Nur innovativ werden wir die Sommerwelle bändigen

Millionen von "Impfstoffen" wer­den inef­fek­tiv ver­nich­tet, wäh­rend uralte Masken auf zahl­lo­sen Gesichtern sit­zen. Das erfor­dert in Zeiten von Rohstoffknappheit und Lieferengpässen fri­sche und unver­brauch­te Ideen.

»Janosch Dahmen: Impfstoff-Entsorgung für Energiewende nutzen
Der gesund­heits­po­li­ti­sche Sprecher der Grünen for­dert Ärzt::innen zu einem nach­hal­ti­ge­ren Umgang mit abge­lau­fe­nen Impfstoffen auf. Zu oft wür­de die vor­ge­schrie­be­ne "ther­mi­sche Behandlung, z.B. durch die Entsorgung im Hausmüll (graue Tonne)" von den Praxen nicht ein­ge­hal­ten. "Damit wer­den den Müllverbrennungsanlagen im Angesicht des völ­ker­rechts­wid­ri­gen Angriffskriegs Putins auf die Ukraine und der damit aus­ge­lös­ten Energieknappheit wich­ti­ge Ressourcen ent­zo­gen", erklär­te Dahmen. Er for­der­te die umge­hen­de Aufstellung einer "Taskforce Impfmüll".«
pharma-heute.de (14.7.)

»Neue Verordnung: Aus FFP‑2 wird FFP‑3 bis 5

Am Rande sei­nes Besuchs bei der mit mitt­le­ren Symptomen erkrank­ten Außenministerin Baerbock erklär­te Prof. Karl Lauterbach die am 15.7. in Kraft tre­ten­de neue "Verordnung zur Optimierung des Bevölkerungsschutzes durch ver­pflich­ten­des Tragen hoch­wer­ti­ger Mund-Nasen-Bedeckung zur Vermeidung noch höhe­rer Inzidenzen (VOptMNS)".

Demnach wird die Güteklasse von FFP-Masken an den Impfstatus gekop­pelt. Für dop­pelt immu­ni­sier­te Menschen gilt dem­nach wei­ter­hin die FFP-2-Pflicht. Geboosterte müs­sen die neu­ar­ti­gen FFP-3-Masken ver­wen­den. In Vorbereitung sind FFP-4- und FFP-5-Masken für die zwei­te Auffrischung bzw. die fünf­te Impfung. "Das System ist ein­fach zu mer­ken", beton­te Lauterbach. "Einfach die Zahl der Spritzen an FFP anhän­gen. So weiß die Bevölkerung jeder­zeit, wie sie sich effek­tiv gegen dro­hen­de neue Wellen schüt­zen kann."«
bundestag.de (14.7.)

Stimmt gar nicht? Stimmt!

Update: Weil ich mich immer wie­der erschre­cke, was für glaub­wür­dig gehal­ten wird: NEIN, DAS SIND FAKE-MELDUNGEN!

9 Antworten auf „Nur innovativ werden wir die Sommerwelle bändigen“

  1. Da ich eine Kurzreise pla­ne (die die­ses Mal auch hof­fent­lich statt­fin­det), habe ich mir doch noch ein­mal ein 9 Euro-Ticket gekauft und bin schon wie­der der Versuchung erle­gen, aus Erschöpfung statt zu Fuß zu gehen, mit dem Bus zu fah­ren. Hier ist immer noch FFP2-Pflicht. Nur mit OP-Maske trau­te ich mich nicht, habe aber direkt nach dem Busfahrer die FFP2-Maske unter die Nase gezo­gen, damit ich über­haupt atmen konn­te. Im Bus waren nur kor­rekt Maskierte, die wie die Soldaten dasa­ßen. Ich bin eini­ge Stationen gefah­ren. Gesagt hat nie­mand was. Ein ara­bi­scher jun­ger Mann hat sich etwas beein­druckt gezeigt und sich nach mei­nem Anblick sei­ne Maske vom Gesicht genom­men und aus sei­ner Wasserflasche getrun­ken. Danach hat er aber wie­der brav die Maske aufgesetzt.

    Es fühlt sich so schreck­lich und ernied­ri­gend an, mas­kiert im Bus zu fah­ren. Dabei die gan­zen Hörigen zu sehen, macht mich trau­rig und wütend zugleich. Das Busfahren mit Maske wird eine Ausnahme blei­ben, denn heu­te habe ich wie­der gemerkt, wie schlecht ich mich danach füh­le. Einfach nicht mehr als Mensch. 

    In der Bibliothek (in der end­lich die Maskenpflicht weg­ge­fal­len ist) sitzt immer noch z. B. mas­kier­tes Personal hin­ter Glaswänden. Ich emp­fin­de so einen Widerwillen, die­se Personen noch zu regis­trie­ren. Heute sprach mich eine Dame des Personals an und grüß­te mich. Nur mit Widerwillen konn­te ich zurück­grü­ßen. Nächstes Mal wür­de ich ger­ne sagen, dass ich Abscheu emp­fin­de, ein mas­kier­tes Gesicht zu grü­ßen. Nur wer­de ich mich das nicht trauen.
    Maskierte nicht zurück­grü­ßen ist auch wie­der frech, dann heißt es, dass die Unmaskierten sich nicht beneh­men. Ich möch­te aber nicht mehr mit die­sen Maskenzombies agie­ren, weil es jedes Mal belas­tend für mich ist, wenn ich sehe, wie sich Menschen selbst versklaven.
    Findet es jemand okay, wenn man als Unmaskierter Maskierte igno­riert und nicht zurück­grüßt, wenn es einem durch den Anblick von Maskierten sehr schlecht geht? Die Maskenträger fun­gie­ren bei mir fast schon als Trigger. 🙁 Immer wie­der wer­de ich dar­an erin­nert, wie böse ich auf den Demos ange­brüllt wur­de und wie ent­wür­di­gend die­ser Staat mit mir umge­gan­gen ist und umgeht.
    Die oder der ein­zel­ne Maskierte kann dafür mög­li­cher­wei­se gar nichts, mög­li­cher­wei­se trägt er aber auch Schuld dar­an. Eigentlich will ich nicht "Auge um Auge, Zahn um Zahn" vor­ge­hen und soll­te nett zu den Maskierten sein, aber es wür­de mir psy­chisch bes­ser gehen, wenn ich die Maskierten igno­rie­ren wür­de. Beim Einkaufen ver­su­che ich das, in der Stadt auch. Selbst beim Sprechen mit Personal in Läden fällt mir manch­mal gar nicht mehr auf, dass die­se mas­kiert sind (was ich abso­lut erschre­ckend fin­de, dass ich das nicht mehr wahr­neh­me). Wenn mich aber gezielt jemand Maskiertes grüßt, von dem ich nichts wei­ter möch­te, emp­fin­de ich sehr viel Abscheu und möch­te am liebs­ten nicht zurückgrüßen. 🙁

    Wie wür­det ihr mit der Situation umge­hen? Kann man zu einer mas­kier­ten Bibliothekarin in der Bibliothek sagen, dass man sie nicht mehr grü­ßen möch­te, weil der mas­kier­te Anblick für einen selbst zu schreck­lich ist? Muss ich mich über­haupt rechtfertigen?
    Könnte man auch ant­wor­ten "scha­de, dass Sie sich hin­ter Ihrer Maske ver­ste­cken!" und nichts wei­ter dazu sagen? Das wäre nicht frech und man könn­te auf ele­gan­te Weise das Zurückgrüßen umge­hen und sei­ne Meinung ausdrücken.

  2. Wir brau­chen drin­gend den Impfstoff gegen die Hitze, und gegen Putin. Wo blei­ben die? Wer ver­zö­gert da fahr­läs­sig die Zulassung? Kommt dann wahr­schein­lich im Herbst, und da brau­chen wir doch den Impfstoff gegen Kälte! Mann, in die­ser gehirn­ver­ne­bel­ten Welt klappt auch gar nix, kann evtl. der Scheuer Andi als erfah­re­ner Projektmanager übernehmen?

  3. Ich ver­su­che das zu ver­ste­hen: Man ver­brennt Glasampulle mit Flüssigkeit und gewinnt dadurch Energie?
    Und das "im Angesicht des völ­ker­rechts­wid­ri­gen Angriffskriegs Putins auf die Ukraine"?
    Ich hab's versucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.