Nun lösen "Ungeimpfte" schon ein Verkehrschaos aus!

Zu der bekannt­lich klei­nen Handvoll Uneinsichtiger, die ihre KollegInnen in Todesgefahr brin­gen, ist am 23.11. auf waz-online.de (Bezahlschranke) zu lesen:

22 Antworten auf „Nun lösen "Ungeimpfte" schon ein Verkehrschaos aus!“

  1. Da wer­den "die Zahlen" ja explo­die­ren. Dann wird ein neu­er "lock­down" ver­hängt etcpp.

    Viel bes­ser gefällt mir, was ich soeben aus dem Kraftwerk "Schwarze Pumpe" ver­nahm: Diejenigen, die die Schlacke aus dem Kessel klop­pen, wur­den angeb­lich durch ein mas­si­ves Polizeiaufgebot an der Betretung des Arbeitsplatzes gehin­dert. Angeblich will sich kei­ner tes­ten las­sen, nur eine Minderheit sei "geimpft".

    Wenn das stimmt, wird es da bald dunkel…

  2. Dies fin­de ich eine gute Idee, das Chaos im bereits "corona"-erschütterten Staate noch zu ver­grö­ßern. Ein Sit-In an einem Ömpf-Zentrum.
    Die Regierungen wer­den sich fröh­lich wei­ter in ihre Taschen lügen.
    Ein Beispiel, dass für die cdu Berlin die "Corona"-Stuss-Verordnungen nicht gel­ten, siehe
    https://plus.tagesspiegel.de/berlin/einer-von-uns-berlins-ehemaliger-burgermeister-eberhard-diepgen-zum-80-geburtstag-gewurdigt-304312.html

  3. Ich gebe dem 3G-am-Arbeitsplatz-Wahnsinn maxi­mal 2 Wochen, dann wird es wie­der auf­ge­ho­ben. Was man so hört, wird in gro­ßen Firmen erst gar nicht kon­trol­liert. Man lässt es auf Bußgelder ankom­men. Und der Krankenstand bei Ungeimpften wird sich sicher­lich mas­siv erhöhen.

    1. Denke und hof­fe ich auch. Man erin­ne­re sich an die "Osterruhe" und wie schnell das gekippt wur­de. Meine Vermutung ist immer noch, dass irgend­je­man­den auf­ge­fal­len ist, dass der Gründonnerstag der 1. April war, also Auszahltag bei Hartzern. Die hät­ten dann bis Dienstag nach Ostern müs­sen, bis sie wie­der hät­ten ein­kau­fen kön­nen und am Mittwoch vor Ostern ging ja nicht, weil Hartzer oft genug kein Geld mehr am Monatsende haben. Es wäre zwei­fel­haft gewe­sen, ob man am Karsamstag über­haupt hät­te Geld abhe­ben kön­nen. Die Banken hät­ten argu­men­tiert, dass an Feiertagen und Wochenenden kei­ne Buchung vor­ge­nom­men würden.

      Die Regierung hat­te Angst vor knur­ren­den Mägen der Millionen Hartzer.

  4. Ab mor­gen: Schlechtwetterfront wegen Ungeimpfter im Anmarsch.

    Wer mit einem Experten dazu dis­ku­tie­ren will, der Herr Wendler – nein, nicht der Schwurbler in den USA – wäre dazu ger­ne bereit. Jedenfalls hat­te er mei­ne direk­te und eher nega­ti­ve email-Antwort zu sei­ner Hetzrede dahin­ge­hend beantwortet.

    Hier der Austausch (Betreff: „Billig“):

    „ Sehr geehr­ter Herr xxxx,

    dan­ke für Ihre kri­ti­sche Mail. Gern wür­de ich auf Ihre Argumente ein­ge­hen – aber ich sehe nur Beleidigungen. Schade.

    Alles Gute!
    Achim Wendler

    Dr. Joachim Wendler
    Leiter Redaktion Landespolitik
    Bayerischer Rundfunk
    Floriansmühlstr. 60
    80939 München

    Am 23.11.2021 um 21:33 schrieb xxxx:

    Werter Herr Wendler,

    wie fühlt es sich an, so eine Hassrede bar jeg­li­cher Evidenz rauszuhauen?
    Sind sie kor­rum­piert, nur ein Opportunist oder haben sie tat­säch­lich nicht ver­stan­den, was gera­de wirk­lich passiert?

    Für Leute wie sie, muss sich ein Mensch mit gesun­dem Menschenverstand und ech­ten Werten ein­fach nur fremdschämen.

    Bitte holen sie sich den nächs­ten Schuss und las­sen sie uns ein­fach in Ruhe.

    Hochachtungsvoll
    xxxx.“

    Kontaktdaten des Gutmenschen im Post von GP:
    https://t.me/pankalla/6337

      1. @aa: ja, war jetzt knapp und mit Emotionen for­mu­liert. Aber selbst wenn ich mus­ter­gül­tig argu­men­tiert hät­te – ich war ein­fach zu müde – hät­te der nicht anders geant­wor­tet. Dieser Volksverhetzer erdreis­tet sich wider bes­se­ren Wissens die „Ungeimpften“ zu dif­fa­mie­ren. Wider bes­se­ren Wissen = vor­sätz­lich! Die ech­ten Fakten hät­te der sicher nicht akzeptiert.
        Solche Subjekte brau­chen genau sol­che Ansprache, die Wattebäuschchen neh­me ich ger­ne bei ande­rer Gelegenheit.
        ich fän­de es schön, wenn jeder Blog-Leser das sicher bekann­te Statement des Hr. Wendler noch mal ansieht und dann den Herrn anschreibt. Ich tip­pe mal, dass weni­ge zustim­men und applau­die­ren werden.
        Solche Hetzer, er hat ja bei der ARD gute Gesellschaft (Becker, Frühauf, Restle, …) wer­den von denen die sie beschimp­fen zwangsfinanziert.

    1. @You Must take…
      … der Herr Wendler – nein, nicht der Schwurbler in den USA…

      War "Schwurbler" jetzt iro­nisch gemeint, oder über­nah­men Sie das durch die Medien ver­brei­te­te Framing?

      Hier zur An- und Einsicht die Kanäle des Musikers Michael Wendler, der­zeit in den USA lebend:

      https://t.me/s/MICHAELWENDLEROFFICIAL

      und mit Blick aufs inter­na­tio­na­le Geschehen:

      https://t.me/s/wendlermediausa

      Insgesamt prä­sen­tiert M. Wendler, wenn Sie so wol­len, eben­so belieb­te "Schwurbeleien" wie hier, auf­ge­peppt mit Überlebenstipps für "Prepper" (Wasser, Strom, Ernährung,…)

      1. @apropos Schwurbelei: es war tat­säch­lich iro­nisch gemeint, ohne Kennzeichnung (ver­ges­se ich zu oft). Den „ande­ren“ Wendler kann­te ich vor­her nur aus nicht-über­seh­ba­ren Web-„Nachrichten“ zu sei­nem Beziehungsstatus. Ich hat­te also kei­ne all­zu gute Meinung von ihm. Seit dem C‑Wahnsinn fin­de ich ihn gut 🙂
        Scheint Eier zu haben (ja, auch die Rücklagen, die Eier mög­lich machen).

  5. Ich muss den Irren in der Politik mal gra­tu­lie­ren: 3G-Angriff über Nacht war heu­te mor­gen ein vol­ler Erfolg. Bei uns ist die Firma zur Hälfte leer, obwohl dies nor­ma­ler­wei­se die hei­ße Phase des Jahres ist.

    Unter einem Teil der Kollegen brei­ten sich erns­te Bauchschmerzen aus. Das liegt nicht etwa an einer Mitgliedschaft in einer offen­bar ver­fas­sungs­feind­li­chen Partei, die immer wie­der von sich aus Bachschmerzen ver­kün­det, son­dern an der Entwicklung unse­res Landes und dem Rest der Welt in Richtung Globalisierung der Diktatur.

    Ich for­de­re die Inhaftierung und Auslieferung von
    Bill Gates,
    damit der sich vor natio­na­len Gerichten und dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag für sei­ne Rolle in der "Pandemie" ver­ant­wor­ten kann.

  6. Gilt man nicht erst 2 Wochen nach der zwei­ten Biowaffen-Dosis als bewaffnet?
    Der Artikel "hinkt" etwas – was jedoch mitt­ler­wei­le Standard bei den Alt-Medien ist.…

  7. Hier der bri­ti­sche Komiker Brand Russell in einer klei­nen Show, in der er die Einlassungen der Angestellten eines "Labors", das die "Wirksamkeit" des Pfizer-"Impfstoffs" – für Pfizer! – unter­su­chen soll­te. Die Dame – namens Brook Jackson – wur­de dann gekün­digt, nach­dem sie über die unhalt­ba­ren Zustände die­ses "Labors" an das British Medical Journal (BMJ) und auch die FDA berich­tet hatte.

    Sehenswert und lustig:

    https://www.youtube.com/watch?v=g‑pqpauJ90Y

    Hier zu den Vorgängen ein Artikel der Berliner Zeitung vom 3. November 2021:

    https://www.berliner-zeitung.de/news/biontech-pfizer-bericht-ueber-schlampereien-bei-zulassungsstudie-fuer-impfstoff-li.192834

  8. Aus Österreich kennt man ja auch schon die­se Taktik: Lange Schlange vor der Teststation, den Wartenden wird gesagt, man hät­te gar nicht genü­gend Tests da – Warum nicht gleich zur Impfstation gegen­über? Die Presse zeigt die Wartenden dann als "Ansturm auf die Impfstation".…

  9. Na, so eine Überraschung. Dienstag erfah­ren die Mitarbeiter, dass sie Mittwoch zur Frühschicht einen Test mit Zertifikat benö­ti­gen und die kos­ten­los in der Firma ver­teil­ten Selbsttests nicht gel­ten. Wartezeit gilt nicht als Arbeitszeit, Zuspätkommen als unent­schul­dig­tes Fehlen. Also reiht sich der pflicht­be­wuss­te Mensch zwangs­wei­se in die Schlange ein. Das Käseblatt ver­kauft es als Mega-Story…

  10. Damit Sohn nicht im Regionalzug nie­mand anste­cken kann, fah­re ich nun täg­lich hin und her…
    er ist um die Uhrzeit immer der ein­zi­ge Passagier!
    naja so spart er 4 Euro für 6km Fahrt…und zug­füh­rer kann kom­plett sinn­frei sei­nen Job machen.
    Wundere sich nie­mand wenn D wie­der mal die "Klimaziele" verfehlt.

    1. @ak: Klimagedöhns und Datenschutz [DSGVO] sind Subordinaten von C‑19. Datenschutz wohl für immer, Klima-Märchen wer­den uns bald auch weh tun sol­len – wenn wir es zulassen.
      Ich selbst habe kein schlech­tes Gewissen, wenn mein rela­tiv sau­be­rer EUR5 Diesel ein biss­chen Stickoxide raus­haut. Den EA189 hat mir der Verbrecherladen in WOB wie­der zurück­ge­kauft. Ja und dann lau­fe ich im Jahr mehr km als man­cher mit dem Pkw fährt.

      P.S.: bei „ak“ fällt mir eine nicht druck­rei­fe Assoziation ein, ich lie­ge hof­fent­lich falsch… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.