ÖSTERREICH deckte Skandal auf: Punsch wird auch an Ungeimpfte ausgeschenkt.

Unter dem Titel "KEINE MASKEN, KEIN ABSTAND, VIEL PUNSCH – 
Skandal um Christkindlmarkt" ist am 17.12. auf oe24​.at offen­bar Ungeheuerliches zu erfahren:

»Wien. Seit fast einer Woche haben Christkindlmärkte nach drei Wochen Zwangspause wie­der geöff­net. Wien befin­det sich als ein­zi­ges Bundesland noch im ver­län­ger­ten Lockdown. Das heißt: Die Gastro ist noch geschlos­sen, für Umgeimpfte herrscht Hausarrest. Theoretisch, denn: Christkindlmärkte schei­nen offen­sicht­lich zum Party-Hotspot der Ungeimpften zu mutieren.

Nicht nur Geimpfte und Genesene, auch Ungeimpfte Punsch-Fans tum­meln sich auf Ad­ventmärkten. ÖSTERREICH-Redakteurin Andrea Lautmann war am Mittwochabend auf drei Wiener Märkten unter­wegs: Auf dem Art Advent am Karlsplatz, am Stephansplatz und auf dem größ­ten am Rathausplatz.

Ungeimpfte tummeln sich am Art Advent Markt 

Test. Beim Lokalaugenschein fiel auf: Ungeimpfte haben einen Weg gefun­den, die gel­ten­den 2G-Regeln zu umge­hen. Am Art Advent (Karlsplatz) tum­mel­ten sich Hunderte gegen 20 Uhr dicht gedrängt ohne Maske um Punsch und Langos mit Blick auf die Karlskirche zu genie­ßen. Laut Bundes­ministerium für Gesundheit dür­fen sich jedoch nicht mehr als 300 Personen auf einem Christkindlmarkt auf­hal­ten. Am Art Advent waren es weit mehr.

Und: Nicht nur Geimpfte und Genesene waren anwe­send. Am Markt erhal­ten Besucher nach frei­wil­li­ger 2G-Kontrolle Bänder, die berech­ti­gen, Punsch to go zu kau­fen und zu kon­su­mie­ren. Jedoch neh­men es die Kontrollore nicht so genau: Auch ohne Band gelangt man aufs Gelände und bekommt sogar Getränke.

Skandal. ÖSTERREICH sprach mit eini­gen Gästen. Zwei davon sind unge­impft: „Unsere geimpf­te Freundin holt eh Punsch für uns, wir war­ten ein­fach hier.“

Vorbild. Wechsel zum Christkindlmarkt am Rathausplatz. Hier herrsch­te – im Vergleich – Leere! Das Ge­lände am Rathausplatz ist umzäunt und abge­sperrt. Nur Geimpfte oder Genesene ­haben Zutritt. Jeder Besucher wird auf 2G kon­trol­liert. Ungeimpfte unerwünscht!

Statement. Ein Sprecher vom Marktamt, wel­ches Christkindlmärkte bewil­ligt, ver­riet: „Corona-Bestimmungen wer­den von der Polizei kon­trol­liert und nicht vom Marktamt.“ Ein Polizeisprecher teil­te mit: „Kontrollen fin­den mit der Gruppe Sofortmaßnahmen statt.“ «

13 Antworten auf „ÖSTERREICH deckte Skandal auf: Punsch wird auch an Ungeimpfte ausgeschenkt.“

  1. Für die ideo­lo­gisch kor­rek­ten Corona-Jünger gilt: Sauft nicht mit Ungeimpften. 

    Die Glühwein- bzw. Punschstände soll­ten ruhig krea­tiv wer­den, um ihrem hof­fent­lich vor­han­de­nen Protest Ausdruck zu ver­lei­hen. Die Bezeichnungen könn­ten lau­ten: mRNA-Brühe, Vektorstoff, Genexperiment etc. Die Stände soll­ten bevor­zugt aus Protestgründen "Impfzentrum" genannt wer­den. Ob bei die­sen Bezeichnungen das Regime ein­schrei­ten wird und das Infektionsschutzgesetz ent­spre­chend anpasst? Vielleicht nennt man ein lecke­res Getränk auch Kalle oder Gesundheitsminister's Choice.

  2. Der nächs­te Skandal, für mich hin­ge­gen ein Weihnachtsgeschenk: "Mit Videobotschaft: Identitären-Chef Sellner nahm an Lichtermeer teil"
    https://​www​.kro​ne​.at/​2​5​8​5​355

    Weiß nicht, ob Deutsche die Dimension die­ser "Geste" ver­ste­hen. Das Lichtermeer war als Gegenveranstaltung zu den Demos gedacht und jetzt kommt aus­ge­rech­net Martin Sellner dort­hin – wel­che Ironie 😀

    Das habe ich gleich auf allen nur erdenk­li­chen FB-Seiten, einschl. der des Bundespräsi, der der Ärztekammer usw. geteilt.

    😎
    Der Ösi

  3. Haste echt viel punsch im Rachen,
    hat das/der Virus nichts zum lachen.

    drum hat der/die/das BM Dr. med. Karl Wilhelm Lauterbach,
    Husten Schnupfen jahr­ein jahr­aus gar nur noch schwach.

    Und auch Frau von der Liane frägt wieso/weshalb/warum
    wasch ich mir die Finger sprö­de und krumm

    Frau Tilly kommt fragt wer/wie/was
    badet sich die Hände (nicht im Palm-O-Leaf) in pun­sches Fass?

    Kommt Oskar und sagt ganz mondän,
    ein jeder/jedes Virus weiss seit dem Hohlozähn

    der Weihnachtspunsch es stets vergräm(t)
    und die letz­te Zeile, Sprich!,
    die reimt sich nicht, die reimt sich nicht!

    Frohe Weihnachten! 😉

  4. Wie vor­sich­tig die Menschen wären, wenn ech­te gesund­heit­li­che Gefahr droh­te, des­sen bin ich sicher. So ist hier alles nur eine Show einer macht­grei­fen­den Gesundheitsregierung, die seit zwei Jahren mit ihren "Maßnahmen" kom­plett schei­tert. Die Gefahr liegt immer nur in der Zukunft, aber da ganz sicher. Denkste, denks­te, Schluss der Vorstellung. Das Spiel ist aus, Ihr unmensch­li­chen Finanzmacht-Menschen, von Söder bis Scholz und ihren Helfershelfern, Landräten, BürgermeisterInnen, Gesundheitsämtern, Firmen, Krankenhäusern und Ärztelobby.

  5. Da gehen sie dahin, die Pläne vom Impf-Druck und der Segregation. Der Punsch war schuld. Was ist schon ein Virus, gegen einen gemein­sam geschlüf­ten Glühwein.

  6. Ich fra­ge mich, ob die­se "Investigativ"Journalisten sich da nicht ein biss­chen blöd vorkommen.
    Als nächs­tes, auch unge­impf­te Kinder spie­len im Sandkasten.

  7. Für die Frau Langmann könn­te ich mir eine sehr schö­ne Anschlussverwendung als Hundekotbeutelkontrolleurin vorstellen. 

    Da dürf­te sie sogar selbst­tä­tig kos­ten­pflich­ti­ge amt­li­che Verwarnungen ausstellen.

    Und wie­der hät­te eine Spezialbegabung ihre Erfüllung gefun­den. Schöner Gedanke, irgendwie.

  8. Man was für ein Skandal , wenn ihr kei­ne Symptome habt, galt man vor dem Krieg als gesund, uner­hört ich weiß, Leute lacht, liebt und fei­ert das Leben damit leis­tet ihr mehr Widerstand als auf jeder Demo.
    Hab ich mal gelesen.….…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.