beschluss des aktu­el­len Ärztetages bezüg­lich Corona-Impfungen bei Kindern zur Kenntnis genom­men. Die aktu­el­len Corona-Impfstoffe mit ihrer schnel­len, nur beding­ten Zulassung sind aus mei­ner Sicht sehr kri­tisch zu sehen für jun­ge gesun­de Menschen. Kinder und Jugendliche erkran­ken nach­weis­lich sehr sel­ten schwer an Corona, sind aber gefähr­det durch die Nebenwirkungen der Impfstoffe und deren Spätfolgen, die wir Ärzte noch gar nicht ken­nen und abschät­zen können." 

    "Stopp! Keine Massenimpfungen, kei­ne Impfexperimente bei Kindern und Jugendlichen!" 

    https://www.youtube.com/watch?v=MWgYVlH1X6k

    .

    #nichtmeinaerztetag​Andreas Kühn

    Andreas Kühn ist Allgemeinmediziner in Hamburg. 

    "Über den Beschluss des Deutschen Ärztetages, Kinder und Jugendliche für Impfexperimente frei­zu­ge­ben, bin ich ent­setzt und schä­me mich, zur glei­chen Berufsgruppe zu gehö­ren. … Ich for­de­re alle an die­sem Beschluss betei­lig­ten Kolleginnen und Kollegen auf, sich die feh­len­de Evidenz ihrer Forderungen vor Augen zu hal­ten und die­sen skan­da­lö­sen Beschluss umge­hend zu wider­ru­fen. Menschenrechte wie der freie Zugang zu Bildung dür­fen nie­mals für Pharma-Experimente geop­fert werden." 

    https://www.youtube.com/watch?v=APWahE2qQzI

    .

    #nichtmeinaerztetag​Dr. med. Michaela Hösl

    Dr. med. Michaela Hösl ist Ärztin für inne­re Medizin und Nephrologie in Kleinmachnow. 

    "Werte Kollegen des Deutschen Ärztetages. Ich bin fas­sungs­los. Auf dem Boden wel­cher Erkenntnisse kom­men Sie dazu, fak­tisch eine Impfpflicht für Kinder zu fordern?" 

    "Die voll­stän­di­gen Zulassungsstudien wer­den erst in cir­ca vier Jahren fer­tig­ge­stellt sein. Wir haben noch nicht ein­mal eine Grippewelle hiner uns für die kli­ni­sche Beobachtung, ob die Geimpften wirk­lich bes­ser durch Herbst und Winter kom­men als die Ungeimpften. Geschweige denn kön­nen wir auch nur ahnen, in wel­chem Ausmaß die ver­wen­de­ten Impfstoffe Langzeitschäden wie Unfruchtbarkeit und Autoimmunerkrankungen auslösen." 

    https://www.youtube.com/watch?v=aF7mYpTJFmE

    .

    #nichtmeinaerztetag​Dr. med. Martin Hirte

    Dr. med. Martin Hirte ist Facharzt für Kinderheilkunde in München. 

    "Bei uns sind vor allem die psy­chi­schen Auswirkungen auf Kinder ver­hee­rend. Bildungsnotstand durch Schulschließungen, see­li­sche Not durch Kontaktverbote, Hygieneregeln, Masken und stän­di­ge Selbsttests. Wir erle­ben eine wah­re Pandemie von Essstörungen, Depressionen, Angst- oder Zwangsstörungen und Computersucht." 

    "Kinder haben von der Impfung kei­nen Nutzen. Die Impfung ist fremd­nüt­zig, wie Experten sagen. Sie sol­len unge­fragt geop­fert wer­den. Kinder haben aber die Risiken, und die mög­li­cher­wei­se ihr Leben lang. Deswegen: Keine Notfallzulassung schlecht geprüf­ter Impfstoffe, und: Keine Impfung von Kindern. Das wäre Kindeswohlgefährdung. Deshalb, lie­be Kollegen beim Deutschen Ärztetag: Schämen Sie sich." 

    https://www.youtube.com/watch?v=lWfEeqvgyQ4

    .

    #nichtmeinaerztetag​Dr. med. Sybille Freund

    Dr. med. Sybille Freund ist Ärztin für res­sour­cen­ori­en­tier­te Medizin in Nierstein. 

    "Primum non nocere!" 

    "Impfungen sol­len schüt­zen und dür­fen nicht schaden." 

    "Impfungen müs­sen lang­fris­tig geprüft wer­den, über Jahre, damit Langzeitfolgen wie Autoimmunerkrankungen aus­ge­schlos­sen werden." 

    "Keine Experimente mit unse­ren Kindern!" 

    https://www.youtube.com/watch?v=AuxiiNewWa0

    .

    #nichtmeinaerztetag​Gesa Sitaras

    Gesa Sitaras ist Allgemeinmedizinerin in Kassel. 

    "Einmal mehr soll nun der Wille der Kinder, sich hier auf der Erde freu­dig zu ver­an­kern, mit Füßen getre­ten wer­den, dies­mal durch die Zwangsimpfung, zuvor bereits durch Masken, durch Tests, aber auch über Worte, die den Kindern so lan­ge Zeit schon ver­mit­teln: 'Ihr seid hier nicht will­kom­men, ihr seid hier eigent­lich über­flüs­sig, da ihr ohne­hin nur poten­ti­el­le Überträger von schlim­mer Krankheit oder Mörder eurer Eltern, Lehrer oder Großeltern sein könnt." 

    https://www.youtube.com/watch?v=CTyHVmIcLz0

  4. Die deut­sche Ärzteschaft hat in der Nazi-Zeit gro­ße Schuld auf sich gela­den, sei es aus Dummheit, Angst, Habgier oder Opportunismus. Deshalb bin ich dank­bar, dass Ärztinnen und Ärzte jetzt ihre Stimme erhe­ben und sich nicht noch­mal vor den Karren poli­tisch moti­vier­ter ‚Hygiene-Regeln‘ span­nen las­sen. Welche Konsequenzen das haben kann, sieht man an der Diskreditierung von Dr. Bhakdi und ande­ren Experten, die einen wis­sen­schaft­li­chen Disput for­der­ten und dafür nun einen sehr hohen Preis zahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.