Notstand in New York. Wegen 1.383 Affenpocken

"Bun­des­staat New York erklärt wegen Affen­po­cken den Notstand
Alba­ny (dpa) – Ange­sichts der sich aus­brei­ten­den Affen­po­cken hat die Gou­ver­neu­rin des Bun­des­staa­tes New York den Not­stand aus­ge­ru­fen. «Die­se Maß­nah­me erlaubt es uns, schnel­ler auf den Aus­bruch zu reagie­ren und zusätz­li­che Schrit­te zu unter­neh­men, um mehr New Yor­ker zu imp­fen», sag­te Kathy Hoch­ul in einer am Frei­tag (Orts­zeit) ver­öf­fent­lich­ten Mit­tei­lung. Man müs­se zur Ein­däm­mung des Virus «jedes Werk­zeug nut­zen» und beson­ders Risi­ko­grup­pen so gut wie mög­lich schützen.

Dafür wer­de unter ande­rem die Kon­takt­ver­fol­gung inten­si­viert und mehr Gesund­heits­per­so­nal mobi­li­siert, um Schutz­imp­fun­gen zu ver­ab­rei­chen. Außer­dem wür­den die Test­ka­pa­zi­tä­ten aus­ge­baut. Der Not­stand gilt vor­erst bis zum 28. August. Eben­falls am Frei­tag mel­de­te das Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um des Bun­des­staats 1383 bestä­tig­te Infek­tio­nen mit dem Affen­po­cken­vi­rus, die sich haupt­säch­lich in der Mil­lio­nen­me­tro­po­le New York kon­zen­trie­ren – das ent­spricht etwa einem Vier­tel aller bis­her in den USA regis­trier­ten Fälle…"
kran​ken​kas​sen​.de (30.7.)

13 Antworten auf „Notstand in New York. Wegen 1.383 Affenpocken“

  1. Ange­sichts des gras­sie­ren­den Wahn­sinns (wo bleibt eigent­lich die
    Imp­fung dage­gen ?) und des Ablass­han­dels, der mit die­sem Glau­ben ein­her­geht, geht es wohl mehr um die Pfaffen-Ocken… 😀

  2. Ergän­zen soll­te man wohl, daß der Bun­des­staat New York an die 20 Mil­lio­nen Ein­woh­ner hat..
    Aber läuft doch nach Plan!

  3. Whoe­ver should once play with the sta­te of emer­gen­cy to limit free­dom will find my fri­ends and me on the bar­ri­ca­des in defen­se of demo­cra­cy, and this is meant quite literally."

    "Wer ein­mal mit dem Not­stand spie­len soll­te, um die Frei­heit ein­zu­schrän­ken, wird mei­ne Freun­de und mich auf den Bar­ri­ka­den zur Ver­tei­di­gung der Demo­kra­tie fin­den, und dies ist ganz wört­lich gemeint."

    Wil­ly Brandt

    In den letz­ten Jah­ren wur­de gezielt mit dem Not­stand gespielt um ihn "salon­fä­hig" zu machen. Nicht nur in Deutsch­land, weltweit. 

    Eigent­lich sind Aus­nah­me/­Kriegs­recht- oder Not­stands­re­ge­lun­gen für außer­ge­wöhn­li­che staat­li­che Not­la­gen vor­ge­se­hen. So lebt Frank­reich schon eini­ge Jah­re mit dem Kriegs­recht was für eine Beschleu­ni­gung von Rechts­ver­fah­ren sor­gen soll. Das scheint nie­man­den zu stören. 

    1981 ver­häng­te der pol­ni­sche Gene­ral Jaru­sel­ski nach west­lich gepon­sor­ten "Solidarnosc"-Streiks auf der Lenin Werft in Gdansk das Kriegs­recht und schloß die Gren­zen was für einen ziem­li­chen Auf­schrei im Wes­ten sorg­te und auch das Ende der VR Polen mit einleitete. 

    Schon 2019 wur­de in etli­chen deut­schen Städ­ten der "Kli­ma­not­stand" erklärt. Sicher es ist wich­tig auf die kli­ma­ti­schen Ver­än­de­run­gen zu reagie­ren – aber gleich so? 

    Und erst Coro­na und die Aus­he­be­lun­gen demo­kra­ti­scher Min­dest­stan­dards. Lang­sam gewöh­nen wir uns an das Aus­nah­me­recht das lang­sam zum Nor­ma­len Stan­dard­recht wird. 

    Kommt dazu wirk­lich ein Mili­tä­ri­scher Not­stand dazu ( z.B. durch die unüber­sicht­li­che Situa­ti­on im Osten Euro­pas) sind die Gewö­hungs­ef­fek­te schon so stark das es kaum noch Wider­stand dage­gen gibt. Es ist Nor­ma­li­tät gewor­den unter Aus­nah­me­recht zu leben …

  4. Lesens­wert:

    Wie die Rhe­to­rik gegen Coro­na-Kri­ti­ker zu ver­ste­hen ist, entlarvend:

    "
    Herr Lich@herrlich48
    10h

    Anhand eini­ger Bei­spie­le möch­te ich deut­lich machen, welch elen­des Framing in den letz­ten Jah­ren statt­ge­fun­den hat:
    #Quer­den­ker­S­ind­Ter­ro­ris­ten ist nur eines von vie­len Bei­spie­len Kri­ti­ker in Schub­la­den zu stecken.

    Thread:
    (die auf­ge­führ­ten Zita­te sind leicht zu finden!)"

    https://​nit​ter​.net/​i​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​5​3​5​1​4​2​5​4​0​7​4​1​0​5​858

  5. Im Bun­des­staat New York gibt es ande­re gesund­heit­li­che Probleme
    ‑schwe­re Infek­tio­nen, die nicht Covid oder Affen­po­cken hei­ßen, chro­ni­sche Krank­hei­ten wie Dia­be­tes oder­Al­ko­ho­lis­mus, etc., die zum größ­ten Teil ver­meid­bar wären, die aber jetzt wohl völ­lig vom Radar ver­schwin­den, weil das gesund­heits­po­li­ti­sche Getö­se auf Kos­ten die­ser aus­sor­tier­ten Kran­ken ver­an­stal­tet wird.
    Anmer­kung: krank heißt hier nicht posi­tiv getes­tet son­dern kör­per­lich beein­träch­tigt, leidend.

  6. Auch wenn der Ver­gleich schon über­stra­pa­ziert wur­de, einer noch: 

    „Die­se Maß­nah­me erlaubt es uns, schnel­ler auf den umge­fal­le­nen Reis­sack zu reagie­ren und zusätz­li­che Schrit­te zu unternehmen.“

  7. Poli­ti­ker brau­chen den Pan­de­mie-Zir­kus, um von Pro­ble­men abzu­len­ken, die sie selbst ver­ur­sacht haben, und sol­chen, die sie nicht lösen kön­nen, weil sie sys­tem­im­ma­nent sind. Ist in Deutsch­land nicht anders.

  8. 12.08.2022 | City of New York

    NYSDOH and NYCDOHMH Was­te­wa­ter Moni­to­ring Iden­ti­fies Polio in New York City and Urge Unvac­ci­na­ted New Yor­kers to Get Vac­ci­na­ted Now

    August 12, 2022—The New York Sta­te Depart­ment of Health (NYSDOH) and the New York City Depart­ment of Health and Men­tal Hygie­ne (NYCDOHMH) today updated New Yor­kers on the detec­tion of polio­vi­rus (the virus that cau­ses para­ly­tic polio) in sewa­ge, sug­gest­ing likely local cir­cu­la­ti­on of the virus. Polio can lead to per­ma­nent para­ly­sis of the arms and legs and even death in some cases.

    “For every one case of para­ly­tic polio iden­ti­fied, hundreds more may be unde­tec­ted,” Sta­te Health Com­mis­sio­ner Dr. Mary T. Bas­sett said. “The detec­tion of polio­vi­rus in was­te­wa­ter samples in New York City is alar­ming, but not sur­pri­sing. Alre­a­dy, the Sta­te Health Depart­ment – working with local and fede­ral part­ners – is respon­ding urgen­tly, con­ti­nuing case inves­ti­ga­ti­on and aggres­si­ve­ly asses­sing spread. The best way to keep adults and child­ren polio-free is through safe and effec­ti­ve immu­niza­ti­on – New Yor­kers’ grea­test pro­tec­tion against the worst out­co­mes of polio, inclu­ding per­ma­nent para­ly­sis and even death.”

    “The risk to New Yor­kers is real but the defen­se is so simp­le – get vac­ci­na­ted against polio,” said Health Com­mis­sio­ner Dr. Ashwin Vasan. (…) 

    https://​www1​.nyc​.gov/​s​i​t​e​/​d​o​h​/​a​b​o​u​t​/​p​r​e​s​s​/​p​r​2​0​2​2​/​n​y​s​d​o​h​-​a​n​d​-​n​y​c​d​o​h​m​-​w​a​s​t​e​w​a​t​e​r​-​m​o​n​i​t​o​r​i​n​g​-​f​i​n​d​s​-​p​o​l​i​o​-​u​r​g​e​-​t​o​-​g​e​t​-​v​a​c​c​i​n​a​t​e​d​.​p​age

    12.08.2022 | The New York Times 

    Polio Has Been Detec­ted in New York City Was­te­wa­ter, Offi­ci­als Say

    Polio has been detec­ted in New York City was­te­wa­ter, sug­gest­ing that the virus that cau­ses the dise­a­se is pro­ba­b­ly cir­cu­la­ting in the city, (…) 

    The spread of the virus poses a risk to unvac­ci­na­ted peo­p­le, but a three-dose cour­se of the vac­ci­ne pro­vi­des at least 99 per­cent protection. (…) 

    https://​www​.nyti​mes​.com/​2​0​2​2​/​0​8​/​1​2​/​n​y​r​e​g​i​o​n​/​p​o​l​i​o​-​n​y​c​-​s​e​w​a​g​e​.​h​tml

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.